Aufrufe
vor 3 Jahren

10.07.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Juli
  • Giengen
  • Kinder
  • Stadt
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Brenz
  • Informationen
  • Gerstetten
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 10.

neuewoche. Mittwoch, 10. Juli 2019 12 Borkenkäfer starten in die Saison Alarmstufe rot in unseren Wäldern: Die ersten Borkenkäfer sind dieses Jahr bereits geflogen, die ersten frisch befallenen Borkenkäferfichten sind im Wald zu finden. Jetzt ist schnelles Handeln angesagt. Der Borkenkäfer ist da - und zwar in großen Mengen. Die aus dem Vorjahr stammende große Population hat den Winter in großer Menge überlebt - dies zeigen die landkreisweiten und landesweiten Erhebungen der Forstlichen Versuchsanstalt in Freiburg. Durch das forstliche Fachpersonal im Landkreis und aus einigen Privatwäldern wird bereits der erste frische Borkenkäferbefall gemeldet. Nachgewiesen werden vor allem die rindenbrütenden Borkenkäfer Buchdrucker und Kupferstecher. Die bevorstehenden warmen Sommermonate und die damit für die Borkenkäfer idealen Witterungsbedingungen erfordern von Waldbesitzern höchste Aufmerksamkeit und regelmäßige Kontrolle ihrer Fichtenbestände auf frischen Borkenkäferbefall. Um schwere Schäden zu verhindern, müssen befallene Fichten möglichst umgehend eingeschlagen und aus dem Wald gebracht werden, bevor die sich entwickelnden Käfer wieder ausfliegen und weitere Fichten befallen. Nach den Bestimmungen des Waldund Pflanzenschutzgesetzes besteht eine Verpflichtung der Waldbesitzer, Maßnahmen gegen den Befall im eigenen Wald zu veranlassen. In der hiER hAt ER GEwÜtEt: Deutlich sind die Fraßgänge des Borkenkäfers unter der abgeplatzten Rinde zu erkennen. Für den Sommer erwarten Fachleute einen weiteren Zuwachs der Schädlinge. Foto: Christian Thumm nun startenden Borkenkäfer-Saison sollte ein wöchentliches Monitoring der gefährdeten Bestände und gegebenenfalls der Einschlag von frischem Käferholz umgehend erfolgen. Bei der Kontrolle sollten zunächst Bereiche mit vorjährigen Befallsherden überprüft werden wie auch nach Süden exponierte Lagen mit schlechterer Wasserversorgung oder auch Bereiche, in denen es Sturmschäden gab. Je nach Entwicklungsstadium bleiben maximal zwei bis sechs Wochen Zeit bis zum erneuten Ausflug einer Käfergeneration und weiterem Stehendbefall. Die Waldbesitzer werden daher gebeten, befallene Bäume umgehend einzuschlagen und fachgerecht aufzuarbeiten. Fragen zum Borkenkäfermanagement beantworten die Revierleitungen oder die Mitarbeitenden der unteren Forstbehörde beim Landratsamt Heidenheim unter Tel. 07321.321-1371. Kennzeichen des Befalls: - braunes Bohrmehl am Stammfuß, auf der Rinde, an Spinnweben und der Bodenvegetation - Harzfluß und Harztröpfchen, insbesondere am Kronenansatz - sich rot verfärbende Kronen und Nadelverlust - Abplatzen der Rinde, beginnend meist unterhalb der Krone bei oftmals noch grüner Krone Bei diesen Anzeichen auf Käferbefall müssen Waldbesitzer unverzüglich reagieren. OberkOchen Nummer für Basar werden vergeben Am Samstag, 28. September veranstaltet das Kinderhaus Gutenbach wieder seinen Kinderkleider-Basar in der Dreißentalhalle in Oberkochen. Nummern für Verkäufer werden noch bis 28. Juli vergeben per Mail an basar-oberkochen@web. de. Name, Telefon und die Zahl der gewünschten Listen (maximal zwei) müssen angegeben werden. Qualität zum fairen Preis. Parkplätze am Haus Kühle Sommer-Betten aus Naturmaterialien, waschbar ab 59,- € Lange Str. 39 · 89542 Herbrechtingen Tel. 0 73 24.39 91 · Fax 0 73 24.78 80 www.naturbettenhaus.de · info@naturbettenhaus.de Sommer-Preis-Hitsê 19. – 24.7. Nordseeperlen € 633,00 € 599,00 19. – 20.7. Bergerlebnis-Lindlingalm € 165,00 € 145,00 16. – 19.8. Donauwalzer mit der MS Kaiserin II € 399,00 € 366,00 Buchung und Beratung unter 0 73 21 7948 WIR FEIERN DEN Trachten Sommer EINKAUFSERLEBNIS AUFÜBER 800 m 2 Josef-Eigner-Straße 1· 86682 Genderkingen/Rain Tel: 09090 9679-0 ·www.lechtaler.de

Anzeige BBQ-Cup der Heidenheimer Zeitung Zehn Firmenteams duellierten sich auf dem Baseballfeld der Heidenheim Heideköpfe. Fotos: Rudi Penk Das Wetter war bestens, die Stimmung super und auch auf dem Baseballfeld zeigte manch einer sein außergewöhnliches Talent: auf Einladung der Heidenheimer Zeitung konnten sich beim BBQ-Cup im Ballpark der Heidenheim Heideköpfe zehn Firmenteams an ihrem Baseballkönnen probieren. Am besten gelang dies heuer dem Team der AOK/Lotterer, das sich im Endspiel gegen Voith durchsetzte. Aber auch alle anderen von Heideköpfe-Profis betreuten Teams hatten ihren Spaß. Gleich mehreren Spielern gelang ein Home-Run, also ein Schlag bis außerhalb des Felds. Für jeden Home-Run spendierte die HZ 100 Euro in die Jugendkasse der Heideköpfe. Auch abseits des Baseballfelds konnten es sich die Teilnehmer gut gehen lassen: wie auch bei Heideköpfe-Heimspielen gab es leckere Burger, dazu Eis und für die Durstigen eine Vielzahl an Getränken. Im kommenden Jahr soll es eine weitere Auflage des HZ-BBQ-Cup geben. Weitere Bilder auf neue-woche.de

Neue Woche

Heidenheim Juli Giengen Kinder Stadt Telefon Heidenheimer Brenz Informationen Gerstetten Woche