Aufrufe
vor 3 Jahren

11.07.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Juli
  • Giengen
  • Dischingen
  • Heidenheimer
  • Ausbildung
  • Raum
  • Programm
  • Menschen
  • Gerstetten

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 11. Juli 2018 20 12. – 18. Juli 2018 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de DIE FARBE DES HORIZONTS ab 12 J. | 105 Min. JURASSIC WORLD 2: DAS GEFALLENE KÖNIGREICH ab 12 J. | 129 Min. LOVE, SIMON ab 0 J. | 109 Min. Donnerstag OCEAN S 8 ab 0 J. | 111 Min. 20.15 PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES ab 0 J. | 96 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: NEU! Freitag 15.45 15.45 18.15 18.15 20.30 20.30 22.45 20.00 20.00 22.45 Samstag 15.45 18.15 20.30 22.45 20.00 22.45 Sonntag 15.45 18.15 20.30 Montag 15.45 18.15 20.30 Dienstag 15.45 18.15 20.30 Mittwoch 15.45 18.15 20.30 20.00 20.00 20.00 20.00 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 17.30 17.30 17.30 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.45 22.45 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 DIE FARBE DES HORIZONTS ab 12 J. | 105 Min. NEU! 17.30 17.30 17.30 17.30 12. – 18. Juli 2018 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de DEADPOOL 2 ab 16 J. | 120 Min. HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB ab 0 J. | 96 Min. NEU! HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB ab 0 J. | 96 Min. NEU! 3D HOW TO PARTY WITH MOM ab 12 J. | 105 Min. LETZTENDLICH SIND WIR DEM UNIVERSUM EGAL ab 6 J. | 95 Min. LILIANE SUSEWIND – EIN TIERISCHES ABENTEUER ab 0 J. | 102 Min. MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN ab 6 J. | 99 Min. PREVIEW: SICARIO 2 ab 18 J. | 122 Min. SKYSCRAPER ab 12 J. | 103 Min. SKYSCRAPER ab 12 J. | 103 Min. THE FIRST PURGE ab 18 J. | 99 Min. D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT NEU! NEU! 3D Donnerstag Freitag Samstag 22.30 22.30 Sonntag 15.45 18.00 20.30 15.45 18.00 20.30 22.45 15.45 18.00 20.30 22.45 15.45 18.00 20.30 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 Montag Dienstag „Maria by Callas“ ist frei ab 0 Mittwoch 15.15 15.15 15.15 15.30 17.45 20.00 15.45 18.00 20.30 15.30 17.45 20.00 15.45 18.00 20.30 15.30 17.45 20.00 15.45 18.00 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 17.15 19.30 15.30 17.45 20.15 17.30 20.00 17.15 19.30 22.00 15.30 17.45 20.15 22.45 17.30 20.00 22.15 17.15 19.30 22.00 15.30 17.45 20.15 22.45 17.30 20.00 22.15 MARIA BY CALLAS ab 0 J. | 113 Min. 17.30 20.00 17.30 20.00 Maria by Callas Regisseur Tom Volf wählt für seinen Dokumentarfilm einen besonderen Ansatz. Er erzählt die Lebensgeschichte der griechisch-amerikanischen Sopranistin - ausschließlich durch die Worte von Callas selbst. Im Mittelpunkt steht ein bislang unveröffentlichtes TV-Interview, das Fernsehlegende David Frost mit Callas 17.30 20.00 17.15 19.30 15.30 17.45 20.15 17.30 20.00 17.30 19.45 15.30 17.45 20.15 17.30 20.00 17.30 19.45 15.30 17.45 20.15 17.30 20.00 20.30 17.30 15.30 17.45 20.15 17.30 20.00 17.30 20.00 20.00 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. führte. Mit Hilfe von privaten Fotound Videoaufnahmen, Aufzeichnungen von Callas‘ Auftritten und auch ihren Briefen entsteht so ein Porträt der als Maria Anna Sofia Cecilia Kalogeropoulou geborenen Frau. EINE STADT IM AUSNAHMEZUSTAND: Eine neue Stufe der Unterdrückung beginnt mit „The First Purge“. Wer in diesen Stunden überleben will, hat keine Wahl. Er muss zum Verbrecher werden. Foto: Annette Brown/Universal Made America not great again „The First Purge“ ist das Prequel zu der gesellschaftskritischen Action-Reihe. Ein krasses Werk über die Ära Trump. Das wollen wir nun wirklich nicht hoffen: „Der Beginn einer amerikanischen Tradition“ steht als Untertitel auf dem Filmplakat zu lesen. Im wesentlich brutaler geratenen und insofern zu Recht erst ab 18 freigegebenen Prequel ist viel von der aktuellen Lage in der Welt zu entdecken. Eine wirtschaftliche Krise sorgt für Verunsicherung, Angst und Wut bei den Menschen. Im Sog dessen werden eine neue Partei und radikale Auffassungen an die Regierungsspitze gespült. „Der amerikanische Traum ist tot. Wir werden alles tun, damit Sie wieder träumen können“, sagt der neue US-Präsident von den New Founding Fathers of America in dem vor allem in der ersten Hälfte mit stimmiger Gesellschaftskritik überzeugenden Actionthriller. Der Bezug zum heute drohenden Handelskrieg ist unschwer erkennbar. Die rücksichtslosen Vertreter einer (weißen) Oberschicht starten ein auf den Bezirk Staten Island beschränktes Experiment, das weltweit beobachtet und vielfach kritisiert wird: eine schon bald als Purge bekannte Nacht, in der alle Verbrechen einschließlich Mord legal sind. Wie das ausgeht, weiß man aufgrund der bisherigen drei Filme der Reihe, die ja danach spielen. Aber noch deutlicher werden diesmal die Hintergründe der perversen Idee, die nichts anderes darstellt als einen getarnten Versuch, unterprivilegierte Menschen zugunsten eigener Interessen gesellschaftlich und tatsächlich zu vernichten. „The First Purge“ ist in seinen bedrohlichsten Momenten ein Spiegel der Zerrissenheit der heutigen Welt, der Gewaltbereitschaft und des America-First-Egoismus. Die Anspielungen auf die USA des Donald Trump sind vielfältig. Etwas fragwürdig ist „The First Purge“ in seiner Täter-Schilderung, da das Gros von ihnen schwarz ist. Doch sieht man die weißen Strippenzieher, sind die Verhältnisse klar zurechtgerückt. Der Film Thriller von Gerard McMurray läuft übrigens auch in Englischer Sprache. Klaus Dammann

neuewoche. Kino Mittwoch, 11. Juli 2018 21 DIE HEIDENHEIMER VOLKSBANK PRÄSENTIERT: www.kraehativ-design.de 27.JULI – 4. AUGUST 2018 BRENZ-ARENA IM BRENZPARK HEIDENHEIM Gartenwirtschaft 20:00 Uhr Programmbeginn ca. 21:45 Uhr Vorverkauf bis 18 Uhr am jeweiligen Spieltag. Vorverkauf 7,00 € Abendkasse 10,00 €* *Nutzen Sie die Vorteile der CineCard! FREIHEIT, MIT WAFFEN ERZWUNGEN: Die Geiselnehmer um Wilfried Böse (Daniel Brühl) fordern die Freilassung palästinensischer Gefangener. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Foto: eone Sieben Tage in Entebbe Am 27. Juni 1976 wird die Air France Maschine 139 auf dem Weg von Tel Aviv nach Paris von Terroristen gekapert, ins ugandische Entebbe umgeleitet und dort zur Landung gezwungen. Die Geiselnehmer an Bord, darunter die Deutschen Wilfried Böse (Daniel Brühl) und Brigitte Kuhlmann (Rosamund Pike), wollen die Freilassung palästinensischer Gefangener im Austausch gegen die israelischen Geiseln an Bord erreichen. Dafür stellen sie der israelischen Regierung ein Ultimatum von einer Woche. Die Politiker müssen nun abwägen, ob sie gegen ihre bisherige Regel verstoßen, nicht mit Terroristen zu verhandeln - oder die Menschen an Bord sterben lassen. „Sieben Tage in Entebbe“ ist frei ab 12 Die Fleischer-Angebote der Woche Gültig 12. bis 14.07.18 Gutes aus der Region Frisches Schweinefilet 100 g 1,69 Siedfleisch, mager 100 g 0,88 Frische Schinkenwurst 100 g 1,08 Schwarze Wurst 100 g 0,69 Deftige Landjäger Paar 1,25 Hausgemachte Maultaschen 100 g 0,89 Erbisberg-Metzg Mergelstetten Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim WENN EINER EINE REISE TUT: Papa Drakula (gesprochen von Rick Kavanian) und seine Sippe schippern mit dem Kreuzfahrtschiff mitten hinein in ein schräges Abenteuer. Foto: Sony Hotel Transsilvanien 3 Mavis (gesprochen von Janina Uhse) überrascht ihren Vater Drakula (Rick Kavanian) mit einem Familienurlaub im Rahmen einer luxuriösen Monster-Kreuzfahrt. Er soll auch einmal ausspannen dürfen und sich nicht um das Wohlbefinden der Gäste seines Hotels kümmern müssen. Den Spaß können sich der Rest der Familie, darunter Drakulas Vater Vlad (Dieter Hallervorden) und die monströsen Freunde natürlich nicht entgehen lassen. Also kommen sie mit, als der mysteriöse Kahn in See sticht. Zwischen Monster-Volleyball, Relaxen im Mondschein und Ausflügen an Land entdeckt Drakula längst begraben geglaubte Gefühle in sich, als er die Kapitänin Ericka (Anke Engelke) erblickt und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Nun ist es an Mavis, skeptisch zu bleiben und ihren Vater zur Vorsicht zu mahnen – denn irgendwas stimmt mit Ericka einfach nicht ... „Hotel Transsilvanien“ ist frei ab 0

Neue Woche

Heidenheim Juli Giengen Dischingen Heidenheimer Ausbildung Raum Programm Menschen Gerstetten