Aufrufe
vor 2 Monaten

NW 05.05.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Stadt
  • Telefon
  • Homepage
  • Informationen
  • Tipps
  • Brenz
  • Region
  • Veranstaltungen

18 MITTWOCH, 5. Mai 2021

18 MITTWOCH, 5. Mai 2021 Giengener Stadtnachrichten aus dem rathaus Dienst- und Außenstellen geschlossen Die Dienst- und Außenstellen der Stadtverwaltung einschließlich der Eigenbetriebe Gebäudemanagement und Stadtentwässerung bleiben am Freitag, 14. Mai 2021 geschlossen. Der Bereitschaftsdienst der Stadtentwässerung ist über die Tel. 0170/8904929 rund um die Uhr zu erreichen. Wir bitten um Beachtung. Baubeginn für das element-i Kinderhaus „Brenzbären“ Bürgerdialog am 19.05. in Burgberg entfällt Die Stadt Giengen bedauert, den für 19. Mai 2021 in Burgberg angekündigten Bürgerdialog „Henle hautnah“ Pandemie bedingt absagen zu müssen. „Leider müssen wir ein weiteres Mal verzichten“, kommentierte OB Dieter Henle die Mitteilung. Wie gewohnt sei die Weitergabe von Bürgeranliegen jederzeit per BÜRGERSPRECHSTUNDE VON OBERBÜRGERMEISTER DIETER HENLE Mail an oberbuergermeister@giengen.de möglich, die Antwort erfolge in der Regel sehr schnell. „Den Austausch vor Ort kann die Mailbox aber natürlich nicht ersetzen: Ich freue mich sehr auf den Moment, wenn wir unseren Bürgerdialog wieder in gewohnter Weise realisieren können!“ Die nächste Bürgersprechstunde bei Herrn Oberbürgermeister Henle findet am Mittwoch, 19. Mai 2021 von 14 bis 16 Uhr statt. Anmeldungen werden von Frau Müller-Heger unter Telefon 07322/952-2120 oder E-Mail tabea.mueller-heger@giengen.de, entgegengenommen. Spatenstich Kinderhaus „Brenzbären“ Bereits mehrfach haben wir über die geplante neue Kita des privaten Trägers Konzept-e berichtet. Im März 2020 hatte der Gemeinderat beschlossen, ein ca. 1.800 qm großes Grundstück an der Ferdinand-Porsche-Straße in unmittelbarer Nachbarschaft zur Lina-Hähnle-Schule und dem evangelischen Gemeindezentrum an die Konzept-e Tochter Kind und Beruf gGbmH zu verkaufen. Nun startet der Bau des element-i Kinderhauses „Brenzbären“ – aufgrund der aktuellen Inzidenzzahlen leider ohne offiziellen Spatenstich. Die viergruppige Kindertagesstätte in zweigeschossiger Bauweise bietet Raum für 20 Krippen- und 40 Kindergartenkinder. Betrieben wird sie nach dem Konzept-e Pädagogikmodell „element-i“, das die individuelle, interessenorientierte und interaktive Entwicklung der Kinder zu mündigen und starken Menschen zum Ziel hat. (Selbst-)Reflektion und verantwortungsvolles Handeln zählen, ein strukturierter Tagesablauf mit Impuls- und Freispielphasen sorgt für Orientierung. „Es wird große, anregende Räume geben, das Einbringen in die Gemeinschaft ist ebenso gerne gesehen wie das Kon- Foto: Stadt Giengen zentrieren auf sich selbst und eigene Begabungen“, so Franziska Radinger, Amtsleiterin für Bildung und Soziales. Die pädagogischen Fachkräfte bringen oft zusätzliche berufliche Erfahrungen und damit nützliche Zusatzqualifikationen in den Kita-Alltag ein. Ein Koch bzw. eine Köchin ergänzt die multiprofessionellen Teams und bedient sich u. a. im kindergarteneigenen Gemüsegarten. Täglich gibt es leckere Mahlzeiten aus frischen, regionalen und saisonalen Zutaten; je nach Betreuungsmodell erhalten die Kinder Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagsimbiss. Das Stuttgarter Konzept-e Netzwerk war schon früher an die Stadt herangetreten, weil sie die lebendige Aufbruchstimmung in der Stadt als ideales Umfeld für ihr Engagement empfindet. „Wir freuen uns sehr auf unser neues Kinderhaus: auf ein schönes Gebäude, ideenreiche Außenspielflächen und anregende Impulse“, erläuterte OB Dieter Henle. Nach dem Startschuss für die Bauphase soll alles schnell gehen: Die Fertigstellung ist bereits für September geplant. Besuch aus dem Rathaus im Vortagsladen Seit 7. April ist am Memminger Torplatz in Giengen Brot von gestern voll im Trend! Die Bäckerei Gnaier hat dort ihren Vortagsladen eröffnet – eine Initiative zugunsten nachhaltiger Verwendung, die nebenbei die Chance bietet, fast frische Backwaren zum günstigen Preis zu erwerben. So spricht der Laden preis- und umweltbewusste Kundinnen und Kunden gleichermaßen an. Schon von weitem weisen grüne Farbelemente im Gnaier-Orange auf das Konzept hin. Vor kurzem besuchten OB Dieter Henle und Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter den Vortagsladen. Die Stadt hatte das neue Angebot von Anfang an gefördert. „Die Idee eines Vortagsladens fanden wir sofort sehr gut“, so der Oberbürgermeister. „Im August vergangenen Jahres startete die Zusammenarbeit in dieser Sache und wir freuen uns sehr, dass die Bäckerei Gnaier ihr erstes Geschäft nach diesem Konzept bei uns in Giengen realisiert hat.“ Gerade in Zeiten von Corona sei diese Initiative ein Lichtblick. Die Giengener Wirtschaftsförderung hatte den Kontakt zum jetzigen Vermieter vermittelt. Er und Paul Gnaier waren sich schnell einig, die Stadt sorgte dann wieder für eine rasche Baugenehmigung. „Gemeinsam klappt es halt am besten“, meinte denn auch Paul Gnaier beim Besuch. „Wir konnten diese Idee ohne Probleme verwirklichen und danken der Stadt Giengen für die tolle Unterstützung!“ Wie gut das Konzept aufgeht, ist nun Sache der Kundinnen und Kunden: Das Angebot im Vortagsladen kann sich in jedem Fall sehen lassen. Und schmecken tut’s auch! Zur Eröffnung gab´s einen Teddy mit den besten Wünschen: v. l. Oberbürgermeister Dieter Henle mit Bäckermeister Paul Gnaier gemeinsam mit dem Verkaufs-Team im Vortagsladen. Bild: Stadt Giengen

19 MITTWOCH, 5. Mai 2021 Giengener Stadtnachrichten Altpapiersammlungen im Mai 2021 AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Folgende Altpapiersammlungen finden im Mai 2021 statt: - 05.05.2021 in Burgberg - 05.05.2021 in Hürben - 22.05.2021 in Giengen - 26.05.2021 in Hohenmemmingen und Sachsenhausen Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass an den genannten Tagen keine sonstigen Papiersammlungen durchgeführt werden dürfen. Das Papier sollte gebündelt bis 6 Uhr am Straßenrand bereitgestellt werden. Entsprechend zerkleinerte bzw. flachgedrückte und gebündelte Kartons werden auch mitgenommen. Altpapier und Kartonagen von Gewerbebetrieben dürfen bei Sammlungen nur bis zu einer bestimmten Menge eingesammelt werden. Amtliche Bekanntmachung Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Marktstraße 64“, Planbereich 03-02, sowie der Satzung über örtliche Bauvorschriften zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Corona-Testmöglichkeiten in Giengen Nach Anpassung der Öffnungszeiten geben wir einen aktualisierten Überblick über die Corona-Testmöglichkeiten in Giengen: Testzentrum Oggenhauser Str. 13 Montag – Freitag 16 – 19 Uhr Samstag 08 – 11 Uhr Terminvereinbarung unter https://www.terminland.eu/giengentestzentrum/ oder telefonisch unter 07322/952- 2070 (Mo - Fr von 9 – 12 Uhr). Teststation Parkplatz Schwagehalle (Drive-Through) Montag – Samstag 8 – 18 Uhr Terminvereinbarung unter https://coronatest-giengen.de/ Sitzungstermine SITZUNG DES VERWALTUNGSAUSSCHUSSES Donnerstag, 5. Mai 2021 um 17 Uhr im Bürgerhaus Schranne Tagesordnung: 1. Giengener Stadtnachrichten - Verlängerung des Vertrages mit der Heidenheimer Zeitung - Beschlussfassung - 2. Bekanntgaben 3. Anfragen Plan: Stadt Giengen SITZUNG DES AUSSCHUSSES FÜR UMWELT, PLANUNG UND TECHNIK/WERKSAUSSCHUSSES Donnerstag, 5. Mai 2021 um 18 Uhr im Bürgerhaus Schranne Tagesordnung: 1. Breitbandversorgung „Ried“ - Vergabe der Planungsleistung Standesamt STANDESAMTLICHE NACHRICHTEN Sterbefälle 14.04.2021 Heidi Maria Matti, geb. Hosch, Spitalstraße 16, 89537 Giengen an der Brenz Eheschließungen 17.04.2021 Leonie Sonja Viktor und Tobias - Beschlussfassung - 2. Hangsicherung Charlottenhöhle - Außerplanmäßige Ausgaben - Beschlussfassung - 3. Bekanntgaben 4. Anfragen Andreas Langer, Tübinger Straße 14, 89537 Giengen an der Brenz 17.04.2021 Nadja Isabelle Kuhn und Alexander Andreas Supper, Bolzstraße 19, 89537 Giengen an der Brenz Der vorhabenbezogene Bebauungsplan „Marktstraße 64“, Planbereich 03-02, mit Vorhaben und Erschließungsplan sowie die Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Marktstraße 64“, Planbereich 03-02, wurden am 04.03.2021 vom Gemeinderat der Stadt Giengen als Satzung beschlossen. Der Bebauungsplan wurde als vorhabenbezogener Bebauungsplan gemäß § 13a BauGB aufgestellt (Bebauungsplan der Innenentwicklung). Die rechtlichen Voraussetzungen zur Durchführung im beschleunigten Verfahren gem. § 13a Abs. 1 BauGB sind gegeben. Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB ist nicht erforderlich. Der Geltungsbereich kann dem beiliegenden Lageplan entnommen werden und umfasst das Grundstück mit der Flurstücknummer 61/3. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekanntgemacht. Mit dieser Bekanntmachung treten der vorhabenbezogene Bebauungsplan sowie die Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung in Kraft. Der Bebauungsplan und die Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung werden einschließlich der Begründung sowie dem Vorhaben- und Erschließungsplan bei der Stadt Giengen, Stadtplanungsamt, Zi. 16, Marktstr. 18-20, 89537 Giengen während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht bereitgehalten. Auf Grund der Corona-Pandemie ist eine Einsichtnahme bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Über den Inhalt des Bebauungsplans sowie der Satzung über örtliche Bauvorschriften nach § 74 Landesbauordnung wird auf Verlangen Auskunft erteilt. Hinweise: Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3, Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel der Abwägung werden gemäß § 215 Abs. 1 BauGB unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Satzung schriftlich gegenüber der Stadt unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind. Dies gilt entsprechend, wenn Fehler nach § 214 Abs. 2a BauGB beachtlich sind. Nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeord-

Neue Woche

Heidenheim Giengen Stadt Telefon Homepage Informationen Tipps Brenz Region Veranstaltungen