Aufrufe
vor 2 Wochen

NW 25.01.2023

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Januar
  • Februar
  • Heidenheimer
  • Foto
  • Kinder
  • Telefon
  • Neuewoche
  • Stadt

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SONDERVERÖFFENTLICHUNG FASCHINGSSTURM HEIDENHEIM In Heidenheims Innenstadt wird es am Samstag, 28. Januar, kunterbunt. Hilfe, die Narren kommen! Nach zwei Jahren Pause ist wieder Zeit für närrischen Stimmungstaumel: Am Samstag, 28. Januar, findet der Faschingssturm der lokalen Faschingszünfte in Heidenheim statt. Viele Zünfte mit etwa 500 Hästrägern sind dieses Jahr dabei. Um 10 Uhr geht es in den Schloss Arkaden los. Im Anschluss zieht der Faschingssturm dann über den Eugen-Jaekle-Platz bis zum Ende der Fußgängerzone. Am Eugen-Jaekle-Platz werden die vorbeistürmenden Zünfte vorgestellt. Am Elmar- Doch-Haus ist bereits ab 11 Uhr Zeit für Faschingsparty. Alle Faschingsbegeisterten sind eingeladen, mit oder ohne eigene Kostümverkleidung dabeizusein. Der veranstaltende Heidenheimer Dienstleistungs- und Handelsverein (H.D.H.) sorgt für Verköstigung durch kulinarische Buden. Die Innenstadt-Gastronomen heißen alle Faschingsgäste mit klassischen und faschingstypischen Angeboten willkommen. Darbietungen der Zünfte Auf geballte Faschingsenergie können sich alle Faschingsfreunde von 10 Uhr bis etwa 12 Uhr in den Heidenheimer Schloss Arkaden gefasst machen. Rund zehn Faschingsgruppen zeigen das Beste aus drei Jahren Trainingsvorbereitung. Von Gardetänzen über Hexentänze in Faschingsmasken bis hin zu akrobatischen Showtänzen sind alle Altersgruppen bei den Darbietungen vertreten. Moderatoren der verschiedenen Faschingszünfte führen durch das Programm. „Die Stimmung ist fantastisch!“ sagt Wolfgang Holubar, Ehrenpräsident der Itzelberger Pfannaglopfer und Gründer der Kreisvereinigung Fasching Heidenheim. „Es besteht ein riesengroßer Nachholbedarf, das merkt man an der Reaktion der Zuschauer. Von Zuschauerseite erhielten wir auf den Umzügen an den vergangenen Wochenenden durchweg positives Feedback. Trotz Regenwetter waren die Umzüge richtig gut besucht und die Leute waren voll dabei.“ Mitreißen lassen beim Faschingsumzug Schwungvoll geht es beim Faschingsumzug gegen 12 Uhr, ausgehend vom Marienplatz, durch die Schloss Arkaden über den Eugen-Jaekle-Platz sowie über das Elmar-Doch-Haus bis ganz durch die untere Hauptstraße bis Fußgängerzonenende. Ab 14:00 Uhr geht das Faschingstreiben mit närrischen Darbietungen und Guggamusik in der Heidenheimer City weiter. Faschingszünfte begrüßen Beim Durchmarsch am Eugen-Jaekle-Platz stellen Wolfgang Holubar und Mitmoderatoren die vorbeiziehenden Zünfte vor. Jede Zunft wird dabei mit ihrem typischen Narrenruf begrüßt. Mit dabei sind beispielsweise die Stotzinger Hexa, die Herbrechtinger Wasserratza Hex e.V., die Oberberger Lombahexa Burgberg, der Faschingsverein Dischingen e.V., die Giengener Narrenzunft „Panscherhex“ e.V. 2002, die Panscherhexen Giengen, die Faschingsfreunde Kösingen e.V., die Itzelberger Pfannaglopfer. Heidenheimer Faschings-Party Party- DJ Senator sorgt bereits ab 11 Uhr vor dem Elmar-Doch-Haus für stimmungsvolle Faschingsmusik in der Heidenheimer Innenstadt. Nach dem Faschingsumzug ist große Faschings-Party mit Open-End mit DJ Senator und Guggamusikern im Partybereich am Elmar- Doch-Haus angesagt. HINWEIS: Bei der Guggenmusik ist zum Teil volle Lautstärke geboten. Für Kinder werden vorsorglich Oropax empfohlen., Faschings-Food Das Café am Markt sowie die Metzgerei Schröder versorgen Zünfte und Zuschauer mit allerlei Süßem und Deftigem. Zusätzlich hat die Bäckerei Gnaier bei den Schloss Arkaden ihre Außenbewirtung geöffnet. Auch die Innenstadt-Gastronomen heißen die Faschings-und Partygäste mit ihren besonderen ten Angebowillkommen. FOTOS: ©NATASCHA SCHROEM

SA.: 28.01.2023 I 13:00 UHR I VOITH-ARENA HEIMSPIEL-AUSGABE 09 präsentiert von der FCH – F.C. HANSA ROSTOCK

Neue Woche

Heidenheim Giengen Januar Februar Heidenheimer Foto Kinder Telefon Neuewoche Stadt