Aufrufe
vor 5 Monaten

NW 13.07.2022

  • Text
  • Juli
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Stadt
  • Giengener
  • Region
  • Tipps
  • Telefon
  • Heidenheimer

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 13. Juli 2022 16 14. – 20. Juli 2022 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de DIE GANGSTER GANG ab 6 J. | 100 Min. DIE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT – LEICHT GEKÜRZT ab 12 J. | 96 Min. ELVIS ab 6 J. | 160 Min. LIEBESDINGS ab 12 J. | 100 Min. THE BLACK PHONE ab 16 J. | 104 Min. Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 15.30 15.30 15.30 15.30 15.30 15.30 15.30 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 14. – 20. Juli 2022 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de PREVIEW: BIBI UND TINA – EINFACH ANDERS ab 0 J. | 105 Min. JURASSIC WORLD: EIN NEUES ZEITALTER ab 12 J. | 147 Min. LIGHTYEAR ab 6 J. | 100 Min. MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS ab 6 J. | 88 Min. MINIONS – AUF DER SUCHE NACH DEM MINI-BOSS ab 6 J. | 88 Min. 3D MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST LADIES NIGHT ab 0 J. | 99 Min. PAW PATROL: JET TO THE RESCUE – RETTUNG IM ANFLUG ab 0 J. | 45 Min. SNEAK PREVIEW ab 12 J. | 120 Min. THOR: LOVE AND THUNDER ab 12 J. | 118 Min. 3D TOP GUN 2: MAVERICK ab 12 J. | 131 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A A N S S P R U C H S V I N B E S O L T E L R E D P R I G I O G T A L R A M M T Ä T E R Q U A L I L I T Ä T Donnerstag Freitag Samstag Sonntag 15.30 17.45 Montag THOR: LOVE AND THUNDER ab 12 J. | 118 Min. Dienstag 19.45 19.45 19.45 19.45 19.45 19.45 Mittwoch 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 15.30 17.45 20.15 15.45 18.00 20.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.30 18.00 20.30 17.00 20.00 15.30 18.00 20.30 17.00 20.00 15.30 15.30 18.00 18.00 20.30 20.30 17.00 20.00 20.00 20.30 15.30 18.00 20.30 17.00 20.00 15.30 18.00 20.30 17.00 20.00 15.30 18.00 20.30 17.00 20.00 NEU! 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 STASIKOMÖDIE ab 12 J. | 116 Min. 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. iM AUFtRAG DER DDR: Ludger Fuchs (David Kross, rechts) war für die Stasi tätig. Das fällt ihm Jahre später auf die Füße. Foto: Constantin Film AG Undercover in der Partyszene Ostberlins Kult(ur)film: „Stasikomödie“ erzählt die Geschichte eines Romanautors, dem die Öffnung seiner Stasiakte einen handfesten Ehestreit beschert. Berlin, heute: Auf Drängen seiner Freunde, seiner Frau, Kinder und Enkel hatte sich Ludger Fuchs (Jörg Schüttauf) entschlossen, Einsicht in seine Stasi-Akte zu beantragen. Heute ist er ein prominenter, ja, populärer Romanautor, gestern war er ein Held des Widerstandes der DDR; er stand also zwangsläufig unter Beobachtung der Staatssicherheit. Stolz präsentiert Ludger seiner versammelten Familie die dicke Akte. Alles hat die Stasi dokumentiert und kommentiert: seine Wohnung, seine Katze, selbst Szenen mit seiner Frau Corinna (Margarita Broich) im Ehebett… Aber dann: „Was ist denn das?!“ Ein zerrissener und wieder zusammengeklebter Brief, sehr detailliert, sehr intim…. Also von Corinna war der bestimmt nicht, und Corinna will es jetzt genau wissen. Ludger wiegelt ab: „Das war doch vor Deiner Zeit…“ Aber es ist zwecklos, die Stasi hat alles genau dokumentiert. Wütend packt Ludger seine Akte zusammen und entflieht vor dem inzwischen handfest und laut gewordenen Ehestreit nach draußen. Vor dem Haus zündet er sich eine Zigarette an und bläst den Rauch nachdenklich in die Sonne. Und er erinnert sich an den jungen Mann (David Kross), den die Stasi einst angeworben hatte, um in die Bohème des Prenzlauer Bergs einzutauchen, sie auszukundschaften und zu zersetzen. Und wie ihm das Leben dort sofort so sehr gefallen hatte: die Freiheit, die Frauen (und nicht nur eine!), dass er schon bald seinen Auftrag vergessen hatte… „Stasikomödie“ ist frei ab 12 Die Region im Blick Die Region im Blick enportraits, vielen Tipps zu Veranstalinformativen Ratgeberthemen und lerien auf ländle24.de mit Firmenportraits, vielen Tipps zu Veranstaltungen, informativen Ratgeberthemen und Bildergalerien mit Firmenportraits, auf ländle24.de vielen Tipps zu Veranstaltungen, informativen Ratgeberthemen und Bildergalerien auf ländle24.de egion im Blick

Giengener Mittwoch, 13. Juli 2022 I 14. Jahrgang Stadtnachrichten 27 Amtliches Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Giengen an der Brenz mit den Stadtteilen Burgberg, Hohenmemmingen, Hürben, Sachsenhausen Jahresempfang der Stadt Giengen am 17. Juli 2022 Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger KONTAKT ZUR REDAKTION Stadt Giengen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Claudia Scheiffele, Tel.: 07322/952-2105 Redaktionsschluss: Donnerstag, 14 Uhr REKLAMATION ZUSTELLUNG Telefon: 07321/347-145 Online: www.gsn-reklamationen.de ÖFFNUNGSZEITEN Rathaus Montag, Dienstag, Freitag: 9 Uhr bis 13 Uhr Mittwoch: 7:30 Uhr bis 13 Uhr Donnerstag: 9 Uhr bis 18 Uhr Telefon: 07322/952-0 Tourist-Information Montag bis Donnerstag: 10 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr Freitag: 10 Uhr bis 13 Uhr Das Info-Foyer ist täglich von 8 Uhr bis 20 Uhr zugänglich. Telefon: 07322/952-2920 IMPRESSUM Herausgeber: Stadt Giengen an der Brenz, Marktstraße 11, 89537 Giengen an der Brenz Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Oberbürgermeister Dieter Henle oder sein Vertreter im Amt. Verantwortlich für Anzeigen: Verlag Heidenheimer Zeitung & Co. KG Veränderte Zeiten bringen neue Modelle: Bis ins Jahr 2019 sind wir stets nach Jahresbeginn zusammengekommen, um beim Neujahrsempfang der Stadt Giengen verdiente Bürgerinnen und Bürger zu ehren und gemeinsam in die Zukunft zu blicken. Dass es 2019 der zunächst letzte Empfang sein sollte, wussten wir damals nicht. Nach all den Ereignissen seither ergreifen wir nun die Chance und treffen uns im Sommer: Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, wir laden Sie herzlich ein zum Jahresempfang unserer Stadt am Sonntag, den 17. Juli 2022 um 17 Uhr in der Walter-Schmid-Halle. Freuen wir uns, dieses Ereignis gemeinsam begehen zu können! Vieles ist passiert in dieser Zeit, viele haben sich eingesetzt: Wir möchten das honorieren. Die Begrüßung und Ansprache von Oberbürgermeister Dieter Henle fällt daher etwas kürzer aus, danach widmen wir uns der Ehrung von verdienten Bürgerinnen und Bürgern. „Giengen sportlich“ lautet danach der Beitrag der Sport- und Kulturgemeinschaft Giengen: ein Programm voller Highlights, Staunen ist garantiert. Für besonderes gesellschaftliches Engagement ehren wir im Anschluss Menschen aus Giengen und ein Unternehmen; es folgen die Ehrungen Foto: Stadt Giengen verdienter Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehr. „Giengen musikalisch“ verspricht einen weiteren Höhepunkt und besonderen Genuss, präsentiert durch Musizierende der Hermine Klenz Stiftung. Nach Abschlussworten des Oberbürgermeisters öffnet sich der Nebenraum, die Stadt lädt alle Anwesenden zum Stehempfang mit kleinen Köstlichkeiten: „Herzlich willkommen – wir freuen uns auf rege Teilnahme, festliche Stimmung und einen besonders schönen Jahresempfang!“ Die Saalöffnung ist für 16:15 Uhr angesetzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Neue Woche

Juli Heidenheim Giengen Stadt Giengener Region Tipps Telefon Heidenheimer