Aufrufe
vor 11 Monaten

WZ 18.09.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • Ausbildung
  • Auszubildenden
  • Stadt
  • Giengen
  • Sontheim
  • Informationen
  • Brenzpark
  • Familie

SamStag, 18. September

SamStag, 18. September 2021 8 Playground HdH 07321-924310 Infoband 07321-9245018 täglich ab 11 bis 22 Uhr www.playground-hdh.com ladys.de Kulturschiene Saisoneröffnung Di., 21.09. mit Kabarett-Sensation BlöZinger Fotos: Daniela Staengle Über die Trends, Farben und Schnitte der neuen Herbstmode konnten sich Passanten am vergangenen Wochenende bei der Indoor-Outdoor Modeschau des Modehauses Reinhard in der Heidenheimer Hauptstraße informieren. ... live dabei! BlöZinger Foto: Otto Reiter Heidenheim. Die Spielzeit 2021/22 des Kulturschiene in Heidenheim beginnt mit einem Kabarett-Highlight: Das Programm „Bis morgen“ bringt die Lachmuskeln wieder in Fahrt, der Lokschuppen wird zur Kleinkunst-Hochburg, und das Heidenheimer Publikum darf sich freuen auf einen unbeschwerten Saison- start mit allen nötigen Maßnahmen, damit sich alle sicher fühlen können. Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“ sind die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich. Die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2019 widmen sich einem außergewöhnlichen Thema: dem Tod. Doch wer BlöZinger kennt, weiß, dass es dabei ganz und gar nicht todernst zugehen muss … „Der Tod lächelt uns alle an. Das einzige, was man machen kann, ist zurücklächeln.“ Das stammt von Mark Aurel, gilt aber sicher nicht für Franz: Der mürrische Alte hat genug vom Leben, der Welt und vor allem von den Menschen. Aber: Der Tod kommt nicht zu Potte. Er besucht Franz jeden Tag, sie spielen Schach und Scrabble und unterhalten sich über Gott und die Welt. Nur mitnehmen will der offensichtlich unerfahrene Sensenmann den Franz nicht, anders als etwa den berühmten „Brandner Kaspar“. Eine komplexe, fantasievolle und originelle Welt voll Humor, Melancholie und österreichischem „Schmäh“. Es gelten die derzeit üblichen 3G-Regeln mit gültigem Nachweis. Der Lokschuppen ist mit Abständen bestuhlt, eine medizinische Maske muss während der Veranstaltung getragen werden. Infos kompakt: Kulturschiene im Lokschuppen Heidenheim: Robert Blöchl und Roland Penzinger alias BlöZinger mit dem Kabarett-Programm „Bis morgen“. Dienstag, 21. September 2021, 20 Uhr, Lokschuppen, Kanalstr. 17, 89522 Heidenheim, Normalpreis 19 Euro, Schüler/Student/ Bufdi/FSJ 9,50 Euro, Infotelefon: 07321 327 7777, https://heidenheim. eventim-inhouse.de/webshop/ webticket/seatmap?eventId=1573&el=true pm/Stadt Hdh Am 3. Oktober Fahrzeug Geschichte live erleben! Indian Summer Classic am Sonntag, 3. Oktober Oldtimer aus dem ganzen Landkreis im Brenzpark Singen macht Laune! Heidenheim. Autos, Motorräder, Lastwagen und landwirtschaftliche Fahrzeuge, die vor Jahrzehnten noch das Straßenbild prägten, gelten heute als Oldtimer - Schmuckstücke für Sammler und Oldtimerfreunde. Am Sonntag, 3. Oktober, schmücken solche Oldtimer den Brenzpark in Heidenheim bei den ersten Indian-Summer-Classic (ISC), veranstaltet von der Brenzpark BgA. „Der Indian-Summer-Classic im Brenzpark bietet Oldtimerliebhabern und Familien eine willkommene Gelegenheit, den Blick auf faszinierende Technik zu werfen und die Entwicklung im Fahrzeugbau der vergangenen Jahrzehnte an einem Nachmittag erleben zu können“, sagt Oberbürgermeister Michael Salomo, zugleich Schirmherr des ISC. Besucher können in einem gesonderten Bereich des Brenzparks die Fahrzeuge bestaunen. Offizieller Beginn ist um 9 Uhr mit Begrüßung und Streckenvorstellung der Rundfahrt, die um 10 Uhr mit den teilnehmenden Oldtimern startet. Die Oldtimer-Fahrer teilen sich dabei in zwei Gruppen und fahren gegenläufig auf einem Rundkurs vom Brenzpark nach Schnaitheim, Königsbronn, Zang, Steinheim, Söhnstetten, vorbei an Gerstetten, Sontheim, Steinheim und über den Mittelrain zurück zum Brenzpark. Auf diese Weise können die Oldtimer auch außerhalb des Brenzparks entlang der Strecke in voller Fahrt erlebt werden. Die Rückkehr ist für 13 Uhr geplant, anschließend findet die Fahrzeugpräsentation statt, um 16 Uhr ist die Fahrzeugprämierung. Besuchern und Teilnehmern des ISC werden im Brenzpark Speisen und Getränke angeboten. Auch die Boxengasse steht bereit, in dem 30 Anbieter Accessoires und Produkte rund um die Oldtimerei anbieten. Es gibt ein Besucher-Gewinnspiel mit sehr attraktiven Preisen (z.B. ein kostenloses Wochenende mit einem Sport- oder einem Familienwagen) und weitere Aktionen. Wer den ISC besuchen möchte, muss einen 3-G-Nachweis erbringen. Der Zugang zum Brenzpark erfolgt über die drei Eingänge des Brenzparks. Wer keine Dauerkarte besitzt, entrichtet dort den Eintrittspreis von einem Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre sind frei). Um auf das abgesonderte Indian-Summer-Classic Areal zu gelangen, steht jeweils ein Eingang am Brückensteg am kleinen Festplatz und einer unter der Seewiesenbrücke bereit, wo ein weiterer Euro Eintritt entrichten werden muss. pm/Stadt Heidenheim ... komm und sing mit in Mergelstetten! Immer mittwochs im Rathaussaal ab 19:30 Uhr. Der Chor happy voices lädt Dich ein. Komm und mach mit! Foto: Stadt Heidenheim Infos unter www.liederkranz-mergelstetten.de oder Tel. 07321/51658

SamStag, 18. September 2021 9 Bergbad Giengen Bergbad bis 19. September, Hallenbad ab 8. Oktober Vereinssport startet schrittweise ab 20. September Giengen. Die sonnigen Wetteraussichten machen es möglich: Die Freibadsaison in Giengen wird wie angekündigt bis Sonntag, 19. September, verlängert! Auch wenn’s dieses Jahr ab und zu mächtig geschüttet hat: Die Giengener waren da und haben sich einen schönen Sommer im Bergbad gemacht“, so Bergbadleiter Matthias Banzhaf. „Nach und nach konnten wir ja auch die Regeln lockern. Danke an alle, die sich haben impfen lassen und so dazu beigetragen haben! Im Mai starten wir wieder und freuen uns auf einen unbeschwerten Bergbadsommer 2022.“ Bald steht nun wieder das Baden im Hallenbad in der Walter-Schmid-Halle auf dem Programm. Unter Corona-Vorbehalt wird das Bad wie geplant öffnen. „Wie es aussieht, können wir das Schul- und Sportschwimmen durchführen“, erklärte OB Foto: Stadt Giengen Dieter Henle. „Auch der öffentliche Badebetrieb ist gewährleistet.“ Laut Plan startet der Vereinssport im Hallenbad schrittweise ab 20. September, am 4. Oktober steht das Bad erstmals für die Schulkinder zum Schwimmunterricht bereit. Ab 8. Oktober ist das Hallenbad dann wieder zu den bekannten Zeiten geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben auch in dieser Saison unverändert. Tickets gibt es vor Ort, Zehnerkarten bleiben gültig. Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen und möglichen Einschränkungen finden Sie unter https://www.giengen.de/de/Freizeit-Tourismus/Freizeit-Sport/Hallenbad. Ihre Fragen beantwortetdas Team des Gebäudemanagements gerne unter 07322/952-2450 (Verwaltung) oder 07322/952-5860 (Hallenbad). pm/Stadt Giengen Kunst & Handwerk im Brenzpark Heidenheim am 25./26. Sept. – Leider erneut mit behördlichen Auflagen – Das wunderschöne Gelände am Brenzpark Heidenheim lädt auch in diesem Jahr erneut zu einem Besuch des Kunsthandwerkermarktes ein. Rund 70 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren traditionelle und moderne Handwerkskunst vom Feinsten. Viele Aussteller kommen aus der Region, aber auch die Schweiz, Ungarn und Frankreich sind vertreten. In dieser für Kunsthandwerker schweren Zeit freuen sich alle Teilnehmer über zahlreiche Besucher und bedanken sich herzlichst für Ihr Kommen und Ihre Unterstützung. Dass der Markt durchgeführt werden kann ist in diesen außergewöhnlichen Zeiten nicht selbstverständlich. Man muss bedenken: für die meisten Teilnehmer ist der Verkauf auf den Märkten ihre hauptsächliche oder auch einzige Einnahmequelle. Entscheidend ist nun, dass der traditionelle und beliebte Kunsthandwerkermarkt stattfinden kann. Der Markt hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Ein gutes Zeichen ist, wenn sich die Aussteller immer wieder anmelden. Dazu muss man sagen: es gibt keine Händler, alle Teilnehmer sind Handwerker und Künstler, die ihre Arbeiten in ihren Werkstätten selbst herstellen. Es gibt keine Billigimporte aus Fernost oder anderen Regionen der Welt. Dies ist auch DAS wichtige Merkmal unserer Märkte und dies wird auch von den Besuchern gewünscht und „belohnt“: der direkte Kontakt, die Originalität, die professionelle handwerkliche Arbeit. Alle Aussteller und Ausstellerinnen möchten ihren Gästen ein spannendes und buntes Wochenende präsentieren mit faszinierenden Einblicken in alte und moderne Handwerke. Ganz besonders spannend sind die faszinierenden Arbeiten der jungen Künstler und Künstlerinnen. Es gibt moderne, farbenfrohe und vor allem auch experimentelle Werke zu bestaunen. Leider wird es Einschränkungen und Auflagen geben: Corona ist weiterhin ein großes Thema. Beachten Sie als Besucher bitte die von den Behörden angeordneten Coronaschutz-Maßnahmen, besonders die Abstands- und Hygieneregeln. Bitte haben Sie auch Verständnis für Kontrollen im Eintrittsbereich. Möglicherweise ergeben sich Wartezeiten, da wir die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher auf dem Marktgelände begrenzen müssen. Wir Veranstalter, das gesamte Personal und alle Aussteller bemühen sich um ein möglichst unbeschwertes Markterlebnis. Das beliebte Kinder-Programm und verschiedene Vorführungen werden auch in diesem OB Dieter Henle besucht Kinder beim Ferienprogramm Schülerferienprogramm in Giengen schließt mit vollem Erfolg Giengen. Auch – und gerade – in diesen Sommerferien hat sich das Schülerferienprogramm der Stadt Giengen als ein voller Erfolg gezeigt! Zu den 27 Angeboten mit Tagesausflügen kamen 26 Bastelangebote mit dem Bastelladen Teichert im Irpfelhaus und zwei Wochen verlässliche Kinderbetreuung. Insgesamt erhielt das Organisationsteam über 500 Anmeldungen von über 150 Kindern. Und die hatten jede Menge Spaß. „Am schnellsten waren die Angebote ausgebucht, die in Verbindung mit Tieren stehen“, kommentierte Marc Gerlach vom Amt für Bildung und Soziales als Leiter des Schülerferienprogramms. „Dazu zählen der Tag bei der Schäferei der Familie Stegmayer und die Wanderungen mit den Alpakas vom Aufwindhof in Aalen.“ Regelmäßig gewünschte „Dauerbrenner“, so der Sozialpädagoge, seien der Waldseilgarten Wallnhausen, der Angelverein und die Burg Katzenstein. Foto: Stadt Giengen Besonderes Highlight war in diesem Jahr ein Wochenendausflug in die Partnerstadt Zeulenroda – dort haben die Mitreisenden am 30-jährigen Stadtfest teilgenommen. Am Freitag (10.09.) trafen sich die Kinder mit ihrem Leitungsteam zum Abschiedsfest im Haus der Jugend. Wie in jedem Jahr kam OB Dieter Henle gerne vorbei, um ein bisschen „Ferienprogramm-Luft“ zu genießen - die Kinder hatten jede Menge Erlebnisse auf Lager. „Dass unser Schülerferienprogramm wieder ein solcher Erfolg war, ist klasse“, freute sich der Oberbürgermeister. „Auch von den Eltern gab’s Komplimente – die Betreuer haben den Kindern mit ihrem Engagement viele schöne Stunden bereitet. Dafür bedanke ich mich herzlich!“ Spontan spendierte der OB nach dem Stadtsuchspiel jedem Kind eine Kugel Eis als Belohnung. pm/Stadt Giengen Jahr ausfallen. Die Corona-Verordnung lässt dies nicht zu. Da der kleine Festplatz nicht zur Verfügung steht, findet der Markt in diesem Jahr ausnahmsweise nur in der Arena statt. Es wird ein überschaubares gastronomisches Angebot geben, so wie es die aktuelle Corona-Lage zulässt. Die umfangreichen Auflagen sowie die Umsetzung dieser Maßnahmen erfordern einen hohen zusätzlichen Material- und Personaleinsatz. Aus diesem Grund kommen wir nicht umhin, einen kleinen Obulus von 2,- Euro als Eintrittspreis in den Markt zu erheben. Das Kombiticket für Markt und Park gibt es zum Preis von 3,- Euro. Die gute Nachricht: Parken ist in diesem Jahr erneut kostenlos. Der Markt findet am 25. und 26. September statt. Öffnungszeiten: Sa 10 – 18 Uhr, So 11 – 18 Uhr www.maerkte.info

Neue Woche

Heidenheim September Ausbildung Auszubildenden Stadt Giengen Sontheim Informationen Brenzpark Familie