Aufrufe
vor 3 Jahren

08.08.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • August
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Akzent
  • Kommenden
  • Bewerben
  • Unternehmen
  • Vollzeit
  • Personalleasing

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 8. August 2018 20 9. – 15. August 2018 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de CATCH ME ab 12 J. | 101 Min. DIE FARBE DES HORIZONTS ab 12 J. | 105 Min. GANS IM GLÜCK ab 0 J. | 85 Min. HOTEL ARTEMIS ab 16 J. | 95 Min. MEG ab 12 J. | 114 Min. MEG ab 12 J. | 114 Min. NEU! PAPST FRANZISKUS - EIN MANN SEINES WORTES ab 0 J. | 96 Min. NEU! NEU! 3D Donnerstag Freitag Samstag 20.00 20.00 22.30 20.00 22.30 15.45 15.45 15.45 20.30 20.30 20.30 15.30 15.30 15.30 17.30 17.30 17.30 22.45 22.45 Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 20.00 20.00 20.00 20.00 15.45 20.30 15.30 17.30 15.45 20.30 15.30 17.30 15.45 20.30 15.30 17.30 15.45 20.30 15.30 17.30 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 17.45 20.15 17.45 20.15 22.45 17.45 20.15 22.45 17.45 20.15 17.45 20.15 17.45 20.15 17.45 20.15 18.15 18.15 18.15 18.15 18.15 18.15 18.15 9. – 15. August 2018 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de ANT-MAN AND THE WASP ab 12 J. | 118 Min. ANT-MAN AND THE WASP ab 12 J. | 118 Min. HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB ab 0 J. | 96 Min. KOLYMA ab 12 J. | 85 Min. MAMMA MIA 2: HERE WE GO AGAIN ab 0 J. | 114 Min. MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT ab 12 J. | 148 Min. MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT ab 12 J. | 148 Min. SKYSCRAPER ab 12 J. | 103 Min. HARTE JUNGS PREVIEW: THE EQUALIZER 2 ab 16 J. | 125 Min. THE FIRST PURGE ab 18 J. | 99 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT 3D 3D Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 17.45 20.15 15.30 17.45 17.45 20.15 22.45 15.30 18.15 17.45 20.15 22.45 15.30 17.45 17.45 20.15 15.30 17.45 17.45 20.15 15.30 17.45 17.45 20.15 15.30 17.45 17.45 20.15 15.30 17.45 18.15 18.15 18.15 18.15 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 22.50 15.30 18.00 20.30 22.50 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.30 18.00 20.30 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 15.15 16.30 19.30 16.30 19.30 22.45 16.30 19.30 22.45 16.30 19.30 16.30 19.30 16.30 19.30 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 22.45 22.45 MISSION: IMPOSSIBLE - FALLOUT ab 12 J. | 148 Min. 22.15 22.15 16.30 19.30 DER BUCHLADEN DER FLORENCE GREEN ab 0 J. | 112 Min. 20.30 18.15 20.30 20.30 18.15 20.30 20.30 20.30 18.15 20.30 20.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Der Buchladen der Florence Green Die jung verwitwete Florence Green (Emily Mortimer) zieht in den 1950er Jahren ins Küstenstädtchen Hardborough im Osten Englands. Nachdem sie früh ihren Mann verloren hat, möchte sie ihren Traum verwirklichen und beschließt, eine kleine Buchhandlung eröffnen, um die Bewohner des verschlafenen Städtchens mit aufregenden und interessanten Geschichten aus ihrer Lethargie zu reißen. Zunächst geht ihr Plan auf, ihre Bücher finden Anklang, und sogar der eigenbrötlerische, zurückgezogen lebende Mr. Brundish (Bill Nighy) findet Gefallen am Buchladen und dessen Besitzerin. Doch dann macht die einflussreiche Violet Gamart (Patricia Clarkson) Ärger, die befürchtet, die Kontrolle über die Stadt und ihre Bewohner zu verlieren. Der Kult(ur)film „Der Buchladen der Florence Green“ ist frei ab 0 ES HÄNGT WAS IN DER LUFT: Super-Agent Ethan Hunt (Tom Cruise) muss alles geben, um eine globale Bedrohung zu verhindern. Und er muss einmal mehr das Unmögliche möglich machen. Foto: Paramount Heiße Fahrt auf der Action-Achterbahn In „Mission: Impossible - Fallout“ muss Tom Cruise als Super-Agent Ethan Hunt nun schon zum sechsten Mal die Welt retten – und ist dabei besser denn je. Das Unmögliche an der „Mission: Impossible“-Reihe ist die Tatsache, dass es Superstar Tom Cruise mit jedem weiteren Ableger gelingt, eine Schippe draufzulegen. Nachdem Cruise, der den Großteil seiner Stunts selbst absolviert, in den Vorgängern an der Fassade des höchsten Gebäudes der Welt kletterte oder sich an der Außenhülle eines Flugzeuges festhielt, kann man sich als Zuschauer durchaus fragen, wie die Macher das denn nun im mittlerweile sechsten (!) Teil „Mission: Impossible – Fallout“ noch toppen wollen, ohne zu sehr zu übertreiben und dadurch möglicherweise albern oder lächerlich zu wirken. Doch Regisseur Christopher McQuarrie, der bereits den fünften Teil „Rogue Nation“ inszenierte, bewältigt diese Herausforderung mit Bravour und schickt Cruises Charakter Ethan Hunt und sein Team in ein hochspannendes Abenteuer voller überraschender Handlungs-Twists und nervenaufreibender Action-Sequenzen. Sei es eine Helikopter-Verfolgungsjagd, die in luftigen Höhen gedreht wurde und für die Cruise extra lernte, einen Helikopter zu fliegen, oder eine flotte Fluchtszene, bei der Cruise im Auto und auf dem Motorrad durch die Straßen von Paris brettert – „Mission: Impossible - Fallout“ hält den Puls stets hoch und macht enorm viel Spaß. Vor allem Cruises Engagement bei den Action-Momenten bereichert den Film enorm: Kaum eine dieser Szenen entstand im Green- Screen-Studio, Cruise hält alles so echt wie möglich. Er trainierte beispielsweise ein ganzes Jahr vor den Dreharbeiten, um im fertigen Film einen riskanten Fallschirmsprung absolvieren zu können. Bei einer Verfolgungsjagd über den Dächern von London brach er sich sogar den Knöchel, weswegen die Produktion für acht Wochen stillstand – die Aufnahme, in der sich Cruise verletzte, ist aber genau die, die wir auf der Leinwand zu sehen bekommen. Dieser Realismus, auf den Cruise so viel Wert setzt, ist zu jeder Sekunde spürbar und macht die Action nur noch aufregender – weil der Film deutlich das Gefühl vermittelt, dass hier wirklich Menschen in Gefahr sind und diese Einsätze auch Konsequenzen haben können. Aber es sind nicht nur die spektakulären Stunts, die „Fallout“ so großartig machen. „Superman“-Darsteller Henry Cavill als Gegenspieler funktioniert richtig gut, Sean Harris kehrt als Fiesling Solomon Lane aus dem Vorgänger zurück, und „Star Trek“- Star Simon Pegg mausert sich in seiner Rolle als Benji mit jedem weiteren Teil zu einem immer wichtigeren und Charakter, von dem wir uns in diesem Franchise hoffentlich niemals verabschieden müssen. Außerdem besticht das Skript mit vielen, feinfühlig geschriebenen emotionalen Momenten – wie beispielsweise Hunts Ehefrau Sarah (Michelle Monaghan) in die Handlung eingebaut wird, ist einfach nur perfekt und kann stellenweise zu Tränen rühren. Die vielen Spione, die eigene Ziele verfolgen und ihre Kollegen an der Nase herumführen, sorgen für eine Menge überraschender Wendungen und ersticken jeden Anflug von Langeweile bereits im Keim. „Mission: Impossible – Fallout“ ist absolut gelungenes Action-Kino – inklusive toller Charakter-Momente und einer cleveren Story. Diese Filmreihe ist schon seit Jahren nicht mehr nur Tom Cruises kleine Stunt-Show, sondern eines der besten Action-Franchises der Kinogeschichte. Die Zeit bis zum siebten Einsatz für Ethan Hunt kann da gar nicht schnell genug vergehen. Aaron Tanzmann

neuewoche. Kino Mittwoch, 8. August 2018 21 Bier-Aktion 2 für 1 HARTE ARTE JUNGS: JUNGS: Mi Mi. 15 15.08.18 18 – – 20.30 30 Uhr Uhr Kino-Ticket 5 Euro ...vor offiziellem Kinostart im Kino-Center Heidenheim AUCH DAS NOCH: Nicht nur, dass die anderen Gänse ohne ihn Richtung Süden abgeflogen sind, Gänserich Peng wird plötzlich auch noch Ziehvater zweier Entenküken. Foto: Wild Bunch Germany Gans im Glück Gänserich Peng ist ein ziemlicher Angeber und bringt mit seinen halsbrecherischen Kunststücken ständig das Formationsflugtraining seiner Artgenossen durcheinander. Eines Tages haben die übrigen Gänse den Schnabel voll und brechen einfach ohne Peng in Richtung Süden auf, wo sie den Winter verbringen wollen. Peng kann ihnen nicht folgen, eher zufällig wird er dann zum Lebensretter der vorlauten Entenküken Lissy und Lucky, die ihm fortan auf Schritt und Tritt folgen. Zunächst hat Peng keine große Lust, den Beschützer für die beiden Küken zu spielen und erklärt sich nur aus selbstsüchtigen Gründen bereit, gemeinsam die beschwerliche Reise gen Süden anzutreten, die im Gänsemarsch passiert. Doch nach und nach wachsen Peng die beiden kleinen Enten ans Herz. „Gans im Glück“ ist frei ab 12 Die Fleischer-Angebote der Woche Gültig 9. bis 11.8.18 Gutes aus der Region Hackfleisch gemischt 100 g 0,76 Frische Hähnchenschlegel 100 g 0,69 Kesselfrische Bratwurst/Nackte 100 g 0,99 Gek. Mettwurst im Geleemantel 100 g 1,08 Kaiserjagdwurst 100 g 1,09 Hausmacher Rauchfleisch 100 g 1,59 Erbisberg-Metzg Mergelstetten Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim ALLES ANDERE ALS EIN KLEINER FISCH: Der Megalodon, zu dem Taucher Jonas Taylor (Jason Statham) ins Wasser steigen muss, fällt schon eher unter die Rubrik Leviathan. Foto: Warner Meg Nachdem ein Tiefsee-U-Boot von einem ausgestorben geglaubten Riesenhai angegriffen wurde, sinkt es in den tiefsten Graben des Pazifiks und liegt manövrierunfähig auf dem Meeresgrund. Der Crew an Bord läuft allmählich die Zeit davon, und daher engagiert Meeresforscher Dr. Minway Zhang (Winston Chao) den erfahrenen Taucher Jonas Taylor (Jason Statham). Taylor ist zwar Experte für Bergungen in der Tiefsee, allerdings ist er vor Jahren schon einmal mit dem urzeitlichen Riesenhai, einem mehr als 20 Meter langen Megalodon, aneinandergeraten. Mit Zhangs Tochter Suyin (Bingbing Li) muss er nun seine Ängste überwinden und schwere Geschütze auffahren, um den eingeschlossenen Menschen zur Hilfe eilen zu können – und die Weltmeere von der Schreckensherrschaft des Urzeitmonsters zu befreien. „Meg“ ist frei ab 12

Neue Woche

Heidenheim August Giengen Heidenheimer Akzent Kommenden Bewerben Unternehmen Vollzeit Personalleasing