Aufrufe
vor 1 Jahr

WZ 06.02.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Februar
  • Familie
  • Heidenheimer
  • Menschen
  • Kinder
  • Freundlicher
  • Zeitung
  • Liebe
  • Region

14 SAMSTAG, SamStag, 12.

14 SAMSTAG, SamStag, 12. 6. Oktober Februar 2021 2019 2 1. FUSSBALLCLUB HEIDENHEIM 1846 Foto: Klaus Walz +++ GEGEN DAS VERGESSEN – FÜR VIELFALT UND TOLERANZ +++ Zum 17. Erinnerungstag im Deutschen Fußball Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga gedenken den Opfern des Nationalsozialismus. Ihr Verkäufer-Makler Nr. 1 Mit dem RE/MAX Bieterverfahren zum Bestpreis Erfahrung aus über 1600 Immobilienverkäufen in 38 Jahren Günther Bosch Telefon: 07321/305120-12 Homepage: www.remax-heidenheim.de OPTIK HAT EINEN NAMEN BRAND PETER BRAND Neresheimer Straße 6 89564 NATTHEIM Tel: 07321 / 3499800 Am 27. Januar 2021 jährte sich zum 76. Mal der Tag, an dem die Überlebenden im Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit wurden. Mit dem “Erinnerungstag im deutschen Fußball” gedachten die Deutsche Fußball Liga (DFL) und die Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga am 18. und 19. Spieltag der Opfer des Nationalsozialismus. 2004 wurde der Gedenktag durch die Initiative „!Nie wieder” ins Leben gerufen, die sich die Botschaft der Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau zu eigen gemacht hat. » Netzwerk gegen das Vergessen Ein großes Netzwerk aus Fangruppen, Fanprojekten, antirassistischen Bündnissen, Amateur- und Profivereinen, der DFL und des DFB sowie zahlreichen Personen und Institutionen aus der Zivilgesellschaft, organisierte den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“, an den Spieltagen um den 27. Januar. Kernpunkte der Kampagne waren das Erinnern Die Eckfahnen in der Voith-Arena standen beim jüngsten Heimspiel für Toleranz, Gleichberechtigung und Respekt. Foto: FCH an das unendliche Leid, das Millionen Menschen in der NS-Zeit erfahren mussten. Auch der 1. FC Heidenheim 1846 ist Teil des Netzwerks und steht auf allen Ebenen für Vielfalt und Toleranz ein. » Im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus In diesem Jahr, rund um unser jüngstes Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Sonntag, 31. Januar, sollte besonders an die Menschen erinnert werden, die aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität brutal verfolgt wurden. Insgesamt wurden Tausende zu Haftstrafen verurteilt oder in Konzentrationslager verschleppt. Dort hatten sie, stigmatisiert durch den „Rosa Winkel“, ein rosa Stoffdreieck auf ihrer Häftlingskleidung, kaum Überlebenschancen. „Totgeschlagen, totgeschwiegen“ – mit diesen beiden Worten erinnern heute winkelförmige Gedenktafeln an verschiedenen Orten in Deutschland an ihr Schicksal. » Ein Heimspiel im Zeichen der Vielfalt Die Regenbogenfahne steht als Symbol in zahlreichen Kulturen weltweit für Aufbruch, Veränderung und Frieden und gilt als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, der Vielfalt von Lebensformen, der Hoffnung und der Sehnsucht. Im Rahmen des 17. Erinnerungstags wurde dieses Symbol in den Deutschen Stadien präsent gemacht. Anlässlich des Aktionsspieltags hat unser FCH Kapitän die Mannschaft mit einer Kapitänsbinde in Regenbogenfarben aufs Feld geführt. Darüber hinaus hatte der 1. FC Heidenheim 1846 zum Erinnerungstag die Eckfahnen in der Voith-Arena durch Regenbogen-Eckfahnen ersetzt. Die Eckfahnen in Regenbogenfarben mit einem großen FCH Wappen stehen als Symbolbild für die Werte unseres Vereins: Toleranz, Gleichberechtigung, Respekt – alle Menschen rund um den FCH sind gleich und gleich viel wert. Jegliche Form von Diskriminierung und Gewalt hat bei uns keine Chance. Wir freuen uns über jeden Fußballfan, unabhängig von Alter, sexueller Orientierung, Herkunft, Religion und ob mit oder ohne Behinderung. Fairness, Toleranz, Vielfalt und gegenseitiger Respekt sind einige der Eigenschaften, wie wir in unserer FCH Familie Zusammenleben definieren. Darüber hinaus wurde zum Aktionsspieltag das Vielfalt-Banner der Paule Bande, dem offiziellen KidsClub des FCH, an der Tribüne angebracht. Hierzu fand im vergangenen Jahr im Vorfeld des Erinnerungstags im Fanprojekt eine Gemeinschaftsaktion der Paule Bande in Kooperation mit dem „Rot Blauen Herz“, einer Initiative der aktiven Fanszene, statt, bei welchem die Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren gemeinsam Banner für die vor Anpfiff stattfindende Paule Runde anfertigen durften. Dabei wurde am Beispiel von FCH Maskottchen Paule den Kindern auf eine altersgerechte Weise Begriffe wie „Vielfalt“ und „Rassismus“ erklärt und die Werte des FCH vermittelt. » Als großes Team für gemeinschaftliche Werte einsetzen Es gehört zu den unumstößlichen Menschenrechten, die eigene sexuelle und geschlechtliche Identität frei leben zu können. Der deutsche Fußball hat den Mut und das Verantwortungsbewusstsein, sich für jene Werte und Vorstellungen einzusetzen, die dem Fußball von jeher innewohnen. Er bekennt sich zur europäischen Wertegemeinschaft, zur Demokratie, Vielfalt und Toleranz. Diskriminierung und Ausgrenzung haben im Fußball keinen Platz und müssen mit Zivilcourage in die Schranken gewiesen werden. Im Zuge des Erinnerungstages möchten wir all unsere Fans dazu aufrufen, sich für Toleranz, Vielfalt und gegenseitigen Respekt auszusprechen.

15 SAMSTAG, SamStag, 12. 6. Oktober Februar 2021 2019 2 1. FUSSBALLCLUB HEIDENHEIM 1846 Foto: Zafer Sanli +++ FCH FANRADIO: DAS HEIMSPIEL IN ECHTZEIT! +++ FCH empfängt Erzgebirge Aue am Samstag, 13. Februar Anpfiff gegen die „Veilchen“ ist um 13 Uhr in der Voith-Arena – leider nach wie vor ohne Zuschauer im Stadion Tim Kleindienst, Christian Kühlwetter, Kevin Sessa & Co. erwarten Erzgebirge Aue. Foto: Kevin Damrose Erzgebirge Aue rangiert aktuell mit 28 Punkten auf Tabellenplatz 7, der 1. FC Heidenheim 1846 zwei Zähler dahinter auf Rang 10. Die „Veilchen“ aus Aue unterlagen am vergangenen Spieltag der SpVgg Greuther Fürth mit 0:3. Zuvor aber konnte die Mannschaft von Cheftrainer Dirk Schuster zwei Siege in Folge einfahren (2:1 gegen die Würzburger Kickers und 1:0 gegen den VfL Osnabrück). Im neuen Jahr holten die Auer aus bisher sechs Partien neun Punkte (drei Siege, drei Niederlagen). Aues gefährlichster Angreifer ist Florian Krüger, der bisher neunmal einnetzen konnte und zudem sechs Tore vorbereitet hat. Im Hinspiel gegen den FCH war Krüger zwar ohne Torerfolg geblieben, dennoch konnte sich Erzgebirge Aue im Oktober mit 2:1 durchsetzen. Die Treffer markierten Malcom Cacutalua und Pascal Testroet. Für den FCH konnte Tobias Mohr erst kurz vor Schluss per Elfmeter zum 1:2 verkürzen. Insgesamt aber spricht die bisherige Bilanz deutlich für den FCH. In 14 Pflichtspielen konnten sich die Rot-Blau-Weißen siebenmal durchsetzen, Aue zweimal und fünfmal wurden die Punkte geteilt. Tobias Mohr Rückennummer: 29 Position: Mittelfeld Größe: 1,83 m Gewicht: 78 kg Nationalität: deutsch Geburtstag: 24.08.1995 Starker Fuß: links Beim FCH seit: Januar 2020 Am freien Tag…: lege ich gern die Füße auf der Couch hoch. Lachen muss ich…: über gute Witze. Vereine: SpVgg Greuthr Fürth, Alemannia Aachen, Borussia Brand. Foto: FC Heidenheim Foto: FCH EDELSTAHL ISOLIER- FLASCHE (0,5 LITER) MIT FCH LASER- GRAVUR! Die WochenZeitung verlost eine Edelstahl Isolierflasche mit mittiger FCH Lasergravur! Die Flasche fasst 0,5 Liter. Wenn Sie gewinnen möchten, rufen Sie an am Freitag, 12. Februar um 15 bis 15.15 Uhr unter der Telefonnummer 07321-347 611. Verlosung unter allen Anrufern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Neue Woche

Heidenheim Februar Familie Heidenheimer Menschen Kinder Freundlicher Zeitung Liebe Region