Aufrufe
vor 1 Jahr

09.01.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Januar
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Zeitung
  • Unternehmen
  • Telefon
  • Menschen
  • Stadt
  • Bericht

MITTWOCH, 9. Januar 2019

MITTWOCH, 9. Januar 2019 Giengener Stadtnachrichten AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Festsetzung der Grundsteuer für 2019 1. Steuerfestsetzung: Bis zum Erlass der Haushaltssatzung 2019 gelten die vom Gemeinderat der Stadt Giengen an der Brenz mit Haushaltssatzung vom 25.01.2018 für das Haushaltsjahr 2018 beschlossenen Hebesätze: - 320 v. H. der Steuermessbeträge für die Betriebe der Land- und Forstwirtschaft (Grundsteuer A) und- 430 v. H. der Steuermessbeträge für die Grundstücke (Grundsteuer B). Die Hebesätze sind gegenüber dem Vorjahr, vorbehaltlich einer eventuellen Änderung im Zuge der Haushaltssatzung 2019, unverändert. Steuerpflichtige, deren Grundsteuer gleich bleibt wie im Vorjahr, erhalten keinen Steuerbescheid für 2019. Für sie wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2019 gemäß § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) vom 07.08.1973 (BGBl. I. S. 965) in der derzeit geltenden Fassung durch diese öffentliche Bekanntmachung, mit dem zuletzt für das Kalenderjahr 2018 veranlagten Betrag, festgesetzt. Mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung dieser Steuerfestsetzung, treten für die Steuerpflichtigen die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. 2. Zahlungsaufforderung: Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer für 2019 zu den Fälligkeitsterminen 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November mit den Beträgen, die sich aus dem letzten schriftlichen Grundsteuerbescheid vor Veröffentlichung dieser Bekanntmachung ergeben, auf eines der im Bescheid angegebenen Bankkonten der Stadtkasse zu überweisen oder einzuzahlen. Grundsteuerjahresbeträge bis zu 15 EUR werden am 15. August 2019 fällig. Grundsteuerjahresbeträge werden am 15. Februar 2019 und am 15. August 2019 zu je einer Hälfte fällig, wenn diese 30 EUR nicht übersteigen. Bei den Steuerpflichtigen, die nach § 28 Abs. 3 Grundsteuergesetz (GrStG) die jährliche Zahlungsweise nutzen, wird die Grundsteuer in einem Betrag am 1. Juli 2019 fällig. Falls SEPA- Lastschriftmandate (Einzugsermächtigungen) erteilt sind, wird die Stadtkasse die fälligen Beträge termingerecht abbuchen. Schnell, bequem, bargeldlos und vor allem ohne weiteren Kostenaufwand ist eine Zahlung per SEPA-Lastschriftmandat möglich. Vordrucke können bei der Stadtverwaltung Giengen an der Brenz, Stadtkasse, Obertorstr. 16, 89537 Giengen an der Brenz, unter den Rufnummern 07322/952-2290 und 2295 telefonisch oder schriftlich angefordert, bzw. im Internet unter www.giengen.de abgerufen werden. 3. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung vom 01. Januar 2019 bewirkte Steuerfestsetzung, kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch bei der Stadt Giengen, Marktstraße 11, 89537 Giengen an der Brenz erhoben werden.Der Widerspruch kann nicht damit begründet werden, dass die im Einheitswertbescheid oder im Grundsteuermessbescheid getroffenen Entscheidungen unzutreffend seien. Durch die Einlegung des Widerspruchs wird die Verpflichtung zur Zahlung der Grundsteuer nicht aufgehoben. 4. Auskunft: Auskünfte erteilt die Stadtkämmerei, Obertorstr. 16, 89537 Giengen an der Brenz, Zimmer 12, Telefon 07322/952-2270 bzw. 2880. 5. Allgemeine Information: Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass bei Eigentumswechsel (z. B.: Grundstücksverkäufen) während des Jahres der Veräußerer Steuerschuldner bis zum Ablauf des Jahres bleibt, in dem der Verkauf stattgefunden hat. Die Vereinbarung im Kaufvertrag über den Steuerübergangstermin hat nur privatrechtliche Bedeutung im Innenverhältnis zwischen Veräußerer und Erwerber und hebt die öffentlich rechtliche Steuerschuldnerschaft nicht auf. Stadt Giengen an der Brenz Bürgermeisteramt AUS DEM RATHAUS „Henle hautnah“ in der Begegnungsstätte „Treff Alte Malzfabrik“ Der enge Kontakt und das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Giengen und ihrer Teilorte sind Oberbürgermeister Dieter Henle sehr wichtig. Im Mittelpunkt standen am 16.11.2018 in der Senioren-Begegnungsstätte in der „Alten Malze“ bei „Henle hautnah“ selbstredend die Interessen der älteren Menschen. OB Henle dankt insbesondere den Menschen, die im Stadtseniorenrat aktiv sind. Was also plant die Stadt Giengen im Hinblick auf das Zusammenleben der Generationen und ein selbstbestimmtes, gut versorgtes Dasein bei hoher Lebensqualität im Alter? Hier die Ergebnisse des gemeinsamen Dialogs von den Senioren mit OB Henle zum Nachlesen ab sofort auf der Homepage der Stadt Giengen und auf Facebook. „Henle hautnah“ in Sachsenhausen und Termine 2019 Beim Bürger-Dialog am 28.11. im Viehhof waren viele Bürgerinnen und Bürger dabei. OB Dieter Henle bedankt sich für die rege Beteiligung, die Vorschläge und den Austausch bei „Henle hautnah“! „Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Giengen mit den Teilorten verantwortungsvoll entwickeln“, so der Oberbürgermeister im Viehhof. Die Fragen und Anregungen des Abends wurden bearbeitet. Die Ergebnisse stehen nun unter www.giengen.de und auf Facebook zum Nachlesen. Der Bürgerdialog „Henle hautnah“ wurde 2018 in allen Teilorten mit Hauptversammlung am 25. Januar 2019 Freiw. Feuerwehr Giengen/Brenz Zu der im Bürgerhaus Schranne in Giengen/Brenz am Freitag, 25. Januar 2019 um 19.30 Uhr stattfindenden Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Giengen a. d. Brenz darf ich alle Mitglieder, Ehrenkommandanten und Ehrenmitglieder ganz herzlich einladen. Tagesordnung: Begrüßung und Bericht des Kommandanten, Kassenbericht und Kassenprüfbericht, großem Zuspruch aus der Bürgerschaft und positiver Resonanz durchgeführt. Die Veranstaltungen werden daher in 2019 ebenso fortgesetzt wie die Bürgersprechstunden in der Kernstadt. Die Termine für „Henle hautnah“ im Jahr 2019 stehen fest: am 12. März 2019 um 19 Uhr im „Rössle“ in Hohenmemmingen, am 29. Mai 2019 um 19 Uhr im Mühlenstadel in Burgberg, am 25. September 2019 um 19 Uhr in der Hürbetalhalle in Hürben und am 13. November 2019 um 19 Uhr im Viehhof in Sachsenhausen. Entlastungen, Beförderungen, Ansprache Oberbürgermeister Dieter Henle, Grußworte, Ehrungen und Verabschiedungen, Neueintritte, Verschiedenes. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen könnte. Hans-Frieder Eberhardt, Kommandant

MITTWOCH, 9. Januar 2019 Giengener Stadtnachrichten richtige Anzahl. Die Gewinner erhalten in den nächsten Wochen ihre Preise zugestellt. Am Ende blieben allseits glückliche Gesichter – bei den Mitgliedern des Organisationsteams (u. a. mit dem GHV-Vorsitzenden Thomas Nock, Thomas Hessenauer von der Kreissparkasse Heidenheim, Jürgen Edel von der Volksbank Brenztal eG) ebenso wie bei den Projektvertretern, bei Simone und Dieter Henle und den vielen Gästen vor Ort. Auch 2019 wird es die Aktion „Wir in Giengen... füllen das Sternenkässle“ geben. Dann allerdings wird die Bevölkerung von Anfang an einbezogen sein: „Ab dem kommenden Jahr wählen die Menschen in Giengen die drei Förderprojekte gemeinsam aus“, gab Simone Henle abschließend bekannt. Jede/r kann Projekte vorschlagen, am Ende wird abgestimmt. Starten soll die Auswahlaktion direkt nach den Sommerferien – Gedanken zu einem „Lieblingsprojekt“ kann man sich aber natürlich jederzeit machen. Scheckübergabe Sternenkässle 2018 13.546,20 Euro im Sternenkässle Das hatte selbst Sternenkässle- Schirmherrin Simone Henle nicht erwartet: 13.546,20 Euro lautet der Gesamterlös der ersten Aktion unter dem Motto „Wir in Giengen...füllen das Sternenkässle!“ Zwar war das Organisationsteam hoffnungsfroh, dass die Bevölkerung mitziehen würde, aber: „Dass wir gleich im ersten Jahr ein so großartiges Ergebnis erzielen würden, davon hätten wir nicht zu träumen gewagt“, so Simone Henle, als sie am Freitagabend das Endergebnis im Sitzungssaal des Rathauses bekanntgab. Etwa 40 Gäste waren live dabei. Dass die Aktion Sternenkässle gleich beim ersten Mal so erfolgreich war, ist der Verdienst der Menschen und Unternehmen in Giengen und natürlich des Aktionsbündnisses, dem Unternehmen, Banken und Medien angehören. „Ich möchte mich bei allen aufs Herzlichste bedanken“, so OB Dieter Henle. „Mein Dank geht an erster Stelle an alle, die gespendet haben: ob sie nun Sternenkässle- Brot gekauft haben, unsere Sternenkässle in den Läden gefüllt oder auf die Konten überwiesen haben. Gleichzeitig geht ein großes Dankeschön an unser Aktionsbündnis und an alle, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben!“ Im Verlauf der Aktionswochen von 15.11. bis 15.12. hatte man viel Zustimmung aufseiten der Bevölkerung gehört, gleichzeitig gab es schöne Erlebnisse. Viele Laibe Sternenkässle-Brot gingen über die Bäckereitheken, die Aktion war im besten Sinn „in aller Munde“. Auch die Sternenkässle in den Geschäften waren oft gut gefüllt; teilweise wurden ganze Säckchen mit gesammeltem Kleingeld abgegeben. Und so verteilt sich der Gesamtbetrag: 1.540,83 Euro kamen über die Sternenkässle in den Geschäften, 1.060,- Euro aus dem Kauf von Sternenkässle-Brot, 250,- Euro über „Unsere Hilfe zählt“. Auf den Spendenkonten gingen 9.760,- Euro ein, beim Giengener Steiff Adventsmarkt wurden 935,37 Euro gesammelt. Zu den Spendern zählten das Reisebüro Foto: Stadt Giengen Barth, die Stadtwerke Giengen GmbH, die Kreissparkasse Heidenheim, TypePrint Digital und Yannis Fahrschule. Mit 1.000,- Euro war die Volksbank Brenztal eG dabei, die Firma Eberhardt GbR in Hürben überwies 100,- Euro. Nach der Bekanntgabe des Gesamtergebnisses überreichte Simone Henle die Spendenschecks an die Vertreter der geförderten Projekte in Giengen. Von den 13.546,20 Euro gehen 4.008,73 Euro an das ZUSAM- Lädle, 3.098,74 Euro an die „Kinderund Jugendarbeit Wanne“ und 6.438,73 Euro an die Seniorenhilfe im ÖDKV. Auch die Empfänger hatten mit so hohen Beträgen nicht gerechnet. Pfarrer i. R. Frieder Hartmann bedankte sich mit dem Team des ZUSAM-Lädles bei der Schirmherrin: „Ein klasse Idee, wir sind überwältigt, dass auch unser Projekt von der Giengener Spendenbereitschaft profitieren darf!“ Gemeindediakonin Virginia Klumpp freute sich für die Kinder- und Jugendarbeit „Wanne“: „Wir werden das Geld für unsere Kinder gut einsetzen“. Organisator der Senioren-Alltagshilfe, Hermann Brender, konnte sein Glück mit den anderen Mitarbeitern des ÖDKV kaum fassen: „Wir können das Geld in der Startphase unserer Dienstleistungen für Senioren richtig gut gebrauchen. Für den Kranken- und Pflegeverein ist dies eine Wertschätzung unserer täglichen Arbeit. Herzlichen Dank!“ Über die Projekte wird im Frühjahr 2019 berichtet. „Die Menschen sollen ja wissen, was sie mit ihren Spenden bewirkt haben“, kommentierten die Vertreter des Aktionsbündnisses. Vor der Scheckübergabe wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise vom Giengener Steiff Adventsmarkt ermittelt. Dort war die Aktion Sternenkässle mit Dosenwerfen und einem Sterne-Schätzspiel vertreten – alles für den guten Zweck, sämtliche Preise waren gespendet worden. Für die, die immer noch rätseln, wie viele Sterne im Glas waren: 126 Sterne lautete die Sitzungstermine Sitzung Verwaltungsgemeinschaft Giengen is(s)t und trinkt fair Klaus Schlumpberger (Zimmerei Schlumpberger/Steuerungsgruppe Fair trade) und Sebastian Vetter Standesamt Standesamtliche Nachrichten Eheschließungen In der Zeit vom 14.12.2018 bis zum 20.12.2018 haben auf dem Standesamt Giengen an der Brenz die folgenden Paare die Ehe geschlossen; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor. 15.12.2018 Janine Melissa Liska und Thomas Below, Heidenheimer Str. 31/2, 89537 Giengen an der Brenz Sitzung des gemeinsamen Ausschusses der Verwaltungsgemeinschaft Giengen-Hermaringen am Dienstag, 15. Januar 2019, um 17 Uhr im Sitzunssaal des Rathauses. Tagesordnung 1. 5. Änderung des Flächennutzungsplans der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Giengen-Hermaringen - Abwägungsund Feststellungsbeschluss - Beschlussfassung - 2. Bekanntgaben 3. Anfragen Foto: Stadt Giengen (Wirtschaftsförderer) trinken Kaffee aus fairem Handel: „Fair zum Kunden - fair im Handel“. 15.12.2018 Nicole-Stefanie Rudolphi und Michael Baur, Geißenmarkt 6, 89537 Giengen an der Brenz 15.12.2018 Lilia Krauter und Roman Krams, Donauschwabenstraße 41, 89537 Giengen an der Brenz 17.12.2018 Stefanie Maria Sing, Zwergbachstr. 18 A, 89428 Syrgenstein, Staufen und Johannes Sing, Marktstraße 38, 89537 Giengen an der Brenz

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim Januar Giengen Heidenheimer Zeitung Unternehmen Telefon Menschen Stadt Bericht