Aufrufe
vor 3 Jahren

Heimspiel Nr. 3 Saison 2018/19

  • Text
  • Heidenheim
  • Schmidt
  • Saison
  • Greuther
  • Mannschaft
  • Bundesliga
  • Spvgg
  • Vergangenen
  • September
  • Spieltag

HAUPTSPONSOR PRINCIPAL

HAUPTSPONSOR PRINCIPAL CLUB-SPONSOR PLATIN SPONSOR GOLDPLUS SPONSOR GOLD SPONSOR Autohaus Schön Wohlfühlen zu Hause

Grusswort 03 »Mit einem Erfolgserlebnis in die englische Woche!« Liebe Leserinnen und Leser, verehrte Fußballfreunde aus Heidenheim und unserer Region, ich freue mich, Sie zu unserem dritten Heimspiel der Saison 2018/19 in der Voith-Arena begrüßen zu dürfen. Gleiches gilt auch für unsere Gäste von der SpVgg Greuther Fürth, die bislang ungeschlagen zu uns reisen. Drei Siege, zwei Unentschieden und insgesamt elf Punkte aus den ersten fünf Spielen stellen einen eindrucksvollen Auftakt dar. Vor etwas mehr als vier Monaten, am 13. Mai, gastierte der Spitzenreiter der ewigen Zweitliga-Tabelle noch unter völlig anderen Vorzeichen an gleicher Stelle in unserer Voith-Arena. Zum 34. Spieltag der vergangenen Spielzeit traten die Fürther im Kampf um den Klassenerhalt als Tabellenvorletzter zum direkten Duell gegen uns an. Umso größer war die Freude nach dem 1:1-Unentschieden und der Rettung für beide Teams am letzten Spieltag. Während die Fürther nahezu optimal in die neue Saison starteten, sind wir mit unserer Punktausbeute zum jetzigen Zeitpunkt nicht zufrieden. Zu oft in dieser Saison hat sich unsere verjüngte und teilweise auch noch etwas unerfahrene Mannschaft für ihre guten Auftritte nicht belohnt. Bestes Beispiel hierfür ist natürlich das Auswärtsspiel beim Hamburger SV gewesen. Egal, ob Mitgliederzahl, Stadiongröße oder finanzielle Rahmenbedingungen – es war vergangene Woche ein in jeder Hinsicht ungleiches David-gegen-Goliath- Duell im traditionsreichen Volksparkstadion. Doch anstatt im Vorhinein kleinbeizugeben, ist unsere Mannschaft - vor 46.000 Zuschauern und unterstützt von über 800 mitgereisten FCH Fans – von der ersten Minute an höchst couragiert aufgetreten. Diese leidenschaftliche und mannschaftlich FCH Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Mayer geschlossene Leistung hatte einen Auswärtssieg absolut verdient. Dass daraus, trotz der 1:0-Führung, nichts wurde, tat umso mehr weh. Letztlich gab aber die individuelle Klasse eines Pierre-Michel Lasogga, HSV-Sürmerheld mit 34 Treffern in 128 Bundesligaspielen, den Ausschlag zu Gunsten des einstigen Bundesliga-Dinos. Dennoch sollten sich weder unsere Spieler, noch wir alle, denen der FCH am Herzen liegt, jetzt noch wegen dieser knapp verpassten Chance grämen. Vielmehr hat auch diese Begegnung für mich gezeigt, welch großes Potential in unserer Mannschaft in dieser Saison steckt. Dieses Potential gilt es, nun auch gegen formstarke Fürther abzurufen, um mit den ersten drei Heim-Zählern erfolgreich in die anstehende englische Woche zu starten und damit auch ergebnismäßig wieder zu überzeugen. Lassen Sie uns in diesem Sinne unsere Mannschaft am Sonntag in unserer schönen Voith-Arena gemeinsam wieder nach allen Kräften unterstützen! Auf einen erfolgrei- »Shuttlebus-Fahrtzeiten« Zum Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth verkehrt der kostenlose Busshuttle-Service zu folgenden Abfahrtzeiten: Vor dem Anpfiff fahren die Busse (P & R Süd) ab 11.40 Uhr im 10-Minuten- Rhythmus vom HARTMANN-Parkplatz in Richtung Voith-Arena ab. Nach der Begegnung geht es ab 15.30 Uhr wieder zurück. Der letzte Bus fährt um 16.10 Uhr. Weitere Busse (P & R West) fahren ab 11.30 Uhr im 20- bzw. 10-Minuten- Rhythmus (später auch im 5-Minuten- Takt) von der Adalbert-Stifter-Realschule/Berufsschulzentrum über die Westschule (Karl-Rau-Halle) bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 15.30 Uhr. Der letzte Bus fährt um 16 Uhr an der Voith-Arena ab. Die Busse P & R Nord fahren ab 11.30 Uhr im 20-Minuten-Rhythmus von der W.-Kentner-Str., nahe Seewiesenbrücke, bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 15.32 Uhr. Der letzte Bus fährt um 16.05 Uhr an der Voith-Arena ab. Die Busse P & R Ost fahren ab 11.30 Uhr im 20-Minuten-Rhythmus vom Werkgymnasium über das Schillergymnasium bis zur Voith-Arena. Zurück fahren die Busse ab 15.35 Uhr. Der letzte Bus fährt um 16.05 Uhr an der Voith- Arena ab. Der FCH bittet seine Besucher, Autos nur auf gekennzeichneten Parkplätzen abzustellen und den kostenlosen Busshuttle-Service wahrzunehmen. chen Fußball-Nachmittag, Glück auf FCH, Glück auf Heidenheim! Herzlichst Ihr Klaus Mayer Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Heidenheim 1846 e.V.

Neue Woche

Heidenheim Schmidt Saison Greuther Mannschaft Bundesliga Spvgg Vergangenen September Spieltag