Aufrufe
vor 1 Jahr

20.02.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Februar
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Ausbildung
  • Zeitung
  • Kinder
  • Termine
  • Unternehmen
  • Telefon
  • Woche

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SONDERVERÖFFENTLICHUNG Rechtsanwälte & Steuerberater Ein elementarer Bestandteil des Rechtsstaates ist, dass jeder Bürger unabhängig von seinen Vermögensverhältnissen die Chance hat, seine Rechte durchzusetzen. Rechtsbeistand kann sich jeder leisten Es ist ein uraltes Klischee: Anwälte sind ein Privileg der Reichen und Mächtigen. In prunkvollen Kanzleien ziehen sie die Strippen im Sinne derer, die ohnehin schon alles haben. Dieses Zerrbild sorgt dafür, dass häufig Menschen auf anwaltliche Beratung verzichten, die sie besonders gut gebrauchen könnten: Menschen mit wenig finanziellem Spielraum. Wer wenig Geld hat, kann jedoch von staatlichen Hilfen für rechtlichen Beistand profitieren. Immer mehr Menschen in Deutschland sind verschuldet. Gerade wer wenig Geld hat, braucht häufig anwaltlichen Beistand, um seine Rechte durchzusetzen. Der Staat gewährt finanziell schwachen Menschen deshalb rechtliche Hilfen. Eine Übersicht. Dabei sind die Kosten für qualifizierte rechtliche Beratung durch eine Anwältin oder einen Anwalt keineswegs unkalkulierbar. Im Gegenteil: die anwaltliche Tätigkeit wird nach dem Fotos: stock.adobe.com/weyo, Kzenon, pixelkorn

SONDERVERÖFFENTLICHUNG Rechtsanwälte & Steuerberater Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) bezahlt. Ein erstes Beratungsgespräch kostet für Verbraucher höchstens 190 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Porto. Ansonsten beträgt die Gebühr für die Beratung oder die Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens für Verbraucher, wenn keine Gebührenvereinbarung getroffen worden ist, höchstens 250 Euro plus Mehrwertsteuer und Porto. Verbraucherberatung Verbraucherberatung betrifft Rechtsfragen, die weder einer gewerblichen noch einer selbständigen beruflichen Tätigkeit des Mandanten zuzuordnen sind. Wer zum Anwalt geht, sollte gleich zu Beginn der ersten Beratung nach den voraussichtlichen Kosten fragen. Ein elementarer Bestandteil des Rechtsstaates ist, dass jeder Bürger unabhängig von seinen Vermögensverhältnissen die Chance hat, seine Rechte durchzusetzen – dafür ist anwaltliche Beratung unerlässlich. Der Staat räumt Menschen mit niedrigem Vermögen deshalb Hilfen ein, wenn Sie einen Anwalt benötigen: die Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Prozesskostenhilfe Beratungshilfe: Unterstützung für außergerichtliche Beratung und Vertretung. Die Beratungshilfe ermöglicht Menschen mit geringen finanziellen Mitteln eine außergerichtliche Beratung und Vertretung durch einen Anwalt oder eine Anwältin ihrer Wahl, zum Beispiel bei Strei-tigkeiten mit dem Vermieter. Der Antrag auf Beratungshilfe wird beim zuständigen Amtsgericht gestellt – mündlich oder schriftlich. Wichtig ist dabei: Der Ratsuchende muss alle Unterlagen mitbringen, mit denen er nachweisen kann, dass er die Kosten für den Anwalt nicht aus eigener Tasche zahlen kann. Das können etwa Belege über die Einkommensund Vermögensverhältnisse sein. Der Antrag kann auch nachträglich –innerhalb von vier Wochen nach Beginn der Beratungstätigkeit – gestellt werden. Dies birgt jedoch das Risiko, dass der Ratsuchende bei Ablehnung unter Umständen eine Vergütung nach den gesetzlichen Vorschriften zahlen muss. Die Prozesskostenhilfe sichert ihnen, etwa bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber, die Hilfe eines Anwalts bei der Durchsetzung ihrer Rechte vor Gericht zu. Die Vergütung des Anwalts entfällt entweder ganz oder kann ratenweise abgezahlt werden. Das gilt auch für die Gerichtskosten. Prozesskostenhilfe muss beim Prozessgericht beantragt werden, also bei dem Gericht, bei dem der Prozess geführt wird. Die Entscheidung, ob Prozesskostenhilfe bewilligt wird, trifft immer das Gericht. Die Kosten können unter Umständen auch nachgefordert werden – allerdings nur, wenn sich die finanziellen Verhältnisse des Antragstellers bessern. Wichtig: Prozesskostenhilfe sollte immer rechtzeitig geltend gemacht werden – denn rückwirkend kann sie nicht gebilligt werden. Wer hat einen Anspruch? Ob ein Anspruch auf Beratungs- und Prozesskostenhilfe besteht, richtet sich nach dem persönlichen Einkommen und Vermögen. Beim Besuch eines Anwalts oder einer Anwältin sollten deshalb alle notwendigen Unterlagen wie Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Mietvertrag, Kontoauszüge etc. mitgebracht werden. Der Anwalt prüft dann, ob Beratungs- oder Prozesskostenhilfe bewilligt werden kann. Die Entscheidung trifft allerdings das jeweilige Gericht. Es zählt unterm Strich, was vom Gehalt übrig bleibt. Im Klartext heißt das: Wenn jemandem nach Abzug aller Kosten (wie Steuern, Sozialabga- ben, Versicherungsbeiträge, Miete, Heizung etc.) sowie eines Freibetrags von 452 Euro weniger als 20 Euro im Monat bleiben und kein einzusetzendes Vermögen besteht, liegen die wirtschaftlichen Voraussetzungen für Beratungs- oder Prozesskostenhilfe vor. Übrigens: Weitere 452 Euro müssen auch dem Ehepartner des Antragstellers bleiben, auch für Kinder gibt es Freibeträge. Wenn Einkommen aus Erwerbstätigkeit besteht, kann ein zusätzlicher Freibetrag abgezogen werden. dpa RECHTSANWÄLTE, NOTARE, STEUERBERATER LUDWIG & LUDWIG Steuerberater – Rechtsbeistand Steuerrecht, Erbrecht und Nachfolgeberatung Grupp † & Hieber Steuerberater www.grupp-hieber.de ECOVIS RTS Ostwürttemberg Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG Steuerberater Stefan Mack www.ecovis.com/giengen ZIVILRECHT Bauer und Partner Rechtsanwälte GbR Familienrecht, Bau- und Architektenrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht www.ra-bauer-partner.de hz.de SCHALTEN SIE EINE ANZEIGE IN DER SERIE WEITERE TERMINE 16.03.2019 Tageszeitung Heidenheim und 20.03.2019 Neue Woche + neue-woche.de GESAMTAUFLAGE über 70 000 Exemplare + Online Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG Media Service T 07321 347-516 mediaservice@hz.de Der Anwalt prüft dann, ob Beratungs- oder Prozesskostenhilfe bewilligt werden kann. Grabenstraße 16 89522 Heidenheim Tel. 07321/93420 www.ludwig-und-ludwig.de Grabenstraße 22 - 24 89522 Heidenheim Tel. 07321 315335-0 info@grupp-hieber.de Lange Straße 30 89537 Giengen Tel. 07322 96000 giengen@ecovis-rts.de Am Wedelgraben 7 89522 Heidenheim Tel. 07321 24061 info@ra-bauer-partner.de

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim Februar Giengen Heidenheimer Ausbildung Zeitung Kinder Termine Unternehmen Telefon Woche