Aufrufe
vor 10 Monaten

WZ 09.10.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Oktober
  • Sontheim
  • Region
  • Landkreis
  • Stadt
  • Kirchweihmarkt
  • Heidenheimer
  • Menschen
  • Herbrechtingen

SamStag, 9. Oktober 2021

SamStag, 9. Oktober 2021 36 HEIDENHEIM – Sport in Stadt und Kreis Eine Frage der Ehre Exemplarisch aus dem Ehrenkodex des TSV 1927 Dettingen e.V. Sportvereine im Landkreis machen sich gemeinsam stark gegen sexuelle Übergriffe im Sport. Denn Sport ist auch eine Frage der Fairness, Sportlichkeit und Ehre. Vereine kommunizieren dies oft bereits im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft. Beim TSV Dettingen beispielsweise heißt es (auszugsweise): „Mit meiner Unterschrift verpflichte ich mich *die individuellen Empfindungen zu Nähe und Distanz, die Intimsphäre und die persönlichen Schamgrenzen der mir anvertrauten Vereinsmitglieder zu respektieren, * das Recht der mir anvertrauten Personen auf körperliche Unversehrtheit zu achten und keine Form der Gewalt, sei es physischer, psychischer oder sexueller Art auszuüben, *keine Einzeltrainings ohne Kontroll- und Zugangsmöglichkeiten für Dritte durchzuführen, *grundsätzlich getrennt von einem einzelnen Kind zu duschen und zu übernachten, *Umkleidekabinen erst nach Anklopfen und Rückmeldung zu Foto: Daniela Stängle Sportkreispräsident Klaus-Dieter Marx betreten, *einzugreifen, wenn in meinem Vereinsumfeld gegen diesen Ehrenkodex verstoßen wird. Quelle: TSV 1927 Dettingen e.V. Viertelfinalplatz beim Deutschlandpokal im Standardtanz PR-Anzeige Pfeiler/Lutz, Buttkus/Buttkus beim gesamtdeutschen Leistungsvergleich der Senioren angetreten Kurz nach den Landesmeisterschaften waren die Standardtänzer des 1. Tanzclub Heidenheim im SVM schon am Samstag, 25.September, erneut gefordert. Im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach wurde der Deutschlandpokal, quasi die Deutsche Meisterschaft der Klasse Senioren IIIS, ausgetragen, für den sich gleich drei SVM-Paare qualifiziert hatten. Das Tanzpaar Andrea und Manfred Lerch konnte allerdings verletzungsbedingt nicht antreten. Brigitte Pfeiler und Jörg Lutz belegten den 67. Platz nach der Vorrunde, in der sich 49 der insgesamt 91 Tanzpaare für die erste Zwischenrunde qualifizierten. Birgit und Jürgen Buttkus lagen in der Vorrunde und in der ersten Zwischenrunde noch gleichauf mit den späteren Finalisten, mussten aber in der zweiten Zwischenrunde einer Fußverletzung Tribut zollen, die zum vorzeitigen Aus führte. Unter diesen Umständen war der erreichte 15. Platz mehr als nur ein gutes Ergebnis und hat gezeigt, dass noch deutlich Luft nach oben ist. pm/Sportkreis Heidenheim Foto: SVM Prävention von sexualisierter Gewalt im Erwachsenenbereich des Sports - PR-Anzeige - Ein besonderes wie herausforderndes Thema ist die sexualisierte Gewalt im Sport. Auch wenn gerade wichtige aktuelle Themen im Vordergrund stehen, dieses Thema bedarf nach wie vor unserer ganzen Aufmerksamkeit und Zuwendung. Bisher hatte die WSJ die Prävention von sexualisierter Gewalt lediglich im Kinder- und Jugendbereich umgesetzt. Ziel ist es nun, ein Modul für den Erwachsenenbereich zu entwickeln. Als ersten Schritt veran- staltete der Württembergische Landesportbund e.V. (WLSB) in Zusammenwirkung mit der Württembergischen Sportjugend e.V. (WSJ) am 9. Oktober 2021 das Regionalforum „Frauen im Sport“, bei dem das Thema im Fokus stand. Ein Film und ein sogenannter Meinungsbarometer brachte die Teilnehmenden der Thematik näher. Moderatorin Gitta Axmann wurde von der Sporthochschule Köln und Matthias Reinmann (WSJ-Experte) unter- stützt. Eine Gesprächsrunde beschäftigte sich mit der Frage, worin die Unterschiede zwischen dem Kinder- und Jugendbereich und dem Erwachsenenbereich bestehen und wie eine Umsetzung der Prävention von sexualisierter Gewalt im Erwachsenenbereich erfolgen könnte. Die Teilnehmenden konnten den vier Workshops „Sexualisierte Gewalt und (Alltags)Sexismus – Was muss ich darunter verstehen?“, „Präventions- und Schutzkonzept – Was ist das und was soll/kann es bewirken?“, „Das richtige Maß zwischen Nähe und Distanz – Wie nah ist zu nah?“, „Sexualisierte Gewalt an Frauen und Männern? Nicht mit uns! – Grundlagen der Selbstbehauptung“ wählen. Informationen über sportentwicklung@wlsb.de pm/Sportkreis Heidenheim, Klaus-Dieter Marx

SamStag, 9. Oktober 2021 37 HEIDENHEIM – Sport in Stadt und Kreis PR-Anzeige InternatIonales U17 QUalIfIkatIonstUrnIer HD&DD 25.-26.09.2021 Von franzIska Mayr Internationales U17 Turnier in Heidenheim Fotos: © hsb Ein Gefühl von Normalität erlebten die Fechterinnen und Fechter des Heidenheimer Sportbundes am letzten Wochenende. Nach über eineinhalb Jahren Zwangspause konnte endlich wieder ein offizieller Fechtwettkampf stattfinden, der sogar als Qualifikationsturnier des Deutschen Fechterbundes gewertet wurde. Die Fechtabteilung des HSB nahm die Chance an, ein Turnier in Pandemie Zeiten auszurichten, welches neben einem strengen Hygienekonzept noch weitere Herausforderungen mit sich brachte. Denn nach über 10 Jahren kehrten die Degenkämpfer zurück in die Geburtsstätte der Heidenheimer Fechtertage: Die Karl-Rau-Halle. Somit musste man neben der Organisation für Helfer aller Art auch die Logistik und Transport vom Fechtzentrum ins Heckental stemmen. Doch die viele Mühe hatte sich gelohnt, das Team des Fechtzentrums präsentierte sich hervorragend, besonders aber in sportlicher Hinsicht. Im Herrendegen überzeugte Matthew Bülau mit einer überlegenden Vorstel- lung. In einem teilweise internationalen Teilnehmerfeld von 93 Fechtern führte er bereits nach den Vorrunden die Setzliste an und marschierte ungefährdet bis ins Finale. Hier traf er auf Ole Petersen (Altenburg) und krönte sich nach einem 15:8 Sieg mit dem Siegerpokal. Mit Max Busch erreichte ein weiterer HSBler die Endrunde der besten Acht und landete hier auf Rang sechs. Horant Kummer und Frederik Zimmermann rundeten das gute Ergebnis mit einem 15. Und 16. Platz ab. Bei den Damen gingen unter 63 Teilnehmerinnen nur fünf HSB Fechterinnen an den Start. Als eine der jüngsten von ihnen, überraschte Lisa-Marie Nüsseler mit einem sehr gelungenen Auftritt in den Vorrunden sowie in den K.O.-Gefechten. Erst die spätere Zweitplatzierte Eva Steffens (Heidelberg) verwies sie im Achtelfinale auf den 13. Platz. Beste Heidenheimerin wurde Mariella Tomic auf Platz 10, sie hatte gegen die Bronzegewinnerin Charlotte Marx (Hochwald) das Nachsehen. Mit den tollen Ergebnissen konnten sich auch viele der Sportlerinnen und Sportler für das Europäische „Cadet Circuit“ der U17 qualifizieren, welches am 30./31. Oktober ebenfalls in Heidenheim stattfindet. Weitere Platzierungen Damendegen: Maike Behrens (29.), Katie Busch (35.), Franziska Eichhorn (53.) Weitere Platzierungen Herrendegen: Joannes Schenkengel (22.), Tim Jurtschak (31.), Erik Busch (41.), Stephan Schuller (43.), Johannes Köpf (46.), Kilian Schmutz (51.), Paul Reich (72.), Lennart Wulf (79.), Cornelius Köpf (80.), Noah Kreß (83.), Finn Riffel (90.), Ivan Ostalskyi (91.). pm/Sportkreis Heidenheim www.hsb1846.de/fitplus ...nach dem Training ab ins Wasser oder in die Sauna! Supergünstige Konditionen nur für unsere Kunden! hsb fitplus Sportstudio im Geschäftsstelle: Wilhelmstraße 198 –89518 Heidenheim Tel.: 07321 2266-0 –Fax: 07321 20770 –Mail: geschaeftsstelle@hsb1846.de www.hsb1846.de So kommt So kommt Ihr Ihr Sport Sport in in die die WochenZeitung.de WochenZeitung.de WochenZeitung.de Maike Wagner Maike Maike Teamleitung Wagner Wagner Teamleitung Teamleitung Die Wer WochenZeitung als Verein im Kreis aktuell Heidenheim Die Interesse WochenZeitung daran hat, seine aktuell Vereinsnachrichten Heidenheim in der Wochenzeitung ist ist für für Ihre zu in Die in Heidenheim WochenZeitung ist für aktuell Ihre in Sportmitteilungen Sportmitteilungen präsentieren, Heidenheim meldet ist für und und sich Ihre hierfür unter Sportmitteilungen Veranstaltungshinweise laendle@hz.de dem Veranstaltungshinweise und Betreff Veranstaltungshinweise 24 „Vereinsnachrichten“. Stunden erreichbar Über unter: ein Online-Tool Stunden erhalten 24 Stunden erreichbar unter: 24 Tel. 0 73 erreichbar Sie dann 21 / 347 610 unter: die Möglich- Tel. E-Mail keit, Ihre Beiträge 0 73 maike.wagner@hz.de selbst einzustellen. 21 // 347 610 Tel. E-Mail E-Mail maike.wagner@ maike.wagner@ 73 21 347 610 E-Mail maike.wagner@ hz.de hz.de hz.de

Neue Woche

Heidenheim Oktober Sontheim Region Landkreis Stadt Kirchweihmarkt Heidenheimer Menschen Herbrechtingen