Aufrufe
vor 2 Jahren

07.12.2019_WZ

  • Text
  • Heidenheim
  • Dezember
  • Heidenheimer
  • Kinder
  • Weihnachtsmarkt
  • Menschen
  • Giengen
  • Stadt
  • Telefon
  • Wagner

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SONDERVERÖFFENTLICHUNG TREFFPUNKT IN DER ADVENTSZEIT Ulmer Weihnachtsmarkt bis zum 22. Dezember 2019 SamStag, SAMSTAG, 7. 12. Dezember Oktober 2019 282 Fotos: Ulmer Weihnachtsmarkt Neues wird mit Tradition gemischt Bis zum 22. Dezember ist der Ulmer Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz täglich von 10 bis 20.30 Uhr geöffnet Der Ulmer Weihnachtsmarkt gilt als einer der schönsten in Süddeutschland. Das liegt nicht nur an der einmaligen Kulisse, auch nicht nur allein an der Krippe mit lebendigen Tieren, sondern daran, dass der Ulmer Weihnachtsmarkt mit seinen Gassen und Plätzen wie eine eigene kleine „Stadt in der Stadt“ konzipiert ist. Jedes Jahr wird der Markt von rund einer Million Gäste besucht, die vor allem die heimelige Atmosphäre auf dem Münsterplatz schätzen. Die „Messlatte“ für die Veranstalter, die Ulm-Messe im Auftrag der Stadt Ulm, liegt also hoch. „Wir bemühen uns um einen stimmigen Mix aus Handelsund Gastronomieständen“, sagt Jürgen Eilts, Geschäftsführer der Ulm-Messe. Neben den jährlich wiederkehrenden Ständen, die am selben Standort für das treue Stammpublikum zu finden sind, gibt es auch in jedem Jahr Neues zu entdecken. Im letzten Jahr noch ein Geheimtipp, hat sich das Münsterplätzle bereits zu einem festen Bestandteil des Ulmer Weihnachtsmarktes entwickelt. Am südlichen Münsterplatz, idyllisch gelegen zwischen Valentinskapelle und dem Brauttor des Ulmer Münsters warten sechs regionale Händler und Gastronomen. Insgesamt dabei sind 11 neue Beschicker. „Ganz wichtig ist uns, dass das Sortiment zu Ulm und zum Ulmer Weihnachtsmarkt passt“, betont Eilts. » Standpläne orientieren Bei 130 Ständen ist es für Besucher nicht einfach, den persönlichen „Lieblingsstand“ auf Anhieb zu finden: Zur einfacheren Orientierung hängen daher an den Zugängen große Standpläne mit Infomaterial und Flyer mit einem Verzeichnis der Stände nach Alphabet und Standnummer. Ab 26. November öffnen sich die tannenumrankten Tore täglich von 10 bis 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.ulmer-weihnachtsmarkt.de

SamStag, SAMSTAG, 7. Dezember 12. Oktober 2019 292 SONDERVERÖFFENTLICHUNG WEIHNACHTSPLÄTZCHEN Foto: djdTransFair-eV Rezeptidee: Gefüllte Spekulatius mit fair gehandelten Zutaten Zutaten: 250 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 200 g Rohrzucker* 2 gehäufte EL Spekulatiusgewürz, am besten selbstgemischt mit fairen Gewürzen: - 2 TL Zimt* - ¼ TL Muskat* - ¼ TL Nelken* - 2 Messerspitzen weißer Pfeffer* - ½ TL Ingwer* - 1 Messerspitze Piment - 1 Messerspitze Kardamom* - 3 Messerspitzen Zitronenschale unbehandelt gerieben 1 Prise Salz 175 g kalte Butter in kleinen Stückchen 3 EL Milch 1 Eigelb 2-3 EL Mehl 250 g Mandelpaste 1 Ei 1 kleine Handvoll geschälte Mandeln* (evtl. Mandelsplitter) Schokolade aus fairem Handel darf als Zutat in der fairen Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Foto: djd/TransFair e.V./Dominik Schallauer Je fairer, desto köstlicher Besonders Kinder sind bei Familienritualen wie Backen aufnahmefähig für das Nachhaltige » Besonders Kinder sind bei Familienritualen wie Backen aufnahmefähig für das Nachhaltige Bereits beim Backen verströmen Zimt, Nelkenpulver und geschmolzene Schokolade einen verlockenden Duft: Zur Adventszeit gehören Plätzchen einfach dazu und in vielen Familien wird die weihnachtliche Süßigkeit gemeinsam gebacken. Viele Weihnachtsbäcker wählen für diese Leckereien bewusst hochwertige Zutaten aus fairem Handel - Genuss geht für sie mit Verantwortungsbewusstsein einher. » Kinder lernen Verantwortung besonders im familären Umfeld Warum nicht die schönen und wertvollen Zeiten der Gemeinsamkeit vor den winterlichen Festtagen als Vorbild für Kinder nutzen? Dass auch Süßes und Traditionelles wie Plätzchenbacken klimafreundlich und fair geschehen kann, darf geübt werden. Bereits bei der Auswahl und Entscheidungsfindung können die Kleinen beteiligt und in nachhaltiges Denken mithineingenommen werden. Zusammen die Einkaufsläden nach entsprechenden Zutaten durchstöbern und Erfolgserlebnisse schon bei der Schatzsuche nach dem Gesuchten erleben. » Bessere Lebensbedingungen schaffen Kakao, Gewürze und andere Produkte mit dem Fairtrade-Siegel versprechen bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für die Menschen, die sie anbauen. Viele der Zutaten können Sie zudem aus nachhaltigem und regionalen Anbau beziehen. * Diese Produkte gibt es in Fairtrade-Qualität Zubereitung: Mehl, Backpulver, Spekulatiusgewürz, Zucker und Salz vermischen, die Butter hinzufügen und alles zu einem krümeligen Teig kneten. Anschließend Milch und Eigelb hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank kühlen. Den Ofen bei 160 °C vorheizen. Währenddessen eine Springform (Durchmesser 24 cm) mit Butter einfetten. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen, die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen und beide Stücke Teig rund ausrollen, sodass sie in die Form passen. Eine Lage auf den Boden der Form drücken und die Mandelpaste darauf verteilen. Die zweite Lage darüberlegen und sie vorsichtig andrücken. Das Ei verquirlen und damit die Oberseite des gefüllten Spekulatius bestreichen. Anschließend die Mandeln in einem schönen Muster in den Teig drücken oder ihn mit Mandelsplittern bestreuen. Zum Schluss den gefüllten Spekulatius auf der mittleren Schiene 40 Minuten backen, bis er leicht bräunlich ist. Tipp: Statt einer Füllung aus Mandelpaste eignet sich auch eine Schokoladenglasur mit fairem Kakao! Quelle: djd Wir bieten Ihnen Weihnachtsleckereien aus der Backstube Forststraße 51 89547 Gerstetten Tel. 0 73 23 / 95 31 964

Neue Woche

Heidenheim Dezember Heidenheimer Kinder Weihnachtsmarkt Menschen Giengen Stadt Telefon Wagner