Aufrufe
vor 3 Jahren

24.01.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Kommenden
  • Februar
  • Lauf
  • Haus
  • Wolfgang
  • Programm

neuewoche. Mittwoch, 24.

neuewoche. Mittwoch, 24. Januar 2018 10 HEIDENHEIM/GIENGEN Wenn Schulnoten für Streit sorgen HEIDENHEIM Experte lädt ein zur Käseverkostung HEIDENHEIM Rat und Tipps rund ums Thema Energie HELDENFINGEN Info zur neuen Dünge-Verordnung Die Halbjahreszeugnisse stehen an: In vielen Familien sorgen schlechte Noten für Streitigkeiten. Der Studienkreis in Heidenheim und Giengen lädt deshalb zur Woche der offenen Tür ein. Von 5. bis 9. Februar gewährt das Institut einen Blick hinter die Kulissen und bietet Interessierten bei Bedarf eine ausführliche Lernberatung an. Informationen zu dieser Beratung und mögliche Termine gibt es unter Tel. 0800.1111212 und im Internet unter studienkreis.de. So groß wie das Land, so unterschiedlich sind auch die Käsesorten aus „Bella Italia“. Käsesommelier Gerhard Illenberger lädt am morgigen Donnerstag, 25. Januar um 18.30 Uhr zu einer Verkostung ins Haus der Familie Heidenheim ein. Zu den Häppchen gibt es Informationen über ursprungsgeschützten und handwerklich hergestellten Käse aus Italien von Nord bis Süd. Anmeldung im Haus der Familie unter Tel. 07321 93660 oder per Mail an info@familienbildung-hdh.de. Wertvolle Ratschläge und hilfreiche Tipps rund ums Thema Energie: Wer besonders energiesparend heizen und sein Gebäude energieeffizient modernisieren möchte, erhält regelmäßig Hilfe im Heidenheimer Landratsamt in Form einer kostenlosen und unabhängigen Energie- Erstberatung. Der nächste Termin im Landratsamt Heidenheim ist am morgigen Donnerstag, 25. Januar. Nähere Information und Anmeldung unter Tel. 07321.321-2206. Der Fachbereich Landwirtschaft des Landratsamts Heidenheim bietet am kommenden Dienstag, 30. Januar um 20 Uhr im Gasthof Ochsen in Heldenfingen eine Informationsveranstaltung zur kürzlich in Kraft getretenen neuen Dünge-Verordnung und deren Umsetzung an. Als fachkundiger Referent wurde Dr. Manfred Dederer vom Regierungspräsidium Stuttgart eingeladen. Er wird nach seinem Vortrag auch für weiterführende Fragen zur Verfügung stehen. GERSTETTEN Wer macht noch mit beim Nordic Walking? Neue Läufer sind jederzeit eingeladen, sich der Gerstetter Nordic Walking-Gruppe anzuschließen. In der Winterzeit trifft man sich immer am ersten Samstag im Monat um 15 Uhr am Wasserturm, ansonsten immer Samstag um 15 Uhr am Skilift Greuth. Während der Sommerzeit trifft man sich eine halbe Stunde später, also um 15.30 Uhr. GIENGEN Beim VdK: Film über die Vogelinsel Die Mitgliederversammlung des VdK Giengen findet am kommenden Samstag, 27. Januar um 14 Uhr in der Walter-Schmid-Halle statt. Auf dem Programm des Nachmittags steht der hochinteressante Film „Die Giengener Vogelinsel“ von Ulrich Lieber. Wer den Abholdienst benötigt: Bei Evi Mack, Tel. 07322.4646, Renate Guhl, Tel. 07322.5265, Katharina Bollinger, Tel. 07322.9119963 oder Emil Wachter, Tel. 07322.9584721 kann man sich jederzeit melden. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. HEIDENHEIM Die Krebsmafia und ihre Machenschaften Die Journalisten Oliver Schröm und Niklas Schenck berichten im Rahmen der Reihe „HZ im Gespräch“ am kommenden Freitag, 26. Januar um 19 Uhr im Margarethe-Hansmann-Saal der Stadtbibliothek Heidenheim von ihrem neuen Buch „die Krebsmafia“ und ihren Recherchen im Vorfeld. Laut Oliver Schröm, ehemals Volontär bei der Heidenheimer Zeitung, geht es nicht nur um das spannende Thema des Buches und die dubiosen Machenschaften im Zusammenhang mit Krebs, sondern auch darum, wie Journalisten auf solche Themen kommen, wie man das öffentlich macht, was andere gerne geheim halten würden und welche Fehler dabei passieren können. Der Eintritt ist frei, es stehen 150 Sitzplätze zur Verfügung. JETZT ANMELDEN LAUF GEHT‘S! DEIN TRAUM IN BEWEGUNG 15.04. 12.04. – –23. 23.09.2018 IN 6 MONATEN ZUM HALBMARATHON GANZHEITLICHES GESUNDHEITSPROGRAMM! Das Gesundheitsprogramm „Lauf geht‘s!“ bringt Einsteiger, Wiedereinsteiger und „Schlank-werden-Woller“ binnen sechs Monaten zum Halbmarathon. Das ganzheitliche Programm kombiniert modernste Trainingsmethodik (Mobilisation, Stabilisiation, HIIT, Faszien, Laufen) mit neuester Ernährungslehre (LowCarb plus Gewürzlehre). Mit Vorträgen, Training und Lauf-ABC. Die wöchentliche Laufgruppe motiviert Sie, durchzuhalten. Erfahrene Lauftrainer unterstützen und motivieren Sie. Wissenschaftlicher Leiter ist der Sportwissenschaftler Dr. Wolfgang Feil. SIE WERDEN SCHLANKER UND FITTER! ERFAHREN SIE MEHR AUF UNSERER KOSTENLOSEN INFOVERANSTALTUNG Mittwoch, 31. Januar 2018, 19:00 Uhr, Lokschuppen Heidenheim „Gesundlaufen ohne Leistungsdruck – So funktioniert‘s“ mit Wolfgang Grandjean, Autor und Lauf geht‘s-Erfinder Ausstattungspartner: Mit freundlicher Unterstützung: JETZT ANMELDEN UNTER www.lauf-gehtsheidenheim.de

Anzeige Energie-Experte Rainer Frick (l.) zeigt Hausbesitzern die ersten Schritte zur Unabhängigkeit von Energieversorgern. Fotos: Frick GmbH, Frank Peterschröder Unabhängige Heizungen Am Sonntag, den 28. Januar 2018, von 11 bis 15 Uhr berät Firma Frick aus Gerstetten über moderne Heizsysteme und Speicher, die unabhängig von Energieversorgern machen. Viele Hausbesitzer fragen sich heute: Wie ent wickeln sich die Energiepreise und welche Energieträger stehen in Zukunft überhaupt noch zur Verfügung? Für Rainer Frick von der Firma Frick gibt es auf steigende Energiekosten und Versorgungsschwankungen nur eine Antwort: mehr Unabhängigkeit! Selber Strom erzeugen, damit heizen und ihn speichern. Der Energie-Experte und Dipl.- Ing. Rainer Frick berät Hausbesitzer, welches die optimale Wärme- und Stromquelle für ihr Haus ist. Für Frick lautet der wichtige Grundsatz dabei: „Erzeuge selbst Strom und nutze ihn auch zum Heizen!“ Es lohnt sich mehr denn je, sowohl Wärme als auch Strom für den Eigenbedarf zu erzeugen. Zum Beispiel hat man überschüssige Energie aus einer Photovoltaikanlage bisher ins Netz eingespeichert. Selbstversorger können den Solarstom verlustfrei in Wärme umwandeln oder in einen Stromspeicher überführen. heute geht es für den Hausbesitzer zuerst einmal um eine individuelle Beratung und um Lösungen mit modularen Systemen. Sie schaffen die Voraussetzung für Unabhängigkeit und Flexibilität in der Zukunft. Dabei kann man auch mal den Energieträger wechseln, ohne gleich das ganze Heizsystem austauschen zu müssen. zur Unabhängigkeit FRANK PETERSCHRÖDER rstetten über moorgern machen. Systemen. Sie schaforaussetzung für Uneit und Flexibilität in ft. Dabei kann man l den Energieträger ohne gleich das ganstem austauschen zu n sprechen, die sich n. rgie­Experte berät am en 28. Januar von 11 zu den Vor- und Nachzelner Heizungsarten twortet Fra gen wie: e ich meine Gas­/ ertheizung mit Solarer doch besser mit eik heizkraftwerk, einer der Brennstoffzellen­ Lohnt sich ein Strom­ Mit einer stromen Heizung und einem enötigt z. B. ein 4­Pershalt mit durchem Strom verbrauch % weniger Strom aus ma: www.frick.eu IHRE UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG § 1: Produziere selber Strom und heize auch damit. Einladung zum Infotag zu den Themen: • Welches ist das richtige Heizungssystem für mein Haus? • Was mache ich, wenn die Einspeisevergütung meiner PV­Anlage ausläuft? • Wie nutze ich meinen Strom für die Heizung? Infotag: So, 28.01.2018, 11 – 15 Uhr, Beginn des Vortrags um 11 Uhr, in den Räumen der Firma Frick. Wallbacher Straße 12 · 89547 Gerstetten T (0 73 23) 95160 · www.frick.eu Es gibt kein besseres Kraftwerk als ein eigenes Kraftwerk. Nicht nur Photovoltaikanlagen, sondern auch Mikro-Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellen bieten die Möglichkeit, z. B. aus Erdgas hocheffizient Wärme und Strom zu erzeugen. Mikro- BHKW nutzen dafür zumeist einen Verbrennungsmotor, Brennstoffzellen wandeln Erdgas zu Kohlendioxid und Wasserstoff um. Ein intelligenter Energiemanager für eine flexible Zukunft. Die zentrale Anlaufstelle, das Herzstück einer modernen Heizungsanlage, bildet ein Wärmespeicher und Energiemanager, den man auch als „intelligentes Wasserfass“ beschreiben könnte. Frick stellt seinen Kunden dafür verschiedene Technologien vor. „Die Zeiten sind vorbei, in denen man sich für eine Öl- oder Gasheizung entschied und dann viele Jahre davon abhängig war“, sagt er. Denn Mit Leuten sprechen, die sich auskennen. Der Energie-Experte berät am Sonntag, den 28. Januar von 11 bis 15 Uhr zu den Vor- und Nachteilen einzelner Heizungsarten und beantwortet Fra gen wie: Kombiniere ich meine Gas-/Öl-Brennwertheizung mit Solarstrom? Oder doch besser mit einem Blockheizkraftwerk, einer Stirlingoder Brennstoffzellenheizung? Lohnt sich ein Stromspeicher? Mit einer stromerzeugenden Heizung und einem Speicher benötigt z. B. ein 4-Personen- Haushalt mit durchschnittlichem Stromverbrauch bis zu 60 % weniger Strom aus dem Netz. Mehr zum Thema: www.frick.eu Beratung am So., 28. Januar 2018 von 11.00 bis 15.00 Uhr

Neue Woche

Heidenheim Januar Giengen Heidenheimer Kommenden Februar Lauf Haus Wolfgang Programm