Aufrufe
vor 1 Jahr

HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2020/21

  • Text
  • Punkte
  • Schmidt
  • Spieler
  • Bundesliga
  • Region
  • Vergangenen
  • Mannschaft
  • Fortuna
  • Saison
  • Heidenheim

30 Mit Abstand die

30 Mit Abstand die besten Fans! Coca-Cola, die Konturflasche, die dynamische Welle und das rote Rundlogo sind eingetragene Schutzmarken derThe Coca-Cola Company. BUSINESS DIGITALISIEREN IHR PARTNER FÜR EVENTS BETRIEBSFESTE HOCHZEITEN PROMOTION EVENTMODULE WWW.TAUSENDIDEEN.DE WIR WÜNSCHEN GUTEN APPETIT! Buchmann GmbH Kaufstraße 6 - 8, 88287 Grünkraut | Telefon 07 51 / 7 60 50 | www.buchmann-gmbh.de 3E Datentechnik Oberkochen www.3e-dms.com kontakt@3e-dms.com ARBEITSSICHERHEIT AUSBILDUNG · UVV-PRÜFUNG www.sfhoch2.de Aktuelle Infos …………………………………………………… www.fc-heidenheim.de

FCH EFOOTBALLER „NIKLUGI“ ERHÄLT STREAMING-PREIS VON LAUREUS! NIKLAS „NIKLUGI“ LUGINSLAND WURDE ALS „UPCOMING STREAMER OF THE YEAR” AUSGEZEICHNET NikLugi ist nicht nur professioneller eFootballer beim 1. FC Heidenheim 1846 und Leno e-Sports, dem eSports-Team von Nationaltorhüter und Arsenal-Stammkeeper Bernd Leno, sondern auch ein leidenschaftlicher Streamer. Der 24-Jährige streamt seine eigenen FIFA-Spiele regelmäßig live auf dem Streaming-Portal Twitch. Nun wurde die Streaming-Tätigkeit von NikLugi mit einem Preis ausgezeichnet. Die Gaming- Plattform EarlyGame, an der unter anderem der „Kicker“ beteiligt ist, und die Laureus Sport for Good Stiftung, die auch jedes Jahr die international bedeutenden Laureus World Sports Awards vergibt, haben 2021 erstmals die EarlyGame Awards in den Kategorien „Upcoming Streamer of the Year“, „Gamer of the Year“ und „Social Personality of the Year“ vergeben. Als „Upcoming Streamer of the Year“, also Newcomer im Streaming-Bereich, setzte sich NikLugi vor wenigen Tagen gegen andere bekannte Streaming- Größen wie die Comedians Erkan und Stefan oder die FIFA-Spielerin Fabienne Morlok durch. An der digitalen Abstimmung beteiligten sich rund 80.000 Personen. Jeder, der an der Abstimmung teilnahm, hatte zudem die Möglichkeit, einen gewissen Betrag für die Laureus Sport for Good Stiftung zu spenden, der wiederum benachteiligten Kindern zugutekommt. „Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, diesen Preis zu erhalten“, freut sich NikLugi und ergänzt: „Dass der Preis einem guten Zweck dient, ist umso schöner. Zudem hat er für mich natürlich auch einen ideellen Wert, da meine Arbeit als Streamer gewürdigt wird.“ Der gebürtige Herrenberger spielt seit er sechs Jahre alt war FIFA. Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 streamt er seine Spiele nun auch live auf Twitch. „Das hat mir schnell sehr viel Spaß gemacht und ich habe gemerkt, dass die Leute es cool finden“, erklärt er. Aus anfänglich rund 50 Zuschauern pro Live-Stream wurden mittlerweile durchschnittlich bis zu500 Zuschauer. Insgesamt folgen NikLugi auf Twitch bereits mehr als 30.000 Follower, auf Instagram sind @NIK_LUGI es über 17.000 und auf Twitter knapp 2.000. Der eFootballer streamt ausschließlich FIFA-Spiele, unter anderem die Weekend League oder unter der Woche auch verschiedene Turniere. „Es ist alles möglich“ Für die restliche Saison der FCH eFootballer in der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship hat NikLugi ein gutes Gefühl. Fünf Spieltage vor Abschluss der Vorrunde rangiert der FCH auf Tabellenplatz 2, der direkt für den Einzug ins Grand Final berechtigen würde. „Wir stehen sportlich super da. Und in den K.o.-Spielen wäre dann alles möglich, aber die Gegner werden natürlich nicht leichter“, blickt der eFootballer und Streamer, der parallel Leadership und Sportmanagement im Master studiert, voraus auf die anvisierten Playoffs. Wir wünschen NikLugi und den anderen FCH eFootballern weiterhin viel Erfolg! NIKLAS „NIKLUGI“ LUGINSLAND

Neue Woche

Punkte Schmidt Spieler Bundesliga Region Vergangenen Mannschaft Fortuna Saison Heidenheim