Aufrufe
vor 2 Wochen

NW_18.11.2020

  • Text
  • Heidenheim
  • November
  • Giengen
  • Herbrechtingen
  • Telefon
  • Zeit
  • Giengener
  • Stadt
  • Menschen
  • Dezember

28 MITTWOCH, 18.

28 MITTWOCH, 18. November 2020 Giengener Stadtnachrichten Wir in Giengen... für eine Defi- Säule in Hürben men wir gerne entgegen bis Dienstag, den 24. November unter: adventsmarkt@dpsg-giengen.de oder im katholischen Pfarrbüro unter der Telefonnummer: 07322/96030. Es besteht die Möglichkeit, sofern Sie in Giengen oder in einem der Teilorte wohnen, sich den Korb am Samstag, den 5. Dezember nach Zuhause liefern zu lassen. In diesem Fall geben Sie bitte bei der Bestellung Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an, damit wir den genauen Liefertermin vereinbaren können. Oder Sie können den bestellten Adventskorb auch am Freitag, den 4. Dezember zwischen 17:30 und 18:30 Uhr und am Sonntag um 11:30 Uhr im Heilig-Geist-Zentrum abholen. Genießen Sie den Giengener Adventsmarkt zuhause. Aktiv in Sachen Sternenkässle: Schirmherrin Simone Henle und Miriam Baier vom DRK Hürben Foto: Stadt Giengen Nahe zu Dorfveranstaltungen, Schule und Kindergarten soll in Hürben eine Defibrillations-Säule installiert werden. Bei der Wahl der Projekte fürs Sternenkässle 2020 ging das Projekt des DRK Hürben mit 34 Prozent der Stimmen klar in Führung. Der medizinische Notfall entsteht durch fehlenden Herzschlag und das Aussetzen der Sauerstoffversorgung im Gehirn. Wie lange dieser Zustand andauert, entscheidet darüber, ob der Patient überlebt bzw. bleibende Hirnschäden erleidet oder nicht. Frieder Fucker vom DRK Hürben hatte das Projekt beim Ortsverband initiiert. „Eine Defi-Säule zu haben, bietet Sicherheit und damit Lebensqualität im ländlichen Raum“, so der erfahrene Ersthelfer. „Eine neue Studie aus den USA besagt, dass bei Herz-Kreislauf-Notfällen früh defibrillierte Menschen eine Überlebenschance von 66 Prozent haben, beim Warten auf den Rettungsdienst 43 Prozent. Ohne Spätfolgen aus der Klinik entlassen werden 57 Prozent bzw. 32 Prozent.“ Das seien natürlich Durchschnittswerte, so Fucker: „Aber wir haben es in diesen Notfällen eben oft mit Kammerflimmern zu tun. Und da brauchen wir den Defibrillator!“ Die Funktionsweise der Defi-Säule in Hürben ist wie folgt geplant: Der Defibrillator ist an sich frei zugänglich, kann aber erst nach Kontaktaufnahme mit der Rettungsleitstelle in Aalen in Betrieb genommen werden. Man geht hin, setzt den Notruf ab, die Rettungsleitstelle registriert ihn, gibt den Defibrillator zur Nutzung frei und schickt parallel einen Rettungswagen los. Das Benutzen des Defibrillators funktioniert ohne Vorkenntnisse. „Falsch machen kann man beim Helfen nichts“, so Fucker. „Die Anlage erklärt alle nötigen Schritte.“ Die „Mobile-Retter-App“ könne die Hilfe effektiv ergänzen, regte Frieder Fucker an: „Je mehr Leute sie auf dem Handy haben, umso besser!“ Per „Mobile-Retter-App“ lassen sich über GPS qualifizierte Ersthelferinnen und Ersthelfer alarmieren, die gerade in unmittelbarer Nähe sind und dann rasch zur Unterstützung an den Notfallort kommen können. Unabhängig davon möchte das DRK Hürben immer wieder Kurse für Interessierte anbieten, um ihnen persönliche Sicherheit im Umgang mit dem Gerät zu ermöglichen. Die Interessierten sind in Hürben zahlreich: Neben dem DRK steht die ganze Dorfgemeinschaft mit allen Vereinen hinter dem Projekt. Die etwas abgelegene Lage des Ortes macht es noch wichtiger, im Notfall schnell und richtig agieren zu können. „Wir sind richtig stolz, dass so viele Menschen in Giengen für unser wirklich wichtiges Projekt gestimmt haben“, freute sich Miriam Baier vom DRK Hürben. „Wenn auch nur ein Leben gerettet werden kann – schöner kann man Spenden aus unserem Sternenkässle doch gar nicht einsetzen!“ Kontaktadresse: DRK Hürben, Miriam Baier, baier-miri@web.de Adventsmarkt to go – fairer Korb mit Glögg und vielem mehr Advent ohne den Giengener Adventsmarkt – kaum vorstellbar. Für Adventsmarktgefühle daheim wollen die Giengener Pfadfinder mit einer besonderen Aktion sorgen. Damit auch in diesem Jahr nicht auf den legendären Glögg in der Pfadi-Jurte verzichtet werden muss, bieten die Pfadfinder einen Adventskorb, der unter fairen Bedingungen gefertigt wird, mit leckerem Inhalt an: eine Flasche Glögg, den dafür nötigen Zutaten, einen Früchtepunsch und allerlei anderen Überraschungen. Die Kosten für den Adventskorb mit Inhalt betragen 20 Euro. Bestellungen für den Adventskorb neh- Giengen erhält 911.065,60 Euro Förderung im Breitbandausbau Gute Nachricht aus Stuttgart: Das Innenministerium des Landes Baden- Württemberg hatte für den vergangenen Freitag, 13.11.2020 zu einer Videokonferenz bezüglich der Übergabe der Breitband-Förderbescheide eingeladen. Dabei wurde auch die Stadt Giengen bedacht. Innenminister Thomas Strobl bezeichnete die Förderung des Infrastrukturausbaus in der Digitalisierung gerade in dieser für alle herausfordernden Zeit als starkes Signal. Die Stadt Giengen erhält den Förderbetrag für den Breitbandausbau unter anderem im Gewerbegebiet Ried. In seiner Haushaltsrede am 5. November hatte OB Dieter Henle ihn als Voraussetzung für die digitale Transformation bezeichnet: „Schwerpunkte im Haushalt sind das Gewerbegebiet Ried und die Kernstadtschulen. Wir arbeiten weiter eng mit Landkreis, GeoData und unseren Stadtwerken zusammen, um auch für die „Graue Flecken“-Förderung gerüstet zu sein.“ Nun ist klar, dass der letzte wichtige Meilenstein zur Finanzierung des Vorhabens erreicht ist. Nach Aussage des Innenministers fördert das Land Baden-Württemberg die Digitalisierungsmaßnahmen im Gewerbegebiet Ried und für die Schulen in einer Kofinanzierung mit 911.065,60 Euro. Bereits der Bund hatte 1,1 Mio. Euro beigesteuert; in Summe rechnet die Verwaltung daher mit einer 90 %-igen Übernahme der förderfähigen Kosten durch Bund und Land. Für die Stadt Giengen kommentierte Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter den Förderbescheid mit großer Freude: „Die leistungsfähige Digitalversorgung ist wichtiger Standortfaktor für die zukunftsgerichtete Entwicklung unserer Gewerbeflächen. Wir in Giengen sind uns ihrer Notwendigkeit bewusst und bedanken uns herzlich für die hilfreiche finanzielle Unterstützung unseres Landes!“ Freut sich über die digitale Übergabe des Förderbescheids zum Digitalausbau: Innenminister Thomas Strobl. Foto: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-W ürttemberg

PR-ANZEIGE Iatros baut Marktposition weiter aus Mit der Brenzpraxis in Mergelstetten nun auch Osteopathie und Naturheilkunde im Leistungsangebot. FOTOS: NATASCHA SCHRÖM Bei Geschäftsführer René Lieberwirth und seinem Team der Iatros GmbH können Patienten auf ein breites Spektrum an therapeutischen Gesundheitsleistungen zurückgreifen. Mit dem Team aus Physiotherapeuten, Osteopathen, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren und Heilpraktikern kann Iatros, „den Menschen bestmöglich helfen“, sagt René Lieberwirth. Schon in den vergangenen Jahren hat die Iatros GmbH ihr Leistungsspektrum ausgebaut, mit der Übernahme der Brenzpraxis in Mergelstetten zum 1. Juli können nun auch osteopathische Behandlungen angeboten werden. Als zertifizierte Osteopathin behandelt die bisherige Inhaberin der Brenzpraxis, Irma Deurhof, zusätzlich » INFO Wir haben auch weiterhin geöffnet! Vom derzeitigen Lockdown einzelner Bereiche des öffentlichen Lebens sind die Therapiepraxen wie jene der Iatros GmbH ausgenommen. Egal ob Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie, Logopädie: an allen Standorten erhalten Patienten auch weiterhin das volle Leistungsprogramm. „Selbstverständlich arbeiten wir nach Maßgabe der aktuellen Vorgaben des hiesigen Gesundheitsamtes und des Robert-Koch- Instituts“, so Lieberwirth. noch Babys und Kinder. Dazu kommt eine weitere Osteopathin und eine Kollegin in Ausbildung. Als Heilpraktikerin kann letztere zudem Leistungen aus diesem Bereich in der Brenzpraxis anbieten. „Uns war es wichtig, nicht nur diesen Leistungsbereich zu erschließen, sondern mit der Hinzunahme der Osteopathie unsere Marktposition weiter auszubauen“, sagt René Lieberwirth. Das zusätzliche Angebot in Mergelstetten ergänzt die bereits vorhandenen Bereiche an den weiteren Standorten von Iatros. Selbstverständlich gibt es in der Brenzpraxis auch physiotherapeutische Behandlungen, Manuelle Therapie und neurologische Therapien wie Bobath und PNF. Auch an den anderen Standorten von Iatros werden verschiedene Leistungen angeboten, in der „Übergangspraxis“ in der Wilhelmstraße (René Lieberwirth plant nach erfolgreichem Neubau die Rückkehr ins alte Domizil in der Schnaitheimer Straße) sind neben der Physiotherapie Rehabilitation und Gerätetraining wesentliche Schwerpunkte. Am Standort in der Kurzen Straße in der Heidenheimer Oststadt sind die Ergotherapeuten und Logopäden im Einsatz, während man in Gerstetten eng mit dem Fitnessstudio „Fitness Point“ zusammenarbeitet und dort vielen Sportlern eine physiotherapeutische Betreuung anbietet. Dazu gehören unter anderem Sportmassagen, therapeutische Trainingsplangestaltung und Personal-Training. Einen weiteren Standort hat die Iatros GmbH zudem auf der sogenannten „Aquarena-Insel“ in der Friedrich-Pfenning-Straße in Heidenheim. Dort setzt man vor allem auf physikalische Therapien, Elektrotherapie und Ernährungsberatung und arbeitet auch eng mit den Fechtern des nahen Fechtzentrums und weiteren Sportlern zusammen. „Auf unser bisheriges, schon umfassendes Angebot, haben wir nun noch zusätzliche Leistungen aufgestockt, sodass Patienten nun bei uns in Sachen Gesundheit alles aus einer Hand bekommen“, so René Lieberwirth. » WIR SUCHEN DIE BESTEN Zur Verstärkung im physiotherapeutischen Bereich sucht die Iatros GmbH motivierte Therapeuten, die zeigen wollen, was in ihnen steckt. Bewerbungen nimmt Geschäftsführer René Lieberwirth unter info@iatros-gmbh.de entgegen.

Neue Woche

03.06.20_NEUE WOCHE
garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim November Giengen Herbrechtingen Telefon Zeit Giengener Stadt Menschen Dezember