Aufrufe
vor 1 Woche

NW 13.10.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Oktober
  • Stadt
  • Baugb
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Bebauungsplan
  • Kommenden
  • Informationen

neuewoche. Mittwoch, 13.

neuewoche. Mittwoch, 13. Oktober 2021 6 Anzeige NeuselhaldeN Auszeit für Frauen auf dem Hanshof Raus aus dem Alltag, tief durchatmen und der Natur lauschen: Das Haus der Familie Heidenheim bietet am kommenden Samstag, 16. Oktober von 11 bis 16 Uhr eine Auszeit für Frauen an. Der Nachmittag auf dem Hanshof in Neuselhalden bietet die Möglichkeit, Kraft zu tanken und die Energiereserven wieder aufzufüllen. Entspannung bieten ein Spaziergang mit Pony, Ziege oder Schaf über die Felder, das Kuscheln mit Kühen auf der Weide, das Kraulen von Schweinen und oder Hasen oder einfach das Schnuppern der guten Landluft. Kaffee und Kuchen runden den Nachmittag ab. Nähere Info und Anmeldung unter Tel. 07321.9366-0 oder online unter www.familienbildung-hdh.de. BirkeNried Musik und Kunst vom Schwarzen Kontinent „Eine Welt - Schätze Afrika“ ist die Performance mit Musik und Kunst aus Afrika am kommenden Wochenende, 16. und 17. Oktober im Kulturgewächshaus Birkenried überschrieben. Für die Gäste gibt es jeweils von 12 bis 19 Uhr viel zu sehen und zu erleben. Authentische Musik mit der Band „Pamuzinda“ aus Simbabwe, interessante Kunstwerke und spannende Gespräche, kulinarische Angebote und Geschichten und Hintergründe zu den Kunstwerken machen den Tag zum Erlebnis für alle Freunde des Schwarzen Kontinents. Nähere Info unter Tel. 0160.96676552 oder unter www.littlezim.de. Der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen Corona-Regeln mit 3 G und Datenerfassung (auch möglich mit Luca-App). dischiNgeN Anzeige Anzeige Simon Pearce kommt in die Egauhalle „Pea(r)ce on Earth“ heißt es am kommenden Sonntag, 17. Oktober um 18 Uhr in Dischingen: Simon Pearce kommt – Corona-bedingt in die Egauhalle. Den Weltfrieden will er nicht auf der Bühne ausrufen, aber sich zumindest auf die Suche machen, wie man seinem inneren Frieden etwas näher kommen kann. Karten gibt’s im Ticketshop im Pressehaus Heidenheim, ticketshop.hz.de und beim Arche-Karten-Telefon 07327.9227688. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Foto: Philipp Wulk JUBELTAGE 40% + 10% Jubelrabatt + 0% Finanzierung* NUR AM AUF KÜCHENMÖBEL 14., 15., 16., und 17.10.2021 Täglich von 10.00 –19.00 Uhr Raiffeisenstr. 6|89415 Lauingen Tel. 09072/9591-0 Standard- Rabatt • Glas Sekt zur Begrüßung • Offene Schreinerei • Terminvereinbarung erwünscht • Aktion geeignet für Neu-/Altbau • Showkochen am Sonntag 20% AUF ELEKTROGERÄTE DER MARKEN BOSCH & NEFF *Partner ist Credit Plus AG, Strahlenbersterstraße 110 -112, 63067 Offenbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §3PAngV dar. Effektiver Jahreszin von 0,00 %bei einer Laufzeit von 36Monaten entspricht einem Sollzins von 0,00 %Bonität vorausgesetzt. „MEINE VORSORGEMAPPE“ DER VORSORGEPLANER DER HEIDENHEIMER ZEITUNG In Zusammenarbeit mit Tobias Vetter vom Bestattungshaus Jahraus und Notar Christoph Käppeler. MEINE VORSORGEMAPPE Diese Vorsorgemappe wird Sie bei der Regelung all Ihrer Angelegenheiten und Darstellung Ihrer Situation zuverlässig begleiten. Wir haben für Sie diese Mappe erstellt, damit Sie ganz nach Ihren Vorstellungen Unterlagen abheften und hinzufügen können. Mit dieser Mappe kann durch einfache rechtliche Vorsorge festgelegt werden, wer für Sie im Ernstfall Entscheidungen treffen soll. AB SOFORT IM PRESSEHAUS HEIDENHEIM ERHÄLTLICH! PRESSEHAUS OLGASTRASSE 15 89518 HEIDENHEIM 14,90 € für Abonnenten 19,90 € regulär

VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR HEIDENHEIM UND DIE REGION FOTO: ©SERGEY NIVENS - STOCK.ADOBE.COM Fotos: Markus Brandhuber, Stadt Heidenheim laendleevents.de Das Eventportal mit vielen Veranstaltungen und Kino www.laendleevents.de LändleEvents ist der übersichtliche Veranstaltungskalender von Heidenheimer Zeitung und Stadt Heidenheim. Mit der neuen Webseite und dem demnächst erstmals erscheinenden Magazin bleiben die Menschen in Heidenheim und Umgebung immer auf dem Laufenden in Sachen Events. Im Interview erklären HZ-Geschäftsführer Martin Wilhelm und Matthias Jochner, Fachbereichsleiter Kultur der Stadt Heidenheim, was es mit dem neuen Portal von Heidenheimer Zeitung und Stadt Heidenheim auf sich hat und worauf sie sich persönlich am meisten freuen. Die Corona-Pandemie gibt’s immer noch, viele Veranstaltungen werden nach wie vor abgesagt. Warum startet LändleEvents ausgerechnet jetzt? Matthias Jochner: Viele Kulturveranstalterinnen und Kulturveranstalter nähern sich jetzt dem Normalbetrieb zumindest wieder an – mit 3G und Maskenpflicht und ohne Abstände. Nach der langen Durststrecke mit vielen abgesagten Veranstaltungen gibt es jetzt einen hohen Bedarf an Kommunikation mit dem Publikum! Da kommt eine moderne attraktive Plattform wie LändleEvents gerade recht. Martin Wilhelm: Ich glaube auch, dass jetzt sogar genau der richtige Zeitpunkt ist. Klar werden noch einige Veranstaltungen abgesagt – aber wir erleben doch, dass immer mehr möglich wird und sehen vor allem, dass sich die Menschen über jede Veranstaltung freuen. Viele sind aber auch verunsichert, was wo geht und wie das alles funktioniert. Und ich glaube, dass wir da den Menschen und den Veranstaltern helfen können. Was bietet LändleEvents seinen Nutzern, was andere Portale nicht haben? Matthias Jochner: LändleEvents gibt einen schönen und umfassenden Überblick über das reiche Kulturleben in der Stadt Heidenheim und der Region. Gut gegliedert, mit allen modernen Suchfunktionen und Bildern – und mit dem schnellsten Weg zum Ticket. Besonders wichtig ist die interne Planungsebene, die den Veranstaltenden selber die Vorbereitung ihrer Veranstaltung enorm erleichtert. Besonders freue ich mich auch auf die erste gedruckte Ausgabe, die Ende Oktober erscheint. Martin Wilhelm: Ich glaube der regionale Fokus ist ein ganz großer Pluspunkt. Das in Kombination mit dem monatlich erscheinenden Magazin sowie Berichten über Veranstaltungen aus der Region, nicht zu vergessen der Möglichkeit, Tickets online zu kaufen. Das ist in der Kombination doch relativ selten. Wie kam es zur Zusammenarbeit von Stadt und HZ? Matthias Jochner: Schon im Jahr 2012 legten das Pressehaus und die Stadt Heidenheim einen gemeinsamen Online-Veranstaltungskalender auf. Wir wollten zeigen, was alles geboten ist, und wir wollten Besucherinnen und Besuchern aus Stadt, Region und von weiter her die Auswahl erleichtern. Der Kalender war jetzt in die Jahre gekommen. Und zugleich haben sich die Veranstalter und ihre Kulturangebote nochmals stark entwickelt. Martin Wilhelm: Mit der Stadt arbeiten wir schon seit über zehn Jahren in diesem Bereich zusammen. Die Veranstaltungsdatenbank haben wir zum Beispiel gemeinsam entwickelt und betreiben die auch gemeinsam. Die ist der Kern des Angebots. Wie ist die konkrete Idee für LändleEvents in seiner jetzigen Form entstanden? Matthias Jochner: In Gesprächen mit vielen Veranstalterinnen und Veranstaltern kam immer wieder der Wunsch nach einem modernen Portal auf. Dem ist die Stadt im Rahmen der Kulturentwicklungsarbeit gerne nachgekommen. Das gilt auch für den zweiten Wunsch: ein regelmäßig erscheinendes gedrucktes Veranstaltungs-Magazin. Martin Wilhelm: Die Idee, dass wir ein Magazin und ein Veranstaltungsportal entwickeln wollen, gibt es schon länger, wurde aber während der Pandemie konkreter – ich glaube es war während des Lockdowns. Bei mir und meinen Mitarbeitern war die Sorge um die Kulturschaffenden sehr groß. Man muss sich mal vorstellen, wie es wäre, wenn wir nicht mehr mit der Familie oder Freunden ins Theater, ins Kino, die Oper oder auf Konzerte gehen könnten? Man nimmt das immer als selbstverständlich hin – ich glaube aber, wir haben alle gemerkt, dass es nicht so ist. Jedenfalls entstand so die Idee von Ländle- Events. Einmal im Monat mit einem Magazin und mit der Webseite alles abzubilden, was im Kreis und etwas darüber hinaus geboten wird. Was sind jeweils die Vorteile für die Stadt und ihre Bürger bzw. für die HZ und ihre Leser? Matthias Jochner: Mit LändleEvents finden alle, was sie suchen – schnell, einfach und mit allen Informationen. Gerade heutzutage, wo von unterwegs der Kulturabend geplant wird, haben Stadt und HZ ein super Angebot geschaffen, weil das Portal sich an die Bildschirmgröße mobiler Endgeräte anpasst. Und die Veranstaltenden haben alle Möglichkeiten und entscheiden selber, wie sie ihre Veranstaltung präsentieren wollen. Martin Wilhelm: Man hat alles, was in der Region stattfindet in einem Heft, auf einer Seite - und kann rund um die Uhr Tickets kaufen. Übrigens ohne mit einer Maske das Pressehaus oder die Stadt-Information betreten zu müssen. Auf welche Veranstaltung freuen Sie sich in den kommenden Monaten am meisten? Matthias Jochner: Ich persönlich freue mich beispielsweise sehr auf Kabarettisten wie Frank Fischer in der Kulturschiene oder die Theaterring-Produktion der Landesbühne Esslingen „Der Traffikant“ nach Robert Seethaler. Ein großes Highlight wird noch im Dezember das Doppelkonzert „Brahmsfest“ mit der Cappella Aquileia, die in dieser Saison ihren zehnten Geburtstag feiert. Martin Wilhelm: Ich freue mich zuallererst auf den neuen Bond. Dann auf unser Wintermärchen mit dem Naturtheater im Konzerthaus und den Kulturwinter in Erpfenhausen. Mit Martin Wilhelm und Matthias Jochner sprach Philipp Hruschka.

Neue Woche

Heidenheim Giengen Oktober Stadt Baugb Telefon Heidenheimer Bebauungsplan Kommenden Informationen