Aufrufe
vor 2 Jahren

17.01.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Konzerthaus
  • Kinder
  • Familie
  • Haus
  • Kommenden
  • Telefon

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SONDERVERÖFFENTLICHUNG Traut Euch! Der vielbesungene „schönste Tag im Leben“ will gut vorbereitet sein Die Wahl der richtigen Ringe So wichtig wie der Heiratsantrag selbst ist auch die Wahl des richtigen Ringes. Doch woher kommt eigentlich die Tradition, der Verlobten einen Ring zu schenken? Und wieso besiegelt man den kirchlichen Treueschwur mit diesem Schmuckstück? Ein verbundenes Paar von Ringen ist heute auch ein verbreitetes Symbol der Ehe. Die Form des Rings steht für das Nichtendende. Die Liebe zueinander fließt wie in einem Kreis für immer vom einen zum anderen. Ein verbundenes Paar von Ringen ist heute auch ein verbreitetes Symbol der Ehe – verschlungene Ringe können nicht getrennt werden, ohne sie zu beschädigen und ähneln überdies dem neuzeitlichen Symbol für Unendlichkeit. In der Kirche sind Ringe Zeichen des religiösen Standes und symbolisieren die Bindung an Christus. Der Trauring war bereits in der Antike bekannt. Er erlangte Bedeutung als Zeichen der Bindung bei der Verlobung bzw. Eheschließung und fand sich bei Römern wie bei Ägyptern nur am Finger der Braut. Sinnbild der Treue und Beständigkeit in der christlichen Kirche wurde der Ehering seit Papst Nikolaus I. (um 850). Seit dem 13. Jahrhundert gehört der Trauring fest zum kirchlichen Trauritus. Wer trägt ihn wo? Der Brauch, den Trauring am vierten Finger, dem Ringfinger, zu tragen, hat sich bis heute erhalten. Während es in Deutschland, aber auch in Österreich üblich ist, den Trauring an der rechten Hand zu tragen, ist es in vielen westlichen Ländern genau umgekehrt. Schon die alten Ägypter und auch die Römer trugen den Trauring Wir haben das richtige Kleid für Ihren Anlass ... Die Powerfläche B. Ein Media-Produkt aus dem Pressehaus Heidenheim Neue Kollektion eingetroffen! ... in Damengrößen von 36 bis 52! Infos unter www.saturn-herrenmode.de ... mehr als anziehen Eugen-Jaekle-Platz 31 · 89518 Heidenheim Mo. - Fr. 10.30 - 18.00 Uhr · Sa. 10.00 - 14.00 Uhr · Tel. 07321/274345

SONDERVERÖFFENTLICHUNG Traut Euch! Der vielbesungene „schönste Tag im Leben“ will gut vorbereitet sein am Ringfinger der linken Hand, da man davon ausging, dass die „Vena amoris“ (lat. Liebesader), direkt vom Herzen zu diesem Finger führte. Aus eben diesem Grund sollen die Deutschen ihren Ring rechts tragen, da bei den Germanen die Liebesvene vom rechten Ringfinger zum Herzen führte. Ein weiterer Erklärungsansatz findet sich im christlichen Glauben (Exodus 15.6): Die rechte Seite steht für das Gute und soll Glück bringen. Verlobungsringe werden in der Regel vom Mann gekauft.Abgesehen davon, dass dieser sich vorher die Ringgröße seiner Liebsten einprägen muss, empfiehlt es sich, genau darauf zu achten, welchen Schmuck die Zukünftige sonst gern trägt. Gemeinschaftsprojekt Trauring Der Kauf der Eheringe ist meist ein gemeinschaftliches Projekt, das gern am Wochenende in Angriff genommen wird. Das Design war selten so vielfältig wie heute, doch egal welche Form oder Farbe das Schmuckstück hat – gemein ist den glänzenden Symbolträgern, dass sie aus Edelmetallen sind, die ein Leben lang halten sollen. Während nicht wenige der Meinung sind, ein Trauring habe Gold zu sein, wählen diejenigen, die die Farbe Silber vorziehen, Weißgold oder Platin. Und wer es ganz individuell liebt, kann sich seine Ringe nicht nur nach eigenem Entwurf schmieden lassen, sondern sogar selbst anfertigen. Die evangelische Kirche rät, das Thema Ringwechsel direkt im Traugespräch anzusprechen, da der Ringwechsel sowohl bei der standesamtlichen Trauung als auch im Gottesdienst möglich sei. Die Eheleute sollten sich für eine Möglichkeit entscheiden. Fällt die Wahl auf die Kirche, dann legt der Pfarrer die Ringe zu Beginn des Gottesdienstes auf den Altar und bittet Gott, die Ehe zu segnen. Die katholische Kirche sieht den Ringwechsel erst im Gottesdienst vor, da als Ehebeginn erst der kirchliche Eheschluss angesehen wird. Trauen Sie sich ... · für immer · klassisch · kompromisslos Ihre Ringe Ständig über 300 Paar verschiedene Trauringe auf Lager! Wir sind dabei! Hochzeitsmesse in Heidenheim Juwelier Kaden Marktstraße 56 | 89537 Giengen Tel. 07322 933547 www.juwelier-kaden.de Unser Angebot Bei Anfertigung der Ringe bis 31.1.2018 erhalten Sie die Gravur für beide Ringe gratis. Kaden Ihr Juwelier in Giengen

Neue Woche

03.06.20_NEUE WOCHE
garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim Januar Giengen Heidenheimer Konzerthaus Kinder Familie Haus Kommenden Telefon