Aufrufe
vor 2 Wochen

NW 12.01.2022

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Giengen
  • Giengener
  • Heidenheimer
  • Kommenden
  • Stadt
  • Kinder
  • Informationen
  • Telefon

24 MITTWOCH, 12. Januar

24 MITTWOCH, 12. Januar 2022 Giengener Stadtnachrichten unART spendet fürs Sternenkässle Claudia Hetzel-Zink und Ulla Hommel-Fröhle, die Künstlerinnen der Galerie unArt Giengen, haben sich auch fürs aktuelle Sternenkässle eine besondere Aktion überlegt. Nach ihrem Wettbewerb mit Bilderspende im vergangenen Jahr haben sie diesmal Weihnachtskarten gestaltet und sie zum Preis von 3,50 Euro pro Stück angeboten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 65 Karten wurden verkauft, stolze 227,50 Euro flossen auf das Sternenkässle-Konto – zu gleichen Teilen für die drei Projekte „Ausbau der Skateranlage“, „Bewegung für Kinder“ und „Gesundes Mittagessen“. Die Künstlerinnen übergaben ihre Spende persönlich im Rathaus. OB Dieter Henle freute sich sehr über das erneute persönliche Engagement: „In Ihnen hat unsere Stadt nicht nur zwei Expertinnen, die malbegeisterte Menschen das ganze Jahr über begleiten... Sie sind auch immer zur Stelle, wenn sich durch kreatives Engagement Gutes bewirken lässt. Ganz herzlichen Dank für Ihre Initiative!“ Schirmherrin Simone Henle erhält von Stefan Klupp im Namen der Mittwochsturner einen Spendenscheck in Höhe von 400,- Euro für die Aktion „Sternenkässle“ überreicht. Bild: Stadt Giengen Giengener Mittwochsturner spenden 400,- Euro Die Schirmherrin hatte selbstredend davon gewusst, für die Anwesenden bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des vierten Sternenkässle am 21. Dezember in der Schranne war es eine schöne Überraschung: Die Giengener „Mittwochsturner“ rundeten die Veranstaltung durch weihnachtliche Lieder ab – und sie hatten einen Scheck dabei! Da ihre Weihnachtsfeier wegen der Pandemie ausfallen musste, hatten sie die Mitglieder zum viertägigen „Spendenmarathon“ animiert. Dass die auch in puncto Großzügigkeit fit sind, bewies das schöne Ergebnis... 400 Euro kamen zusammen, Stefan Klupp überreichte sie Schirmherrin Simone Henle auf der Bühne. „Das ist eine richtig tolle Idee – und dazu ein stolzes Ergebnis“, freute sie sich und bedankte sich herzlich; natürlich auch für die stimmungsvolle Musik, die wesentlich zur weihnachtlichen Atmosphäre der Veranstaltung beitrug. Impfen in Giengen: Die Aktion geht auch im neuen Jahr weiter! Folgende Termine im Januar stellen Stadt, MIT Ulm und Landratsamt Heidenheim gemeinsam zur Verfügung: 1. Vor-Ort-Impfaktionen (mobiles Impfteam) • Mittwoch, 12.01., 8 Uhr - 14 Uhr; im Medienraum der Schwagehalle, Gluckstraße 10, • Freitag, 14.01., 12 Uhr - 18 Uhr; im Medienraum der Schwagehalle, Gluckstraße 10, • Dienstag, 18.01., 13 Uhr - 17 Uhr; Christian-Friedrich-Werner-Haus, Zeulenrodaer Straße 58. Ob Erstimpfung, Zweit- oder Auffrischimpfung: Das Impfen erfolgt mit dem verfügbaren Impfstoff, die Kriterien müssen dabei erfüllt sein. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Aktion läuft ohne Terminvergabe. 2. Reguläre Impfstation im Foyer der Walter-Schmid-Halle an der Beethovenstraße Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag täglich von 13 Uhr - 20 Uhr. Angeboten werden die Impfstoffe von Biontech und Moderna für Erst-, Zweitund Auffrischimpfungen (Booster). Eine Vorab-Online-Terminvereinbarung unter www.ulm-impfzentrum. de ist zwingend notwendig. Telefonische Reservierung ist nicht möglich. 3. Impfen beim Hausarzt Die Impfung bei Ihrer Hausärztin/Ihrem Hausarzt stellt nach wie vor eine weitere sehr gute und direkt verfügbare Option dar. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeiten! 4. Kinderimpfaktion für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren: Sonntag, 16.01., 8 Uhr - 16 Uhr; im Medienraum der Schwagehalle, Gluckstraße 10. Die Kinderimpfaktion erfolgt nur mit vorheriger Terminvereinbarung. Diese Terminvereinbarung ist von 10.01. bis 14.01. von 8 Uhr bis 16 Uhr unter Tel.: 07321/33-94472 möglich. Bei der Terminvergabe erhält man direkt einen Termin für die Zweitimpfung. Standesamt Trausamstage 2022 Fundamt FUNDSACHEN Im Monat Dezember wurden folgende Gegenstände beim Fundamt abgegeben: 2 Autoschlüssel 4 Schlüsselbunde Bildquelle: Galerie unArt, Giengen Das Standesamt Giengen an der Brenz bietet auch im Jahr 2022 die Möglichkeit, an Samstagen den Bund fürs Leben zu schließen. Bei Interesse können Sie die Termine für die Trausamstage unter www.giengen.de bzw. im Standesamt direkt unter Tel.: 07322/952-2180 erfahren. 1 Schlüsselanhänger 1 Hörgerät Eigentumsansprüche der Besitzer/ innen können an das Bürgeramt der Stadt Giengen, Bürgeramt, Zi. 5, Tel.: 07322/952-1001 gerichtet werden.

25 MITTWOCH, 12. Januar 2022 Giengener Stadtnachrichten AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN FREIZEIT UND TOURISMUS Festsetzung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 Der Gemeinderat hat durch Haushaltssatzung 2022 vom 16.12.2021 die Hebesätze für die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 festgesetzt auf 320 v. H. der Steuermessbeträge für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und 430 v. H. der Steuermessbeträge für die Grundstücke (Grundsteuer B). Die Hebesätze sind gegenüber dem Vorjahr unverändert. Die vom Gemeinderat in der Haushaltssatzung vom 17.12.2020 für das Kalenderjahr 2021 festgesetzten Hebesätze für die Grundsteuer von 320 v. H. der Steuermessbeträge für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und 430 v. H. der Steuermessbeträge für die Grundstücke (Grundsteuer B gelten, da die Haushaltssatzung für das Jahr 2022 noch nicht erlassen ist, gemäß § 83 Abs. 1 Nr. 2 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) fort. 1. Steuerfestsetzung Für diejenigen Steuerschuldner, die für das Kalenderjahr 2022 die gleiche Grundsteuer wie im Vorjahr zu entrichten haben, wird aufgrund von § 27 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2022 in derselben Höhe wie für das Jahr 2021 durch öffentliche Bekanntmachung festgesetzt. Für die Steuerschuldner treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Dies gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an den Messbescheid des Finanzamts ein entsprechender schriftlicher Grundsteuerbescheid. 2. Zahlungsaufforderung Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer für 2022 zu den Fälligkeitsterminen und mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid vor Veröffentlichung dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines der in diesem Bescheid angegebenen Bankkonten der Stadtkasse zu überweisen oder einzuzahlen. Falls SEPA-Lastschriftmandate (Einzugsermächtigungen) erteilt sind, wird die Stadtkasse die fälligen Beträge termingerecht abbuchen. Schnell, bequem, bargeldlos und vor allem ohne weiteren Kostenaufwand ist eine Zahlung per SEPA- Lastschriftmandat möglich. Vordrucke können bei der Stadtverwaltung Giengen an der Brenz, Stadtkasse, Obertorstr. 16, 89537 Giengen an der Brenz, unter den Rufnummern 07322/952-2290 und -2295 telefonisch oder schriftlich angefordert bzw. im Internet unter www.giengen.de abgerufen werden. 3. Rechtsbehelfsbelehrung Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung vom 1. Januar 2022 bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch bei der Stadt Giengen, Marktstraße 11, 89537 Giengen an der Brenz erhoben werden. 4. Hinweise Der Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung (§ 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 der Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO). Dies bedeutet, dass angeforderte Beträge auch bei Einlegung eines Widerspruchs fristgerecht zu entrichten sind. Bei verspäteter Zahlung treten Säumnisund Vollstreckungsfolgen ein. Bei Eigentumswechsel (z. B. Grundstücksverkäufen) während des Jahres bleibt der Veräußerer Steuerschuldner bis zum Ablauf des Jahres, in dem der Verkauf stattgefunden hat. Die Vereinbarung im Kaufvertrag über den Steuerübergangstermin hat nur privatrechtliche Bedeutung im Innenverhältnis zwischen Veräußerer und Erwerber und hebt die öffentlich-rechtliche Steuerschuldnerschaft nicht auf. 5. Auskunft Auskünfte erteilt die Stadtkämmerei, Obertorstr. 16, 89537 Giengen an der Brenz, Zimmer 12, 1. OG, Telefon 07322/952-2270 bzw. -2880. Information zur Reform der Grundsteuer: Das im November 2020 verabschiedete Landesgrundsteuergesetz gilt erst ab dem 1. Januar 2025 als Grundlage für die neu zu berechnende Grundsteuer. Die Grundsteuerreform wird sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden ab dem Jahr 2025 auswirken. Bis zu diesem Zeitpunkt gelten die bisherigen gesetzlichen Grundlagen. Nähere Informationen bzw. Hinweise, insbesondere zu den im Jahr 2022 notwendigen Schritten, finden Sie auf unserer Internetseite unter www.giengen.de/de/ Stadt-Buerger/Aktuelles/Amtliche-Bekanntmachungen. Stadt Giengen an der Brenz, den 01.01.2022 Bürgermeisteramt Der Albschäferweg Publikumswahl Deutschlands schönster Wanderweg 2022 Albschäferweg und DonauWelle Eichefelsen-Panorama sind nominiert Der Albschäferweg in der Heidenheimer Brenzregion ist für die Wahl Deutschlands Schönster Wanderweg 2022 der Fachzeitschrift Wandermagazin nominiert. Für die Schwäbische Alb geht neben dem Albschäferweg in der Kategorie Mehrtagestouren auch die Donau- Welle Eichefelsen-Panorama im Donaubergland in der Kategorie Tagestouren ins Rennen. Für beide gilt es nun, so viele Wählerstimmen wie möglich zu gewinnen, um einen Doppel-Titel auf die Schwäbische Alb zu holen. Für die nominierten Wege kann seit dem 3. Januar 2022 entweder online auf www.wandermagazin.de/wahlstudio oder mittels Wahlkarten abgestimmt werden. Diese liegen im Landkreis Heidenheim in allen Rathäusern, 24h Betreuung und Pflege zuhause Foto: Landratsamt Heidenheim/Oliver Vogel Emmel24 BEWÄHRTES TEAM - BESSERE PREISE - NEUE KOOPERATIONSPARTNER Tourist-Informationen und in den Filialen der Raiffeisen- und Volksbanken aus. Die Karten können aber auch beim Tourismusteam im Landratsamt Heidenheim unter Tel.: 07321/321-2593 oder per E-Mail unter info@heidenheimer-brenzregion.de angefordert werden. In den Landkreisen Heidenheim und Tuttlingen freuen sich nicht nur die Touristiker auf viele Stimmen für den Albschäferweg und die DonauWelle, sondern auch der Schwäbische Albverein. Dieser unterstützt nicht nur die Pflege des Albschäferweges, sondern kümmert sich seit vielen Jahrzehnten um das weitgesponnene Wanderwegenetz auf der Schwäbischen Alb. Übrigens: Das Wandermagazin verlost Preise unter allen Mitmachern. Am 30. Juni 2022 endet das Voting, danach werden die Stimmen ausgezählt, ehe das Wandermagazin im August 2022 den Sieger verkündet und feierlich ehrt. Für Ihr individuelles Pflegeprogramm! Moselstr. 14 • 73479 Ellwangen • 07961/5000960•www.pflegeagentur-emmel.de

Neue Woche

Heidenheim Januar Giengen Giengener Heidenheimer Kommenden Stadt Kinder Informationen Telefon