Aufrufe
vor 1 Jahr

15.01.20 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Giengen
  • Giengener
  • Burgberg
  • Bericht
  • Telefon
  • Haus
  • Stadt
  • Februar
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 15.

neuewoche. Mittwoch, 15. Januar 2020 2 Anzeige HeidenHeim Angebot für künftige Babysitter Babysitter sind gesucht. Und für junge Leute ist Babysitten eine gute Gelegenheit, das Taschengeld aufzubessern. Wer gerne mit Kindern zusammen ist, kann sich am kommenden Freitag, 17. Januar die Grundvoraussetzungen und Fertigkeiten im Umgang mit Kindern im Haus der Familie Heidenheim aneignen. Am Ende gibt es ein „Babysitter-Diplom“. Info und Anmeldung unter Tel. 07321.9366-0 oder online unter www.familienbildung-hdh.de. Anzeige HeidenHeim Muss ich denn alles tausendmal sagen? Räum endlich dein Zimmer auf, lass nicht schon wieder deine Büchertasche hier liegen, geh jetzt Zähne putzen, wasch deine Hände: Welche Eltern kennen das nicht? Manches sagen wir tausendmal, und unsere Kinder tun doch nicht das, was wir von ihnen möchten. Wie man das ändert, ist Thema eines Vortrags am kommenden Dienstag, 21. Januar ab 19.30 Uhr im Haus der Familie Heidenheim. Info: Tel. 07321.9366-0 oder unter www.familienbildung-hdh.de. NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr – Montag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, 8 - 22 Uhr. Bachtal/Wittislingen: Bereitschaftszentrale, Tel. 116117. Sprechstunde im Krankenhaus Dillingen, Freitag, 16 – 21 Uhr, Samstag, Sonntag, 9 – 21 Uhr. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, 8 — 22 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KiNdER- UNd JUGENdÄRZTE Landkreis Heidenheim: Samstag, Sonntag, 10 – 16 Uhr in der Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Tel. 07321.480050. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 TiERÄRZTE Für Notfälle wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt. WEiTERE NOTdiENSTE KUNStBUMMEL BiS SPÄt iN DiE NAcht: „Kunst trifft Handel“ heißt es wieder am Freitag, 7. Februar von 18 bis 23 Uhr in Steinheim. Mehr als 60 Künstler sind mit von der Partie. Foto: Archiv/Klaus-Dieter Kirschner „Kunst trifft Handel“ mit über 60 Künstlern Nicht weniger als 32 Locations erwarten Besucher bei der Nacht der Kunst am Freitag, 7. Februar in Steinheim. Im zweijährigen Rhythmus, immer am ersten Freitag im Februar, heißt es in Steinheim „Kunst trifft Handel“ – in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Steinheimer Betriebe geben regionalen Künstlern eine Plattform, um ihre Kunst darzustellen und zu verkaufen. Die Idee entstand aus erfolgreichen Einzelvernissagen: Diese sollten auf den ganzen Ort ausgeweitet werden. Am 7. Februar ist es wieder soweit: In 32 Locations sind von 18 bis 23 Uhr über 60 Künstler mit von der Partie. Auch gibt es an verschiedenen Stellen Live-Musik, und in der Ortsmitte soll eine Lasershow für nächtliche Glanzlichter sorgen. Das Konzept wird bei jeder Auflage von hunderten Besuchern angenommen. Die Künstler sind allesamt vor Ort, die Betriebsinhaber können gleichzeitig ihre Geschäfte und Firmen präsentieren. Der Eintritt ist frei, einen Flyer mit Übersichtsplan gibt es in den teilnehmenden Betrieben. „Kunst in Steinheim“ ist eine Veranstaltung der Gewerbevereine Steinheim und Söhnstetten. VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, OdR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. neuewoche Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 61 vom 1. Januar 2020 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@neue-woche.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 68.800 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe. Das Datenschutzteam ist über die E-Mail-Adresse datenschutz@hz.de erreichbar.

neuewoche. Mittwoch, 15. Januar 2020 3 HeidenHeim Senioren malen wieder im Bürgerhaus Die Geschichte lebendig machen Noch bis Dienstag, 31. März wird die Ausstellung „Gesichter der Sozialen Arbeit“ an der DHBW Heidenheim zu sehen sein. Am morgigen Donnerstag, 16. Januar von 14.30 bis 17 Uhr bieten die „Herz- und Zeitverschenker“ im Bürgerhaus Hintere Gasse 60 in Heidenheim wieder kreatives Malen für Senioren an. Dabei können ganz individuelle Kunstwerke entstehen. Dieter Konrad steht den Teilnehmern künstlerisch versiert zur Seite, Malutensilien sind vor Ort. Gespräch und Geselligkeit sollen nicht zu kurz kommen. Info: Montag und Freitag von 14 bis 17 Uhr unter Tel. 07321.9249632. Die Dauerausstellung befasst sich mit der Entwicklung bestimmender Personen und Handlungsfelder der Sozialer Arbeit aus verschiedenen Perspektiven. Sie zeigt die Entwicklung des Berufes und die der Wissenschaft Sozialer Arbeit. Gezeigt werden Sozialreformer, Klassiker und Wissenschaftler, die seit dem 19. Jahrhundert Soziale Arbeit in Deutschland gestalteten. Die regelmäßige Erweiterung der Portraits und die Präsentation der Plakate tragen dazu bei, dass in den Räumen der Fakultät Sozialwesen Lehrinhalte des Studiums sichtbar werden. Seit 2009 entstanden 85 Plakate im Format DIN A2, die die Geschichte Sozialer Arbeit lebendig machen. Die Ausstellung wurde von der kürzlich verstorbenen Prof. Dr. Christiane Vetter (DHBW Stuttgart) konzipiert. Die Idee, Menschen zu portraitieren, ihre Motive und Ziele, historische Hintergründe und Entwicklungslinien Sozialer Arbeit sichtbar zu machen, damit wir uns erinnern und erkennen, was die humane Gesellschaft ausmacht, leitet dieses Projekt. Die Ausstellung kann noch bis 31. März montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr im fünften Obergeschoss der DHBW Heidenheim kostenlos besucht werden. Info: Tel. 07321.2722-136 oder unter www.heidenheim.dhbw.de. Foto: DHBW Heidenheim BäcHingen Über Blühstreifen in der Agrarwirtschaft PROGENIUS.ORG STARTE DURCH INFOABEND | DO. 23.01.2020, 18 UHR SOZIALWISSENSCHAFTLICHES GYMNASIUM [ 3 JAHRE | ABITUR ] KAUFMÄNNISCHES BERUFSKOLLEG I [ 1 JAHR | VORRAUSSETZUNG BK II ] KAUFMÄNNISCHES BERUFSKOLLEG II [ 1 JAHR | FACHHOCHSCHULREIFE ] KAUFMÄNNISCHES BERUFSKOLLEG FREMDSPRACHEN [ 2 JAHRE | FACHHOCHSCHULREIFE ] PROGENIUS PRIVATE BERUFLICHE SCHULE HEIDENHEIM ROBERT-BOSCH-STR. 2 | 89520 HEIDENHEIM TELEFON 07321 20284 | PROGENIUS.ORG SCHUL GELD FREI Private Berufliche Schulen discHingen Zur Blutspende in die Egauhalle Wer will Leben retten? Der Blutspendedienst des DRK bittet am kommenden Mittwoch, 22. Januar um Blutspenden in Dischingen. Gespendet werden kann von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Egauhalle. Blutspender müssen zwischen 18 und 72 Jahre alt sein, Erstspender höchstens 64 Jahre alt. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine Untersuchung. Hinterher können sich die Spender mit einer kräftigen Mahlzeit stärken. HeidenHeim Ein Gipsabdruck vom schwangeren Bauch Die Hebammen und Ärzte der Geburtshilfe im Klinikum Heidenheim bieten regelmäßig Schwangeren ab der 36. Schwangerschaftswoche die Möglichkeit, einen Gipsabdruck vom Bauch der werdenden Mutter anzufertigen. Dieser kann gestaltet und mitgenommen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, ein Begleiter ist erforderlich. Nächster Termin ist der kommende Samstag, 18. Januar von 13.30 bis 17 Uhr, Anmeldung und nähere Info unter Tel. 07321.3395300. Das Verschwinden der Insekten ist so dramatisch wie befürchtet. Die Umweltstation „Mooseum“ in Bächingen setzt sich aktiv für den Erhalt der Insektenvielfalt ein – und lädt zu einem kostenfreien Vortrag zum Thema Blühstreifen in der Agrarwirtschaft ein. Susanne Ahle vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Wertingen liefert Informationen über die Neuerungen für 2020, um den ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen Rechnung zu tragen. Eingeladen sind alle Interessierten, besonders aus den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Naturschutz und Bienenzucht – am kommenden Mittwoch, 22. Januar um 19.30 Uhr ins „Mooseum“ Bächingen. Nähere Info: Tel. 07325.952583 (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr) oder online unter www.mooseum.net. Foto: Mooseum Der exklusive Chauffeur Geschäftsreisen ∙ Flughafenzubringer ∙ VIP-Service Telefon 0 73 22 /93 38 28, Mobil 0171/3 23 29 26 E-Mail: ludwigvipliner@t-online.de www.ludwig-chauffeurservice.de

Neue Woche

Heidenheim Januar Giengen Giengener Burgberg Bericht Telefon Haus Stadt Februar Woche