Aufrufe
vor 2 Jahren

05.06.2019 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Juni
  • Giengen
  • Spezialisiert
  • Unternehmens
  • Unseres
  • Sprecher
  • Gefahrenpotenziale
  • Standort
  • Werksfeuerwehr
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 5.

neuewoche. Mittwoch, 5. Juni 2019 12 HeidenHeim Oststadt soll bunter und lebendiger werden Den Sommer unter Dampf genießen Die längsten Tage auf dem Härtsfeld erleben mit der Museumsbahn: Am Pfingstwochenende, an Fronleichnam und zum Stadtfest am 30. Juni ist Fahrbetrieb. Am Pfingstsonntag, 9. und –Montag, 10. Juni sind die Museumszüge der „Schättere“ im idyllischen Egautal unterwegs. Abfahrt in Neresheim ist um 10.05, 11.20, 13.15, 14.35, 16 und um 17.20 Uhr; an der Sägmühle fahren die Züge um 10.40, 11.55, 13.50, 15.10, 16.35 und um 17.55 Uhr ab. Fahrkarten gibt es im Bahnhof und beim Schaffner im Zug. Wer mit einer Gruppe reisen und zusammensitzen möchte, kann sich per E-Mail an reservierung@hmb-ev.de oder unter Tel. 0172.9117193 Plätze reservieren. Fahrräder und Kinderwagen werden in den Güterwagen kostenfrei mitgenommen. Das Härtsfeldbahn-Museum im ersten Stock des Bahnhofs Neresheim ist immer einen Besuch wert, alle Technikinteressierten schauen sich gerne im Bahnhof um und beim Wasserfassen der Dampflok zu. Vom Bahnhof Sägmühle aus kann man schöne Wanderungen unternehmen: zum Beispiel der neu gebauten Gleisstrecke entlang zum Härtsfeldsee mit Kiosk und Kinderspielplatz oder zur Burg Katzenstein und zum Hochstatter. Vom Haltepunkt Steinmühle geht es durch das Naturschutzgebiet Zwing, und Pfingsten natürlich zum Zwingfest des SV Neresheim. Wer an Pfingsten schon etwas anderes vorhat: Die nächsten Fahrtage sind am 20. Juni (Fronleichnam) und am 30. Juni zum Neresheimer Stadtfest. Während in der Innenstadt einiges los ist, kann man sich in den Museumszügen der Härtsfeld-Museumsbahn entspannt zurücklehnen. Wer in historischer Kleidung erscheint, muss mit dem halben Fahrpreis nur ein historisch günstiges Entgelt entrichten. Info: www.hmbv.de. Foto: hmbv Der Kinderschutzbund Heidenheim hat mit der Umsetzung des Stadtteil-Projektes „Bunte Oststadt“ begonnen. Neben der baulichen Sanierung soll in der Oststadt das soziale Miteinander der Bewohner gefördert werden. Zwei konkrete Teilprojekte sind geplant, berichtet Britta John, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes: Zum einen ein Stadtteiltreff, bei dem sich Menschen aller Altersgruppen zwanglos begegnen können, und zum anderen ein Schülerpatenprojekt, bei dem Oberstufenschüler eine Patenschaft für jüngere Kinder übernehmen und ihnen bei schulischen Herausforderungen helfen. Beide werden durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Heidenheim gefördert. Der Stadtteiltreff soll noch vor den Sommerferien starten. Wer bei der Vorbereitung mithelfen möchte, Ideen zur Programmgestaltung beisteuern kann oder Freude am Kuchenbacken hat, kann sich melden per E-Mail an birgit.soika@kinderschutzbund-hdh.de. Weitere Informationen gibt es unter www.kinderschutzbund-hdh.de. BEILAGENHINWEIS In der heutigen Ausgabe liegen folgende Prospekte in Gesamt- oder Teilauflage bei: Alevitischer Kulturverein Heidenheim denn’s Biomarkt „ICH WERDE MAL ZANAHZT.“ Lese-Rechtschreib-Schwäche? Wir helfen! Autohaus Marnet Kaufland Stabilo Möbel Rieger Kostenloser Rechtschreibtest Dehner Engel Apotheke Möbel Mahler neue-woche.de Verdacht auf LRS oder Legasthenie? Wir laden Sie zum kostenlosen Test ein! los-aalen.de | 07361 555855 los-heidenheim.de | 07321 3496060 Beratung Telefon: 07321.347-122 beilagen@hz.de

neuewoche. Mittwoch, 5. Juni 2019 13 DiE ÄRMEL hochKREMPELN FÜR DiE NAtUR: Mit dem Öko-Werk bietet das „Mooseum“ Bächingen zum ersten Mal auch eine Freizeit für junge Erwachsene an. Der Spaß darf dabei natürlich nicht zu kurz kommen. Foto: Lukas Rochau „Wir packen an für die Natur“ Neues Projekt im „Mooseum“: Junge Erwachsene arbeiten für den Naturschutz. Anmelden kann man sich bis 20. Juli. „Wir packen an - in der Natur, für die Natur“: Unter diesem Motto ruft die Umweltstation „Mooseum“ in Bächingen das Naturschutz-Camp „Öko-Werk“ für Jugendliche und junge Erwachsene ins Leben. Im Raum Buttenwiesen pflegen die Naturschützer einen ganzen Tag lang unter fachlicher Anleitung von Donautal-Aktiv Blumenwiesen und bereichern mit den gewonnenen Samen andere Flächen in der Umgebung. Der Erhalt der Artenvielfalt von Kräutern und Insekten ist oberstes Ziel. Die Freizeit verbringen die jungen Naturschützer auf dem Zeltplatz in Tapfheim, wo ein Großteil des Programms von den Teilnehmern mitgestaltet wird. Der gemeinsame Abschluss findet dann in einem Hochseilgarten statt. „Im Mooseum gab es bisher Ferienfreizeiten für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren und ein Jugendcamp für zwölf- bis 16-Jährige. Jedes Jahr sind diese Angebote restlos ausgebucht. Das sogenannte Öko-Werk ist ein neues Camp für 16- bis 27-Jährige und führt die bisher so erfolgreiche Reihe weiter. So bietet das Mooseum auch für junge Erwachsene die Möglichkeit, sich weiter im Naturschutz zu engagieren“, erklärt Sebastian Diedering, der in der Umweltstation für die Umweltbildung zuständig ist und der die Freizeiten seit fünf Jahren leitet. Anmelden kann man sich bis Samstag, 20. Juli im Sekretariat, in den Kosten sind Übernachtung, alle Mahlzeiten und der Eintritt in einen Hochseilgarten inbegriffen. Nähere Info: Tel. 07325.952583 (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr) oder online unter www.mooseum.net. SONDERVERÖFFENTLICHUNG Oldtimertreffen in Söhnstetten Oldtimer und ein buntes Rahmenprogramm am 8. und 9. Juni auf dem Festplatz. Alte Schlepper, Traktoren, Autos und Motorräder: all das gibt es demnächst in Söhnstetten zu bewundern. Am 8. und 9. Juni findet zum zweiten Mal das Oldtimertreffen auf dem Festplatz in Söhnstetten statt. Zusammen mit den Oldtimerfreunden Steinheim organisiert der Musikverein Söhnstetten das zweitägige Fest. Von Jana Thiele Aussteller und Freunde von alten Schleppern, Traktoren, Autos und Motorrädern kommen hier voll auf ihre Kosten und haben die Möglichkeit, die ausgestellten Fahrzeuge in ihrer Pracht zu bewundern oder sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Neben den Oldtimern werden auch andere Ausstellungsstücke, welche die 20-jährige Vereinsgeschichte der Oldtimerfreunde Steinheim dokumentieren, ausgestellt. Ganz unter dem Motto 20 Jahre Oldtimerfreunde Steinheim beginnt das Oldtimertreffen am Samstag um 18 Uhr. Hier finden Ehrungen der Gründungsmitglieder statt und es werden spannende Geschichten aus der Vereinshistorie erzählt. Musikalisch wird der Abend von den „D´Häckl-Buam“, die mit steirischer, bayrischer und schwäbischer Unterhaltungsmusik begeistern, umrahmt. Am Sonntagmorgen um 11 Uhr lädt man im Rahmen des Oldtimertreffens zum Frühschoppen ein. Natürlich mit guter Unterhaltung des Musikvereins Auernheim. Am Nachmittag, gegen 16 Uhr, übernimmt dann die Schwäbische Trachtenkapelle Musikverein Söhnstetten. Foto: Markus Brandhuber Fürs leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Am Sonntag gibt es dann zu Speisen wie Schnitzel, Pommes und Co. noch ein besonderes kulinarisches Highlight: einen Ochs am Spieß. Fahrzeugaussteller haben am Samstag ab 16 Uhr die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge auf dem Festplatz abzustellen sowie am Sonntag und Montag bis 8 Uhr ein Frühstück im Zelt zu bekommen. 35 Jahre OHG Heizung &Sanitär Bönings seit 1983 Ringstraße 33 Telefon 07323 7835 89555 Söhnstetten Fax 07323 6391 E-Mail: heizungsbau-boenings@t-online.de Heizung ·Brennerkundendienst Brennwert ·Solar ·Sanitär ·Bäder Heizung Brennerkundendienst Brennwert ∙ Solar Sanitär ∙ Bäder SHK Fachbetrieb für Heizölverbrauchsanlagen Wasseraufbereitung Kaminsanierung

Neue Woche

Heidenheim Juni Giengen Spezialisiert Unternehmens Unseres Sprecher Gefahrenpotenziale Standort Werksfeuerwehr Woche