Aufrufe
vor 7 Monaten

HEIMSPIEL NR. 10 SAISON 2020/21

  • Text
  • Heidenheim
  • Erzgebirge
  • Saison
  • Vergangenen
  • Spiel
  • Mannschaft
  • Heimspiel
  • Pauli
  • Spieltag
  • Mannschaften

08 Werkzeuge Maschinen

08 Werkzeuge Maschinen Betriebseinrichtungen 40 JAHRE ALT UND NAGELNEU Schalung Gerüst Engineering www.peri.de Besuchen Sie unsere hochmoderne Werkzeug- und Maschinenausstellung www.owema.de ILG-Aussenwerbung.de Ihr Partner für Außenwerbung Führender Anbieter in Süddeutschland Heizung · Sanitär · Luft- und Klimatechnik · Bauflaschnerei Industrieller Anlagenbau AUFHEIMER Dossenbergerstraße 32 ∙ 89561 Dischingen Tel. 07327 92034-0 ∙ Fax 780 ∙ www.aufheimer.de ∙ info@aufheimer.de Bauen für Wohnen und Business Wir beraten Sie gerne Heinrich Hebel ® Wohnbau GmbH Gewerbe- und Industriebau GmbH 89522 Heidenheim Tel. 0 73 21 / 95 02-0 · Internationale Neumöbeltransporte · Einrichter v. Boardinghäusern · Umzüge www.spedition-pfleiderer.de Offizieller Umzugspartner des 2. Bundesliga Saison 2017/2018 NEU Anzeige 1. FC Heidenheim „Heimspiel“: Kies 75,5x33mm Sand Schotter … WSeit 1966 Weber Heizung ∙ Lüftung ∙ Sanitär Kälte- und Klimatechnik info@wager-kieswerke.de •www.wager-kieswerke.de Version 4 www.mugele.de Wiesenstraße 18 · 89537 Giengen · Tel. 07322 5126 · Fax 07322 23826 info@weber-haustechnik.com · www.weber-haustechnik.com 73574Brainkofen Logistik ● Verpackung ● Transport ● C-Teile Management

Interview FCH Cheftrainer 09 »Auf alle Fälle besser verteidigen!« Im Interview spricht Frank Schmidt über die Spiel-Absage in Paderborn und das Duell mit dem FC Erzgebirge Aue Frank Schmidt, weil eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels am vergangenen Sonntag in Paderborn nicht gewährleistet war, musste Ihre Mannschaft, auf Grund starker Schneefälle, unverrichteter Dinge die Heimreise antreten. Das Spiel wurde eineinhalb Stunden vor dem Anpfiff abgesagt und wird an einem neuen Termin ausgetragen. Haben Sie solch eine eher ungewöhnliche Situation im Profifußball schon einmal in Ihrer Karriere erlebt? Wegen starken Schneefalls habe ich eine so kurzfristige Absage am Spieltag bislang auch noch nicht erlebt. Viele FCH Fans werden sich aber daran erinnern, als zu Drittligazeiten im Jahr 2011 ein Auswärtsspiel in Dresden für uns anstand. Damals wurde die Partie ähnlich knapp vor dem Anpfiff abgesagt, weil der Platz über Nacht gefroren war. Mit dem Unterschied, dass damals die Zuschauer schon im Stadion waren und der Unmut anschließend entsprechend groß war. Diese Thematik gab es am Sonntag in Paderborn coronabedingt nicht. Wir waren schon auf dem Weg ins Stadion, als die Entscheidung getroffen wurde. Nachdem wir dann selbst noch kurz auf dem Platz waren, sind wir wieder in den Bus gestiegen und haben die Heimreise nach Heidenheim angetreten. Ab diesem Zeitpunkt ist unser Fokus schon wieder auf dem Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue gerichtet gewesen. Wir sind mit dieser Situation ganz pragmatisch umgegangen. Das letzte Zweitligaspiel Ihrer Mannschaft liegt also mittlerweile schon wieder knapp zwei Wochen zurück. Mit dem 3:4 gegen den FC St. Pauli endete dabei am 19. Spieltag eine Serie von 21 ungeschlagenen Zweitligaspielen zu Hause in der Voith-Arena. Die letzte Heimniederlage davor datierte vom Oktober 2019 … FCH Cheftrainer Frank Schmidt Das ärgert uns, keine Frage! Es war ein hochattraktives Spiel gegen St. Pauli, in dem sich beide Mannschaften alles abverlangt haben, wir am Ende leider den Kürzeren gezogen haben und nach langer Zeit mal wieder in der Voith-Arena eine Niederlage hinnehmen mussten. Davon dürfen wir uns aber nicht beeindrucken lassen. Im Gegenteil: Wir waren mit unseren Auftritten zu Hause knapp eineinhalb Jahre lang sehr erfolgreich und damit wollen wir jetzt weitermachen. Seit dem Heimspiel gegen St. Pauli ist Tim Kleindienst wieder zurück, der bis zum kommenden Sommer von der KAA Gent ausgeliehen ist. Stellt er mit seinen noch bestens bekannten Fähigkeiten die Entlastung in der Offensive für Torjäger Christian Kühlwetter dar? „Kühli“ hat keine Entlastung gebraucht. Er war und ist in einer Top- Form! Wir haben jedoch jetzt den Zusatzeffekt, dass wir mit Tim nun einen weiteren Spieler in unseren Reihen haben, der absolute Torjäger-Qualitäten mitbringt. Das hat er ja nicht nur mit seinem Doppelpack gegen den FC St. Pauli eindrucksvoll unter Beweis gestellt, sondern insbesondere in den beiden Spielzeiten, in denen er bereits für uns gespielt und getroffen hat. Tim bringt zusätzliche Durchschlagskraft mit, verfügt über enorme Laufstärke und ist darüber hinaus gerade bei Standards eine echte Verstärkung für uns. Am kommenden Samstag geht es mit dem FC Erzgebirge Aue (29 Punkte nach 20 Spieltagen) gegen eine Mannschaft, die tabellarisch ähnlich da steht wie der FCH. Auf was für einen Gegner stellen Sie sich ein? Mit dem FC Erzgebirge Aue stehen wir vor einer Aufgabe, bei der wir genau wissen, was auf uns zukommt. Das ist eine Mannschaft, die sehr kompakt und laufstark agiert. Viele Spieler sind schon lange Zeit im Verein. Daran merkt man, dass der FC Erzgebirge Aue traditionell auch von seinem besonderen Zusammenhalt lebt. Diese Mentalität bringen sie regelmäßig auch auf den Platz. Selbst gegen den Hamburger SV als großen Aufstiegsfavoriten sind sie am vergangenen Wochenende, trotz eines 1:3-Rückstands zur Halbzeitpause, nochmals zurückgekommen und haben sich den Punkt am Ende durch viel Leidenschaft und Arbeit verdient. Das sagt alles über die Qualitäten von Erzgebirge Aue aus. Wie lautet die Marschroute für Ihre Mannschaft in dieser Partie? Wir müssen auf alle Fälle besser verteidigen als zuletzt gegen den FC St. Pauli. An unserer Marschroute, zu Hause offensiven Fußball zu spielen, werden wir aber festhalten. Für uns kann es nur ein Ziel geben: Die drei Punkte in der Voith-Arena behalten!

Neue Woche

Heidenheim Erzgebirge Saison Vergangenen Spiel Mannschaft Heimspiel Pauli Spieltag Mannschaften