Aufrufe
vor 3 Jahren

25.04.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • April
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Kommenden
  • Herbrechtingen
  • Haus
  • Zeitung
  • Beratungscenter
  • Telefon

neuewoche. Mittwoch, 25.

neuewoche. Mittwoch, 25. April 2018 8 ES BLÜHT SO BUNT: Blühstreifen mit heimischen Pflanzen sind nicht nur schön anzusehen und überaus pflegereich, sie leisten in der Landwirtschaft wie im Garten einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt. Foto: Archiv Landschaften blütenreich gestalten Die Anlage eines Blühstreifens ist einfach, das Ergebnis ist pflegeleicht und schön anzuschauen. Zusätzlich helfen sie den heimischen Tieren beim Überleben. Bunte blütenreiche Flächen sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr wichtig für die Natur. Sie bieten Nahrungs- und Lebensraum für viele Tiere, zum Beispiel Feldlerche oder Wildbiene. Dort können sie sich vor Fressfeinden verstecken und das reichhaltige Pollenangebot genießen. Verschiedenen Bodenlebewesen und Insekten dienen die Blühflächen zusätzlich zur Überwinterung, zumindest wenn die Stängel und Halme über die kalte Jahreszeit stehen gelassen werden. Obwohl sich vielleicht der ein oder andere an den unordentlich wirkenden, vertrockneten Pflanzenteilen stört, ist gerade diese Hilfe für Schutz suchende Tiere besonders wichtig. Neben dem schönen Anblick im Sommer leisten Nützlinge wie Vögel, Heuschrecken, Schmetterlinge, Käfer, Spinnen und Ameisen, die von Blühflächen profitieren, einen Beitrag zur Verringerung lästiger Mücken. Auf den Blühflächen sollten vorwiegend Wildkräuter eingesät werden, deren Samen in fertigen Mischungen erhältlich sind. Je nach Qualität der Mischung sind neben nützlichen Wildkräutern auch oft nicht heimische Arten enthalten – auf solche sollte verzichtet werden, da sie für die heimische Tier- und Pflanzenwelt kaum Nutzen bringen und somit lediglich dem menschlichen Auge dienen. Ein weiteres wichtiges Merkmal bei qualitativ hochwertigen Mischungen ist die regionale Herkunft. Saatgut sollte einheimisch, standortgerecht und regionaltypisch sein, was im Fachjargon autochthon genannt wird. Damit ist gewährleistet, dass die heimischen Arten die Fläche langfristig nutzen können, dass die richtige Mischung auf dem dazu passenden Boden ausgebracht wird und dass die Gene der wilden Pflanzenarten erhalten bleiben. Je nach Bedarf kann eine ein-, zwei- oder eine mehrjährige Mischung verwendet werden. Bei qualitativ hochwertigen Zusammenstellungen und der richtigen Pflege kann das Blütenangebot bis zu zehn Jahre erhalten bleiben. Bei der Bewirtschaftung wird völlig auf Pflanzenschutzmittel und Dünger verzichtet. Ausschließlich eine Mahd im zeitigen Frühjahr ist notwendig, um die Fläche ganzjährig in gutem Zustand zu erhalten. Da Blühstreifen so pflegeleicht sind und sowohl den Tieren als auch den Menschen helfen, können auch Gartenbesitzer aktiv werden. Denn selbst auf kleinstem Raum dienen sie den Insekten als Nahrungsgrundlage und verschönern den Garten mit einem reichen Blütenangebot. Für Fragen steht die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt Heidenheim unter Tel. 07321.321-1307 zur Verfügung. Wer will mich? DORLE: * 2017 Ein ganz zartes, sensibles Mädchen ist unser Dorle. Nebst einiger Artgenossen in Zang um einen Stadel geborgen, ist sie nun kastriert und hofft auf ruhige Menschen, die behutsam auf sie zugehen, um schnell festzustellen, dass die anfangs verschüchterte Mieze einem zwischen den Fingern schmilzt, wenn man es nur richtig anstellt. „Dann schnurrt mei Dorle wia a Motorle“, grinst ihre Pflegerin und erzählt weiter, dass sie sich für Tigermädchen Leute ohne kleine Kinder oder Hunde wünscht. „Mit anderen Katzen kommt Dorle prima aus, sie ist gut sozialisiert.“ Sobald sie sich gut im neuen Heim eingewöhnt hat, möchte das wendige Tierchen auch wieder durch den Garten streifen dürfen. STELLA: * ca. 2012 Die Mieze wurde von einer Dame zwar versorgt, diese hatte aber leider nicht das Händchen für Stella. Für diese Tigerkatze suchen wir Katzenkenner, die keine Kinder ihr eigen nennen. Wenn man die Signale deuten kann, die diese Lady durchaus sendet, gibt es keine Toten – aber man muss es eben können. Wenn sie verstanden wird, kann Stella durchaus ein nettes Fräulein sein. Mit anderen Katzen hat sie nichts am Hut, aber Auslauf wäre ihr wichtig, sobald sie sich im neuen Zuhause eingelebt hat. Welcher Katzenflüsterer kann sich ein Leben mit dieser Charakterkatze vorstellen? LILLY: Terrier-Mix, *ca. 2008 im Tierheim seit 9.6.16 Unsre Prinzessin auf der Erbse sucht dringend neue Dienerschaft. Sie möchte bitte alleine über ihren Hofstaat herrschen und hat sehr genaue Vorstellungen von ihrem neuen Zuhause. Autofahren funktioniert, glatte Steintreppen gehen gar nicht ... Die tierische neuewoche. Aktion DAGOBERT: Sehnsüchtig schaut der junge Dagobert aus dem Fenster des Katzenhauses: Frühling wird‘s - und noch immer warten er und seine Schwester Dorie auf verständnisvolle Katzenfreunde ohne wuselige kleine Kinder, die den sensiblen Miezen ihr Herz und Heim schenken. Letzteres möge in verkehrsarmer Umgebung gelegen sein, denn die aktiven Miezen möchten, sobald sie wirklich auch innerlich im neuen Zuhause angekommen sind, wieder durch Sträucher schleichen und über Wiesen tollen. GEFUNDEN MORITZ: *ca. 2013-2015 Wer kennt oder vermisst diesen kastrierten aber bedauerlicherweise nicht gekennzeichneten Kater? Info bitte direkt ans Tierheimpersonal. ELIAS: *2015, männlich, kastriert Wie meine Geschwister bin ich sehr aktiv, keine Ebene ist mir zu hoch. In die Gruppe füge ich mich sehr gut ein und bin im Großen und Ganzen eher unauffällig. Menschen sind mir überhaupt nicht geheuer. Wenn es möglich ist, ergreife ich so schnell wie möglich die Flucht. Aber wenn sich jemand für mich findet, der sich viel Zeit für mich und meine Mitbewohner nimmt und nichts überstürzt, kann sich das ändern. und ihr Bettchen darf nur von besonderen Menschen gerichtet werden. Auch bei der Körperpflege, wie z. B. dem Bürsten, stellt sie besondere Ansprüche. Spazieren gehen möchte ihre Majestät bitte bei jedem Wetter ausgiebig, natürlich in ihrem Tempo – und ganz wichtig ist ihr Schmusen. Bewerbungen werden vom derzeitigen Personal entgegen genommen. Kreistierschutzverein Heidenheim • Tel. 0 73 21/4 11 00 Tierheim · Wilhelmstr. 300 · www.kreistierschutzverein.de BIC: GENODES1 HDH • IBAN: DE 8263 2901 1001 0211 1006

„Jurassic Park“ als Schlüssel zum Sieg Julia Schlenker gewinnt 25. Auflage des Ausbildungswettbewerbs „Der festlich gedeckte Tisch“ Anzeige Fotos: Rudi Penk Noch nie hatte in 25 Jahren ein Mann gewonnen – und das sollte auch heuer so bleiben. Siegerin der diesjährigen Auflage des von der Kreisgruppe des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) und der Heidenheimer Volksbank organisierten Ausbildungswettbewerbs „Der festlich gedeckte Tisch“ wurde Julia Schlenker vom Seminaris-Hotel Bad Boll. Und damit wieder kein Mann – auch wenn es dieses Mal denkbar knapp war: schon auf Platz zwei folgte mit Ricardo Haubmann (Burgrestaurant Staufeneck Salach) der erste männliche Teilnehmer. Der angehende Hotelfachmann hatte als Motto seines Tisches „100. Geburtstag von Nelson Mandela und 25. Jahrestag als Friedensnobelpreisträger“ gewählt. Damit konnte er nicht nur die Fachjury beeindrucken, sondern auch die Kreativjury, die den Schwerpunkt ihrer Bewertung auf Kreativität und Umsetzung des vorgegebenen Themas (25 Jahre: ein Grund zum Feiern) legte. Und weil die männlichen Teilnehmer in diesem Jahr außergewöhnlich stark vertreten waren (vier von insgesamt zwölf Teilnehmern), ging auch der dritte Platz beim Volksbank-Cup in diesem Jahr an einen Mann: Antonio-Rodrigo Zambrana- Gomez). Er hatte sich den 25. Jahrestag der Erstausstrahlung des Fantasyfilms „Nightmare before Christmas“ als Tischmotto auserkoren. Die Kreativjury wählte ihn auf den dritten Rang. Der Landkreis Heidenheim bzw. die Region stellten dieses Mal vier Teilnehmer: Emil Schiffmann (Schlosshotel Heidenheim), Valeria Chaykovskiy und Anna-Lena Poth (Hotel-Restaurant Linde, Heidenheim) sowie Christin Chwostow (Tagungshaus Kloster Neresheim). Noch bis 27. April kann auch die Bevölkerung die Tische bewerten. Dafür liegen insgesamt 5000 Stimmkarten an den Ausstellungsflächen in der Volksbank-Hauptstelle, bei WMF, Thalia und in den Schloss-Arkaden bereit. Mathias Ostertag

Neue Woche

Heidenheim April Giengen Heidenheimer Kommenden Herbrechtingen Haus Zeitung Beratungscenter Telefon