Aufrufe
vor 1 Woche

NW 13.10.2021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Oktober
  • Stadt
  • Baugb
  • Telefon
  • Heidenheimer
  • Bebauungsplan
  • Kommenden
  • Informationen

28 MITTWOCH, 13. Oktober

28 MITTWOCH, 13. Oktober 2021 Giengener Stadtnachrichten Jugendliche aus San Michele in Giengen Andreas Stoch im Austausch mit OB Dieter Henle Am Samstagabend um 19 Uhr begrüßten OB Dieter Henle und seine Frau sechs 11 bis 13 Jahre alte Kinder und Jugendliche aus der Partnerstadt San Michele di Ganzaria in Giengen, dazu ihre Gastfamilien – alle mit Kinder in ähnlichem Alter, Petra Rizzo vom Komitee in San Michele und Mitglieder des San Michele-Komitees in Giengen. Die Stadt hatte zum gemeinsamen Essen in den Schlüsselkeller geladen. Der Oberbürgermeister hieß die Gäste nach ihrer Reise herzlich willkommen: „Wir freuen uns sehr, dass ihr bei uns seid und zeigen euch unsere Stadt und ihre Umgebung in den nächsten Tagen gerne!“ Er ging auch auf die Bedeutung des Besuchs vor dem Hintergrund einer lebendigen Städtepartnerschaft ein: „Die Freundschaft zwischen unseren Städten ist uns eine Herzensangelegenheit. Sie soll wachsen und auch von euch Jugendlichen mit Begeisterung gelebt werden. Denn es ist ja schön, wenn wir Älteren uns gut verstehen. Zukunft hat eine Städtepartnerschaft aber nur, wenn die Jungen sie mit- und weitertragen – wenn sie sich austauschen, einander besuchen und vielleicht auch bei den Stadtfesten hier und dort gemeinsame Aktionen veranstalten, mit denen sie wieder Jugendliche vor Ort ansprechen. Auf diese Weise kann die Basis wachsen – und damit die gemeinsame Zukunft!“ Er bedankte sich bei Stadtrat Klaus Kälble und dem Giengener Komitee, die ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt hatten. Gleich am Sonntag gab’s einen Besuch der Charlottenhöhle und Grillen auf der Kaltenburg, montags Besuche des Gymnasiums und der Bühlschule – jeweils mit (Englisch-)Unterricht. Als weitere Gelegenheiten, einander kennenzulernen, kündigte Henle abhängig vom Wetter das Legoland, das explorhino in Aalen und Minigolfspielen an. Feste Programmpunkte sind Aufenthalte im Haus der Jugend und am Mittwoch um 18 Uhr gemeinsames Kochen und Genießen in der Bühlschule. Der Besuch der Kinder und Jugendlichen stellt einen Auftakt dar, ähnliche Veranstaltungen sind geplant. Hintergrund ist neben den freundschaftlichen Verbindungen die Tatsache, dass es in San Michele aufgrund des mit 50 Jahren sehr hohen Altersdurchschnitts weniger Angebote für junge Menschen gibt. In Planung ist ein weiteres Projekt, in dem ältere Jugendliche aus San Michele di Ganzaria und Giengen in einer gemeinsamen Aufgabe Perspektiven für ein digitales, umwelterhaltendes Europa erarbeiten. Dabei geht es insbesondere um den besseren Zugang junger Menschen in ländlichen Gebieten, ein „Europafest“ soll dieses Folgeprojekt als Moment der Vermittlung interkultureller Werte in Europa abschließen. Ein Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest. Foto: Stadt Giengen Onlinezugang zu drucksachen des gemeinderats aktuelle infOrmatiOnen über die ratsarbeit auf der hOmepage der stadt giengen über die homepage der stadt giengen haben sie die möglichkeit, die tagesordnungen, drucksachen und beschlüsse der öffentlichen sitzungen des gemeinderats und seiner ausschüsse (Verwaltungsausschuss und ausschuss für umwelt, planung und technik/Werks- ausschuss) einzusehen. den entsprechenden link zu diesem bürgerinformationssystem finden sie wie folgt: www.giengen.de: startseite – menüpunkt „rathaus“ – rubrik „gemeinderat“. auf der rechten seite befindet sich dann ein graues feld „bürgerinformationssystem“. im bürgerinformationssystem haben sie zugriff auf den sitzungskalender der genannten städtischen gremien. Im Rahmen seiner regelmäßigen Wahlkreisbesuche war der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und Landes-SPD, MdL Andreas Stoch, bei Oberbürgermeister Dieter Henle im Giengener Rathaus zu Gast. Beide erörterten zunächst die Situation in Bezug auf Kitas und Schulen – sie liegt dem früheren Kultusminister besonders am Herzen. OB Dieter Henle konnte vermelden, dass sich vor allem im Kleinkindbereich in den letzten Jahren sehr viel getan habe. Mit der Bedarfsplanung bis 2022 werde die Stadt weiterhin sowohl neue Betreuungsplätze als auch Ganztagsplätze schaffen. „Erfreulicherweise steigen die Kinderzahlen. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen, vor allem aufgrund der großen Nachfrage nach Bauplätzen und Wohnungen in Giengen und in den Teilorten“, berichtete Henle. „Der nächste wichtige Schritt ist, den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2026 in den Grundschulen auszubauen!“ Mit diesem Rechtsanspruch komme eine große – auch finanzielle – Herausforderung auf die Kommunen zu, der man sich in Giengen aber gerne stelle. „Hier müssen Land und Bund die Kommunen angemessen unterstützen“, betonte Stoch. Generell lobte der OB die Bildungsinfrastruktur in seiner Stadt. Mit Gemeinschaftsschule, Realschule und G9-Gymnasium biete Giengen sämtliche Schularten. Auch die Teilortschulen seien wieder gut aufgestellt. Rund 50 Millionen Euro will die Stadt in den kommenden 20 Jahren in die Sanierung der Kernstadtschulen investieren. Begonnen wird mit der Bühlschule, in die die Jakob-Herbrandt-Schule integriert werden soll. Stoch, der als Kultusminister die Inklusion im Schulgesetz festgeschrieben hatte, begrüßte dieses Pilotprojekt und wies dabei auf eine zentrale Foto: Stadt Giengen Voraussetzung hin: „Entscheidend wird sein, dass genügend Lehrkräfte, insbesondere ausgebildete Sonderpädagogen, vorhanden sind, um diese anspruchsvolle Aufgabe zu erfüllen.“ Weitere wichtige Punkte auf der Tagesordnung waren die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona- Pandemie – sie belastet einen Teil der Giengener Gewerbetreibenden nach wie vor erheblich – und die Umgestaltung der Innenstadt. Hier sieht Henle die Stadt auf einem guten Weg: Der neue Rathausplatz und vor allem der Panscherbrunnen werden sehr gut angenommen. Nächstes Projekt ist das Lamm-Areal: Die Abbrucharbeiten dort sollen nach Vergabe der Aufträge durch den Gemeinderat noch Ende des Jahres beginnen. Der Rathauschef hofft auf die Verlängerung des Stadtsanierungsprogramms bis 2025. Zudem möchte er mit Hilfe des Landesprogramms zur Innenstadtbelebung die Ansiedelung neuer Gewerbetreibender und Start-Ups fördern. Andreas Stoch versprach diesbezüglich seine Unterstützung in Stuttgart. Weniger zufrieden ist man in Giengen mit der Lärmbelastung. Zwar erziele man durch die Umsetzung des Lärmaktionsplans Fortschritte, so Henle. Nach wie vor seien jedoch die Menschen in Hürben und in der Giengener Südstadt dem Lärm der A 7 ausgesetzt und das, obwohl die Stadt durch den in Eigeninitiative aufgeschütteten Schutzwall im Bühlwald bereits Verbesserungen erzielt hat. Dieses Thema treibt den Abgeordneten seit Jahren um, nicht zuletzt, weil es auch in der Nachbargemeinde Hermaringen auf Höhe der Brücke an der B 492 akut ist. Er schlug vor, zeitnah durch einen gemeinsamen Vorstoß beider Kommunen im Regierungspräsidium zu einer tragfähigen Lösung zu kommen.

29 MITTWOCH, 13. Oktober 2021 Giengener Stadtnachrichten Sitzungstermine SITZUNG DES AUSSCHUSSES FÜR UMWELT, PLANUNG UND TECHNIK/WERKSAUSSCHUSSES Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 17 Uhr im Bürgerhaus Schranne Tagesordnung: 1. Endausbau Baugebiet Fliederweg, BILDUNG UND SOZIALES Kanal Oggenhauser Straße - Vergabe der Bauleistungen - Beschlussfassung - 2. Bekanntgaben 3. Anfragen Die Teilnehmenden der Führung im Gebetsraum und der Iman (Bildmitte). Foto: Ahmet Konakci Führung in der Moschee am „Tag der offenen Tür“ Für manchen Außenstehenden mag es ein geheimnisvoller Ort sein. Die Moschee an der Steigstraße öffnet einmal im Jahr ihre Pforten. Interessierte haben dabei die Möglichkeit, sich vor Ort und umfassend zu informieren. Der Bildungs- und Integrationsverein in Giengen e. V. lud dazu am Sonntag, 03.10.2021 in sein Domizil ein. Die Teilnehmenden der Führung erhielten im Gebetsraum eine kurze Power-Point-Präsentation zu Wesen und Inhalt des Islams. Dabei erfuhren sie, dass die Moschee weitere Räume wie Frauengebetsraum, Schulraum, Speisesaal und Küche einschließt und somit eine umfassende Betreuung gewährleistet. Kinder und Jugendliche stehen dabei im Mittelpunkt, wobei der Volkshochschule Giengen Information und Anmeldung unter www.vhs-giengen.de oder Telefon 07322/7758 Öffnungszeiten der Volkshochschule Dienstag bis Freitag von 10 – 12 Uhr Spaßfaktor auch bei profaner Freizeitgestaltung eine große Rolle spielt. Beim nachmittäglichen Gebet durften die Teilnehmenden Zuschauer sein. Der zweite Vorsitzende des Vereins, Herr Ahmet Konakci sowie der Iman stellten sich anschließend zahlreichen Fragen der Gäste. Nach Tee und Süßigkeiten in gastfreundlicher Atmosphäre endete die kurzweilige und sehr informative Veranstaltung. Beide Seiten waren sich einig, dass Toleranz und beiderseitiges Kennenlernen zu einem gedeihlichen Zusammenleben wesentlich beitragen können. Die Veranstaltung fand im Rahmen der von der Stadtverwaltung organisierten regelmäßigen Führungen in den Sommermonaten statt. Y101-003 Achtsamkeit ins Leben bringen - eine Einführung Vortrag von Ulrike Ohnmeiß An diesem Abend lernen Sie anhand von Vortrag, Übungen und Beispielen die Praxis der Achtsamkeit kennen. Die Übung der Achtsamkeit ist eine Reise zu uns selbst, zu unserer Körperwahrnehmung und zu unseren Gedanken und Gefühlen. Die Hauptübungen werden vorgestellt (Body Scan, Achtsame Yogaübungen, Sitzmeditation), Geschichten und kleine Übungen lassen die Praxis der Achtsamkeit spürbar und erfahrbar werden. Der MBSR-Kurs findet ab 20.10.2021 statt. Keine Anmeldung erforderlich Donnerstag 14.10.2021, 19:30 Uhr Eichamtssaal, Kirchplatz 4 (neben der Schranne) Gebühr: 3,50 EUR Y104-0008 Livestream vhs.wissen.live Unser Gesundheitssystem - fair & effizient Karl Lauterbach im Gespräch mit Thomas Pogge Dienstag 19.10.2021, 19:30 Uhr kostenloser Livestream, bequem von zu Hause Anmeldeschluss: 12.10.2021 Y104-0009 Livestream vhs.wissen.live Die Erziehung des Geschmacks. Eine unendliche Geschichte Prof. Dr. Ulrich Raulff Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Wissenschaftskolleg zu Berlin statt Donnerstag 21.10.2021, 19:30 Uhr kostenloser Livestream, bequem von zu Hause Anmeldeschluss: 14.10.2021 Y104-0010 Livestream vhs.wissen.live Die Wiederfindung der Nation - Warum wir sie fürchten und warum wir sie brauchen Prof. Dr. Dr. Aleida Assmann und Prof. Dr. Herfried Münkler Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gerda Henkel Stiftung statt. Freitag 29.10.2021, 19:30 Uhr kostenloser Livestream, bequem von zu Hause Anmeldeschluss: 22.10.2021 Y206-0001 Onlinekurs - Künstlerzeiten Kunstepochen werden meist von wenigen Künstlern angestoßen, unabhängig davon, ob sie gemeinsam als Gruppe arbeiten, ausstellen oder kunsthistorisch eine Gruppe bilden. Ein klassisches Beispiel sind die Impressionisten. Dieser Kurs dringt tiefer in das künstlerische Schaffen und gibt Antworten auf das Warum und Wieso, denn Kunst ist immer in ihre Zeit eingebettet, technisch, politisch, gesellschaftlich. Nach einem kurzen Ausflug in die klassische Malerei, beschäftigt sich der Kurs hauptsächlich mit den wichtigsten Künstlergruppen und Kunstströmungen des 19./20. und 21. Jahrhunderts. ab Sonntag 17.10.2021 18:30 - 20 Uhr, 5 Termine Online, bequem bei Ihnen Zuhause Leitung: Paul Ganzenmiller Gebühr: 60,00 EUR Anmeldeschluss: 08.10.2021 Y207-0002 Onlinekurs - back to basics 2: Licht und Schatten in der Zeichnung praktisch erfahren Ganz bequem von zu Hause aus per Zoom. Im Wechsel von Hell und Dunkel, mit Schattierungen und Schraffur schaffen Sie Raum und Atmosphäre. Das Licht wird eingefangen und bestimmt in Ihrer Skizze, was erscheint und was verbogen bleibt. Licht und Schatten sind das Geheimnis der Zeichnung und Malerei. Der Dozent arbeitet mit zwei verschiedenen Kameras, so dass Sie nicht nur ihn, sondern auch seine Arbeitsfläche genau sehen können, auf der die einzelnen Übungen zum Selbermachen vorgestellt werden. Alle Theorie wird sofort praktisch umgesetzt und erfahren. Bausteine, die Ihnen später bei Ihren Zeichnungen zugutekommen werden, denn Kraftlinien sind die Grundlage der Komposition, Dynamik bringt die Spannung und Tempo macht die Zeichnung interessant. ab Mittwoch 27.10.2021 18:30 - 20 Uhr, 3 Termine Online, bequem bei Ihnen Zuhause Leitung: Paul Ganzenmiller Gebühr: 36,00 EUR Anmeldeschluss: 20.10.2021 Y207-007 KoKu Temperamalerei für Jugendliche und Erwachsene ab Freitag 15.10.2021 19 - 21 Uhr, 8 Termine Nattheim, Wiesbühlschule, Zeichenraum Leitung: Heribert Schneider-Kett Gebühr: 80,00 EUR Anmeldeschluss: 08.10.2021 Y208-004 KoKu Gestalte ein schönes individuelles, vielseitiges Tischdeko-Objekt und freue Dich täglich daran Samstag 16.10.2021 8 - 15 Uhr, 1 Termin Nattheim, Wiesbühlschule, Werkraum UG Leitung: Harald Trinkle Gebühr: 36,00 EUR Anmeldeschluss: 08.10.2021 Y210-004 KoKu Naturkosmetik selbstgemacht - natürliche Lippenpflege, gesunde Salben und pflegende Cremes Hausgemachte Naturkosmetik wirkt der Anhäufung von unnötigen Plastikverpackungen in unseren Haushalten entgegen und tragen so zur Vermeidung von umweltschädlichem Müll bei. Dienstag 26.10.2021 18 - 21 Uhr, 1 Termin Nattheim, Wiesbühlschule, Zimmer 223 VHS Leitung: Inés Hermann Gebühr: 12,00 EUR Anmeldeschluss: 19.10.2021 Y301-001 Achtsamkeit ins Leben bringen Der MBSR-Kurs ist ein 8-Wochen-Achtsamkeitskurs nach Jon Kabat-Zinn. Er befähigt die Teilnehmer/innen, ihre persönlichen Stress-Reaktionsmuster achtsam wahrzunehmen, sich selbst gegenüber eine Haltung der Freundlichkeit zu kultivieren und wieder mehr Wahlfreiheit zu erlangen. Basis des Kurses sind die Grundübungen des MBSR (Achtsamkeits-

Neue Woche

Heidenheim Giengen Oktober Stadt Baugb Telefon Heidenheimer Bebauungsplan Kommenden Informationen