Aufrufe
vor 1 Jahr

27.11.19_NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • November
  • Dezember
  • Advent
  • Gerstetten
  • Giengener
  • Burgberg
  • Gottesdienst
  • Kinder
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 27.

neuewoche. Mittwoch, 27. November 2019 8 Wer will mich? JASKO: *2016, kastr., Als ich hier angekommen bin, war ich eher zurückhaltend, mittlerweile zeige ich auch, dass mit mir nicht immer zu spaßen ist. Einige Personen können gut mit mir umgehen und ich freue mich, wenn mit mir gearbeitet wird. Alle anderen sollten mich lieber erst einmal aus der Ferne betrachten. Andere Hunde mag ich, vor allem Hündinnen, allerdings bin ich bei Die tierische neuewoche Aktion ihnen oft sehr aufdringlich. Zwischenzeitlich zeige ich mich meist von meiner guten Seite, da ich sehr viel gelernt habe und mich immer besser benehmen kann. Trotzdem sollten meine neuen Zweibeiner erziehungstechnisch auf jeden Fall am Ball bleiben, da ich immer noch jede Menge lernen muss. Ach ja, kleine Kinder mag ich nicht so besonders, daher wäre ich gerne in einem Haushalt mit Jugendlichen oder am besten bei einem Paar/Einzelperson ganz ohne Kinder. EiN BAUM FÜR DiE ZUKUNFt: Nicht nur, dass ihre Blüten reichlich Nahrung für Bienen und andere Insekten bieten, die Robinie kann auch in Zeiten des Klimawandels bestehen. Foto: SDW/L. Grössinger Eine Amerikanerin soll das Klima retten Die Robinie ist Zukunftsbaum im Klimawandel und wichtige Bienenweide im Frühsommer. Der Baum des Jahres wird 2020 im Mittelpunkt vieler Aktionen stehen. Ursprünglich aus Nordamerika stammend, ist die Robinie seit über 300 Jahren in Deutschland und Europa zuhause. Ein Erkennungszeichen sind ihre gefiederten Laubblätter und die mit rotbraunen Dornen besetzten Nebenblätter. Anfangs wurde die Robinie vorrangig in Parks und Gärten gepflanzt und hat sich in den Wäldern verbreitet. Auch für die Wiederaufforstung zerstörter Waldflächen empfiehlt sich die anspruchslose Baumart bereits seit dem 18. Jahrhundert. Häufig anzutreffen ist sie auf trockenen Standorten wie Bahndämmen oder Brachflächen. Nach dem Zweiten Weltkrieg besiedelte sie als Pionierbaum viele Trümmerschuttflächen: Bis heute ist sie in Leipzig, Berlin und Stuttgart auf größeren Flächen vertreten. Dennoch liegt ihr Flächenanteil im Mischwald mit einer Gesamtfläche von etwa 20 000 Hektar bei deutlich unter einem Prozent. „Mit Blick auf den Klimawandel könnte sich das ändern“, kommentierte Dieter Henle, Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) im Kreis Heidenheim. „Die Robinie ist robust bei Trockenheit und verträgt das innerstädtische Klima gut. Auch ihre Blütenpracht ist ein großer Pluspunkt: Die Blüten bieten eine wertvolle beliebte Bienen- und Insektenweide.“ Die stark duftenden Blüten hängen in bis zu 25 Zentimeter langen Trauben vor dem Blattaustrieb an den Zweigen. Sie bieten reichlich Nektar, ihr Honig wird als Akazienhonig verkauft und hat eine helle, schwachgelbliche Farbe. Mit Hilfe von Bakterien nimmt die Robinie zudem Stickstoff aus der Luft auf und führt ihn dem Boden zu. So GUtE EiGENSchAFtEN: Robinienholz ist widerstandsfähiger als Eiche. Foto: SDW/Uschi Dreiucker macht sie stickstoffarme Standorte für andere Bäume bewohnbar. Diese Eigenschaft kann freilich für einige Biotope gefährlich werden: Im Magerrasen etwa verdrängt die Stickstoffanreicherung typische Pflanzen- und Tierarten, die selten geworden sind. Von solchen Flächen sollte man die Robinie daher fernhalten. Bemerkenswert ist das Holz der Robinie: Es ist widerstandsfähiger und dauerhafter als Eichenholz, im Außenbereich auch ohne chemische Konservierung lange stabil und daher ein guter Ersatz für Tropenholz. „Die Robinie eignet sich bestens für Kinderspielplätze und Gartenmöbel, aber auch für die Pfähle von Weinstöcken“, so Dieter Henle. „Ich hoffe, wir können ihre vielen guten Eigenschaften durch die Präsenz als Baum des Jahres 2020 weiter bekanntmachen.“ SALLY: weibl. kam als Fundkatze zu uns ins Tierheim. Sie war weder gechipt noch tätowiert und es scheint sie auch niemand zu vermissen. Wir haben selten eine Katze im Tierheim, die so intensiv die Nähe zu Menschen sucht wie Sally. Leider ist die Zeit unserer Tierpfleger sehr begrenzt, sodass Sal- lys unbändiges Schmusebedürfnis im Tierheim nicht erfüllt werden kann. Für Sally wünschen wir uns ein Zuhause, in dem sie möglichst wenig Zeit alleine verbringen muss. Ihre neuen Dosenöffner sollten kein Problem damit haben, dass Sallys Lieblingsplatz vermutlich deren Schoß sein wird. Auch sollten sie keine Abneigung gegen lange und intensive Schmuseeinheiten haben. HOLLY: *2006, weibl., kastr. kam zusammen mit 8 anderen Katzen zu uns ins Tierheim. Leider ist der Besitzer verstorben und niemand aus der Verwandtschaft konnte die Katzen aufnehmen. Holly gehörte anfangs zu den Wilden der Gruppe. Mittlerweile ist sie aber zutraulicher geworden und lässt sich bereits anfassen. Trotz ihres Alters ist sie sehr neugierig. Wir wünschen uns für Holly ein ruhiges Zuhause mit Freigang. Gerne würde sie ihren Lebensabend mit anderen Artgenossen verbringen. ANJIE : *2008, weibl., kastr. Diese circa kniehohe Hündin kam im Dezember 2017 ins Tierheim, nachdem sie von ihrem Besitzer im Wald, an einem Baumstammangebunden, ausgesetzt wurde. Wie sich herausstellte, war sie mindestens fünf Tage dort angebunden, bis sie entdeckt wurde. Angie war bis auf die Knochen abgemagert. Angie ist trotz ihres Alters ein agiler und fitter Hund, der durch lange Spaziergänge und Kopfarbeit ausgelastet werden möchte. liche Schwierigkeiten Anfäng- mit Radfahrern und Joggern hat sie bereits abgelegt und arbeitet seither an ihrer Verträglichkeit mit anderen Hunden. Wer hat ein Herz für sie? PAULA: *2018, weibl. wurde als Fundkaninchen abgegeben. Leider stimmen die Zähne bei Paula nicht zu 100% und daher bat der Tierarzt um Asyl für Paula da sie als nicht perfektes Kaninchen beim Züchter eine ungewisse Zukunft hat. Natürlich nahmen wir uns der kleinen Paula und den Baustel- len in ihrem Körper und Zähne an. NICKY & LÄMMCHEN: *2014/2016 Nicky kam als Fundmeerschweinchen ins Tierheim und war damals ganz ohne Fell. Ich selbst, Lämmchen, wurde abgegeben, da meine Vorbesitzer kein Interesse mehr hatten. Wir sind beide sehr verträglich mit anderen Schweinchen und wünschen uns für die Zukunft ein Leben zu zweit oder mit anderen Meerschweinchen in einer Gruppe. FAMILIE D: Fundtiere, im TH seit 26.7. Sie sind alle zusammen sehr aufgeweckt und brauchen viel Platz. Daher durften sie jetzt zusammen in die neu renovierte ehemalige Wildtierstation umziehen. Die Kastration der Jungs steht noch aus. Hier kann sie bereits kleinere Erfolge vorzeigen. Freude bereitet der aufgedrehten Hündin das Erlernen verschiedener Kunststücke. Fremden Menschen steht Angie anfänglich skeptisch gegenüber und sucht sich ihre Leute gerne selber aus. Hat sie aber erst einmal Vertrauen gefasst, ist Angie ein toller Freund und Begleiter. Die recht mitteilungsbedüftige Mischlingshündin sucht für ihren Lebensabend einen ruhigen Platz als hund ohne weitere vierbeinige Einzel- Mitbewohner. Da sie sensibel auf plötzliches Anfassen und überraschende Bewegungen reagiert, hofft sie auf ein Zuhause ohne Kinder, denen sie aufgrund schlechter gen kritisch gegenüber Erfahrun- steht. Kreistierschutzverein Heidenheim • Tel. 0 73 21/4 11 00 Tierheim · Wilhelmstr. 300 · www.kreistierschutzverein.de BIC: GENODES1 HDH • IBAN: DE 8263 2901 1001 0211 1006

neuewoche. MITTWOCH, 27. November 2019 9 Gold Ankauf aller Art von Altgold, Bruchgold, Münzen, Barren, Platin sowie gut erhaltene Ringe, Broschen, Ketten (Armbänder bevorzugt in breiter Form), Colliers, Medallions, Golduhren - auch defekt. Bernstein Bernstgeinketten - bevorzugt in Olivenoder Kugelform und gelblichen mächtigen Farbarten und Rohbernstein, weiterhin Bernsteinschmuck, Brocken aller Art AktionstAge 27. – 30.11.2019 mo. – Fr. 10 – 18 uhr samstag 10 – 15 uhr Ohne Risiko! Unverbindliche Beratung, transparente Abwicklung, seriöser Ankauf, sofortige Bezahlung Für Pelze und Nerze bis zu 4000 € 51€ Silber Silberschmuck, Münzen, Barren, Tafelsilber, Bestecke 800 auch Auflage 100 - 90 plattiert, Antiker Korallenschmuck, Korallenketten, Korallenschnitzereien – bevorzugt in Blutrot. Tafelsilber Goldankauf Mettbach Gartenstr. 13 · 89537 Giengen Tel. 0172/67 97 3 87 P Abzeichen Bernstein bis zu 2500 € Gerne prüfen wir Ihren Schmuck auf Echtheit, während Sie Kaffee und Kuchen genießen! Stand- und Wanduhren Taschen Wir kaufen auch Modeschmuck! Geschirr *in VB Gold Wir schätzen ihre Antiquitäten, ihren schmuck, ihre Pelze u.v.m. kostenlos und unverbindlich! LOKALE WIRTSCHAFT Mäntel Umweltfreundlich einkaufen bei Heußler Gerne übernehmen wir Ihre Spritkosten bis zu 20 € bei Verkauf ANZEIGE HAT SICH BEWÄHRT: die Mehrwegdose der Metzgerei Heußler, die zwischenzeitlich ausverkauft war und nun nachgeordert wurde. Foto: Sabrina Balzer Seit Mai können Kunden in allen Filialen der Metzgerei Heußler Wurst, Fleisch und Käse in mehrteiligen Frischhaltedosen kaufen. Damit beschreitet die in Dettingen ansässige Metzgerei einen Weg, allmählich auf Plastikverpackungen zu verzichten und der Umwelt Gutes zu tun. Durchaus mit Erfolg übrigens: mittlerweile sind die von der Metzgerei Heußler angeschafften Mehrwegdosen mit dem Firmenlogo vergriffen und mussten bereits nachgeordert werden. Diese kosten sieben Euro und können direkt in den Filialen gekauft werden. Ein Teil des Erlöses der verkauften Dosen geht an die Organisation „One-Earth - One Ocean“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Weltmeere vom Plastikmüll zu befreien. Überhaupt ist man bei der Metzgerei Heußler überzeugt davon, dass sich jeder mit dem Thema Plastikmüll auseinandersetzen sollte. Deshalb werden langfristig auch die Plastiktüten abgeschafft. Selbstverständlich können von den Kunden auch eigene Frischhaltedosen von zu Hause mitgebracht und so auf Verpackungsmüll verzichtet werden. BAUEN UND RENOVIEREN Meisterbetrieb Gas-/Wasserinstallation Sanitäre Anlagen Bauflaschnerei Klempner Nattheimer Str. 25 · 89520 Heideneim Tel. 07321 65850 · Mobil 0171 4939962 E-Mail: win.eissner@t-online.de Gebäudereinigung • Bauendreinigung Fenster- & Glasreinigung• Büroreinigung Unterhaltsreinigung Teppichreinigung Gartenarbeiten Winterdienste Hausmeisterdienste Wollenberg Straße 34 • 89551 Königsbronn Mobil: 0152/03493741 • Büro: 07328/8169917 Mail: info@tan-gebaeudedienstleistungen.de www.tan-gebaeudedienstleistungen.de

Neue Woche

Heidenheim Giengen November Dezember Advent Gerstetten Giengener Burgberg Gottesdienst Kinder Woche