Aufrufe
vor 6 Monaten

NW_21.04.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • April
  • Landkreis
  • Telefon
  • Menschen
  • Heidenheimer
  • Vollzeit
  • Giengener
  • Stadt

22 MITTWOCH, 21. April

22 MITTWOCH, 21. April 2021 Giengener Stadtnachrichten AUS DEM RATHAUS Fortschreibung der Strategie zur Verbesserung der Arbeitsmarktzahlen Vor kurzem fand ein Strategiegespräch der Stadt Giengen mit der Agentur für Arbeit Aalen statt. Bei OB Dieter Henle und Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter waren im Giengener Rathaus der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Aalen, Elmar Zillert, sowie Albert Köble, Geschäftsführer des Jobcenters Heidenheim und Fabian Andraschko, Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit Heidenheim, zu Gast. Im Gespräch griffen die Beteiligten das im Mai 2019 vereinbarte Strategiepapier zur Arbeitsmarktsituation in Giengen wieder auf. Corona bedingt wurden einzelne Maßnahmen bisher nicht realisiert, während andere bereits deutliche Erfolge erzielen konnten. Nun sollen sie modifiziert und der aktuellen Situation angepasst weiter umgesetzt werden. Zunächst stellte Elmar Zillert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Aalen, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen vor. Ein Überblick: Im langen Mittel (seit 2013) stellt sich die Entwicklung der Beschäftigtenzahlen in Giengen insgesamt positiv dar (+ 5,1 Prozentpunkte), in den letzten beiden Jahren zeigt sie sich jedoch rückläufig. Im Juni 2020 verzeichnete Giengen 7.269 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (Juni 2019: 7.404). Insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe gingen in den letzten 2 Jahren Arbeitsplätze verloren. Der Blick auf die Bevölkerungsstruktur brachte folgende Erkenntnisse: Es sind mehr Männer (57 %) als Frauen beschäftigt, 80 % der Beschäftigten sind Deutsche. Die Altersgruppen gliedern sich wie folgt: unter 20 Jahre 2,4 %, 20 bis unter 25 Jahre 8,1 %, 25 bis 54 Jahre 68,5 %, 55 Jahre und älter 21 %. Nach wie vor übersteigt der Anteil der Auspendler mit 54 % den der Einpendler. Giengen verzeichnet zudem mit 17 % einen hohen Anteil an Be schäftigen ohne abgeschlossene Ausbildung (HDH 13,4 %, BW 13,6 %, Landkreis Heidenheim 14,5 %). Zu den Arbeitslosenzahlen: Der Landkreis Heidenheim ist bezüglich der Arbeitslosigkeit bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen. Die Arbeitslosenquote lag im Februar 2021 bei 5,1 % (Vorjahr 4,4 %), aktuell gibt es 3.814 Arbeitslose (+ 17,5 % im Vergleich zum Februar 2020). In Giengen sind aktuell 648 Menschen arbeitslos gemeldet (+ 20,2 %). Damit ist die Arbeitslosigkeit in der Stadt Giengen prozentual etwas stärker angestiegen als im Landkreis. Der Anstieg liegt aber weit unter dem des Landes Baden-Württemberg, wo wir einen Anstieg der Arbeitslosigkeit von 28,7 % zu verzeichnen haben. Auffällig ist der starke Anstieg der Langzeitarbeitslosen in Giengen. Ihre Zahl hat sich binnen Jahresfrist um 65,5 % erhöht. Damit sind 28,9 % der Arbeitslosen in Giengen bereits länger als ein Jahr arbeitslos. Im Landkreis beträgt der Anteil der Langzeitarbeitslosen 26 %. 34,3 % der Arbeitslosen sind Ausländer (Landkreis 33,2 %), 45,8 % sind Frauen (Landkreis 44,2 %). Ein in Giengen sehr guter Wert: Nur 7,3 % der Arbeitslosen sind 15 bis unter 25 Jahre alt (Landkreis 9,5 %). Zu den offenen Stellen: Im Landkreis waren im Februar im Bereich des ersten Arbeitsmarkts 782 Stellen gemeldet (Vormonat + 8,3 %, Vorjahr - 35,8 %), in Giengen 99 Stellen (+ 2,9 % Vormonat, - 43 % Vorjahr). Von den Stellen in Giengen sind die meisten den Bereichen Soziales/Gesundheit (20) und Büro/Verwaltung (10) und dem Produktionsbereich (6 Facharbeiter-/6 Helferstellen) zuzuordnen. Insgesamt wenden sich mehr als 80 % der offenen Stellen an qualifizierte Personen. Die Entwicklung der Kurzarbeit im Kreis Heidenheim ist Corona bedingt stark angestiegen: von 44 Meldungen (723 Arbeitnehmer/innen) im Zeitraum April 2019 bis Februar 2020 auf 723 Meldungen (22.920 Arbeitnehmer/ innen) im Zeitraum April 2020 bis Februar 2021. Damit bewährt sich die Kurzarbeit als Instrument in Krisenzeiten, hält die Beschäftigten in den Betrieben und verhindert damit einen sehr hohen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Aus den vorstehenden Zahlen ergeben sich klare Ansatzpunkte für die Fortschreibung der Arbeitsmarktstrategie: „Unterstützung benötigen insbesondere Menschen ohne abgeschlossene Ausbildung, Langzeitarbeitslose, Ältere und Frauen,“, so Elmar Zillert. Zudem werde der Fachkräftemangel trotz des beherrschenden Themas „Corona“ auch künftig ein wichtiges Thema bleiben. OB Dieter Henle führte an, dass der GIP A7 sehr gut geeignet sei, die aktuelle Situation zu verbessern: „Mit seinem Angebot für Fachkräfte aber auch für niedrig qualifizierte Menschen trägt er gezielt dazu bei, Arbeitslose – auch Ungelernte – in Arbeit zu bringen. Aus diesem Status heraus gelingt es dann leichter, sie für künftige Anforderungen weiterzuqualifizieren.“ Die Agentur für Arbeit plant – nach dem 2020 Corona bedingt abgesagten Termin – eine Veranstaltung in Giengen, in der sie die Unternehmen über die Fördermöglichkeiten zur Qualifizierung von Beschäftigten informieren möchte. Um die Betriebe auf der Suche nach geeigneten Bewerbern für ihre Ausbildungsstellen zu unterstützen, sind zudem niederschwellige Angebote geplant, um den Kontakt zwischen Betrieben und potenziellen Auszubildenden weiter zu verbessern. Auch bei den über 50-Jährigen möchte die Agentur für Arbeit gemeinsam mit den Unternehmen neue Wege gehen. Nachgedacht wird zudem über ein „Paten-Programm“ für Langzeitarbeitslose durch Ehrenamtliche: Hier sollen Paten ihre Netzwerke zur Verfügung stellen und Arbeitslose während ihrer Integration in den Arbeitsmarkt begleiten. Das Konzept „Paten-Programm“ wird nun vom Jobcenter ausgearbeitet. Die Stadt hat ihre Unterstützung für Arbeitsagentur und Jobcenter zugesagt. Für das Bild ohne Maske: Fabian Andraschko, Elmar Zillert, OB Dieter Henle, Albert Köble (v. l. n. r.) und Sebastian Vetter (hinter der Kamera) Bild: Stadt Giengen Altpapiersammlung im Stadtgebiet Giengen ohne Teilorte Am 24.04.2021 wird die Altpapiersammlung aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen ausschließlich im Kernstadtgebiet Giengen ohne Teilorte stattfinden. Die Altpapiersammlung wird auch nicht wie sonst Durch die nun verfügte Testpflicht für körpernahe Dienstleistungen ist das Interesse an Corona-Tests auch bei uns in Giengen stark gestiegen. Wir bemühen uns, allen Bürgerinnen und Bürgern zeitnah einen Termin anzubieten und haben dazu unsere Öffnungszeiten im Testzentrum Oggenhauser Straße 13 wie folgt erweitert: Montag: Dienstag: 8 Uhr - 12:30 Uhr und 16 Uhr - 20 Uhr 8 Uhr - 12:30 Uhr und 16 Uhr - 20 Uhr üblich durch die Vereine durchgeführt, sondern durch einen gewerblichen Dienstleister des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs. Wir bitten Sie deshalb, Ihr Altpapier wie gewohnt an den Straßenrand zu stellen. Erweiterte Öffnungszeiten im Testzentrum Oggenhauser Straße 13 Mittwoch: 8 Uhr - 12:30 Uhr und 16 Uhr - 20 Uhr Donnerstag: 8 Uhr - 12:30 Uhr und 16 Uhr - 21 Uhr Freitag: 8 Uhr - 12:30 Uhr und 16 Uhr - 20 Uhr Samstag: 8 Uhr - 16 Uhr Bitte melden Sie sich online unter https://www.terminland.eu/giengentestzentrum/ an! Ferner besteht montags bis freitags 9 bis 12 Uhr die Möglichkeit einer Anmeldung unter Tel. 07322/952-2070.

23 MITTWOCH, 21. April 2021 Giengener Stadtnachrichten Sitzungstermine SITZUNG DES GEMEINDERATS Donnerstag, 22. April 2021 um 17 Uhr im Bürgerhaus Schranne Fundamt FUNDSACHEN Tagesordnung: 1. Bürgerfragestunde: Hier wird den Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit gegeben, Fragen zu Gemeindeangelegenheiten zu stellen. Zweck der Fragestunde ist nicht eine Diskussion mit dem Gemeinderat, sondern die Beantwortung von Fragen durch den Oberbürgermeister. Besonders wird auf die Möglichkeit hingewiesen, Fragen frühzeitig und ggf. schriftlich über die Geschäftsstelle Gemeinderat, Frau Anke Eckelt, Telefon 07322/952-2080, E-Mail anke. eckelt@giengen.de, beim Bürgermeisteramt einzureichen, damit die Verwaltung in die Lage versetzt wird, diese Fragen ausreichend zu beantworten. 2. Beschaffung neuer Einsatzkleidung für die Freiwillige Feuerwehr Giengen an der Brenz - Beschlussfassung - 3. Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Sondergebiet Seniorenzentrum Schwage“ - Abwägungsbeschluss zum Vorentwurf, Billigungs- und Auslegungsbeschluss zum Entwurf - Be schlussfassung - 4. Neubau und Erweiterung des Pavillons 5 der Bühlschule - Vergabe Objektplanung - Beschlussfassung - 5. Neubau und Erweiterung des Pavillons 5 der Bühlschule - Vergabe Fachplanungen - Beschlussfassung - 6. Dorfgemeinschaftshaus Sachsenhausen - Vergabe Außenanlagen - Beschlussfassung - 7. Neubau Kita Lederstraße - Vergabe Außenanlagen - Beschlussfassung - 8. Änderung der Benutzungsordnungen städtischer Hallen und Räumlichkeiten - Beschlussfassung - 9. Giengener Industriepark A7 (GIP A7) - Vergabe der Bauleistungen für die Entwässerung in Richtung Hürben - Beschlussfassung - 10. Annahme von Geld- und Sachspenden für das 1. Quartal 2021 - Beschlussfassung - 11. Bekanntgaben 12. Anfragen Wer Interesse an der Qualifizierung hat, sollte also jetzt noch an diesem Kurs teilnehmen! Vorteile einer Kindertagespflegeperson Tagesmütter und Tagesväter profitieren von vielen Rahmenbedingungen der Kindertagespflege. Sie arbeiten selbstständig und zeitlich flexibel. Ob im eigenen Haushalt, dem Haushalt der Eltern oder der Betreuung in anderen geeigneten Räumen – Tagesmütter und -väter können den Umfang ihrer Tätigkeit und die Anzahl der zu betreuenden Kinder selbst bestimmen (maximal fünf Tageskinder zeitgleich). Ihr späteres Einkommen hängt von der Anzahl der Betreuungsverhältnisse KIRCHEN Evangelische Kirchengemeinde Giengen und dem Betreuungsumfang ab. Eine Anmeldung zum Kurs sowie ein Erstberatungsgespräch bis zum 26. April sind erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter info@kindertagespflege-heidenheim. de sowie beim erfahrenen Fachteam des Kindertagespflegevereins, Tel: 07321/924 808. Logo: Kindertagespflege Landkreis Heidenheim e. V. Evangelisches Pfarrbüro Giengen Tanzlaube 1, 89537 Giengen, Telefon 07322/919300, Fax 07322/919303 E-Mail: pfarramt.giengen.mitte@elkw.de Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 9 Uhr – 12 Uhr StK = Stadtkirche DrK = Dreieinigkeitskirche GZ = Gemeindezentrum WH = Christian-Friedrich-Werner-Haus JH = Johanneshaus PGS = Paul-Gerhardt-Stift Reha = Reha-Klinik ASB = Arbeiter-Samariter-Bund, Pflegeheim In den Monaten Januar bis März wurden folgende Gegenstände beim Fundamt abgegeben: 4 Fahrräder 1 Motorroller 4 Schlüssel 2 Autoschlüssel 1 Schmusetuch (Bär) 1 Fitnessarmband 2 Handys 2 Bargeldbeträge 2 Armbanduhren 1 Sporttasche mit Inhalt Eigentumsansprüche der Besitzer können an das Bürgeramt der Stadt Giengen, Bürgeramt, Zi. 5, Tel.: 07322/952-1001 gerichtet werden. Gottesdienste wieder online Aufgrund der aktuellen Inzidenzlage dürfen zurzeit keine Präsenzgottesdienste stattfinden. Die Ev. Kirchengemeinde Giengen lädt daher herzlich ein, wieder die Online-Gottesdienste auf YouTube, abrufbar über die Homepage: www.giengen-evangelisch.de, zu verfolgen. Orgelandachten Auch die Orgelandachten immer mittwochs zur Marktzeit dürfen derzeit nicht stattfinden. Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständis. BILDUNG UND SOZIALES Kindertagespflegeperson in Voll- oder Teilzeit gesucht Neuer Qualifizierungskurs ab 4. Mai 2021 Wer gerne mit Kindern zusammenarbeitet, dem eröffnet die Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater neue berufliche Perspektiven. Auch in Giengen sind weitere qualifzierte Tagespflegepersonen erforderlich. Aus diesem Grund suchen wir verantwortungsvolle Frauen und Männer, die sich zur Tagespflegeperson qualifizieren lassen. Der Kindertagespflegeverein Landkreis Heidenheim bietet ab dem 4. Mai 2021 einen neuen Qualifizierungskurs mit 160 Unterrichtseinheiten an – je nach geltender Coronaverordnung als Präsenzveranstaltung oder online via Zoom. An zunächst zehn Terminen – immer dienstags von 19 bis 21:30 Uhr – wird man gegen eine geringe Verwaltungsgebühr qualifiziert, so dass man anschließend die nötige Betreuungserlaubnis beim Jugendamt beantragen und mit der Betreuung von Tageskindern beginnen kann. Der Rest der Grundqualifizierung wird dann tätigkeitsbegleitend absolviert. Ab Herbst 2021 wird die Qualifizierung landesweit auf 300 Unterrichtseinheiten ausgeweitet. Evangelische Kirchengemeinde Hohenmemmingen Hohenmemmingen/Sachsenhausen Hauptstraße 37, 89537 Giengen-Hohenmemmingen, Telefon 07322/5255 E-Mail: pfarramt.hohenmemmingen@elkw.de Gottesdienst(e) Sonntag, 25. April 2021 9:30 Uhr Gottesdienst im Freien (Pfarrer Johannes Weißenstein)

Neue Woche

Heidenheim Giengen April Landkreis Telefon Menschen Heidenheimer Vollzeit Giengener Stadt