Aufrufe
vor 3 Jahren

02.05.2018 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • Heidenheimer
  • Giengen
  • Kommenden
  • Renault
  • Zeitung
  • Herbrechtingen
  • Sucht
  • Langenau
  • Telefon

neuewoche. MITTWOCH, 2.

neuewoche. MITTWOCH, 2. Mai 2018 10 Vielen Dank für alles, liebe Mama! Den Muttertag, so wie wir ihn heute kennen, gibt es in Deutschland seit rund 80 Jahren. Am Sonntag, 13. Mai ist es soweit: Dann heißt es wieder Danke zu sagen für einen unbezahlbaren 365-Tageim-Jahr-Job. Sinn und Zweck des mütterlichen Ehrentags: Die besondere Anerkennung des Berufs Mutter. Zurück geht der besondere Gedenktag auf eine Frauenrechtsbewegung in den USA, die 1914 diesen Tag als offiziellen Feiertag erwirkte. Ob groß oder klein: Am Muttertag zeigen sich Kinder und auch der Papa dankbar für all das, was im normalen Familienalltag nur allzu häufig untergeht. Denn meist ist die Aufopferung der Mutter eine Selbstverständlichkeit - Mutter ist einfach immer da und hat immer Zeit. Praktisch unbezahlbar: Der Beruf Mutter Übrigens: Nicht nur in persönlicher beziehungsweise familiärer Hinsicht ist die Arbeit einer Mutter praktisch unbezahlbar. Schätzungen nach müsste die Arbeit einer Mutter mit 2000 bis 3000 Euro im Monat vergütet werden. Der Werbespruch „ich führe erfolgreich ein kleines Familienunternehmen“ ist also keineswegs untertrieben. Eine leckere Torte für den Muttertag Wie also der Mutter danken für ihren 365-Tage-im-Jahr-Job? Ganz einfach: Am Sonntag wird die Mama nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Anfang Mai gibt es schon die ersten frischen Erdbeeren. Auf frische Himbeeren müssen wir auch nicht verzichten, sie werden mittlerweile auch im Gewächshaus angebaut, und die Früchte sind geschmacklich hervorragend. Eine leckere Torte für den Muttertag ist leicht herzustellen und stellt selbst ein backtechnisch unerfahrenes Vater- Kind-Team vor keine unlösbaren Aufgaben. Und auch ein köstliches Drei- Gänge-Menü ist kein Hexenwerk – wie’s gemacht wird, verraten wir auf diesen Seiten. Muttertags-Menü mit Blätterteigtaschen, Putenfilet und Quarkdessert mit Erdbeeren Die bequeme komfortable Küche für Sie KÜCHEN SCHARPF Gewerbestr. 16 89428 Syrgenstein-Landsh. Fon 09077 700554 Fax 09077 700556 www.kuechen-scharpf.de Blätterteigtaschen mit Blattspinat & Camembert Zutaten: 100 g Blattspinat, eine halbe Knoblauchzehe, 1 EL Öl, 50 g Camembert, vier Scheiben Blätterteig Zubereitung: Spinat waschen, säubern, grob hacken und in Salzwasser fünf Minuten dünsten, abtropfen lassen. Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und kurz in heißem Öl andünsten. Blattspinat zugeben und nochmals eine bis zwei Minuten erhitzen, abkühlen lassen. Camembert in Würfel schneiden und mit Spinat auf die Blätterteigscheiben verteilen. Zwei gegenüberliegende Ecken darüber schlagen, kurz andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 18 bis 20 Minuten backen. Filettopf mit Camembert überbacken Zutaten: 200 g Mehl, drei Eier (M), eine Tasse Wasser, Salz (oder 800 g fertige Eierspätzle); 100 g Champignons, zwei Möhren, 500 g Putenfilet, 60 g Butter, Pfeffer, Salz, Muskat, 125 g Camembert, frisch gehackte Petersilie Zubereitung: Mehl, Eier, Wasser und etwas Salz gut verrühren und den Teig so lange schlagen, bis er geschmeidig ist. Champignons putzen, waschen und in Scheiben, Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden. Putenfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in zwölf Medaillons schneiden. Einen großen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen und zum Kochen bringen, etwas Salz und 10 g Butter zugeben. Spätzlesteig schaben oder mit Spätzleshobel (Spätzlespresse) in das kochende Wasser geben. Etwa fünf Minuten kochen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen und gründlich abtropfen lassen. 30 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Medaillons von beiden Seiten je zwei Minuten braten, würzen, herausnehmen und warm stellen. Champignons und Möhren in die Pfanne geben, kurz andünsten, leicht würzen. Nochmals 20 g Butter zugeben, Spätzle in der Pfanne kurz durchschwenken. Camembert entrinden und in Scheiben schneiden. Spätzle, Champignons, Möhren und Filets in einen Topf geben, mit Camembertscheiben belegen. Im Backofen bei 200 Grad fünf bis sechs Minuten überbacken, bis der Käse schmilzt. Mit etwas Petersilie bestreut servieren. Quarkdessert mit Erdbeeren Zutaten: 200 g frische Erdbeeren, 125 g süße Sahne, 2 EL Zucker, 125 g Sahnequark (40 %), 4 cl Maraschino oder anderer süßer Likör, Zitronenmelisse zum Garnieren Zubereitung: Erdbeeren waschen und putzen. Zwei schöne Beeren zurückbehalten, die restlichen zur Hälfte pürieren oder in kleine Stücke schneiden. Sahne aufschlagen, leicht zuckern. Quark mit pürier-ten Erdbeeren verrühren, mit Maraschino abschmecken und unter die Schlagsahne ziehen. Erd-beerstücke unterheben. Masse in vier Gläser füllen, mit Erdbeerhälften und Zitronenmelisse garnieren.

neuewoche. MITTWOCH, 2. Mai 2018 11 Erdbeer- Himbeertorte Zutaten (für 12 Stück): 200 g Zucker, zwei Päckchen Vanillezucker, 100 ml Sonnenblumenöl oder 120 g weiche Butter, eine Prise Salz, Saft einer halben Zitrone, zwei Eier, 140 g Mehl, 60 g Weizenstärke, 2 TL Backpulver, sechs Blatt Gelatine, 500 g Magerquark, 500 ml süße Sahne, 500 g Erdbeeren und/oder Himbeeren Zubereitung: Für die Herstellung des Bodens 100 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, Öl, Salz, 1 EL Zitronensaft und die Eier cremig rühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und unterrühren. Die Masse in eine mit etwas Öl ausgestrichene runde Backform (26 cm Durchmesser) streichen und bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen. Den Boden aus der Backform lösen und abkühlen lassen. Für die Quarkfüllung Gelatine nach Packungsanweisung in Wasser quellen lassen. Den Quark mit 3 bis4 EL Sahne cremig rühren, 100 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und den restlichen Zitronensaft unterziehen. Restliche Sahne steif schlagen. Gelatine leicht auspressen, unter vorsichtigem Erwärmen auflösen, unter die Sahne ziehen und die Masse unter den Quark heben. Den Boden in eine Ringform stellen, die Quark-Sahne-Masse einfüllen, glattstreichen und mindestens eine Stunde kaltstellen. Die Beeren waschen und putzen, Erdbeeren in Scheiben schneiden und den Kuchen mit den Früchten belegen. Der gute Wein zum guten Essen … für den vollendeten Genuss. Wein braucht Wissen und Erfahrung. weinschatulle@online.de Muttertags-Herzen mit Käse-Sahne Zutaten (für 12 Stück): Acht große Eier, 5 EL heißes Wasser, 200 g Zucker, zwei Päckchen Vanillinzucker, Saft einer halben Zitrone, 140 g Weizenmehl Type 405, 60 g Weizenstärke, ein halbes Päckchen Backpulver (oder zwei fertige, vorgeschnittene Biskuitböden); Für die Füllung 250 g Sahne Frischkäse, 250 g Joghurt, 500 ml Sahne, 5 EL Zucker, acht Blatt Gelatine, 500 g Erdbeeren, zwei Pfirsiche, 100 g Pistazien Zubereitung: Für die Biskuitböden Eier trennen, Eigelbe mit heißem Wasser schaumig rühren. Zucker und Vanillinzucker unterschlagen und rühren, bis die Masse cremig ist, 1 EL Zitronensaft zugeben. Eiweiß sehr steif schlagen, mit dem Schneebesen unterheben. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und unter Rühren in die Schaummasse sieben. In zwei mit Backpapier eingeschlagene runde Springformen geben und acht bis zehn Minuten bei 200 Grad auf backen, abkühlen lassen. Backpapier abziehen, Böden aus der Form lösen abkühlen lassen, einmal quer durchschneiden. Ein großes und drei kleine Herzen ausstechen oder ausschneiden (Schablone zeichnen, ausschneiden, auf die Böden legen, Herzen ausschneiden). Erdbeeren pürieren, einige Beeren zum Garnieren zurückbehalten. Frischkäse mit Joghurt, etwas Sahne, Zitronensaft und pürierten Erdbeeren cremig rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Sahne steif schlagen und zuckern. Gelatine ausdrücken, in etwas Wasser vorsichtig erwärmen, bis sich die Gelatine auflöst, zu der Frischkäsecreme gießen und gut verrühren. Geschlagene Sahne zugeben, unter die Masse heben und sofort einen Teil der Käsesahne auf die unteren Hälften der Herzen geben und glattstreichen. Obere Biskuitböden auflegen, leicht andrücken und wiederum mit Käsesahne bestreichen. Anschließend äußere Tortenränder mit der Käsesahne bestreichen und die Herzen sofort kaltstellen. Zwei bis drei Stunden durchkühlen lassen. Pistazien hacken und Tortenränder damit bestreuen. Restliche Erdbeeren in Scheiben, Pfirsiche in Spalten schneiden und die Käsesahne- Herzen damit belegen.

Neue Woche

Heidenheim Heidenheimer Giengen Kommenden Renault Zeitung Herbrechtingen Sucht Langenau Telefon