Aufrufe
vor 2 Jahren

Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20

  • Text
  • Hartmann
  • Spiel
  • Heimspiel
  • Heidenheimer
  • Mannschaft
  • Dresden
  • Vergangenen
  • Sandhausen
  • Saison
  • Heidenheim
Das Stadionmagazin des 1. FC. Heidenheim 1846

10 Vorstellung des

10 Vorstellung des Gegners »Ich erwarte eine Partie auf Augenhöhe« Dennis Diekmeier ist neuer Kapitän des SVS – im Interview blickt er auf die aktuelle Situation unseres Gegners Dennis Diekmeier, nach zwei sieglosen Spielen zum Saisonstart und dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal haben Sie und der SV Sandhausen am vergangenen Wochenende den favorisierten 1. FC Nürnberg vor heimischer Kulisse mit 3:2 geschlagen. Wie beurteilen Sie den Saisonstart des SVS? Von den Punkten her könnten wir besser dastehen. Das Unentschieden in Kiel geht in Ordnung, aber in den Heimspielen gegen Osnabrück und im Pokal gegen Gladbach war einfach mehr drin. Da hat uns das letzte Quäntchen gefehlt. Mal kam der letzte Pass einfach nicht, mal haben wir die Torchancen liegen gelassen. Insofern können wir nicht vollständig zufrieden sein. Gegen Nürnberg lag der SVS zunächst 2:0 in Führung, dann stand es lange 2:2 und alles deutete auf ein Unentschieden hin. Kurz vor Schluss gelang Philip Türpitz dann noch der Siegtreffer für Ihre Mannschaft. Was war der Schlüssel zum Sieg? Diese Saison ist es wichtig, dass wir Spieler von der Bank bringen können Dennis Diekmeier beim letzten Aufeinandertreffen des SVS mit dem FCH in der Voith-Arena. 11 Fakten über den SV Sandhausen Mit 15.000 Einwohnern ist die Gemeinde Sandhausen der kleinste Profifußballstandort in der 2. Bundesliga. Das Maskottchen des SVS ist ein Dachs namens Hardi. Er setzte sich 2015 bei einerFan-Abstimmung gegen andere Vorschläge durch. 1995 besiegte der SVS als Regionalligist den VfBStuttgart im DFB-Pokal nach Elfmeterschießen.Mit 13:12ist dasDuell die torreichste Pokalbegegnung inklusive Elfmeterschießen. Seit dieser Saison ist Sunmaker Haupt- undTrikotsponsor des SVS. Das Wettportal wirbtzudem aufder TrikotbrustneunweitererProfifußballclubs. Auf Instagram hat der SVS rund 16.400 Follower. Sandhausens Angreifer Rúrik Gíslason kommt allein schon auf mehr als 970.000 Fans auf der Plattform. Vorstandsvorsitzender und Präsident des SVS ist JürgenMachmeier. Der Unternehmer ist seit 1999 für den SVS tätig. Der SVS traf schon 24mal auf den FCH, darunter auch schon zu gemeinsamen Drittliga- und Oberligazeiten. Die Heimspielstätte des SVS ist das BWT-StadionamHardtwald und bietet 15.000 Zuschauern Platz. Es wurde 1951 alsSandplatz eröffnet. Vor einem Jahr ist der SVS mit einem Team für die Fußballsimulation„FIFA 19“ in den Esport eingestiegen. Seinen höchsten Zweitligasieg feierte der SVS in der Saison 2015/16 mit einem 6:0 beim SC Paderborn. Mit Linksverteidiger Leart Paqarada (Kosovo) und Flügelspieler Rúrik Gíslason (Island) hat der SVS zwei aktuelle A-Nationalspieler unter Vertrag. und somit unserem Spiel nochmal neue Impulse geben können. Gegen Nürnberg hat sich das ein erstes Mal ausgezahlt. Der Schlüssel war aber der Glaube an den Sieg und der Wille, diesen in der Endphase der Partie erreichen zu können. Das letzte Duell zwischen dem 1. FC Heidenheim 1846 und dem SV Sandhausen gab es erst am drittletzten Spieltag der vergangenen Saison in der Voith-Arena. Nach zweimaliger Führung des FCH gewann der SVS am Ende mit 3:2. Welche Erinnerungen haben Sie an die Partie vom vergangenen Mai? Ja, das war ein verrücktes Spiel! Natürlich waren wir am Ende über diesen Sieg unfassbar froh, weil wir damit unserem Ziel, die Klasse zu halten, einen großen Schritt nähergekommen sind. Beim letzten Aufeinandertreffen beider Teams in Heidenheim war es bis zum Ende spannend. Das DFB-Pokalspiel in der vergangenen Saison konnte der FCH mit 3:0 jedoch relativ deutlich für sich entscheiden. Was erwarten Sie dieses Mal für eine Partie? Ich erwarte eine Partie auf Augenhöhe, die wir gewinnen wollen, wie jedes Spiel. Beim Pokalspiel war ich noch nicht dabei, das kann ich nicht beurteilen. Ich rechne heute mit einem spannenden Spiel und wir wissen sehr wohl, auf welche Qualität wir treffen. Der FCH hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, das wird eine ganz schwierige Aufgabe. Nach neun Jahren beim Hamburger SV sind Sie erst im vergangenen Januar zum SV Sandhausen gekommen und sind nun bereits Kapitän Ihrer neuen Mannschaft. Wie ist Ihnen die Umstellung vom großen HSV und dem hohen Norden auf den kleinen Zweitligastandort SV Sandhausen in der Kurpfalz gelungen? Für mich war es von Beginn an wichtig, Sandhausen anzunehmen. Natürlich wusste ich, dass es anders wird, aber ich wollte nie vergleichen. Es macht mir extrem viel Spaß hier und ich hatte nie Probleme, mich auf dieses Umfeld und diese Mannschaft, diesen Verein einzulassen. Jetzt wollen wir erfolgreich Fußball spielen, das ist das Entscheidende.

TOR ABWEHR Martin Fraisl 10.05.1993 1 270 – – – – Rick Wulle 04.06.1994 13 – – – – – Philipp Heerwagen 13.04.1983 15 – – – – – Aleksandr Zhirov 24.01.1991 2 270 – – – – Alexander Rossipal 06.06.1996 3 – – – – – Jesper Verlaat 04.06.1996 4 – – – – – Tim Kister 30.12.1986 14 – – – – – ABWEHR Dennis Diekmeier 20.10.1989 18 270 1 – – – Leart Paqarada 08.10.1994 19 270 1 – – – Gerrit Nauber 13.04.1992 22 270 1 – – – Markus Karl 14.02.1986 23 – – – – – Philipp Klingmann 22.04.1988 24 – – – – – Sören Dieckmann 16.01.1996 30 – – – – – Roman Hauk 15.04.1999 39 – – – – – MITTELFELD Marlon Frey 24.03.1996 5 27 – – – – Denis Linsmayer 19.09.1991 6 90 1 – – – Philip Türpitz 23.08.1991 7 29 – – – 1 Erik Zenga 18.01.1993 17 250 1 – – – Emanuel Taffertshofer 24.02.1995 20 – 1 – – – Enrique Pena Zauner 04.03.2000 21 22 – – – – Felix Müller 27.01.1993 25 – – – – – MITTELFELD ANGRIFF Robin Scheu 16.02.1995 27 57 1 – – – Philipp Förster 04.02.1995 28 270 2 – – – Ivan Paurevic 01.07.1991 29 173 1 – – – Stefan Kulovits 19.04.1983 31 – – – – – Mario Engels 22.10.1993 8 219 1 – – 1 Rurik Gislason 25.02.1988 9 258 – – – – Julius Biada 03.11.1992 10 – – – – – ANGRIFF TRAINERTEAM Aziz Bouhaddouz 30.03.1987 11 – – – – – Kevin Behrens 03.02.1991 16 225 1 – – 2 Uwe Koschinat 01.09.1971 CHEFTRAINER Gerhard Kleppinger 01.03.1958 CO-TRAINER Daniel Ischdonat 09.06.1976 TORWART-TRAINER Dirk Stelly 12.05.1975 ATHLETIK-TRAINER Quelle: transfermarkt.de

Neue Woche

Hartmann Spiel Heimspiel Heidenheimer Mannschaft Dresden Vergangenen Sandhausen Saison Heidenheim