Aufrufe
vor 9 Monaten

WZ_05092020

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • Schmid
  • Dischingen
  • Gemeinde
  • Stadt
  • Herbrechtingen
  • Region
  • Wochenzeitung
  • Giengen

SamStag, 5. September

SamStag, 5. September 2020 10 Sonderveröffentlichung Bildung und KinderBetreuung in der Leonhardstraße foto: © Maike Wagner Neuer Raum für Kinder in der Leonhardstraße 28 Mit durchdachter Umstrukturierung zum belastbaren Bildungs- und Betreuungszentrum Glück auf ! www.ucmonz.de G m b H MACK MEISTERBETRIEB Fliesen Grabmale natursteine 89537 Giengen · Riedstraße 27/1 mail@fliesen-mack.de · www.fliesen-mack.de Tel. (07322) 96410 · Fax (07322) 964125 Heidenheim. Bei der Presse-Rundfahrt zu den Baustellen im Hochbau hat Oberbürgermeister Bernhard Ilg kürzlich zusammen mit dem Geschäftsbereichsleiter Hochbau, Stefan Bubeck, unter anderem Konzept, Fortschritt und Besonderheiten verschiedener Maßnahmen in der Leonhardstraße vorgestellt. Bei zwei an die Bergschule angrenzenden Gebäuden werden umfangreiche Sanierung- und Umbaumaßnahmen durchgeführt. Das denkmalgeschützte Haus Leonhardstraße 28 wird künftig nicht mehr als Kindertagesstätte, sondern als Hort genutzt und entsprechend umgebaut. Neben Grundrissanpassungen und einer zusätzlichen Feuertreppe wurden der Innenraum und die Haustechnik erneuert. Im Anschluss wird das Gebäude der Kinderarche - die ehemaligen Räume des Horts – saniert und zu einer Kindergartengruppe umgebaut. Ergänzt werden die Maßnahmen durch die Erneuerung der Außenanla- gen mit Spielbereich für die Kindertagesstätte. Die Umstrukturierung der Nutzung ist aus praktischen Gründen wichtig und sinnvoll: Künftig kann der Bildungsund Betreuungskomplex Platz bieten für eine Krippe, drei Kita-Gruppen und einen Hort für bis zu 70 Schulkinder der benachbarten Bergschule. Bis zum Abschluss des Grundschulalters wird somit im direkten Umfeld der Bergschule eine umfangreiche Ganztagesbetreuung für Kinder angeboten. Der Hort geht bereits im September in Betrieb. Die Gesamtmaßnahme soll im Sommer 2021 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen 1.930.000 Euro. Insgesamt unterhält die Stadt Heidenheim derzeit fünf Hochbaustellen (Leonhardstraße, Karl-Rau-Halle, Rauhbuchschule, Hirscheckschule, Dock33). Das gesamte Investitionsvolumen aktueller und anstehender Maßnahmen beträgt fast 40 Millionen Euro. Quelle: Stadt Heidenheim Wir präsentieren Ihre Themen mit profihaftem Konzept: Ihre Ansprechpartnerin Constanze Wagner Mediaberaterin Tel. 07321-347-611 E-Mail constanze.wagner@hz.de Neueröffnungen, Firmenfeste, Flyer und Prospektverteilung ...

SamStag, 5. September 2020 11 Neresheim Open-Air-Kino in Neresheim - Überraschungsfilme am 11.-13.09. Beim Open-Air-Kino 2020 zeigt die Stadt Neresheim bei freiem Eintritt insgesamt sieben Überraschungsfilme verschiedener Genres auf dem Neresheimer Marienplatz. Von 11. bis 13. September präsentiert die Stadt jeweils um 15 und um 17:30 Uhr einen Film, zusätzlich von 20 bis 23 Uhr am Samstag zur langen Kinonacht. Dank großzügiger Unterstützung der Neresheimer Firmen GTA Gesellschaft für textile Ausrüstung, Autohaus Eggert in Ohmenheim, Weisser Spulenkörper und des Handels- und Gewerbeverein „Härtsfeld aktiv“ kann freier Eintritt gewährt werden. Die Corona-Verordnung erfordert die Registrierung aller Besucher und die Einhaltung der Abstandsregeln. Besucher brauchen einen eventuellen Mund-Nasen-Schutz. Informationen auf www.neresheim.de. Gemeinde spendet Einsatztaschen für junge DRKler. Foto: Gemeinde Nattheim Neue Einsatztaschen Jugendrotkreuz Nattheim erhält Spende von Gemeinde Nattheim. Große Freude kam auf, als jede Gruppe beim Jugendrotkreuz Nattheim die eigene „Einsatztasche“ bestücken durfte: „Nun können wir uns auf Wettkämpfe vorbereiten und Fallbeispiele wie im Ernstfall durchspielen. Für die tolle Spende bedanken wir uns herzlichst bei der Gemeinde Nattheim“, vertreten durch Ulrike Schlumberger (3. hinten links) und bei Mathias Brodbeck (2. hinten links), dem Kreisgeschäftsführer des DRK Heidenheim. Quelle: Gemeinde Nattheim GuNdelfiNGeN Historischer Stadtrundgang in Gundelfingen am Sonntag, 6.9. Am Sonntag, 6. September findet um 14 Uhr eine Stadtführung in Gundelfingen an der Donau statt. Beim „Historischen Stadtrundgang“ können Besucher mehr über die geschichtlichen Ereignisse und die kunsthistorischen Zusammenhänge der Gebäude der Stadt erfahren. Erleben Sie einen unterhaltsamen 90-Minuten-Spaziergang mit Familie, Freunden und den ausgebildeten Stadtführer*innen Gundelfingens! Informationstafeln weisen zudem auf Sehenswürdigkeiten hin. Treffpunkt Kirchplatz vor der Stadtpfarrkirche St. Martin, Teilnahme auf eigene Gefahr, Gebühr: 2,50 Euro pro Person. Aufgrund der aktuellen Lage ist eine personalisierte Anmeldung erforderlich. Informationen und Anmeldung: Kultur- und Sportamt Gundelfingen, Telefon +49(0)9073 999 118, E-Mail stadt@gundelfingen-donau.de. SONDERVERÖFFENTLICHUNG BAUEN UND WOHNEN Hausbau ohne Feuchtigkeit Foto: fermacell/James Hardie/txn Immer mehr Bauherren entscheiden sich für ein Eigenheim in Holzbauweise. Dabei spielen nicht nur ökologische Gründe eine Rolle. Denn wo nicht gemauert wird, ist ein schnellerer Baufortschritt möglich. Daher gilt die Holzbauweise als vergleichsweise kostengünstig. Wer die Vorteile konsequent nutzen möchte, sollte aber nicht nur bei Wänden und Decken auf den Einsatz trockener Baustoffe setzen, sondern auch bei Türen, Fenstern und Gesundes Raumklima mit Holzbauweise in Kombination mit Trockenestrich insbesondere Fußböden. Denn nach wie vor wird auch in Holzhäuser noch Nassestrich eingebracht. Das verzögert aber nicht nur den Baufortschritt. Der Feuchteeintrag kann auch andere Probleme nach sich ziehen. Denn herkömmlicher Estrich bringt bei einem 150 Quadratmeter großen Eigenheim bis zu 1.200 Liter Wasser in den Bau. Es dauert etwa vier Wochen, bis der Boden durchgetrocknet ist - solange steht der Innenausbau still. Zu- Mindestens 20 % Förderung! Entspannt zu neuen Dachfenstern – dank staatlicher Förderung Jetzt schnell und einfach informieren! Einen Überblick über staatliche Fördermöglichkeiten und weitere Infos finden Sie unter: www.velux.de/foerderung Garagentor und Haustür – Sanierung Sanierung Sanierung Sanierung jetzt jetzt jetzt jetzt planen! planen! Profitieren Sie von der staatlichen Förderung. Profitieren Sie von der staatlichen Förderung. AKTIONSWOCHEN Termin vereinbaren. Kostenlose Termin Fachberatung vereinbaren. vor Ort bis Ende Kostenlose Termin März vereinbaren Fachberatung 2020 vor Ort Kostenlose Ihr Partner Termin 07303 Fachberatung vereinbaren für Neubau / 173vor oder -0Ort Sanierung Sektionaltore Kostenlose 07303 Fachberatung 173vor -0Ort Neuheit! | Hoftore | Industrietore Haustüren | Haustüren Stein Sektionaltore 07303/173 | Hoftore | Industrietore -0| Haustüren Sektionaltore WartungsfreiKratzfestUV-BeständigDruckfest 07303/173 | H -0 Sektionaltore Kipptore |Sektionaltore | H |Hoftore |Haustüren To Tü www.ruku.info f . NEU! Haustüren aus Altholz- und Echtsteinfurnieren Besuchen Sieunsere Ausstellung in 89257 Illertissen Ihr Ansprechpartner Hr. Kling, Tel. 0151/16618222, D.Kling@ruku.info Wir beraten Sie gern: dem verformen sich beim Trocknen häufig die Estrichränder. In der Folge müssen Anschlussfugen nachgearbeitet werden, weil sonst Ungeziefer und Feuchtigkeit in den Systemausbau gelangen können. Dank moderner Trockenestrich-Systeme lassen sich diese Nachteile einfach Altheimer Weg 5 89547 Gerstetten/Heldenfingen Email: info@holzbau-krauss.de Telefon: 07323/5245 Telefax: 07323/3927 vermeiden. Zudem sind Trocken¬estrich-Systeme nicht nur deutlich leichter als herkömmliche Estriche, sondern benötigen auch erheblich weniger Einbauhöhe. Dadurch eignen sich die Elemente auf Basis von Gipsfasern auch für die Altbausanierung. Quelle: txn

Neue Woche

Heidenheim September Schmid Dischingen Gemeinde Stadt Herbrechtingen Region Wochenzeitung Giengen