Aufrufe
vor 11 Monaten

NW 28.07.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • August
  • Juli
  • Personen
  • Stadt
  • Giengener
  • Gottesdienst
  • Geschlossenen
  • Heidenheimer

neuewoche. neuewoche Die

neuewoche. neuewoche Die Region im Blick mit Firmenportraits, vielen Tipps zu Veranstaltungen, informativen Ratgeberthemen und Bildergalerien auf ländle24.de Mittwoch, 28. Juli 2021 10 MEIN VEREIN INSIDE Nachrichten aus der Region Heidenheim Mehr gibt‘s auf Ländle .de Der guten Sache wegen Die „Herz- und Zeitverschenker“ haben ihre Aktivitäten nun wieder aufgenommen. Bogenschützen und Briefmarkensammler Vereine aus dem Kreis Heidenheim können sich und ihre Vielfalt in den Abteilungen in Neue Woche, Wochenzeitung und auf Ländle24.de präsentieren. Ab sofort kann jeder Verein, der seinen Vereinssitz im Landkreis Heidenheim hat, in den beiden Wochenblättern Neue Woche und Wochenzeitung sowie auf der Website www.ländle24.de einzelne Abteilungen vorstellen. Egal ob Sportschützen, Kaninchenzüchter oder Briefmarkenfreunde: alle Vereine sind willkommen! Herausforderungen der Corona-Pandemie wie eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten und der spürbare Mitgliederschwund sind Themen, mit denen sich die Vereine zum Beispiel aktuell auseinandersetzen müssen. Die ersten Artikel der neuen Zusammenarbeit des Verlags der Heidenheimer Zeitung mit den Vereinen der Region sind bereits erschienen, nun können auch weitere Vereine ihre Beiträge einreichen. In den kommenden Wochen sollen nun Vereine aller Couleur die Möglichkeit erhalten, sich vorzustellen. Das können Berichte aus allen Bereichen, Kurse und sonstige Treffen sein. Das Online-Portal www.laendle24. de bietet darüber hinaus ab sofort in einem eigenen Ressort ein großes Forum für Vereinsmeldungen aller Art. Schon jetzt können über die Ländle24-App (erhältlich im Apple Store und Google Play Store) Vereinsnachrichten hochgeladen werden. Demnächst wird es speziell für Veranstaltungen das Portal Ländleevents - samt zugehörigem, periodisch erscheinenden Magazin mit Veranstaltungstipps aus der Region Heidenheim. Beheimatet im städtischen Bürgerhaus in der Hinteren Gasse in Heidenheim bringt Martina Müller, die für den Verein „Freunde schaffen Freude“ als Koordinatorin der Herzund Zeitverschenker arbeitet, wieder freiwillig engagierte Personen mit Menschen mit Unterstützungsbedarf zusammen. Die individuelle Ausgestaltung der gemeinsamen Aktivitäten obliegt dabei den jeweiligen Tandems. „Wichtig ist nur, dass es sich um Geselligkeit und um gemeinsames, unterstützendes Tun handelt. Wir bieten keine Dienstleistungen an, sondern wollen Einsamkeit entgegenwirken“, sagt Martina Müller. Gut dreißig Unterstützerinnen und Unterstützer hat Martina Müller in ihrem Team und immer wieder melden sich interessierte Freiwillige auch beim städtischen Geschäftsbereich Demografie und Gesellschaft – Mitwirkung und Engagement. Schwieriger gestaltet es sich da schon, dass sich Menschen bei den Herz- und Zeitverschenkern melden, die unterstützt werden möchten. Bei Interesse beispielsweise an gemeinsamen Spaziergängen oder Begleitung beim Einkaufen besteht die Möglichkeit, unter der Telefonnummer 07321.489575 Kontakt mit Martina Müller aufzunehmen. Da auch das städtische Bürgerhaus nun seinen Betrieb unter den jeweils geltenden Pandemiebedingungen wieder aufnehmen kann, können sowohl die ersten Kennenlerngespräche als auch die Betreuung der Freiwilligen wieder dort stattfinden. Idealerweise wird dazu auch die Terrasse genutzt. Besonders erfreulich daran ist, dass gerade die genannten Personengruppen sehr von gemeinsamen Aktivitäten und Geselligkeit profitieren. In den vergangenen Monaten mussten sowohl Vermittlung und Unterstützung durch die Herz- und Zeitverschenker wie auch alle anderen Aktivitäten im Bürgerhaus eingestellt werden. Freiwillige und Unterstützung Suchende: Herz- und Zeitverschenker, Martina Müller, Tel.: 07321.489575, Email: herz-und-zeitverschenker@ fsf-ev.de Freiwillige: Stadt Heidenheim, Demografie und Gesellschaft – Mitwirkung und Engagement, Tel. 07321.327-1062, Email: demografie@ heidenheim.de www.ländleshop.de Drinnen & Draussen mit der Maus Gärtnern, kochen, basteln,spielen! 14,99 € Sag‘s nicht weiter, Liebling Roman von Sophie Kinsella 10,00 € Schwäbisch fürs gloi Buddsale Gaby van Emmerich 7,95 € Blutgrätsche Fußball-Krimi 14,00 € ENTSPANNT ZUHAUSE SHOPPEN www.ländleshop.de/haendler/buechershop-im-pressehaus BÜCHER SHOP Heidenheimer Zeitung Olgastraße 15 89518 Heidenheim Öffnungszeiten Mo - Fr 8 00 -14 00 Uhr Sa 9 30 -13 00 Uhr Mystische Pfade Schwäbische Alb 35 Wanderungen auf den Spuren von Mythen und Sagen 19,99 €

Opernnacht mit Hochzeits-Feuerwerk „Il Trovatore“ von Guiseppe Verdi zog viele Menschen in den Brenzpark Anzeige Wenn Musikprofessoren als passionierte Fans ihres ehemaligen Dirigenten-Schützlings Marcus Bosch aus Mannheim anreisen oder Opernliebhaber aus Aachen Festspielurlaub im Schlosshotel buchen, dann ist Opern-Festspielzeit in Heidenheim. Am Samstag war es darum Zeit für den Philharmonischen Chor Brünn (Festspielchor), die Cappella Aquileia und die durch die internationalen Kontakte von Festspieldirektor Marcus Bosch ermöglichte Besetzung mit Solisten-Stars für Giuseppe Verdis Ausnahme-Oper „Il Trovatore“ – das zweieinhalbstündige lyrische Opern- Drama in vier Teilen, basierend auf dem Schauspiel „El trovador“ (Der Troubadour) von Antonio Garcia Gutierrez (1836). In den solistischen Hauptrollen brillierten die polnische Sopranistin Ania Jeruc als Leonore, Gräfin von Sargasto und Dame des Palastes; Katerina Hebelkova (Mezzosopran) als Azucena, Zigeunerin und vermeintliche Mutter des Troubadours Manrico; Luca Grassi (Bariton) als Graf von Luna und Hector Sandoval (Tenor) als Troubadour Manrico. Der Philharmonische Chor Brünn trat als die Anhänger und Diener des Grafen und Manricos auf. Der Frauenchor als die Gefährtinnen von Leonore, der Männerchor als Soldaten, Krieger und fahrendes Volk. Neben einer türkischen Hochzeit mit Feiermusik und Feuerwerk spielte auch das Wetter bei der Opernnacht mit. Die beim Eintritt gratis verteilten Regencapes verschwanden jedenfalls bis zur Pause in den Taschen. „Il Trovatore“ gefiel als eine mitreißende Oper mit weltberühmten Melodien und atemberaubenden Glanzleistungen der Solisten, des Festspielchores und der Cappella Aquileia. Es war ein erlebenswertes Open-Air-Vergnügen! Weitere Bilder auf laendle24.de Text und Fotos: Daniela Stängle

Neue Woche

Heidenheim Giengen August Juli Personen Stadt Giengener Gottesdienst Geschlossenen Heidenheimer