Aufrufe
vor 10 Monaten

WZ_05092020

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • Schmid
  • Dischingen
  • Gemeinde
  • Stadt
  • Herbrechtingen
  • Region
  • Wochenzeitung
  • Giengen

SamStag, 5. September

SamStag, 5. September 2020 8 Stich ins Herz aller Demokratinnen und Demokraten Kiesewetter: „Es hat Szenen gegeben, die wir nie wieder erleben wollten.“ Am Rande der Demonstration in Berlin am vergangenen Samstag, bei der mehrere Zehntausend Bürgerinnen und Bürger aus ganz Deutschland von ihrem Versammlungsrecht Gebrauch gemacht hatten, war es zu einem Angriff auf den Reichstag gekommen. Dabei hatten einige Demonstranten versucht das Reichstagsgebäude zu stürmen, haben Absperrungen überwunden und waren bis auf die Treppe des Reichstagsgebäudes vorgedrungen. Wahlkreisabgeordneter Roderich Kiesewetter ist bestürzt über die Szenen vom Samstag: „Der versuchte Sturm des Reichstagsgebäudes war geplant und kam mit Ansage. Rechtsextreme hatten bereits dazu aufgerufen und auch den Einsatz von Waffen angekündigt. Dass gerade an diesem Herzstück unserer Demokratie und an dem Gebäude, das unter Krieg und Terror der Nationalsozialisten gelitten hat, nun erneut Rechtsextreme mit Reichskriegsflaggen auftreten, ist ein Stich ins Herz aller Demokratinnen und Demokraten. Ich danke den Polizistinnen und Polizisten, die rasch ge- handelt haben. Es zeigt aber auch, dass sich jede Demonstrantin und jeder Demonstrant fragen muss, an wessen Seite er in Berlin demonstriert hat. Unser Rechtsstaat ermöglicht jedem die Meinungsfreiheit und das Versammlungsrecht. Die Demokratie muss aber auch wehrhaft bleiben gegen Feinde dieser freiheitlich demokratischen Grundordnung. Die entsprechenden Personen müssen deshalb ausfindig gemacht und gerichtlich belangt werden. Insgesamt war es ein trauriger Tag für Deutschland, denn es hat Szenen gegeben, die wir nie wieder erleben wollten. Es muss uns allen Auftrag sein, jegliche Form der Radikalisierung und Spaltung der Gesellschaft im Kern zu verhindern - in der Familie, dem Bekanntenkreis oder am Arbeitsplatz. Wir alle müssen wehrhaft sein und uns aktiv auf die freie und demokratische Seite stellen.“ Text: Büro MdB Kiesewetter Kinderführung Unterwegs mit dem Heidenheimer Nachtwächter: 9.September mdB Roderich Kiesewetter: Ihr direkter Draht in den Reichstag. Foto: Pixabay Nachtwächter Dömel Foto:StadtHdh In dieser Ausgabe finden Sie folgende Beilagen* * in der Gesamtauflage oder in Teilbereichen Fotos: Kati Walentin „Hier sind wir im Allgäu, beim Hausberg von Pfronten. Auch konnten wir einen kleinen Viehscheid ansehen, von der einen Wiesn zur anderen Wiesn, war richtig schön!“ Schickt uns eure schönsten Urlaubsfotos an Constanze. Wagner@hz.de und erscheint in unserem WZ live dabei! ... live dabei! Für Kinder bietet die Tourist-Information am 9. September um 19:15 Uhr eine spezielle Führung mit dem Heidenheimer Nachtwächter, Armin Dömel, an. Der Nachtwächter erzählt von seiner spannenden Arbeit im Mittelalter und führt kindgerecht und unterhaltsam durch die Gassen der Altstadt. Treffpunkt zur einstündigen, kostenpflichtigen Tour ist am Knöpfleswäscherin-Brunnen. Die Begleitung durch eine Erziehungsberechtigte Person ist erforderlich. Teilnehmerzahl: maximal 20 Personen. Anmeldung unter Tel. 07321 327-4915 oder tourist-information@heidenheim.de- Nur auf Voranmeldung unter Angabe von Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) wegen Verfolgung eventueller Infektionsketten. Nur Vorkasse - keine Bezahlung beim Gästeführer möglich.

SamStag, 5. September 2020 9 Neresheim Musik im Grünen: Schlager mit Albert & Andrea am Sonntag, 6.9. Nächste Termine: 08.09.2020 HDH/Mergelstetten 14.30 – 19.30 Uhr Sport- und Festhalle 11.09.2020 Gerstetten 14.30 – 19.30 Uhr Turn- und Festhalle 28.09.2020 Herbrechtingen 14.30 – 19.30 Uhr Bibris-Halle Nur mit Voranmeldung unter Blutspende.de Kreisverband Heidenheim e.V., Schloßhaustr. 98, 89522 Heidenheim Tel. 0 73 21/35 83-0, Fax 0 73 21/35 83-60 unser anzeigenservice 0 73 21 / 347-610 Mit Oldies, Schlager und Titeln der Charts gastiert das Duo Albert & Andrea am Sonntag, 6. September ab 15 Uhr bei freiem Eintritt im Stadtgarten Neresheim. Albert Hauser und Andrea Billand aus Burladingen und Rangendingen musizieren seit 1996 gemeinsam und seit drei Jahren als Duett. Ihr Repertoire umfasst rund 400 Titel in allen Stilrichtungen, von Schlager bis Pop & Rock in Deutsch und Englisch. Mit ihrer ersten Single „Phänomenal“ hatten es “Albert & Andrea“ in die Hitparade in der Schweiz geschafft. “Geh nicht am Glück vorbei“ heißt der neue Titel, mit dem sie die Schlagerszene in den kommenden Wochen ein wenig aufmischen möchten. Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen. Quelle: Stadt Neresheim herbrechtiNgeN Liederfrühling im Kloster Herbrechtingen am 11./13. September Brownies Music Box in der SchlossWirtschaft Brownies guter Groove Brownies Music Box beflügelt Abendatmosphäre beim Heidenheimer Wochenende auf dem Schlossberg Heidenheim. Am Samstag, 29. August, hat das Soul-Jazz Ensemble Brownies Music Box von 18 bis 22 Uhr die Besucher des Heidenheimer Wochenendes im Schlosshotel ParkConsul unterhalten. Bei launigen Soulklängen konnten die Gäste der Schlosswirtschaft trotz Regenwetter ausgewählte Grillspezialitäten der Biergarten-Küche oder erlesene Menüs à la Carte schlemmen. Am späteren Abend verwandelte der Steinheimer Christoph Braun (Trompete) mit der vierköpfingen Brownies Music Box die Schlosshotel Lounge in eine stimmungserfüllte Soulbar mit Seelenschmeichlern für einen kühl-verregneten Spätsommerabend. Der verspielt-nostalgische Stimmeinsatz von Laura Kipp verband das improvisationsreiche Zusammenspiel von Trompete, Gitarre (Thilo Schimmele) und Tuba (Eberhard Putziard) mit dem Stimmgeplauder der Loungebesucher zu einer musikalischen Genussgemeinschaft, die den Künstlern zwischen den Stücken gerne ihre Anerkennung im Applaus zollte. Informationen: https://brendal-heidenheim.com, www.christophbraun.com, www.laurakipp.com . dast Fotos: Daniela Stängle Mit „Gracias a la vida“ steht am Freitag, 11. September um 19 Uhr im Klostergarten Herbrechtingen ein Lateinamerikanischer Abend auf dem Programm. Politische und sozialkritische Lieder und Musik der Liedermacher Violeta Parra und Victor Jara innerhalb der kulturerhaltenden Bewegung „Nueva canción“ um 1960 aus Chile prägen das Thema beim ersten Abend des „Herbrechtinger Liederfrühlings“. Künstlerische Besetzung: Theresa Maria Romes (Gesang), Eduard Hausauer (Gesang, Gitarre, Bass), Adrian Lieb (Gesang, Gitarre), Silas Bischoff (Charango), Johannes Lang (Gitarre), Kevin Schwarz (Geige, Bass). „An deiner Seite“ - Liederwerke von Clara und Robert Schumann stehen am Sonntag, 13. September ab 17 Uhr im Karl-Saal des Kloster Herbrechtingen im Mittelpunkt. Mit Anna-Lena Müller (Sopran), Theresa Maria Romes (Sopran), Jieun Baek (Klavier), Birgit Sehon (Moderation). Ihre Liedkompositionen spiegeln die besondere Beziehung Clara und Robert Schumanns wieder. Roberts Ermutigungen der herausragenden Pianistin zur Komposition sind für die damalige Zeit fortschrittlich und ungewöhnlich. Im Konzert wird das Frauenbild der damaligen Zeit und die Selbstwahrnehmung der Komponistin thematisiert. Fotos: Daniela Stängle Mit gutem Groove beflügelte die Band „Brownies Music Box“ vergangenen Samstag die Abendgäste beim Heidenheimer Wochenende in SchlossWirtschaft und Schlosshotel Lounge. Bei launig-nostalgischen Soulklängen gab es Gegrilltes oder Erlesenes à la Carte und Applaus von begeistertem Publikum. Infos: https://brendal-heidenheim.com, www.christophbraun.com , www.laurakipp.com ... live dabei!

Neue Woche

Heidenheim September Schmid Dischingen Gemeinde Stadt Herbrechtingen Region Wochenzeitung Giengen