Aufrufe
vor 3 Jahren

21.11.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Kinder
  • Dezember
  • Herbrechtingen
  • Kommenden
  • Haus
  • Menschen

neuewoche. giengen

neuewoche. giengen Mittwoch, 21. November 2018 6 MIT FREUDE UND ELAN IM EINSATZ FÜR KINDER UND JUGENDLICHE: die neue gemeindediakonin virginia Klumpp (links) bei den Kinderbibeltagen im evangelischen gemeindezentrum giengen. foto: Markus Brandhuber Voller Einsatz für die Jugend Die 28-jährige Virginia Klumpp, die bislang für die Gesamtkirchengemeinde Härtsfeld Süd tätig war, ist seit September auch in Giengen aktiv – jüngst etwa bei den Kinderbibeltagen. Nein, Virginia Klumpp hat nicht die Stelle des ehemaligen Jugendreferenten Thomas Prinz bei der evangelischen Kirchengemeinde übernommen. Die 28-Jährige, die aus dem Schwarzwald kommt, ist stattdessen neue Gemeindediakonin und übernimmt zu Teilen Aufgaben von Prinz, der die Stadt 2016 aus beruflichen Gründen verlassen hatte. Klumpp ist auch Gemeindediakonin der Gesamtkirchengemeinde Härtsfeld Süd und unterrichtet in Dischingen Religion. Seit September ist sie nun zudem in Giengen tätig und hat ihr Dienstbüro ebenfalls dort. Dieser Tage hatte sie ihren ersten großen Einsatz für Giengens Kinder und Jugendliche – bei den Kinderbibeltagen im evangelischen Gemeindezentrum. Gemeinsam mit einem 14-köpfigen Team hatte sie die Tage vorbereitet und begleitet, 30 Kinder nahmen teil und lernten auf spielerische Art und Weise eine Bibelgeschichte kennen. „Zu Hause wird heutzutage nicht mehr so viel erzählt. Mit Theater und Bastelarbeiten können wir die Bibel aber erlebbar machen“, so Klumpp. Schön wäre es natürlich, wenn anschließend Kinder in der Jungschar regelmäßig mit dabeibleiben wollen. Der Jugend zukünftig etwas zu bieten, das gehört fortan zu den Aufgaben der Gemeindediakonin. Sie möchte zum Beispiel eine zwischenzeitlich eingeschlafene Osterfreizeit wieder anbieten, mal ein Abendessen mit Konfirmanden organisieren oder bei einer Ideenbörse Mitarbeiter zusammentrommeln, die alle mit Jugendlichen zu tun haben. Obendrein wird sie ab und an die FSJler begleiten oder bei Schulungen oder Konfirmationstagen unterstützend dabei sein. Zu guter Letzt ist sie für den dienstags und donnerstags stattfindenden offenen Kids-Treff in der Memminger Wanne verantwortlich: Eine ganze Fülle an Aufgaben, die da auf sie zukommt. Nadine Rau suchen finden anrufen Kompetente Firmen bieten den perfekten Service branchen a – z Wasserschapfstr. 43 89537 Giengen/Brenz Reiner Mack Mobil 01717548362 info@rema-fliesen.de Telefon + 49(0) 73 22 - 955 89 10 www.rema-fliesen.de Telefax + 49(0) 73 22 - 955 89 11 Montagebau • vertrieb und montage von Garagentoren und antrieben Werner Wünsch • rollladen, Jalousien und service Buchenweg 2, 89537 Giengen/Brenz Alles aus einer Hand Mobil 01 51/14 10 99 62 Tel. 0 73 22 /24 05 18 Fax 0 73 22/9 55 76 85 montagebau-w.wuensch@web.de • Zimmerei • Dachdeckerei • Solarstrom vom Dach Hermaringen, Mittelstraße 18, Tel. 07322/23605, Fax 23609 89537 Giengen Wiesenstraße 18 Tel. 0 73 22/51 26 · Heizung · Sanitär · Solartechnik · Klimatechnik · Kundendienst · regenerative Heizsysteme Fliesen, Platten & Mosaik Fachbetrieb für exklusive Fliesenverlegung Oggenhauser Straße 29 89537 Giengen Telefon 0 73 22/13 38 86 bodenbeläge, parkett, polsterarbeiten, neubezüge, autosattlerei, sitzbezüge www.proraum.com DER EINRICHTER BERND TEUFEL Steinwiesenstr. 26 · 89537 Giengen Tel. 07322-919569 · Mobil 0172-8643241 info@der-einrichter.de www.der-einrichter.de P a r k e T T , B o d e n B e l ä G e , S i c h T - , S o n n e n - un d i n S e k T e n S c h u T z

neuewoche. giengen Mittwoch, 21. November 2018 7 Trucks bringen Hilfe nach Südosteuropa Auch in Giengen rufen die Johanniter die Bevölkerung auf: Bei einer Hilfsaktion kann sich jeder beteiligen, der ein Päckchen mit Grundnahrungsmitteln und Hygiene-Artikeln schnürt und es bis Sonntag, 16. Dezember abgibt. Seit 25 Jahren helfen die Johanniter Menschen in Not, sind dabei aber auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. So auch jetzt, wenn eine Hilfsaktion zu Weihnachten ansteht: Mehrere Lkw mit Grundnahrungsmitteln sollen nach Südosteuropa gebracht werden. Mitte Dezember werden diese Weihnachts-Trucker auch in Giengen gastieren. Wer sich beteiligen möchte, kann dies entweder durch eine Spende tun oder selbst ein Hilfspäckchen schnüren und dieses bis Sonntag, 16. Dezember an einer der Johanniter-Dienststellen, im Johanniter- Haus Giengen, Margarete-Steiff-Straße 8 in Giengen oder bei der Johanniter Unfallhilfe, In den Seeweisen 56 in Heidenheim abgeben. Die Packliste hat sich etwas geändert: weniger Zucker, mehr Speiseöl. Das Päckchen sollte 2 kg Zucker, 3 kg Mehl, 1 kg Reis, 1 kg Nudeln, 2 Liter Speiseöl in Plastikflaschen, drei Packungen Multivitamin-Brausetabletten, drei Packungen Kekse, fünf Tafeln Schokolade, 500 g Kakaogetränkepulver, zweimal Duschgel, eine Handcreme, zwei Zahnbürsten, zwei Tuben Zahnpasta sowie ein Geschenk für Kinder (Malblock mit Stiften, Stofftier oder Ähnliches) enthalten (um Probleme am Zoll zu vermeiden die Packliste genau einhalten). wEihNAcht SoLL ES wiEDER wERDEN: Auch für die Menschen in Südosteuropa, auch für die Ärmsten der Armen – und vor allem natürlich für die Kinder. dafür sorgt die Johanniter unfallhilfe mit ihrer Adventsaktion. foto: pm Am 26. Dezember starten dann sechs Konvois mit mehr als 40 voll beladenen Sattelschleppern und mehr als hundert Helfern in Richtung Rumänien, Albanien, Bosnien, die Ukraine und Bulgarien. Dort werden die Pakete – im letzten Jahr rund 58 000 – in Kinder-, Alten- und Behindertenheimen, in Armenküchen, Roma-Siedlungen und entlegenen Bergdörfern an Bedürftige verteilt. Bei der Verteilung werden die Johanniter stets von Helfern langjährig bekannter, zuverlässiger Partnerorganisationen unterstützt, die dafür sorgen, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. Nicht nur mit Päckchen, auch mit Spenden kann man den Weihnachtstruckern unter die Arme greifen und das Projekt unterstützen. Online unter www.johanniter-weihnachtstrucker.de, an den jeweiligen Abgabestellen oder direkt über das Konto Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.; IBAN DE89 3702 0500 0004 3030 02, BIC BFSWDE33XXX kann unter dem Stichwort „Weihnachtstrucker“ gespendet werden. giengen Geschenke und mehr im Weihnachtsmärktle Am Freitag, 30. November von 15 bis 18 Uhr empfängt das Paul-Gerhardt- Stift Giengen weihnachtlich gestimmte Besucher. Im liebevoll dekorierten Weihnachtsmärktle findet man wunderschöne Adventskränze, allerlei weihnachtliche Gestecke und Gehänge, Apfelbrot, leckere Plätzchen, selbst gemachte Marmelade, Handarbeiten aus der Therapie und vieles mehr. Die Besucher können sich in aller Ruhe umschauen und sich von einem besonderen Ambiente verzaubern lassen. Während des Weihnachtsmärktles kann man auch in einem großen Weihnachtsflohmarkt nach Geschenken stöbern. Für das leibliche Wohl der Besucher ist mit Glühwein, Punsch und Würstchen gesorgt. Giengens schärfster Laden! seit 140 Jahren • Messer • Scheren • eigene Schleiferei Messer rödter Memminger Torstraße 7 – 9 89537 Giengen, Tel. 07322/6830 giengen Für Bethel werden Kleider gesammelt Auch in diesem Jahr findet in Giengen wieder eine Kleidersammlung für Bethel statt – noch bis zum kommenden Freitag,23. November. Gesammelt werden Kleidung und Wäsche, Schuhe, Taschen, Plüschtiere, Pelze und Federbetten. Abgabestellen sind das Pfarrhaus (Tanzlaube 1) von 9 bis 12 Uhr, das Gemeindezentrum von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr sowie am Freitag das Christian- Friedrich-Werner-Haus von 14 bis 17 Uhr. Kleidersäcke liegen in den Kirchen und Gemeindehäusern aus. Weihnachtsträume träume im Baumhaus Besuchen Sie unsere Adventsausstellung im festlich beleuchteten Baumhaus und entdecken Sie kreative, weihnachtliche Dekoideen! Am Samstag, den 24.11. 2018 ab 18 Uhr und am Sonntag, den 25.11. 2018 von 10 – 16 Uhr. SCHIESSLE Pflanzen • Samen • Gehölze • Floristik • Deko Das Baumhaus | Baumschule Memminger Straße 73 • 89537 Giengen • Fon 07322 96 90-0 • kontakt@schiessle-galabau.de • www.schiessle-galabau.de

Neue Woche

Heidenheim November Giengen Heidenheimer Kinder Dezember Herbrechtingen Kommenden Haus Menschen