Aufrufe
vor 4 Monaten

NW 30.06.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Juli
  • Personen
  • Juni
  • Geschlossenen
  • Telefon
  • Familie
  • Region
  • Landkreis

20 MITTWOCH, 30. Juni

20 MITTWOCH, 30. Juni 2021 Giengener Stadtnachrichten Information zum Kinderfreizeitbonus für Wohngeldhaushalte Sprechstunden in Giengen starten wieder Mit dem am 05.05.2021 vom Kabinett beschlossenen Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona 2021/2022“ soll verhindert werden, dass die Covid-19-Pandemie auch zu einer Krise für die Zukunft von Kindern und Jugendlichen wird. Mit dem Aktionsprogramm in Höhe von 2 Mrd. Euro will die Bundesregierung daher unter Nutzung bereits vorhandener Strukturen möglichst rasch Abhilfe schaffen. Ein wesentlicher Bestandteil des Aktionsprogramms ist der Kinderfreizeitbonus. Gesetzliche Grundlage Die erforderliche gesetzliche Regelung soll mit § 6d BKKG (Art. 2 des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über Finanzhilfen des Bundes zum Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder und zur Änderung weiterer Gesetze) umgesetzt werden. Das Gesetz wurde am 12.05.2021 vom Kabinett auf den Weg gebracht, die 2. und 3. Lesung im Deutschen Bundestag ist für den 10.06.2021 vorgesehen. Kinderfreizeitbonus Das Ziel des Kinderfreizeitbonus ist es u. a., Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, Angebote zur Freizeitgestaltung insbesondere in den Ferien wahrzunehmen und Versäumtes nachzuholen. Daher sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien (SGB II, SGB XII, AsylbLG, BVG) bzw. Familien mit geringerem Einkommen (Kinderzuschlag, Wohngeld), die im August 2021 Leistungen beziehen, einen Kinderfreizeitbonus in Höhe von einmalig 100 Euro je Kind erhalten. Mittel und deren Umsetzung Für den Kinderfreizeitbonus stehen 270 Mio. Euro zur Verfügung. Er wird von der Familienkasse ausgezahlt. Sie soll den Bonus an Bezieherinnen und Bezieher von Kinderzuschlag automatisch auszahlen. Davon umfasst sind auch Fälle, in denen Kinderzuschlag und Wohngeld bezogen wird. Familien, die nur Wohngeld und keinen Kinderzuschlag beziehen, müssen für die Auszahlung einen formlosen Antrag bei der Familienkasse stellen. Geht der Antrag bei einer Wohngeldbehörde ein, so ist er gemäß § 16 Absatz 2 SGB I unverzüglich an die Familienkasse weiterzuleiten. Musikschule Der Pflegestützpunkt des Landkreises Heidenheim bietet wieder 14-tägig Sprechstunden im Rathaus Giengen an, allerdings mit vorheriger Terminvereinbarung. Ab dem 22. Juli berät der Pflegestützpunkt nach Terminvereinbarung wieder 14-tägig von 9 bis 11:30 Uhr im Rathaus Giengen Pflegebedürftige und deren Angehörige. Die Mitarbeiterinnen bieten für Betroffene jeden Alters und deren Angehörige eine umfassende, neutrale und kostenlose Beratung und Unterstützung rund um das komplexe Thema Pflege an und helfen bei Bedarf auch bei der Organisation der jeweils passenden Hilfen. Ein wichtiges Ziel ist es, die häusliche Versorgung möglichst lange zu sichern. Termine können vorab unter der Nummer 07321/321-2424 oder 07321/ 321-2473 vereinbart werden. Flyer mit den nächsten Terminen finden Sie zeitnah in Ihren Apotheken, in Arztpraxen und im Rathaus. Logo Pflegestützpunkt BÜRGERSPRECHSTUNDE VON OBERBÜRGERMEISTER DIETER HENLE Die nächste Bürgersprechstunde bei Herrn Oberbürgermeister Henle findet am Mittwoch, 21. Juli 2021, von 14 bis 16 Uhr statt. Anmeldungen BILDUNG UND SOZIALES werden von Frau Müller-Heger unter Telefon 07322/952-2120 oder E-Mail tabea.mueller-heger@giengen.de, entgegengenommen. Schwangerenberatungstelle der AWO bietet Sprechstunde im Giengener Rathaus an Bei einer Schwangerschaft wachsen mit dem Bauch auch die Fragen zur finanziellen Perspektive, der Elterngeldanspruch bringt viele Fragen mit sich. Gibt es eine Unterstützung für eine Babyerstausstattung? Was steht mir während den Mutterschutzfristen zu? Wo beantrage ich Kindergeld? Was ist eine Vaterschaftserklärung? Bestehen eventuell Konflikte im Zusammenhang mit der Schwangerschaft? Diese und andere Fragen können in einem kostenlosen Beratungsgespräch bei der Schwangerenberatungsstelle der AWO in Heidenheim geklärt werden. Die Beratungsstelle in Heidenheim ist zur Terminvereinbarung montags bis freitags von 9 Uhr – 11 Uhr und donnerstags von 16 Uhr – 18 Uhr unter der Telefonnummer 07321/21503 zu erreichen. Ergänzend dazu findet nun alle zwei Wochen montags von 9 – 11 Uhr im Giengener Rathaus eine Sprechstunde statt. Am 5.7., am 19.7. und 2.8. ist eine Beraterin der AWO Heidenheim bis zum Sommer ohne vorherige Terminvereinbarung in Giengen anzutreffen. Logo AWO BabyKonzert im Grünen Musik für die Ohren der Kleinsten Foto: iStock Nach den großartigen Erfolgen der letzten Jahre findet das dritte Baby- Konzert der Städtischen Musikschule Giengen am Sonntag, den 4. Juli 2021, um 11 Uhr im Tanzkreis auf dem Schießberg statt. Das Programm richtet sich an Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkelkindern bis 1,5 Jahre – Geschwisterkinder sind natürlich herzlich willkommen. Für Eltern mit kleinen Kindern ist es nicht leicht, am kulturellen Leben teilzunehmen. Konzerte finden, wenn, dann oft abends statt, das Programm ist vielleicht zu lang und der Druck, die Kinder könnten andere Besucher/innen stören hoch. Genau hier knüpft die Städtische Musikschule an. Wie in den vergangenen Jahren wird es keine Bestuhlung geben. Die Eltern sind gebeten, Decken und Kissen mitzubringen und es sich im Gras gemütlich zu machen. Das klassische Programm wird 30-40 Minuten dauern – eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Selbstverständlich findet das Konzert unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Der Eintritt ist frei, aber nur mit Anmeldung möglich. Bitte melden Sie sich bis spätestens 2. Juli im Sekretariat der Musikschule unter 07322/919286 oder per E-Mail unter musikschule@giengen. de an. Die Plätze sind begrenzt, daher wird eine zeitnahe Anmeldung dringend empfohlen. Eine Spende zur Deckung der Unkosten ist herzlich erbeten. Bei schlechtem Wetter findet das Baby- Konzert in der Walter-Schmid-Halle statt.

21 MITTWOCH, 30. Juni 2021 Giengener Stadtnachrichten Schnuppervideos online KULTUR IN GIENGEN UNDUZO – A-cappella-Musik der Extraklasse Foto: pixabay Das Kollegium der Städtischen Musikschule Giengen hat in den vergangenen Wochen Videos für alle Instrumente und Unterrichtsfächer gedreht, die man in der Musikschule lernen kann. Ab welchem Alter kann ich Geige lernen? Wie viel kostet eine Gitarre? Kann ich mir für den Anfang eine Schnuppertag Schnupper-Konzert und Schnupper-Ticket Am Sonntag, den 4. Juli, findet ab 14 Uhr der Schnuppertag der Städtischen Musikschule Giengen statt. In einem ganz besonderen „Schnupper-Konzert“, das selbstverständlich alle aktuellen Hygiene- und Distanzvorgaben erfüllt, können interessierte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien alle Instrumente, die man in der Giengener Musikschule erlernen kann, sehen, erleben und hören. Lieblingsinstrument gefunden? Dann kann im Anschluss ein kostenloses „Schnupper-Ticket“ gebucht werden. Ab 5. Juli können dann direkt mit der Lehrkraft gezielte Fragen besprochen und die meisten Instrumente auch selbst ausprobiert werden. Die Teilnahme am „Schnupper-Konzert“ ist kostenlos, Trompete oder Querflöte ausleihen? In den Videos werden diese und viele weitere Fragen beantwortet und nebenbei kann man viele Lehrkräfte der Musikschule kennenlernen. Alle Videos sind auf der Homepage der Musikschule unter www.musikschule-giengen.de zu sehen. aber nur mit Voranmeldung möglich. Bitte melden Sie sich bis spätestens 2. Juli im Sekretariat der Musikschule unter 07322/919286 oder per E-Mail unter musikschule@giengen.de an. Die Plätze sind begrenzt, daher wird eine zeitnahe Anmeldung dringend empfohlen. Wer sein Wunschinstrument schon gefunden hat, kann auch direkt über das Sekretariat ein kostenloses „Schnupper-Ticket“ buchen. „Schnupper- Tickets“ erhalten Sie montags bis mittwochs und freitags von 9:30 – 11:30 Uhr sowie donnerstags von 12:30 – 15:30 Uhr in der Musikschule. Selbstverständlich können Sie ihr Ticket auch telefonisch unter 07322/919286 oder per Mail an musikschule@giengen. de buchen. UNDUZO Foto: Matthias Klingner Im Rahmen der Reihe „Giengener Konzerte“ ist am 9. Juli 2021 das preisgekrönte A-cappella-Ensemble „UNDUZO“ um 20 Uhr mit seinem neuen Programm „Friede, Freude, Götterfunken“ in der Walter-Schmid-Halle zu Gast. Die fünfstimmige Gruppe ist kein unbeschriebenes Blatt mehr: Seit 2009 sind die fünf Sänger/innen mit ihren Eigenkompositionen im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs. Nach dem Gewinn des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg in 2016 wurde ihr neues Album für den „Cara Award“ der Contemporary A Cappella Society, eine Art „Grammy der Vokalmusik“, als eines der sieben besten europäischen A-cappella-Alben des Jahres nominiert. Das eigene, seltsam voranschreitende Leben in Worte fassen und es musikalisch auf die Bühne bringen: Das macht UNDUZO. Die Presse schreibt über makellosen Set-Gesang, souveränes Spiel mit dem Mikro, fabelhaftes Beatboxing, exzellentes Songwriting zwischen Klamauk und Poesie sowie über eine erstklassige Bühnenshow, die das Publikum von der ersten Moderation, der ersten Mitmach-Animation, dem ersten Ton gekonnt um den Finger wickelt. Die Quelle dafür: kreatives Chaos! Persönliche Missgeschicke, nostalgische Momente, politische Ambitionen, superkomische Geschichten und absurde Gefühle reihen sich zu einem ganzen Abend aneinander. Hier wird thematisch alles bunt durcheinander geworfen, was im weitesten Sinne etwas mit der eigenen Heimat (Deutschland?) zu tun hat; ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Geradlinigkeit. Das Chaos regiert und bringt doch ordentlich was auf die Bühne. Das Publikum wird Teil des chaotischen Entstehens und liebevoll an der Nase herumgeführt. Keine Sorge! Am Ende stehen Friede und Freude wieder händchenhaltend im Raum und alle Herzen schlagen gemeinsam Funken! Die Songs sind durchweg eigene Kreationen und wollen Türöffner zu allem sein, was Spaß macht, den Horizont erweitert und das Publikum aus dem Alltag zu sich selbst zurückführt. Wichtiger Hinweis: Für den Zugang zur Veranstaltung benötigen Sie einen tagesaktuellen negativen Test- oder einen Impf- oder Genesenen-Nachweis. Für Schülerinnen und Schüler genügt die Vorlage eines von ihrer Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt. Außerdem besteht während der gesamten Veranstaltung die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information der Stadt Giengen, Marktstraße 9, 89537 Giengen, Tel. 07322/952-2920, E-Mail: tourist-information@giengen.de, bei Schreibwaren Süßmuth, Marktstraße 13, Giengen, Tel. 07322/5114, unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von eventim. Die Karten kosten im Vorverkauf 19,- Euro und ermäßigt 13,- Euro. An der Abendkasse kosten die Karten jeweils drei Euro mehr. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der gültigen Corona-Vorschriften statt. Zum Schnuppertag sind auch Jugendliche und Erwachsene eingeladen. Foto: pixabay

Neue Woche

Heidenheim Giengen Juli Personen Juni Geschlossenen Telefon Familie Region Landkreis