Aufrufe
vor 2 Jahren

27.02.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Februar
  • Heidenheimer
  • Giengener
  • Anmeldung
  • Kinder
  • Telefon
  • Informationen
  • Vortrag
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 27.

neuewoche. Mittwoch, 27. Februar 2019 20 Gerstetten Faschings-Tanztee im Heldenfinger Ochsen Einladung an alle tanzfreudigen Narren: Der Ortsseniorenrat Gerstetten veranstaltet am kommenden Sonntag, 3. März einen Faschings- Tanztee im Heldenfinger Ochsen (Molkereistraße 7). Alleinunterhalter Toni spielt von 15.30 bis 18.30 Uhr närrische Stimmungsmusik für Besucher aller Altersklassen. Wer möchte, kann verkleidet kommen, Tanzfreunde im Alltagsoutfit sind aber auch herzlich willkommen. HeidenHeim Wer hat Lust auf griechische Küche? Die griechische Küche ist mehr als nur Gyros und Suflaki. Sie ist geprägt von einer Vielzahl an regionalen Einflüssen, von Fischgerichten über Fleischgerichten bis hin zu traditionellen Salaten reichen. Das Haus der Familie bietet dazu am Montag, 11. März einen Kochabend mit Wolfgang Burr an. Auf dem Speiseplan steht die Zubereitung landestypischer Gerichte. Anmeldung unter Tel. 07321.93660 oder im Internet unter www.familienbildung-hdh.de. 4.3. Betz-Mode&Hüttenfasnet im Albstadl € 35,00 21.3. Wenatex-Schweinzhaxe-Gstanzl singen € 6,00 16.4. München&MAN Werksführung ab € 27,50 17.4. Kuchlbauer‘s Ostermarkt € 26,50 30.-31.3. Mandelblüte in der Pfalz € 189,00 12.-15.4. Comer See im Frühlingszauber € 355,00 22.-26.4. Blumenriviera & Cote d`Azur € 485,00 27.-30.4. Klassikerstädte Thüringen € 389,00 28.3.-01.04. Oberkrain trifft Mittelmeer – Mit viel Musik – € 499,00 Buchung und Beratung unter 0 73 21 7948 Bereit für den frühling sHOP HeIDenHeIM Hauptstraße 3 (eingang Traubengasse) | 89522 Heidenheim Telefon 07321.7302374 | www.bettybarclay-heidenheim.com Unsere Marken lokale wirtschaft tanja Nemeth führt jetzt die Fahrschule ANZEIGE DAS tEAM DER FAhRSchULE NEMEth (von links): Özlem Gülten, Anna Unterstab, Manfred und Tanja Nemeth, Ulrich Bees, Christina Effinger, Bernd Hankl und Gisela Nemeth. Foto: Mathias Ostertag Seit Januar führt Tanja Nemeth nun in zweiter Generation die gleichnamige Fahrschule Nemeth in Heidenheim. Damit hat die erfahrene Fahrlehrerin die Geschicke von ihrem Vater Manfred Nemeth übernommen, welcher die Fahrschule Nemeth vor 38 Jahren gegründet hatte. „Bei aller Ernsthaftigkeit legen wir großen Wert auf Spaß bei der Ausbildung, daher machen wir unsere Sonderfahrten als eine Art Ausflug zum Beispiel ins Allgäu und die Zweiradausbildung findet von Bike zu Bike statt“, beschreibt Tanja Nemeth eines der vielen Erfolgskonzepte der Fahrschule Nemeth. Und die nächste Generation steht bereits mit zwei Fahrlehrer-Anwärterinnen in den Startlöchern: Anna Unterstab (Tochter von Tanja Nemeth) und Christina Effinger. Nach ihrer Hospitationszeit bei der Fahrschule Nemeth dürfen die beiden selbstständig Fahrschüler in Theorie und Praxis ausbilden. Wer die beiden in nächster Zeit einmal erleben möchte, darf sich zum nächsten Ferienkurs am Samstag, 2. März, ab 9 Uhr anmelden.

8 Giengener Mittwoch, 27. Februar 2019 I 12. Jahrgang Stadtnachrichten Amtliches Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Giengen an der Brenz mit den Stadtteilen Burgberg, Hohenmemmingen, Hürben, Sachsenhausen KONTAKT ZUR REDAKTION Stadtverwaltung Giengen Presse und Öffentlichkeitsarbeit Frau Fröhle, Telefon 07322 952-2460 Redaktionsschluss: Donnerstag, 14 .00 Uhr REKLAMATION ZUSTELLUNG Telefon: 07321 347-142 online: service.hz.de ÖFFNUNGSZEITEN Rathaus Montag, Dienstag, Freitag: 9 bis 13 Uhr Mittwoch: 7.30 bis 13 Uhr Donnerstag: 9 bis 18 Uhr Telefon 07322 952-0 Tourist-Information Montag bis Donnerstag: 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr Freitag: 10 bis 13 Uhr Telefon 0 7322 952-2920 IMPRESSUM Herausgeber: Stadtverwaltung Giengen an der Brenz, Marktstraße 11, 89537 Giengen an der Brenz Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: Oberbürgermeister Dieter Henle oder sein Vertreter im Amt. „Giengener Panscherhexen“ stürmen das Rathaus Am Donnerstag, den 28. Februar ist es wieder soweit: Die Giengener Panscherhexen stürmen das Rathaus, um dort ab 10:00 Uhr das Regiment zu übernehmen. Wie gewohnt ist die Rathausmannschaft gut vorbereitet: Mit dem Oberbürgermeister an der Spitze will sie sich heftig zur Wehr setzen. Wer gewinnt, ist allerdings beschlossene Sache... An diesem Tag gehört die Stadt ihren Narren! In guter Tradition wird die Oberhexe daher nach dem Tanz der Hexen um den Panscherbrunnen die „Anklageschrift“ verlesen. „Ein bisschen bange ist uns schon: Hoffentlich fällt die Klage nicht zu heftig aus“, sieht OB Dieter Henle dem Treiben mit Augenzwinkern entgegen. „In jedem Fall wird es ein toller Tag: Wir freuen uns auf unsere Hexen und viele große und kleine Faschingsfreunde!“ Anschließend Foto: Stadt Giengen findet eine Feier im Restaurant La Cucina statt. Auch hier ist die Bürgerschaft herzlich willkommen, Essen und Getränke gehen auf eigene Rechnung. Die musikalische Begleitung übernimmt der Felsenexpress. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis, dass am 28. Februar das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen ist. Verantwortlich für Anzeigen: Verlag Heidenheimer Zeitung & Co. KG

Neue Woche

Heidenheim Giengen Februar Heidenheimer Giengener Anmeldung Kinder Telefon Informationen Vortrag Woche