Aufrufe
vor 1 Jahr

HEIMSPIEL NR. 15 SAISON 2020/21

  • Text
  • Heidenheim
  • Sandhausen
  • Saison
  • Hartmann
  • Aktion
  • Darmstadt
  • Sponsor
  • Vergangenen
  • Mannschaft
  • Mannschaften

38 FCH intern Das letzte

38 FCH intern Das letzte Auswärtsspiel der Saison steigt am »Bölle« Am Sonntag, 16. Mai (15:30 Uhr), ist der FCH zum 33. Spieltag bei Darmstadt 98 am Böllenfalltor gefordert „Nach dem 0:1 hatten wir gar nichts mehr zu verlieren, haben Vollgas gegeben und am Ende auch verdient gewonnen.“ So lautete das Fazit von Christian Clemens zum jüngsten Heimsieg des SV Darmstadt 98 gegen den Tabellenführer VfL Bochum. Kurz zuvor war der Offensivspieler der „Lilien“ eingewechselt worden und hatte den Heimsieg mit seinem Ausgleichstor zum 1:1 eingeleitet. Dann folgte ein Doppelschlag von Angreifer Serdar Dursun, der mit seinen Saisontreffern 20 und 21 in der Torjägerliste mit Simon Terodde vom Hamburger SV gleichzog. „21 Saisontore muss ich erst einmal realisieren, das ist schon unglaublich“, so Dursun nach dem Erfolg gegen Bochum. Dabei hatte es lange Zeit nicht nach einem Heimsieg der „Lilien“ ausgesehen. Bochum hatte die Partie spielerisch über weite Strecken unter Kontrolle und nach dem Führungstreffer von Robert Tesche in der 74. Minute deutete vieles auf einen Auswärtssieg des Tabellenführers hin. Doch dann fielen die eingangs erwähnten drei Darmstädter Treffer – innerhalb von nur sieben Minuten. „Insgesamt muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen: Sie haben gut, kompakt und diszipliniert gegen den Ball gearbeitet – und das gegen ein Team wie Bochum mit hoher Qualität“, analysierte Darmstadts Cheftrainer Markus Anfang nach der Partie. „Das Optimum rausholen“ Durch den Heimsieg gegen Bochum knackten die „Lilien“ die 40-Punkte-Marke und sicherten sich endgültig den Klassenerhalt. Sowieso zeigte die Formkurve der Südhessen zuletzt steil nach oben. Aus den vergangenen vier Partien gab es drei Siege und ein Unentschieden. Neben dem Sieg gegen den Tabellenführer aus Bochum gewann der SVD auch gegen den Hamburger SV und hol- Tobias Mohr und der FCH setzten sich im Hinspiel gegen Felix Platte und den SVD durch. te einen Punkt gegen Fürth – beides Mannschaften aus den Top-3 der Tabelle. Bereits im März hatten die „Lilien“ in drei Begegnungen sieben von neun möglichen Zählern eingefahren. Ein Blick auf die Rückrundentabelle verrät, dass Darmstadt 98 derzeit deutlich besser in Fahrt ist als noch während der Hinrunde: Standen aus den 17 Partien der Hinserie lediglich 18 Zähler und Rang 14 zu Buche, holte die Mannschaft von Markus Anfang in den bisherigen 14 Spielen der Rückrunde bereits 24 Punkte (Rang 4) – was zusammen derzeit Tabellenplatz 10 ergibt. „Jetzt haben wir noch drei Spiele vor der Brust und werden alles dafür tun, das Optimum rauszuholen“, blickte der Cheftrainer voraus auf den anstehenden Saisonendspurt – unter anderem mit dem Duell gegen den FCH. FCH Erfolg im Hinspiel Das Hinspiel in der Voith-Arena im vergangenen Januar ging mit 3:0 an den FCH. Die Rot-Blau-Weißen gingen dabei kurz nach dem Seitenwechsel innerhalb von zehn Minuten durch die Treffer von Christian Kühlwetter und Patrick Mainka – jeweils nach einem Standard – mit 2:0 in Führung. Den Endstand besorgte Denis Thomalla nach einem Konter in der 83. Minute. Insgesamt standen sich der SV Darmstadt 98 und der 1. FC Heidenheim 1846 von der Regionalliga, über die 3. Liga bis hin zur 2. Bundesliga bereits 17-mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Mit sieben Siegen, sechs Unentschieden und vier Niederlagen spricht die bisherige Bilanz leicht für den FCH. Eine der vier Niederlagen gab es beim jüngsten Duell am Böllenfall- So., 16.05.2021, 15:30 Uhr »SV Darmstadt 98 e.V.« Nieder-Ramstädter Str. 170 64285 Darmstadt www.sv98.de Gegründet: 22. Mai 1898 Vereinsfarben: Blau-Weiß Stadion: Merck-Stadion am Böllenfalltor Plätze: 17.500 Trainer: Markus Anfang Das Auswärtsspiel bei Darmstadt 98 findet wie derzeit alle Partien ohne Zuschauer im Stadion statt. Das FCH Fanradio ist jedoch wie gewohnt für Euch vor Ort und berichtet live, kostenlos und in voller Länge vom Spiel. tor im Februar 2020. Dabei unterlag der FCH durch zwei frühe Treffer von Serdar Dursun und Mathias Honsak mit 0:2. Die Partie in Darmstadt war übrigens das letzte Auswärtsspiel der vergangenen Saison, das noch vor Zuschauern im Stadion ausgetragen werden durfte. Publikum im Merck-Stadion am Böllenfalltor wird es beim kommenden Kräftemessen bedauerlicherweise nicht geben. Trotzdem fiebern alle Fans des 1. FC Heidenheim 1846 aber natürlich kräftig mit – beim letzten Auswärtsspiel der Zweitligaspielzeit 2020/21. Dabei könnte es für die FCH Profis zum erneuten Wiedersehen mit dem früheren Kollegen Tim Skarke kommen, der bereits im Hinspiel in der Voith-Arena für Darmstadt auf dem Platz gestanden hatte. Fehlen wird mit Mathias Wittek (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss) dagegen voraussichtlich ein anderer ehemaliger Heidenheimer.

SILBER SPONSOR ESSINGER WOHNBAU BRONZE SPONSOR knoblaucharchitekten industriebau | gewerbebau | wohnungsbau | brandschutz www.knoblaucharchitekten.de HLS GmbH

Neue Woche

Heidenheim Sandhausen Saison Hartmann Aktion Darmstadt Sponsor Vergangenen Mannschaft Mannschaften