Aufrufe
vor 1 Jahr

Saisoneroeffnung FCH

  • Text
  • Spieltag
  • Saison
  • Heidenheim
  • Bundesliga
  • Schmidt
  • Vergangenen
  • Klassenerhalt
  • Sitzplatz
  • Liga
  • Holger
  • Saisoneroeffnung

02 6. Max

02 6. Max Liebhaber-Pokal – offizielle Saisoneröffnung: Samstag, 28. Juli 2018 6. Max Liebhaber-Pokal: Vorfreude auf einen italienischen Traditionsverein Am Samstag, den 28. Juli 2018, weiht der 1. FC Heidenheim 1846 um 18.30 Uhr traditionell die neue Saison in der Voith-Arena ein uch dieses Jahr können sich alle CH Fans auf die offizielle Saisonröffnung im Rahmen des Max iebhaber-Pokals freuen. Beginn ist m Samstag, 28. Juli 2018, um 18.30 hr in der Voith-Arena. er Pokal wird bereits zum sechsten al vor dem Start in die neue Spieleit ausgetragen. Mit dem italienichen Vertreter Hellas Verona wird n diesem Jahr erstmals zu diesem nlass ein ausländischer Traditionserein auf dem Schlossberg zu Gast ein. er Gegner Hellas Verona as Trikot des italienischen Meisters on 1985 trugen in der Vergangeneit bereits namhafte Akteure wie er deutsche Nationalspieler Thoas Berthold (von 1987 bis 1989) der Luca Toni, der mit 48 Treffern zwischen 2013 und 2016 Veronas Rekordtorschütze in der Serie A ist. Mit dem italienischen Weltmeister von 2006 Fabio Grosso steht seit Sommer dieses Jahres auch eine bekannte Figur aus dem Weltfußball an der Seitenlinie. Der 40-Jährige ist mit der Zielsetzung angetreten, die Norditaliener zum direkten Wiederaufstieg in die erste Liga zu führen. Das Programm rund um das Spiel des FCH gegen Hellas Verona ist für alle Fans abwechslungsreich gestaltet. Neben der Vorstellung aller Neuzugänge gibt es beim Kauf des neuen FCH Trikots im FCH Fan- und Ticketshop einen Spieler- oder Individualflock inkl. Zweitliga-Logo gratis dazu. Alle Dauerkarteninhaber der Saison 2018/19 sind wie in den Jahren zuvor zum Max Liebhaber- Pokal eingeladen und haben somit freien Eintritt! Einzeltickets sind weiterhin im FCH Fan- und Ticketshop erhältlich. Der Max Liebhaber-Pokal Die Partnerschaft zwischen dem 1. FC Heidenheim 1846 und Liha- Werbung besteht schon seit vielen Jahren. Das Max Liebhaber-Werk wurde im Jahr 2012 gegründet und ist seitdem Namensgeber für den alljährlich ausgetragenen Pokal zur Saisonvorbereitung. Durch den Max Liebhaber-Pokal sollen Erlöse für einen guten Zweck, wie soziale oder kulturelle Einrichtungen, erzielt werden. Selbstverständlich werden diese Einrichtungen auch zum Max Liebhaber-Pokal eingeladen. „Tu Gutes“ war für Max Liebhaber stets ein besonderes Anliegen. So wie er es zu Lebzeiten getan hat, soll das Max Liebhaber-Werk dieses Engagement nachhaltig fortführen. Dr. Thomas Liebhaber und Jürgen Liebhaber, die Söhne des Namensgebers des Werks, wollen die Arbeit ihres Vaters in seinem Sinne fortführen und die Gesellschaft durch karitative Aktivitäten bereichern. Das Werk unterstützt aber auch noch zahlreiche andere Wohltätigkeitsaktionen rund um Heidenheim: Aktion Schneeflocke, Therapeutisches Reiten Bolheim e.V., Schlossbergbabys oder die Unterstützung der Diabetes-Stiftung Dianino sind weitere wesentliche Bausteine des Werks. Selbstverständlich ruft das Max Liebhaber-Werk alle dazu auf, mitzumachen. Im Sinne des guten Zwecks kann jederzeit an eine der Institutionen gespendet werden, welche die Söhne von Max Liebhaber unterstützen. Im vergangenen Juli besiegten die FCH Profis den damaligen Bundesligaaufsteiger aus der baden-württembergischen Landeshauptstadt VfB Stuttgart mit 2:1 und durften sich anschließend über den Gewinn des Max Liebhaber-Pokals freuen.

Interview mit HARTMANN und Voith 03 HARTMANN und VOITH – die stärksten Sponsoren des FCH Andreas Joehle, CEO der HARTMANN Gruppe und Stephan Schaller, Vorsitzender der Voith-Konzerngeschäftsführung, im Interview Herr Joehle, die vergangene Saison war ausgeglichen wie wahrscheinlich nie zuvor in der 2. Bundesliga. Auch für den 1. FC Heidenheim 1846 ging der Kampf um den Klassenerhalt bis zum letzten Spieltag. Wie haben Sie, aus Sicht der PAUL HARTMANN AG als Hauptsponsor, diese spannende Spielzeit erlebt? Andreas Joehle: Phasenweise zu spannend. 40 Punkte sollten für den Klassenerhalt reichen. Dass dies in der vergangenen Saison nicht zutraf, zeigt, wie ausgeglichen die Liga war. Dadurch wurde der FCH natürlich ein hochaktuelles Gesprächsthema, auch bei HART- MANN. Vor allem die letzten Spieltage der vergangenen Saison sorgten für viel Gesprächsstoff. Herr Schaller, Sie sind seit April diesen Jahres als Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Voith GmbH im Amt. Inwieweit konnten Sie den FCH in dieser Zeit schon kennenlernen und wie oft haben Sie es bereits in die Voith-Arena geschafft? Stephan Schaller: Die letzten Bundesligaspiele der Saison 2017/18 fielen zeitlich genau auf meine Startzeit bei Voith, für die neue Saison ist das eine oder andere Heimspiel aber schon eingeplant. Von der Voith-Arena konnte ich mir abseits des Spielgeschehens bereits ein Bild machen: Bei unserer großen Voith- Betriebsversammlung Anfang Juli, aber auch im Rahmen einer Firmenveranstaltung im Sparkassen BusinessClub, der wirklich eine sehr gute Location ist. Ich freue mich schon, in der kommenden Saison, die Atmosphäre im Stadion während eines Spiels des FCH live miterleben zu können. Welche Bedeutung messen Sie dieser gewachsenen Partnerschaft für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bei? Stephan Schaller: Ich finde es sehr wichtig, dass man sich als größter Arbeitgeber in einer Region auch vor Ort zeigt. Es gehört zu unserem Selbstverständnis uns für die Region zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Das machen Andreas Joehle, CEO der HARTMANN Gruppe wir gerne, sei es in der Kultur, in der Bildung oder eben im Sport. Dass hier langfristige Partnerschaften entstehen, ist unser Ziel. Denn nicht zuletzt Vereine wie der FCH machen den Standort auch zu einem attraktiven Lebensort für unsere Mitarbeiter. Stephan Schaller, Vorsitzender der Voith-Konzerngeschäftsführung Seit dem Bau des HARTMANN NachwuchsLeistungZentrums im Jahr 2014 haben Sie sich auch insbesondere für die Jugendarbeit des FCH engagiert. Regelmäßig haben Jugendspieler den Sprung in den Profikader geschafft. Der U19 und U17 ist jeweils der Klassenerhalt in der Junioren-Bundesliga gelungen. Welche Wichtigkeit geben Sie selbst Ihrem nachhaltigen Engagement in der Nachwuchsförderung? Andreas Joehle: Lassen Sie uns auf den aktuellen Fußballweltmeister blicken. Das zweitjüngste Team im Turnier hat gewonnen. Der Schlüssel ist hier eine gezielte und nachhaltige Nachwuchsförderung. Das ist nicht nur im Fußball so. Auch für Unternehmen ist dies entscheidend für den Erfolg, um immer die richtigen Mitarbeiter auf der passenden Funktion einsetzen zu können. Worauf freuen Sie beide sich ganz besonders in der anstehenden Saison 2018/19 in der 2. Bundesliga und worauf wird es aus Ihrer Sicht ankommen, um erfolgreich zu sein? Andreas Joehle: Bemerkenswert war die Ruhe, die der Verein in der vergangenen Saison bewahrt hat. Hieran sollte der FCH festhalten. Aber natürlich sollte man auch mit dem entsprechenden Spaß an die kommende Spielzeit herangehen. Denn mit dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln sind traditionsreiche, tolle Mannschaften in der 2. Bundesliga. Das sollte ausreichend Motivation sein. Daher freue ich mich auf eine erfolgreiche Saison mit hoffentlich vielen Siegen! Stephan Schaller: Ich freue mich persönlich, wenn der 1. FC Heidenheim 1846 erfolgreich Fußball spielt und in der kommenden Saison hoffentlich wieder im oberen Tabellendrittel mit dabei ist. Höchstleistung zu bringen – im Spitzensport aber auch im Unternehmen – ist nur durch Teamgeist, festen Zusammenhalt und dauerhafte Partnerschaft möglich. Der FCH hat seit Jahren bewiesen, dass er diese Qualitäten besitzt und kann aus meiner Sicht in der nächsten Saison für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Spieltag Saison Heidenheim Bundesliga Schmidt Vergangenen Klassenerhalt Sitzplatz Liga Holger Saisoneroeffnung