Aufrufe
vor 7 Monaten

NW_24.02.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Ausbildung
  • Februar
  • Menschen
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Zukunft
  • Pflege
  • Studium

neuewoche. Mittwoch, 24.

neuewoche. Mittwoch, 24. Februar 2021 2 Anzeige HeidenHeim Programmieren mit Arduino: Online-Kurs „IoT - Arduino goes wireless“: In diesem Kurs der Zukunftsakademie Heidenheim können Interessierte lernen, wie Mikrocontroller drahtlos über Bluetooth oder WLAN vernetzt werden können. Damit hat man die Möglichkeit, Geräte wie Lichtinstallationen, Roboter und vieles andere mehr drahtlos zu steuern - sogar übers Internet. Der kostenlose Online-Kurs (ab Klasse 8) beginnt am Freitag, 12. März, weitere Info: www-zak-heidenheim.de. Anzeige HeidenHeim Online-Kurs: Mit Scratch programmieren Spielerisch die prinzipielle Denkund Funktionsweise von Computern, Programmen oder Apps verstehen - dies will der Kurs Scratch der Zukunftsakademie Heidenheim erreichen. Die Teilnehmer programmieren ihr eigenes Spiel, bei dem Befehlsblöcke – wie kleine Bausteine – aneinandergereiht werden. Der kostenlose Online-Kurs für die Klassen 5 bis 7 findet am 20. und 27. März statt. Weitere Information gibt‘s unter www-zak-heidenheim.de. NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 8 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, sowie an Feiertagen, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag, Sonntag, Feiertage, 8 - 22 Uhr. Bachtal/Wittislingen: Bereitschaftszentrale, Tel. 116117. Sprechstunde im Krankenhaus Dillingen, Samstag, Sonntag, Feiertage, 9 - 21 Uhr. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, Feiertage, 8 - 22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim: Samstag, Sonntag, Feiertage, 10 - 16 Uhr in der Ärztlichen Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag, Sonntag, Feiertage, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 TIERÄRZTE Für Notfälle wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt. WEITERE NOTDIENSTE AUch DAS iSt EiN thEMA: Wir alle wollen, dass unsere Kinder sicher durch den Straßenverkehr kommen. Wo sind Gefahrenstellen? Wo besteht Verbesserungsbedarf? Foto: Archiv/Neue Woche Verkehr gestalten für die nächsten 15 Jahre Die Meinung der Menschen ist gefragt: Die Stadt Heidenheim hat die Bürgerbeteiligung zum Thema Verkehrsentwicklung online gestartet. Wie wollen wir künftig den Weg morgens zum Arbeitsplatz zurücklegen? Wo schaffen neue Radwege mehr Sicherheit für Radler? Wo bedarf es zusätzlicher Querungshilfen für Fußgänger? Fehlen Parkplätze, oder gibt es zu viele? Zu solchen und weiteren Fragen rund um das Thema Mobilität und deren Gestaltung in Heidenheim können sich Bürger in den nächsten drei Wochen einbringen. Damit können die Heidenheimer die Verkehrsplanung der Stadt für die nächsten 15 Jahre mit beeinflussen. Die Bürger sollen auf ihre Erfahrung und ihr Wissen zur Mobilität in Heidenheim zurückgreifen und Vorschläge und Empfehlungen formulieren. So wird gewährleistet, dass sich die Stadt und ihre Verkehrswege nach den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen entwickeln. Sämtliche Anregungen werden nach der Bürgerbeteiligung geprüft und fließen – sofern sie sich eignen – in die weitere Bearbeitung ein. Wegen der Pandemie kann die Bürgerbeteiligung nur online stattfinden. Die Stadt hat – wie zuletzt bereits zur Beteiligung für die Innenstadtgestaltung – ein Online-Portal eingerichtet, das unter www.verkehrsentwicklungheidenheim.de erreichbar ist. Dort finden sich außer einer Anleitung zur Beteiligung auch die Handlungsfelder Fuß- und Radverkehr, Fahrzeugverkehr, Parksituation und ÖPNV. Mitmachen können alle, die sich für das Thema interessieren. VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. neuewoche Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Christoph Brosius, Barbara Heinle Anzeigenpreisliste Nr. 62 vom 1. Januar 2021 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz, Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail laendle@hz.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100% Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 68.800 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe. Das Datenschutzteam ist über die E-Mail-Adresse datenschutz@hz.de erreichbar.

neuewoche. Mittwoch, 24. Februar 2021 3 Zahngesund durch die Osterzeit Es ist wieder soweit: Schokoladenhasen und süße Ostereier stehen in den Regalen und verlocken Groß und Klein nach der Fastenzeit mit süßen Genüssen. Naschereien sind durchaus erlaubt, Zähne putzen freilich auch. „Was die Geschmacksnerven freut, ist der Zähne Leid: Krokanteier und Co. sind nicht nur schlecht für die schlanke Linie, auch unsere Zähne leiden unter dem Zuckerangriff“, erklärt Professor Stefan Zimmer, Sprecher der Informationsstelle für Kariesprophylaxe und Inhaber des Lehrstuhls für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke. „Bakterien, die auf der Zahnoberfläche sitzen, wandeln Zucker in Säuren um. Dadurch werden dem Zahn Mineralien entzogen, was über kurz oder lang ein Loch zur Folge hat“, warnt der Experte. Doch mit einer gesunden Ernährung während der Feiertage, unmittelbarer Fluoridversorgung der Zähne zum Beispiel mit fluoridiertem Speisesalz auf dem bunten Frühstücksei sowie der täglichen Zahnpflege mit fluoridhaltiger Zahnpasta kommen auch Naschkatzen zahngesund durch die Osterfeiertage. Familie, Freunde und Ostern gehören zusammen Jedes Jahr am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond kündigt das Osterfest das Ende der Fastenzeit an. Doch nicht nur ein prall gefülltes Osterkörbchen, auch das gesellige Beisammensein mit Familie und Freunden gehört zu Ostern dazu: Wie wäre es mit einem Osterfrühstück? Gesundheitsbewusste Genießer beginnen den Ostertag mit bunten, gekochten Eiern, Vollkornbrötchen, ein wenig knackigem Obst und Gemüsestiften sowie einer bunten Auswahl an Brotaufstrichen und Käse. Bissfeste gesunde Lebensmittel und Vollkornprodukte regen zum kräftigen Kauen an. Das stärkt nicht nur die Zähne, sondern stimuliert auch die Speichelbildung – ein wichtiger Helfer gegen Karies. Ein paar kleine Naschereien sind auch an Ostern erlaubt Es spricht nichts dagegen, sich zur Osterzeit hier und da ein kleines Stückchen Schokolade oder ein Nougatei zu gönnen. Zahnmediziner raten jedoch, sich beim Essen und Naschen lieber auf die Hauptmahlzeiten zu beschränken und anschließend die Zähne zu putzen, statt immer wieder zwischendurch zuzugreifen. Immer daran denken: Fluoride schützen vor Karies SchÖNEN GRUSS VoM oStERhASEN: Wer zum Färben auf weiße und braune Eier sowie verschiedene Farben und Färbemethoden zurückgreift, deckt mit seinen Ostereiern das ganze Spektrum des Regenbogens ab. Foto: Andreas Pröbstle Zu einer effektiven Mundhygiene gehört darüber hinaus eine Zahncreme mit Fluorid, die die Zähne vor Karies schützt. Kinder ab dem sechsten Lebensjahr, Jugendliche und Erwachsene putzen am besten zweimal täglich mit einer Zahnpasta mit möglichst hohem Fluoridgehalt von bis zu 1500 ppm. Für Kinder unter sechs Jahren gibt es spezielle Kinderzahnpasten. Sie enthalten lediglich 500 ppm Fluorid, allerdings empfehlen die zahnärztlichen Fachgesellschaften seit Ende 2018 einen Fluoridgehalt von 1000 ppm in Kinderzahnpasten. Ganz auf Fluorid zu verzichten, ist gedankenlos und geradezu fahrlässig. „Fluoride helfen wichtigen Mineralstoffen wie Kalzium und Phosphat, in die Zähne zu gelangen. Gleichzeitig verhindern sie, dass sich die Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz herauslösen - so wirken sie einer Demineralisierung entgegen und machen den Zahnschmelz widerstandsfähig gegen Säuren“, stellt Stefan Zimmer klar. Um eventuelle Zahnprobleme rechtzeitig festzustellen, ist zweimal jährlich ein Besuch beim Zahnarzt ebenso wichtig wie die tägliche Zahnpflege und eine gute Fluoridversorgung. Mit gesunden und gepflegten Zähnen können Osterfreunde Fondanteier, Krokanteier, Marzipaneier, Nougat- und Zuckereier auch im nächsten Jahr wieder genießen. Weitere Info zum Thema Zahngesundheit und Kariesvorbeugung unter https://kariesvorbeugung.de.rsk

Neue Woche

Heidenheim Giengen Ausbildung Februar Menschen Telefon Heidenheimer Zukunft Pflege Studium