Aufrufe
vor 3 Jahren

10.07.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Juli
  • Giengen
  • Kinder
  • Stadt
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Brenz
  • Informationen
  • Gerstetten
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 10.

neuewoche. Mittwoch, 10. Juli 2019 62 Geschäftsaufgabe Sehr gut gehende Änderungsschneiderei in Heidenheim aus gesundheitlichen Gründen zu verkaufen. Tel. 01 76/20 71 65 70 • SCHÜLLER + NOBILIA: Attraktive Einbauküchen in Dekor, Holzdekor, Hochglanz, Lackmatt, als Rahmenfront, Landhausstil, Echtholz und auch als Glasfront ! • Vergessen Sie alle Rabatte und holen Sie sich bei uns Ihren fairen Endpreis. Einbauküchen vom Fachmann Heidenheimer Straße 10 89542 Herbrechtingen-Bolheim Tel. 07324/2154 · Fax 4 2105 www.jooss-kuechen.com Facebook Küchenstudio Michael Jooß KLEiNES SYMBoL VoN ENoRMER wichtiGKEit: Karten mit dem Maestro- Logo (oben rechts) können weltweit genutzt werden. V-Pay wird dagegen nur in Europa akzeptiert. Foto: stock.adobe.com/refresh(Pix) Tipps für die Reisekasse Wer den Sommerurlaub genießen will, sollte in Sachen Geld stets auf Nummer sicher gehen. Dazu gehört eine gut durchdachte Reisekasse für die schönste Zeit des Jahres. -50 -30 #glaesertextil #glaesertextilstory Rabatt auf gekennzeichnete Ware SUMMER SALE -20 -70 ab sofort Riedstraße 8 | 89520 Heidenheim Mo-Fr 09:00-18:30 | Sa 09:00-16:00 Uhr Tel. 07321 / 660015 | www.glaesertextil.de Anzeige 2sp. /140mm Wie so oft, ist auch hier die richtige Mischung entscheidend. Hier die wichtigsten Tipps für Urlauber: - Nur Bares ist Wahres? Das gilt nicht für die Reisekasse, denn bei Verlust oder Diebstahl ist das Geld weg und die Urlaubsstimmung dahin. 100 bis 200 Euro in bar genügen für die ersten Ausgaben am Urlaubsort. Bei Reisen außerhalb der Euro- Zone sollte man die Landeswährung erst vor Ort am Geldautomaten abheben – das ist meist günstiger als der Umtausch zu Hause. Manche Banken kooperieren mit ausländischen Instituten und wissen, wo Verfügungen am Geldautomaten eventuell kostenlos sind. - Ein wichtiger Reisebegleiter ist die Girocard für Bargeldabhebungen am Automaten oder Zahlungen im Handel. Vor Abreise sollten Bank- und Sparkassenkunden die Symbole auf ihrer Karte Girocard prüfen: Karten mit dem Maestro-Logo können sie weltweit nutzen, jene mit dem V-Pay- Logo hingegen werden nur innerhalb Europas akzeptiert. Wichtig: Nie auf nur ein Zahlungsmittel verlassen, sondern am besten noch eine zweite Zahlungskarte – zum Beispiel eine Kreditkarte - im Gepäck haben. Die Karten bitte getrennt voneinander aufbewahren. - Bei Reisen außerhalb Europas sollten Urlauber unbedingt bei Ihrer Bank oder Sparkasse nachfragen, ob das Auslandslimit für die Girocard auf null gesetzt wurde und es für die Dauer des Aufenthalts freischalten beziehungsweise individuell anpassen lassen. - Bargeld und Zahlungskarten nie in leicht zugänglichen Außentaschen aufbewahren. Sehr viel sicherer sind verschlossene Innentaschen der Kleidung Beziehungsweise eine Brustoder Gürteltasche. - Ein unachtsamer Moment, und das Portemonnaie samt Geld und Zahlungskarten ist weg – ein Schreckensszenario. Karteninhaber sollten Ruhe bewahren und die Karten schnell sperren: Dafür den zentralen Sperr-Notruf + 49 116 116 wählen, der Service ist rund um die Uhr erreichbar. Alternativ gibt es die Sperr-App 116 116: Hier können die Daten der Zahlungskarten gespeichert und Girocards direkt aus der App gesperrt werden. Mit einem Bargeldtransfer durch Verwandte oder Freunde sind Urlauber dann in kurzer Zeit auch wieder flüssig. - Last but not least: Den SOS- Infopass mit den Sperrnummern für alle Karten auf www.kartensicherheit. de herunterladen, ausdrucken und durch persönliche Daten ergänzen. Am besten bewahrt man den Ausdruck getrennt vom Geldbeutel auf - dann sollte wirklich nichts mehr schiefgehen können. S&S Mo. – Fr. 9:00 –19:00 Uhr, Sa. 9:00 –16:00 Uhr GmbH & Co. KG Osnabrücker Str.21· 49143 Bissendorf TOTALER AUSVERKAUF wegen Marktschließung! Deshalb in LANGENAU 50% 5f auf das gesamte Sortiment ! In den Lindeschen 6 · 89129 Langenau

Anzeige 90 Jahre Talhof Heidenheim Auf dem drittältesten Demeterhof wurde am Wochenende eine große Geburtstagsparty gefeiert. Fotos: Gerhard Hammer Seit 90 Jahren wird der Talhof biologisch-dynamisch bewirtschaftet, sowohl auf den Feldern als auch in den Ställen. Das allein war schon ein Grund, ein schönes Hoffest auf die Beine zu stellen und außerdem einen Tag der gläsernen Produktion anzubieten: „Ein Ort, wo wir Landwirtschaft ganz nah erleben können“, sagte Dr. Ophelia Nick, Enkelin von Hanns Voith, der, inspiriert vom Anthroposophen Rudolf Steiner, den Talhof gegründet und der Natur damit ein Stück zurückgeschenkt hat. Ihre Erinnerungen an den Hof teilte ihre Mutter Angela Voith mit den Gästen. Sie erzählte von den sonntäglichen Spaziergängen im Ugental und davon, wie sehr alle sechs Töchter durch den Vater Hanns Voith von der biologisch-dynamischen Lebensweise geprägt wurden. „Diese Erlebnisse unserer Kindheit haben uns alle geprägt“, sagte sie und erzählte, wie ihre Schwestern die Idee der Biohöfe in alle Welt getragen hätten. Der Talhof ist trotz oder gerade wegen seiner 90-jährigen Geschichte die Antwort auf viele aktuelle Fragen, die Umwelt und Ressourcen, also einfach den Fortbestand des Lebens betreffen. Demeter-Bundesvorstandssprecher Alexander Gerber verwies auf schädigende Faktoren und sagte: „Umso wichtiger ist es, dass wir umsteigen.“ Auf dem Programm des Hoffests standen außerdem Live-Musik mit den Bands „Erpfenbrass“ und „Propeller“. Natürlich kam die Bewirtung der Besucher nicht zu kurz, viel erfahren konnte man über den Demeter- Landbau. Zusätzlich gab es einen Kunsthandwerkermarkt, eine Schau- Imkerei und Vorträge im Café Walden.

Neue Woche

Heidenheim Juli Giengen Kinder Stadt Telefon Heidenheimer Brenz Informationen Gerstetten Woche