Aufrufe
vor 1 Jahr

27.12.19 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Dezember
  • Januar
  • Haus
  • Herbrechtingen
  • Giengen
  • Familie
  • Reisepreis
  • Heidenheimer
  • Informationen
  • Woche

neuewoche. Kino Freitag,

neuewoche. Kino Freitag, 27. Dezember 2019 16 26. Dezember 2019 – 1. Januar 2020 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL ab 0 J. | 119 Min. CATS ab 6 J. | 109 Min. DER KLEINE RABE SOCKE 3 - SUCHE NACH DEM VERLORENEN SCHATZ ab 0 J. | 73 Min. NEU! NEU! 15.30 18.00 20.30 23.00 15.30 18.00 20.30 23.00 15.30 18.00 20.30 23.00 15.30 18.00 20.30 23.00 15.30 18.00 20.30 23.00 15.30 15.30 15.45 15.45 15.30 17.45 17.45 18.00 18.00 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.45 22.45 22.45 22.45 22.45 13.45 13.45 13.45 13.45 13.45 16.45 20.30 17.00 20.15 JUMANJI 2: THE NEXT LEVEL ab 12 J. | 123 Min. MOMO – KINOTICKET: 4 € ab 6 J. | 111 Min. KINDERKINO 14.15 17.00 19.45 22.30 14.15 17.00 19.45 22.30 14.15 14.15 17.00 17.00 19.45 19.45 22.30 22.30 13.45 13.45 14.15 17.00 19.45 22.30 16.30 19.45 26. Dezember 2019 – 1. Januar 2020 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de BLACK CHRISTMAS ab 16 J. | 93 Min. DAS PERFEKTE GEHEIMNIS ab 12 J. | 118 Min. DIE EISKÖNIGIN 2 ab 0 J. | 103 Min. Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag 22.45 22.45 22.45 22.45 22.45 20.15 22.45 14.45 17.30 19.45 LAST CHRISTMAS ab 0 J. | 102 Min. 20.30 LATTE IGEL UND DER MAGISCHE WASSERSTEIN ab 0 J. | 81 Min. NEU! SPIONE UNDERCOVER - EINE WILDE NEU! VERWANDLUNG ab 6 J. | 102 Min. STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS ab 12 J. | 150 Min. STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS ab 12 J. | 150 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT 3D 14.00 16.00 14.30 17.15 17.00 20.00 23.00 14.00 15.45 19.30 22.45 20.15 20.15 22.45 14.45 17.30 19.45 18.00 22.45 14.00 16.00 14.30 17.15 17.00 20.00 23.00 14.00 15.45 19.30 22.45 14.45 17.30 19.45 20.15 20.15 22.45 14.45 17.30 19.45 20.30 20.30 22.45 14.00 14.00 16.00 16.00 14.30 17.15 17.00 20.00 23.00 14.00 15.45 19.30 22.45 14.30 17.15 17.00 20.00 23.00 14.00 15.45 19.30 22.45 14.45 17.30 19.45 18.00 14.00 16.00 STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS ab 12 J. | 150 Min. 22.00 22.00 22.00 22.00 22.00 DER GLANZ DER UNSICHTBAREN ab 6 J. | 112 Min. 18.00 20.30 18.00 18.00 Dienstag Mittwoch 20.30 17.30 20.00 14.30 17.15 16.15 18.30 17.00 17.00 20.00 20.00 23.00 14.00 15.45 16.15 19.30 19.30 22.45 17.30 20.30 20.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Lust auf eine kleine auszeit? Besuchen Sie doch unser Pressecafé. Pressehaus Heidenheim Olgastraße 15 89518 Heidenheim www.hz-online.de Bild©Subbotina Anna, fotolia.com UND DaNN Die HÄNDe ZUM HiMMeL: Der Zusammenhalt der obdachlosen Frauen, ihre ermutigende Solidarität haben den Regisseur Louis-Julien Petit fasziniert. Foto: Piffl Medien/JC Lother Obdachlosenhilfe mit Herz und Humor „Der Glanz der Unsichtbaren“: Wie man obdachlosen Frauen wieder Lebensfreude und Kraft geben kann, zeigt dieser Film von Louis-Julien Petit. Immer wieder kommen aus Frankreich beglückende Komödien, die soziale Genauigkeit, Menschlichkeit und Humor verbinden. „Der Glanz des Unsichtbaren“ ist ein weiteres, in Frankreich übrigens sehr erfolgreiches Beispiel für diese schwere Kunst des anspruchsvoll Heiteren. Erzählt wird von einer Tagesstätte für obdachlose Frauen, die zwar liebevoll betreut werden, aber hier nicht schlafen dürfen. Die Einrichtung soll geschlossen werden, weil zu wenige der Frauen in den Arbeitsalltag integriert werden konnten. Nun beginnt für die vier engagierten Sozialarbeiterinnen ein Wettlauf mit der Zeit: Mit großem Tempo versuchen sie, Arbeitsstellen für die Obdachlosen zu finden, was bei allem Druck auch sehr komische Seiten hat, denn die Frauen sind weder fähig noch willens, sich in die genormten, verlogenen Rituale von Bewerbungsgesprächen pressen zu lassen. Regisseur Louis-Julien Petit hat gründlich recherchiert und jede triefende Betroffenheit vermieden. Sein herzerwärmender Film lebt vom schönen Zusammenspiel professioneller Schauspielerinnen und von Laiendarstellerinnen, die früher selbst auf der Straße gelebt haben. Obdachlose erhalten hier nicht nur ein Gesicht und eine Geschichte, der herzerwärmende Film erzählt auch authentisch und humorvoll von den kleinen und großen Problemen der Frauen. Durch die Akteure und ihre Geschichten bekommt der Film etwas sehr Authentisches, und die Obdachlosen werden ihrer Anonymität entrissen: Frauen mit einem Gesicht, mit Lebensfreude und mit der ermutigenden Kraft zur Solidarität. „Der Glanz der Unsichtbaren“ ist frei ab 6 Latte Igel und der magische Wasserstein Im Wald von Igelmädchen Latte hat es lange nicht geregnet. Hoffnung liegt im sagenumwobenen Wasserstein, doch dieser befindet sich im Besitz des bösen Bären Bantur. Um der Dürre ein Ende zu setzen, macht sich Latte auf den Weg, den Stein zu klauen. Der Einzige, der sie dabei unterstützt, ist Eichhörnchen Tjum, doch die beiden können sich nicht leiden. Um das Abenteuer zu bestehen, müssen sich die beiden Streithähne zusammenraufen. Foto: StudioCanal/Koch Films „Latte Igel und der magische Wasserstein“ ist frei ab 0

neuewoche. Kino FREITAG, 27. Dezember 2019 17 ARTE JUNGS: Mi 15 01 20 – 20 30 Uhr HARTE JUNGS: Mi. 15.01.20 – 20.30 Uhr Kino-Ticket 5 € Bier-Aktion 2 für 1 DAS GING GRÜNDLICH IN DIE HOSE: Top-Agent Lance muss dank eines Fehlers seines chaotischen Kollegen Walter als Taube auf die Jagd nach Gangster Mc- Ford gehen. Foto: Fox Spione undercover - eine wilde Verwandlung Lance Sterling zählt zu den besten Spionen der Welt und hat mit Charme, Können und Coolness bisher noch jede Mission gemeistert. Der junge Walter Becket hingegen arbeitet als Wissenschaftler – und ein wahres Genie, wenn es um das Erfinden neuer Gadget fürs Geheimdienst-Missionen geht. Die beiden zwei Männer sind komplett verschieden, aber jeder auf seine Weise für den Geheimdienst unersetzlich. Die Zusammenarbeit droht allerdings in absolutes Chaos auszuarten: Bei der Vorstellung seiner neusten Erfindung zur ultimativen Tarnung verwandelt Walter Lance in eine Taube, und jetzt muss der Top-Agent den miesen Bösewicht Tristan McFord eben wohl oder übel im Körper eines Vogels stoppen. „Spione undercover - Eine wilde Verwandlung“ ist frei ab 6 ...vor offiziellem Kinostart im Kino-Center Heidenheim Cats Einmal im Jahr trifft sich die große Katzenschar auf einer Müllkippe zum Ball. Die alte und weise Katzendame Demeter (Taylor Swift) bestimmt beim Ball auch, welche Katze in den Heaviside-Layer aufsteigen und ein neues Leben bekommen wird. Doch vorher erzählen alle in wundervollen Liedern aus ihrem Leben - jede hat einen ganz eigenen, manchmal kratzbürstigen, aber immer liebenswerten Charakter. Da ist etwa der graue Kater Gus (Ian McKellen), ein echter Bühnenkater, der von seinem größten Erfolg, dem Growltiger berichtet. Auch die junge Jemima (Mette Towley) freut sich auf den Ball und macht Bekanntschaft mit der Glamour-Katze Grizabella (Jennifer Hudson), die den Clan verlassen hat, um die Welt zu entdecken. Nun weiß Grizabella nicht mehr, was Glück bedeutet. DIESE KATZEN HABEN’S DRAUF: Der große Ball der Stubentiger um Demeter (Taylor Swift) ist das Jahres-Highlight auf der Müllkippe. Foto: Universal Pictures Germany Doch ehe Demeter ihre Entscheidungen treffen kann, wird die Feier vom bösen Macavity unterbrochen. „Cats“ ist frei ab 0 AUF DER FLUCHT VOR DEN NAZIS: Anna (Riva Krymalowski), ihr Bruder Max (Marinus Hohmann) und Mutter Dorothea (Carla Juri) folgen Vater Arthur (Oliver Masucci) nach Zürich. Foto: Warner Bros. GmbH Als Hitler das rosa Kaninchen stahl Deutschland, 1933: Anna (Riva Krymalowski) ist neun Jahre alt, als ihre Welt komplett umgekrempelt wird. Ihr Vater, der Theaterkritiker Arthur Kemper (Oliver Masucci) wird davor gewarnt, dass die Nationalsozialisten ihn verhaften wollen. Also verlässt er Deutschland fluchtartig, und auch die Familie - Anna, ihr zwölfjähriger Bruder Max (Marinus Hohmann) und Mutter Dorothea (Carla Juri) – fliehen nach Zürich. Dabei müssen die Kempers fast all ihren Besitz zurücklassen: Anna und ihr Bruder dürfen nur ein Buch und ein Spielzeug einstecken, und so entscheidet das Mädchen sich für ihren neuen Stoffhund und gegen das alte rosa Kaninchen. Viele Herausforderungen warten auf die entwurzelte Familie, erst recht, als die Kempers aus Zürich nach Paris flüchten, obwohl die Kinder gar kein Französisch sprechen. Doch Anna hat ihren ganz eigenen Blick auf das, was da gerade passiert. „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ ist frei ab 0

Neue Woche

Heidenheim Dezember Januar Haus Herbrechtingen Giengen Familie Reisepreis Heidenheimer Informationen Woche