Aufrufe
vor 2 Jahren

04.03.20 NEUE WOCHE

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • Burgberg
  • Kommenden
  • Autohaus
  • Menschen
  • Herzlich
  • Hohenmemmingen
  • Weltgebetstag
  • Woche

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 4. März 2020 24 5. – 11. März 2020 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de BLOODSHOT ab 16 J. | 109 Min. NEU! BRAHMS: THE BOY 2 ab 16 J. | 88 Min. CHAOS AUF DER FEUERWACHE ab 0 J. | 96 Min. EMMA ab 0 J. | 124 Min. NEU! FANTASY ISLAND ab 16 J. | 110 Min. BIBI & TINA - DER FILM ab 0 J. | 100 Min. TICKET 4 € KINDERKINO LADY BUSINESS ab 12 J. | 84 Min. LADIES NIGHT PARASITE ab 16 J. | 132 Min. Donnerstag Freitag Samstag 20.30 20.30 20.30 22.45 22.45 22.45 22.45 15.15 17.30 15.15 17.45 20.15 SONIC THE HEDGEHOG ab 6 J. | 100 Min. 15.30 WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: 5. – 11. März 2020 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de BAD BOYS FOR LIFE ab 16 J. | 124 Min. DER UNSICHTBARE ab 16 J. | 124 Min. 15.15 17.30 15.50 18.00 15.15 14.45 17.45 17.30 20.15 20.15 22.45 22.45 Sonntag Montag Dienstag Mittwoch 20.30 20.30 20.30 19.45 15.50 18.00 14.45 17.30 20.15 13.45 13.45 15.15 17.30 15.15 17.45 20.15 19.45 20.00 20.00 19.45 15.15 17.30 15.15 17.45 20.15 17.45 15.30 17.45 14.00 16.15 18.30 14.00 16.15 18.30 15.30 17.45 15.30 17.45 BLOODSHOT ab 16 J. | 109 Min. 19.45 19.45 Donnerstag DIE KÄNGURU-CHRONIKEN ab 0 J. | 95 Min. 15.30 Freitag LASSIE - EINE ABENTEUERLICHE REISE ab 0 J. | 100 Min. 15.30 15.30 NIGHTLIFE ab 12 J. | 115 Min. ONWARD: KEINE HALBEN SACHEN ab 6 J. | 103 Min. RUF DER WILDNIS ab 6 J. | 99 Min. THE GENTLEMEN ab 16 J. | 73 Min. D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL I T ÄT 3D NEU! NEU! Bloodshot Das Leben des Marines Ray Garrison (Vin Diesel) wird von heute auf morgen wie aus dem Nichts zerstört: Er und seine Frau werden brutal ermordet. Einer Gruppe Militärwissenschaftler um Dr. Emil Harting (Guy Pearce) gelingt es, Garrison von den Toten zurückzuholen und ihn in einen Supersoldaten zu verwandeln – eine biotechnische Killermaschine mit unglaublichen Kräften und Fähigkeiten. Außerdem spürt er keinen Schmerz mehr und ist praktisch unsterblich. Samstag 22.50 22.50 Sonntag Montag Dienstag 15.15 17.30 15.15 17.45 20.15 20.30 15.30 17.45 Mittwoch 17.30 20.00 17.30 20.00 22.45 17.30 20.00 22.45 17.30 20.00 17.30 20.00 17.30 20.00 17.30 20.00 14.00 14.00 15.30 16.00 16.00 15.30 15.30 15.30 17.45 17.45 18.15 18.15 17.45 17.45 17.45 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 22.30 22.30 13.45 13.45 15.50 15.50 15.30 15.30 15.30 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 18.00 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 20.30 15.15 15.15 14.45 14.45 15.15 15.15 15.15 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 17.30 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 20.00 22.15 22.15 15.15 15.15 14.30 14.30 15.15 15.15 15.15 20.30 20.30 22.45 JOJO RABBIT ab 12 J. | 108 Min. 15.30 17.45 15.30 17.45 20.30 22.45 15.30 17.45 NEU! 20.30 20.30 20.30 20.30 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 15.30 17.45 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die stetigen Erinnerungen an seine Frau zwingen ihn, auf Rache für ihre Ermordung zu sinnen. Garrison muss aber bald feststellen, dass er nicht mehr frei in seinen eigenen Entscheidungen ist und seine Realität von den Wissenschaftlern manipuliert wurde: Denn diese wollen ihn als willenlose Tötungsmaschine missbrauchen. „Bloodshot“ ist frei ab 16 EiN FREUND, EiN GUtER FREUND: In seiner Phantasie erlebt der kleine Jojo (Roman Griffin Davies) allerlei Abenteuer mit dem größten Führer aller Zeiten (Taika Waititi). Krieg ist ganz vorne mit dabei. Foto: Fox Deutschland Mein bester Freund heißt Adolf Hitler „Jojo Rabbit“: Die Anti-Kriegs-Satire von Taika Waititi erzählt die Geschichte des in Nazi-Deutschland lebenden Jojo, dessen imaginäre beste Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Der zehnjährige Jojo ist nicht so mutig wie die anderen Jungs in der Hitler-Jugend, nicht so laut wie sie, nicht so schnell wie sie. Aber das macht nichts. Denn Jojo hat einen imaginären besten Freund, und der heißt Adolf Hitler. Jojo weiß, dass Hitler ihn nie im Stich lassen würde. Genau wie seine Mutter, die ihn darin bestärkt, alles werden zu können, was er will, auch wenn sie selbst das mit der Hitler-Jugend nicht gutheißt. Als Jojo herausfindet, dass seine Mutter in der Wohnung ein junges jüdisches Mädchen namens Elsa versteckt hält, weiß er nicht, was er tun soll. Denn Juden sind doch schließlich schlechte Menschen. Und Hitler sagt auch, er solle Elsa unbedingt verraten. Aber wenn Juden wirklich schlechte Menschen sind, warum versteht sich Jojo dann so gut mit ihr? Und warum sind alle Nazis, denen Jojo begegnet, entweder gemein oder unfähig? So langsam muss sich Jojo entscheiden, ob er ein wirklich guter Nazi oder lieber doch ein guter Mensch werden will. Für seine Anti-Kriegs-Satire nahm sich Regisseur Taika Waititi den Roman „Caging Skies“ von Christine Leunens als Grundlage. Schon mit dem Titelsong - die deutsche Version des Beatle-Klassikers „I wanna hold your hand“ - wird klar, welche Form von Humor der Film ansteuert. Sämtliche Stereotype der nationalsozialistischen Herrschaft werden aufs Korn genommen, das Ensemble, allen voran Sam Rockwell als abgehalfteter SS-Soldat, Rebel Wilson als überfruchtbare Erzieherin und Stephen Merchant als eifriger Gestapo-Offizier wissen mit ihren Rollenklischees lustvoll umzugehen. Doch neben den vielen gut gesetzten Spitzen gegen die Unsinnigkeit des NS-Regimes und dem herrlich albernen und überzeichneten Spiel von Waititi selbst als Hitler besitzt der Film ein großes Herz, das er spätestens mit der Einführung der Beziehung zwischen Mutter und Sohn öffnet. Scarlett Johannson spielt Jojos Mutter mit entwaffnender Fröhlichkeit und unerschütterliche Liebe zu ihrem Sohn. Sie weiß, dass er von den Nazis und ihrem Glauben verblendet ist, aber glaubt immer auch an das Gute in ihm. So vertraut sie darauf, dass er seinen Weg zurück schon finden wird. Und genau das geschieht. Roman Griffin Davis ist als Jojo eine absolute Entdeckung, und als Zuschauer kann man nicht anders, als ihn in all seinen Gefühlslagen und -verwirrungen ins Herz zu schließen. Und wenn dann am Ende des Films David Bowie die deutsche Version von „Heroes“ zum Besten gibt und ein Rilke-Zitat die Essenz des Gesehenen zusammenfasst, dann spürt man, dass der Film mehr ist als eine brillant geschriebene Satire oder eine spannende Geschichte. Es ist ein grundehrlicher Aufruf, das Leben zu lieben. Und alle Menschen dazu. „Jojo Rabbit“ ist frei ab 12

neuewoche. Kino MITTWOCH, 4. März 2020 25 Emma Emma Woodhouse (Anya Taylor-Joy) wohnt seit Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater (Bill Nighy) im ländlichen England und genießt ihre sorglose wohlhabende Existenz. Die hübsche junge Dame hat stets ein Auge auf das, was um sie herum passiert und spielt gerne mal Schicksal. Als Emma sich mit der unbedarften Harriet Smith (Mia Goth) anfreundet, will sie als deren zukünftigen Partner jedoch mehr als nur einen Bauern und versucht deshalb eine Verbindung zum neuen Pastor Mr. Elton (Josh O‘Connor) herzustellen. Doch dann taucht der charmante Frank Churchhill (Callum Turner) auf und nimmt plötzlich einen großen Platz in Emmas Gedanken ein. Bald weiß sie selbst nicht mehr so recht, wo ihr eigentlich der Kopf steht. Oder was sie von der von allen gelobten Jane Fairfax (Amber Anderson) halten soll. MEHR ALS EIN HÜBSCHES GE- SICHT: Emma Woodhouse (Anya Taylor-Joy) beobachtet ihre Umgebung mit mehr als wachen Augen. Foto: Universal Pictures Germany „Emma“ ist frei ab 0 LADIESNIGHT: Mi. 11.03.20 – 20.30 Uhr Kino-Ticket 5 € Prosecco-Aktion 2 für 1 Onward Einst war die Welt der Fabelwesen voller Magie: Einhörner streiften durch die Wälder, Meerjungfrauen tummelten sich im Ozean, und geflügelte Pferde zogen ihren Bahn am Himmel. Das gehört der Vergangenheit an: Mittlerweile folgen Feen, Trolle, Satyre, Zwerge, Zentauren & Co. dem alles andere als magischen Fluss des Alltags, in der die Technik die Zauberei überholt hat. Die Brüder Ian und Barley sind in der Vorstadt zu Hause. Die beiden jugendlichen Elfen wollen herausfinden, ob noch immer genug Magie existiert, um vielleicht zumindest einen Tag mit ihrem Vater verbringen, der starb, als sie zu jung waren, um sich an ihn zu erinnern. Weil der Wiedererweckungsversuch aber nur halb funktioniert, kommt allerdings nur die untere Hälfte ihres Vaters zurück - und nun haben sie nur 24 Stunden Zeit, um den Zauber zu vollenden. ABRAKADABRA: Mit Elfen-Magie versuchen Ian und Barley, ihren verstorbenen Vater zurückzuholen. Doch leider klappt der Zauber nur zur Hälfte. Foto: Pixar/Walt Disney Germany „Onward“ ist frei ab 6 ...vor offiziellem Kinostart im Capitol Heidenheim i Die Fleischer-Angebote der Woche 05.- 07.03.2020 Gutes aus der Region Rinder-Rostbraten 100 g 2,29 Saftige Schweinekotelett 100 g 0,89 Deftige Pfefferbeißer 100 g 1,29 Pilzlyoner 100 g 1,08 Mettwurst streichfähig 100 g 0,79 Mild gerauchtes Kaiserfleisch 100 g 1,59 Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim NA DANN EBEN EIN OMELETTE: Wenn Marc-Uwe (Dimitrij Schaad) seinen ungebetenen Gast schon nicht loswird, dann kann er dem Känguru ebensogut Frühstück machen. Foto: X-Verleih Die Känguru-Chroniken Als ein australisches Beuteltier (gesprochen von Marc-Uwe Kling) eines Tages vor der Tür des Kleinkünstlers Marc-Uwe (Dimitrij Schaad) steht, weiß der Berliner noch nicht, dass dies der Beginn einer äußerst außergewöhnlichen Freundschaft sein wird. Kurzerhand nistet sich das kommunistische Känguru bei ihm zu Hause ein und stellt seine kleine Welt gehörig auf den Kopf. Gemeinsam verbringen die beiden ihre Abende in der Kneipe von Hertha (Carmen Maja Antoni), jagen Marc-Uwes Schwarm Maria (Rosalie Thomass) hinterher, babysitten deren Sohn Jesus, kaufen beim türkischen Späti von Friedrich Wilhelm (Adnan Maral) und Otto von (Tim Seyfi) ein und legen sich mit einem Immobilienhai (Henry Hübchen) an, der mit seinem Bauprojekt halb Kreuzberg gentrifizieren will. „Die Känguru-Chroniken“ ist frei ab 0

Neue Woche

Heidenheim Giengen Heidenheimer Burgberg Kommenden Autohaus Menschen Herzlich Hohenmemmingen Weltgebetstag Woche