Aufrufe
vor 3 Monaten

08.01.20 NEUE WOCHE

  • Text
  • Januar
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Marken
  • Burgberg
  • Stadt
  • Henle
  • Rabatt
  • Giengener
  • Heidenheimer
  • Woche

16 MITTWOCH, 08. Januar

16 MITTWOCH, 08. Januar 2020 Giengener Stadtnachrichten aus dem rathaus Frank Hose als Aufsichtsrat der SWG verabschiedet Foto: Stadtwerke Giengen GmbH In der Jahresabschlusssitzung des Aufsichtsrats der Stadtwerke Giengen (SWG) am 17. Dezember 2019 verabschiedete der Aufsichtsratsvorsitzende, OB Dieter Henle, den bisherigen Aufsichtsrat Frank Hose nach 11 Jahren im Amt. Frank Hose blickt auf eine erfolgreiche Zeit als SWG-Aufsichtsrat und als Vorstand der EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG (ODR) zurück, in der er die Weiterentwicklung der Stadtwerke Giengen ebenso unterstützte wie die Gründung und Entwicklung der Marke EIN- HORN ENERGIE und den Ausbau des Gasnetzes. „Die SWG haben sich in dieser Zeit zu einem leistungsfähigen Energiedienstleister entwickelt“, kommentierte er. „Dazu hat auch die Kooperation der SWG mit der Gesellschaft für Energiever- Ehrungen bei der Jahresabschlussfeier der Stadt Giengen Anlässlich der Jahresabschlussfeier der Stadt Giengen für Gemeinderat und Verwaltung ehrte Oberbürgermeister Dieter Henle am Donnerstag, den 19. Dezember im Bürgerhaus Schranne verdiente Mitglieder des Gemeinderats – einige wurden gleichzeitig verabschiedet. Dazu zählte Altstadtrat Hans Waldenmaier, der von der Stadt besonders geehrt wurde. Fast 35 Jahre lang hatte sich der Landwirtschaftsmeister aktiv ins Gremium eingebracht, besonders in landwirtschaftlichen und Umweltfragen: „Die Reduzierung des Landverbrauchs, Innenentwicklung vor Außenentwicklung, Ausgleichsflächen im Zuge der Ausweisung neuer Baugebiete – Sie haben immer eine klare Meinung vertreten“, so OB Dieter Henle. Hans Waldenmaier arbeitete in unterschiedlichsten Ausschüssen und Expertengruppen mit, war 12 Jahre lang im Kreistag und fast fünf Jahre lang dritter Stellvertreter des Oberbürgermeisters. „Viel Verdienst hat sich da angesammelt: Lassen Sie mich Ihnen heute als Symbol sorgung Ostalb mbH (GEO) in Oberkochen beigetragen, die mir wichtig war. Auf diese Weise konnten Synergien gehoben und das Portfolio erweitert werden. Heute fungiert die SWG u. a. als Dienstleister der GEO.“ In den letzten zwölf Monaten war Frank Hose Technischer Vorstand der EnBW ODR, nun wendet er sich nach seiner aktiven Zeit neuen Aufgaben zu. Tobias Koller, Geschäftsführer der SWG und der GEO, hob sowohl die strategischen als auch die menschlichen Qualitäten des scheidenden Aufsichtsratsmitglieds hervor. „Frank Hose war durch seine Erfahrung und sein Können ein verlässlicher Mentor in unserer schnelllebigen Welt. Durch die heutige, von ihm mitbegründete strategische Partnerschaft der regionalen Unternehmen sind SWG und EINHORN ENERGIE durchweg zukunftsorientiert aufgestellt.“ OB Dieter Henle dankte Frank Hose für dessen stets kompetente Begleitung auf Augenhöhe: „Ihre Expertise im Aufsichtsrat, Ihr aktives Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit haben uns in vielen Bereichen weitergebracht.“ Im neuen Jahr rückt Sebastian Maier für Frank Hose in den Aufsichtsrat der Stadtwerke Giengen nach. Er wird ihm auch bei der ODR als Vorstand folgen. deratstätigkeit hinaus zu schätzen.“ Auch die Aktivitäten Christine Macks als Sprecherin der Agendagruppe Netzwerk Verständigung und der Internationalen Frauengruppe, ihre Initiative für Schullesepatenschaften, NaturFreunde, Musikverein und andere Vereinigungen kamen zur Sprache. Für 20 Jahre im Gemeinderat ehrte er – auch im Namen des Städteund Gemeindetages – Elisabeth Diemer-Bosch. Die Fraktionsvorsitzende des CDU-Wählerblocks und erste Stellvertreterin im Amt des Oberbürgermeisters zählt zum weiblichen Führungstrio im Gemeinderat: „Drei Fraktionen, drei Frauen in Führung, unsere Frauenquote ist optimal“, so OB Dieter Henle, bevor er neben vielen Vereinsengagements auch folgende Aktivitäten Elisabeth Diemer-Boschs ausführte: „Sie sind Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke Giengen und Vorsitzende der Land- Frauen Giengen, zu Ihren politischen Hauptanliegen zählen die Stadtentwicklung und die Qualitätssteigerung in Kitas und Schulen. Sie setzen sich für die Anliegen des Einzelhandels, des Handwerks und eine verbesserte Lebensqualität der Senioren ein.“ Auch Elisabeth Diemer-Bosch galt sein herzlicher Dank, an alle drei geehrten Stadträtinnen ging sein Wunsch: „Auf weiterhin gute Zusammenarbeit!“ Persönlich verabschiedet wurden anwesende Altstadträte, die dem Gremium nach der Kommunalwahl nicht mehr angehören: Dazu zählten Michael Bender aus Burgberg (CDU) und Sylvia Gohle (SPD), die sich insbesondere für den Wald, für Naturschutz und Soziales und als Vorstand des Fördervereins Stadtbibliothek eingebracht hatte. Siebeneinhalb Jahre im Stadtrat war Inge Stoch (SPD), aktiv in Familien- und Sozialpolitik, als Ortsvorsitzende der AWO, im Stadtseniorenrat und in der Senioren-Begegnungsstätte. Nach den Ehrungen und Verabschiedungen wünschte OB Dieter Henle allen Anwesenden fröhliche Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr und Jahrzehnt: mit „Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, Mut und Vertrauen!“ für die Anerkennung Ihrer Leistungen die Ehrenmedaille der Stadt Giengen in Gold überreichen – herzlichen Glückwunsch!“ Für 25 Jahre im Gemeinderat wurden mit Ute Goppelt und Christine Mack zwei Stadträtinnen der SPD-Fraktion geehrt. Ute Goppelt setzt sich besonders für Kultur-, Sozial- und Bildungspolitik, eine nachhaltige und generationengerechte Stadtentwicklung ein. „Dazu sind Sie Kreisrätin und Mitglied bei der AWO, Sie engagieren sich für die Jakob-Herbrandt-Schule und für unsere Musikschule. Auch der Höhlen- und Heimatverein kann auf Sie zählen... Ein sehr ansehnliches Paket in puncto Ehrenamt, so kann man das mit Fug und Recht sagen“, bedankte sich der Oberbürgermeister. Sein Dank galt auch Christine Mack, die sich aktiv um die Belange von Kindern, Senioren und sozial benachteiligten Menschen kümmert. „Besondere Verdienste haben Sie sich im Seniorenrat erworben, dessen Vorsitzende Sie sind. Wir wissen Ihren vielfältigen Einsatz weit über die Gemeinv.l.n.r.: Inge Stoch, Sylvia Gohle, Christine Mack, Hans Waldenmaier, Oberbürgermeister Dieter Henle, Ute Goppelt und Elisabeth Diemer-Bosch. Foto: Stadt Giengen Besuch des neuen AOK- Geschäftsführers im Giengener Rathaus Timo Weit (Leiter Kundencenter Giengen), Hans-Joachim Seuferlein (Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg) und Oberbürgermeister Dieter Henle (v. l. n. r.) Foto: Stadt Giengen Hans-Joachim Seuferlein, neuer Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg, war im Dezember zum Antrittsbesuch im Giengener Rathaus. In Begleitung von Timo Weit, Leiter des örtlichen AOK-Kundencenters, sprach er mit OB Dieter Henle über die Pläne der AOK vor Ort. Positive Nachricht für Giengen: Die AOK wird ihr Kundencenter erweitern, um noch besser und diskret beraten zu können. „Die persönliche Beratung vor Ort ist gerade in Zeiten gestiegener Komplexität bei Gesundheitsfragen für uns ein sehr wichtiger Aspekt“, betonte Seuferlein. Ein weiteres wichtiges Thema bei dem Antrittsbesuch war das Betriebliche Gesundheitsmanagement. „Wir leisten umfassende Beratung in den Unternehmen wie auch bei kommunalen Verwaltungen, verbunden

17 MITTWOCH, 08. Januar 2020 Giengener Stadtnachrichten mit einer Situationsanalyse und individuellem Maßnahmenpaket“, so Hans-Joachim Seuferlein. Dabei verknüpfe man stets eine gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung mit dem dazu passenden Lebensstil. Die AOK engagiert sich daher auch in den sogenannten nichtbetrieblichen Procom spendet 5.000 Euro fürs Sternenkässle Er war persönlich nach Giengen gekommen, allein um den Scheck fürs Sternenkässle zu übergeben: Der Leiter Akquisition und Projektentwicklung Bastian Hämmerle von der Procom Invest aus Hamburg. Erst vor wenigen Wochen hatte er gemeinsam mit OB Dieter Henle das neue Kaufland in der Marktstraße eröffnet – nach einer sehr positiven Planungs- und Bauzeit aller Beteiligten, neun Wochen vor dem ursprünglich geplanten Termin. Nun ließ er es sich nicht nehmen, die Anerkennung seiner Firma für die Stadt und ihre Anliegen ein weiteres Mal persönlich auszudrücken und Lebenswelten, u. a. beim Giengener Stadtlauf und beim Gesundheitstag. Der Oberbürgermeister nahm den Ball auf: „Wir setzen das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement beim nächsten Unternehmergespräch gern auf die Tagesordnung.“ überreichte im Rathaus einen Scheck über 5.000 Euro fürs Sternenkässle. „Wir fühlen uns sehr wohl mit diesem Objekt hier in Giengen“, lobte er das gelungene Gemeinschaftswerk. OB Dieter Henle wusste die Reise wohl zu würdigen: „Das ist mehr als nur eine nette Geste: Wir fühlen uns geehrt und ein weiteres Mal bestätigt in der Auswahl unseres Partner Procom für den neuen großen Einkaufsmarkt in Giengen. Wie sich professionelles Projektmanagement und persönliches Miteinander hier ergänzen, das ist schon etwas Besonderes!“ Städtisches Azubi-Team sammelt für AWO-Kinderfreizeit Jedes Jahr vor Weihnachten wechseln die Azubis unserer Stadt ihre „Dienstkleidung“ und sammeln in weihnachtlichen Gewändern für einen guten Zweck. Hört man also Weihnachtslieder in den Fluren, sind sie nicht weit! Für dieses Engagement bedankt sich die Stadt Giengen sehr herzlich! Viele andere tun das auch: In diesem Jahr sind es die Kinder der AWO-Kinderfreizeit, für die gesammelt wird. Die Freizeit findet jedes Jahr zwei Wochen lang in den Sommerferien statt: für Kinder von 5 bis 14 Jahren, mit vielen ehrenamtlichen Helfern und tollem Programm. Dabei sein ist alles, auch beim Spenden für diesen in jeder Hinsicht guten Zweck! Auszubildenden der Stadt Giengen (v. l. n. r.) Lennart Schmeißer, Sven Klauser, Anna-Lena Danner, Evelyn Wiest, Leonie Grüll, Sina Neumuth und Selen Akdeniz Foto: Stadt Giengen Besuch zum 100. Geburtstag Freuen sich gemeinsam über die stolze „Finanzspritze“ fürs Sternenkässle: OB Dieter Henle, Schirmherrin Simone Henle und Bastian Hämmerle von Procom Invest (v. l. n. r.) Foto: Stadt Giengen OB Henle ehrt und verabschiedet nachträglich Foto: Paul Gerhardt Stift Auf 100 Lebensjahre blickt Frau Elisabeth Reichert aus Giengen zurück. Zur Feier ihres 100. Geburtstags am 28.12. im Paul Gerhardt Stift ließ es sich auch Oberbürgermeister Dieter Henle nicht nehmen, ihr ei- Von links: Gerda Grupp-Eisenried, Sven Koros, OB Dieter Henle, Karin Frommeyer, Personalrat Günther Ingold, Harry Gut, Karl Faul, Christina Wislang, Sachgebietsleiterin Organisation und Personal Gaby Häußler Foto: Stadt Giengen ONLINEZUGANG ZU DRUCKSACHEN DES GEMEINDERATS Nachdem Oberbürgermeister Dieter Henle bereits an der Personalversammlung am 26. November viele langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihren Einsatz bei der Stadtverwaltung Giengen sowohl geehrt als auch verabschiedet hat, nahm er sich am 18. Dezember 2019 nochmals Zeit für jene, die nicht an der Personalversammlung teilnehmen konnten. In den Ruhestand eingetreten und somit verabschiedet wurde Karl Faul. Für zehnjährige Betriebszugehörigkeit wurden Sven Koros und Christina Wislaug geehrt. Die zwanzigjährige Betriebszugehörigkeit erreichten Gerda Grupp-Eisenried, Harry Gut und Karin Frommeyer. Die Stadt bedankt sich vielmals für ihre treuen und engagierten Dienste und hofft auf viele weitere Jahre der guten Zusammenarbeit. AKTUELLE INFORMATIONEN ÜBER DIE RATSARBEIT AUF DER HOMEPAGE DER STADT GIENGEN Über die Homepage der Stadtverwaltung Giengen haben Sie die Möglichkeit, die Tagesordnungen, Drucksachen und Beschlüsse der öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse (Verwaltungsausschuss und Ausschuss für Umwelt, Planung und Technik/Werksausschuss) einzusehen. Den entsprechenden Link zu diesem Bürgerinformationssystem finden Sie wie folgt: www.giengen.de: Startseite – Menüpunkt „Rathaus“ – Rubrik „Gemeinderat“. Auf der rechten Seite befindet sich dann ein graues Feld „Bürgerinformationssystem“. Im Bürgerinformationssystem haben Sie Zugriff auf den Sitzungskalender der genannten städtischen Gremien.

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Januar Heidenheim Giengen Marken Burgberg Stadt Henle Rabatt Giengener Heidenheimer Woche