Aufrufe
vor 2 Jahren

20.11.2019_NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Dezember
  • Haus
  • Telefon
  • Gottesdienst
  • Kinder
  • Burgberg
  • Herzlich
  • Woche

20 MITTWOCH, 20.

20 MITTWOCH, 20. November 2019 Giengener Stadtnachrichten AUS DEM RATHAUS Weihnachtliches Liedersingen Am 2. Advent, 08. Dezember, findet in der Begegnungsstätte ein weihnachtliches Liedersingen mit den Mittwochsturnern statt. Dazu lädt das Team der Begegnungsstätte recht herzlich ein. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam wieder unsere schönen Advents- und Weihnachtslieder singen. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch. Geöffnet ist von 14 Uhr bis 17 Uhr, weitere Infos unter Tel.: 07322 9333085. Die Einhornkarte Oberbürgermeister Henle hautnah – am 25. November in Hürben Liebe Bürgerinnen und Bürger, als Oberbürgermeister der Stadt Giengen und den Teilorten Burgberg, Hohenmemmingen, Hürben und Sachsenhausen ist es mir sehr wichtig, mit Ihnen in engem Kontakt zu stehen und Ihre Anliegen und Anregungen „aus erster Hand“ zu erfahren. Aus diesem Grund möchte ich zukünftig einmal pro Jahr alle Teilorte besuchen und Ihnen und den Themen, die Sie beschäftigen, vor Ort Rede und Antwort stehen. Der nächste Termin findet am 25. November 2019 um 19.00 Uhr in der Hürbetal-Halle in Hürben statt. Alle interessierten Bürger/innen sind hierzu herzlich eingeladen. Es würde mich sehr freuen, wenn von diesem Angebot reger Gebrauch gemacht würde, da mir der enge und direkte Austausch mit Ihnen sehr wichtig ist. Ich freue mich auf Sie und einen interessanten Abend! Die Landfrauen Hürben sorgen auch in diesem Jahr wieder für eine gute Bewirtung. Ihr Dieter Henle Oberbürgermeister Bella Sicilia in Giengen Kennen Sie schon die Einhornkarte? Mit dieser können Sie beispielsweise Mitglied bei verschiedenen Vereinen werden oder an Kulturveranstaltungen teilnehmen. Die Einhornkarte, die Sie im Rathaus beantragen können, gewährleistet Ihnen Vergünstigungen zu öffentlichen Einrichtungen (Bergbad, Volkshochschule, Stadtbücherei, Stadtmuseum, Haus der Jugend, Kulturveranstaltungen des Amtes für Kultur, Sport und Tourismus). Außerdem gibt es Ermäßigungen auf Mitgliedsbeiträge verschiedenster Giengener Vereine, Eintrittsgelder u. ä., Im Bürgeramt der Stadtverwaltung Giengen oder im Informationsflyer, den Sie sowohl im Rathaus, als auch in sämtlichen Einrichtungen finden, gibt es Näheres zur Antragstellung, Umfang der Vergünstigungen und zu Vereinen, die sich an dem Rabattsystem beteiligen. Bei weiteren Fragen können Sie uns unter der Nummer 07322 952 2250 erreichen. Neben den für das Jahr 2019 festgelegten Terminen in den Teilorten besteht auch nach wie vor die Möglichkeit, sich einen Termin im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Bürgersprechstunden im Dienst- und Außenstellen wegen Personalversammlung geschlossen Wegen der diesjährigen Personalversammlung bleiben die Dienstund Außenstellen der Stadtverwaltung Giengen einschließlich der Eigenbetriebe Gebäudemanagement und Stadtentwässerung am Rathaus geben zu lassen. Die entsprechenden Termine werden jeweils rechtzeitig in den Giengener Stadtnachrichten und auf der Homepage der Stadt Giengen bekannt gegeben. Dienstagnachmittag, 26. November 2019 geschlossen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis. Pflegen die italienische Lebensart in Giengen: Giovanni Russo und Gennaro Tozzi-Idiota mit OB Dieter Henle (v. l. n. r.) Foto: Stadt Giengen Mit der neuen Partnerstadt San Michele di Ganzaria ist die Bedeutung Siziliens und der italienischen Sprache in Giengen nochmals erheblich gestiegen. Bereits seit 1992 präsentiert sich ein Stück sizilianische Lebensart im Centro Italiano am Giengener Schwibbogenplatz. OB Dieter Henle stattete ihm kurz vor seiner Reise zum St. Martins-Fest in San Michele gemeinsam mit Kulturamtsleiter Andreas Salemi einen Besuch ab. Empfangen wurden beide vom Pächter des Lokals Giovanni Russo und dem Vereinsvorsitzenden Gennaro Tozzi-Idiota. Gemeinsam blickte man zurück auf die lange Geschichte des Vereins. ONLINEZUGANG ZU DRUCKSACHEN DES GEMEINDERATS Adventsfeier der Begegnungsstätte Am Freitag, den 29. November 2019 findet in der Begegnungsstätte wieder unsere traditionelle Adventsfeier statt. Dazu lädt Sie das ganze Team der Begegnungsstätte recht herzlich ein. Wir haben dieses Jahr Wolfgang Klaschka zu Gast. Wir freuen uns, wenn Sie sich von uns auf die kommende Adventszeit einstimmen lassen. Beginn ist um 14.00 Uhr. Nähere Auskünfte unter Tel.: 07322 9333085. AKTUELLE INFORMATIONEN ÜBER DIE RATSARBEIT AUF DER HOMEPAGE DER STADT GIENGEN Über die Homepage der Stadtverwaltung Giengen haben Sie die Möglichkeit, die Tagesordnungen, Drucksachen und Beschlüsse der öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse (Verwaltungsausschuss und Ausschuss für Umwelt, Planung und Technik/Werksausschuss) einzusehen. Den entsprechenden Link zu diesem Bürgerinformationssystem finden Sie wie folgt: www.giengen.de: Startseite – Menüpunkt „Rathaus“ – Rubrik „Gemeinderat“. Auf der rechten Seite befindet sich dann ein graues Feld „Bürgerinformationssystem“. Im Bürgerinformationssystem haben Sie Zugriff auf den Sitzungskalender der genannten städtischen Gremien.

21 MITTWOCH, 20. November 2019 Giengener Stadtnachrichten Das Centro Italiano gibt es bereits seit 1963: Die italienischstämmige Bevölkerung in Giengen bewahrte sich von Anfang an ein kleines Stück Heimat in der neuen Umgebung. Zunächst residierte der Verein im „Einhorn“, später im 1967 abgebrannten „Kennedy-Haus“ am Kirchplatz, danach im „Ochsen“ an der Oberen Torstraße. „Hier trifft man sich, es wird Karten gespielt und Fußball geschaut“, schilderte Pächter Russo den Alltag im Centro Italiano und beauftragte den Oberbürgermeister, in San Michele alle Bürger zu grüßen. „Am liebsten würde ich mitkommen!“ Der empfand das als gute Idee: „Auch Ihre sprachliche Unterstützung könnte ich gut brauchen!“ Ein kurzes Gespräch über die Italienischkenntnisse seines Chefs veranlasste Andreas Salemi zu einem vorsichtigen Lob hinsichtlich der Fortschritte und Tozzi-Idiota zu der Frage, ob er Italienisch oder den Dialekt in San Michele spreche. „Natürlich San Michele-Dialekt“, gab OB Henle scherzend zurück. Er versprach, die Grüße auszurichten und nahm auch die Einladung zur nächsten Kartenrunde im Centro Italiano gerne an. Das dazu noch fehlende Sizilianisch hat er ja nach dem St. Martins-Fest im Gepäck... Klausur des Giengener Gemeinderats am 8. November Sitzungstermine Sitzung des Gemeinderates Musikschule Donnerstag, 21.11.2019, 17 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses, Giengen Tagesordnung 1. Bürgerfragestunde Hier wird den Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit gegeben, Fragen zu Gemeindeangelegenheiten zu stellen. Zweck der Fragestunde ist nicht eine Diskussion mit dem Gemeinderat, sondern die Beantwortung von Fragen durch den Oberbürgermeister. Besonders wird auf die Möglichkeit hingewiesen, Fragen frühzeitig und ggf. schriftlich über die Geschäftsstelle Gemeinderat, Frau Brigitte Fröhle, Tel. 952- 2460, E-Mail brigitte.froehle@giengen.de, beim Bürgermeisteramt einzureichen, damit die Verwaltung in die Lage versetzt wird, diese Fragen ausreichend zu beantworten. 2. Stellungnahmen zum Haushaltsplan-Entwurf 2020 3. Teilerneuerung der EDV-Ausstattung der Stadt Giengen - Vergabebeschluss - - Beschlussfassung - 4. Bekanntgaben 5. Anfragen Foto: Stadt Giengen Am 8. November fand in den Räumen des städtischen Kooperationspartners BSH Hausgeräte GmbH die ganztägige, jährliche Klausursitzung des Giengener Gemeinderats statt. Wie gewohnt gab Oberbürgermeister Dieter Henle zunächst einen Rück- und Ausblick über die wiederum großen Fortschritte auf dem Weg zur 5-Sterne-Stadt. Städtebauliche Entwicklung in Giengen Neben dem Abgleich über die weitere strategische Ausrichtung mit dem Gemeinderat stand als Kernthema der Klausur die städtebauliche Entwicklung Giengens bis 2025 und darüber hinaus auf der Tagesordnung. Hier gab es nochmals Freude über die Zusage der Förderung eines Flächenmanagers durch das Land; die Suche nach einer aufgrund der Herausforderungen möglichst hochqualifizierten Fachkraft ist angelaufen. Aktuell führt die extrem hohe Nachfrage nach Bauland sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich zu einer deutlichen Überzeichnung der verfügbaren Flächen – trotz der erfolgreichen, sehr aktiven Baulandpolitik in den letzten Jahren. Aktuell stehen in Giengen nur noch wenige Flächenreserven (unbebaute Grundstücke mit Baurecht) zur Verfügung. Es gibt zwar einige Baulücken, insgesamt ist die Stadt aber bereits erheblich nachverdichtet: Beispiele sind die Innenstadtsanierung, das Fachmarktzentrum, Nahversorgung und Dienstleister auf dem früheren MÜAG-Gelände, Marktpassage und Kaufland, der gelungene Stadtumbau im Zusammenhang mit der Welt von Steiff, die Konversionsprojekte „Wohnen an der Brenz“ und Alte Malzfabrik“. Konversionspotenziale gibt es noch auf dem Gelände der GIFA Automotive; im Übrigen bedarf es jedoch Siedlungserweiterungen, um eine bedarfsgerechte Lösung zu bekommen. Bedarfs- und Potenzialanalyse In Vorbereitung der Klausur hat die Verwaltung daher eine Bedarfsanalyse erstellt und Potenzialflächen hinsichtlich Lage und Anbindung, der Eignung für Wohn- / Gewerbebau, Planungsvorgaben und -konflikten aufbereitet. Diese potenziell attraktiven Flächen wurden in Workshops für eine ausgewogene Entwicklung sowohl in der Kernstadt als auch in allen Teilorten von den Stadträtinnen und Stadträten diskutiert. Neben den Flächen wurden Meinungen und Ideen für die zukünftige bauliche Entwicklung nach den Themenbereichen „Art und Maß der Bebauung“, „Grün im Baugebiet“, „Größe der Baugrundstücke“, „Klimaschutz“ sowie „alternative Flächen“ beraten. Das Meinungsbild und die Vorschläge werden nun seitens der Verwaltung weiter ausgewertet und in die weiteren Planungsschritte einfließen. Baby-Konzert in Giengen - Musik für die Ohren der Kleinsten Die Städtische Musikschule veranstaltet am Freitag, den 22.11.2019 um 10 Uhr im Blauen Saal der Walter-Schmid-Halle in Giengen das 2. BabyKonzert für junge Familien mit Kindern bis 18 Monate. Viele Studien besagen, dass klassische Musik die Entwicklung fördern und Babys beruhigen kann - aber kann man mit einem Baby ein Konzert besuchen? In Giengen geht das! 30 Minuten werden die Kleinsten in die Welt der klassischen Musik entführt. Lehrkräfte der Städtischen BILDUNG UND SOZIALES Musikschule gestalten ein kurzweiliges klassisches Programm, während es sich die Babys mit ihren Eltern oder Großeltern auf dem Boden bequem machen. Die Konzertbesucher sind daher gebeten sich eine Decke oder auch ein Kissen mitzubringen. Der Eintritt zu diesem besonderen Erlebnis ist frei. Geschwisterkinder und auch interessierte Zuhörer ohne Kinder sind herzlich willkommen. Eine Spende zur Deckung der Unkosten ist herzlich erbeten. Die Kreissparkasse Heidenheim fördert das Miteinanderfest Die Stadt Giengen bedankt sich ganz herzlich bei der Kreissparkasse Heidenheim für die großzügige Spende von 2.000 €. Die Spende wurde vor Ort von Herrn Hessenauer und Herrn Bahadir als Vertreter der Kreissparkasse an Herrn Oberbürgermeister Dieter Henle überreicht. Mit Hilfe dieser Spende ist ein traditionelles Miteinanderfest mit Unterhaltungsprogramm und Speis und Trank möglich. Herr Henle, Herr Hessenauer, Herr Bahadir, Herr Wörrle (Lebenshilfe Heidenheim) Foto: Stadt Giengen

Neue Woche

Heidenheim November Giengen Dezember Haus Telefon Gottesdienst Kinder Burgberg Herzlich Woche