Aufrufe
vor 1 Woche

NW_13.01.2021

  • Text
  • Januar
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Telefon
  • Menschen
  • Patienten
  • Informationen
  • Region
  • Gerstetten
  • Woche

neuewoche. Mittwoch, 13.

neuewoche. Mittwoch, 13. Januar 2021 2 NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE ALLES StEht BEREit: Doch der Startschuss im Kreisimpfzentrum in Heidenheimer Congress Centrum wurde um eine Woche verschoben. Foto: Rudi Penk Impfungen starten erst eine Woche später Das Land verschiebt den Beginn in den Kreisimpfzentren auf den 22. Januar. Termine können erst ab dem kommenden Montag, 18. Januar vereinbart werden. Viele Senioren und ihre Angehörigen warten schon dringend, wann die Terminvergabe für die Corona-Impfungen startet. Jetzt gibt es erstmal einen Dämpfer vom Land: Weil nicht genügend Impfstoff zur Verfügung steht, wird der Start der Kreisimpfzentren um zunächst eine Woche auf den 22. Januar verschoben. Termine sollen deshalb erst ab dem kommenden Montag, 18. Januar vergeben werden, denn für diesen Tag erwartet das Land laut einer Pressemitteilung des Sozialministeriums die Lieferung von neuem Impfstoff vom Bund. Die Verantwortlichen vor Ort haben ihre Hausaufgaben gemacht: Das Kreisimpfzentrum im Congress Centrum auf dem Heidenheimer Schlossberg ist nahezu fertiggestellt. „Zuständig unter anderem für die Lieferung des Impfzubehörs, des Impfstoffs sowie der kompletten IT-Ausstattung nebst der entsprechenden Software ist das Land Baden-Württemberg“, sagt Pia Schneider, Sprecherin des Landkreises. Das Land hatte als weiteren Schritt angekündigt, die technische Ausstattung bis 8. Januar anzuliefern. Die Verschiebung des Starts der Kreisimpfzentren begründet das Sozialministerium mit fehlendem Impfstoff: „Das Land hat bisher knapp 170 000 Impfdosen erhalten, die alle bereits verimpft beziehungsweise verplant sind“, so das Ministerium. Eine weitere Lieferung an Impfstoff wurde für das vergangene Wochenende erwartet. Diese Lieferung wurde den Zentralen Impfzentren mit ihren mobilen Impfteams zugeteilt. Das nächste Zentrale Impfzentrum ist in Ulm, von dort aus werden momentan auch die Pflegeeinrichtungen im Kreis Heidenheim versorgt. Es gibt aktuell fünf mobile Impfteams, die für die Landkreise Heidenheim, Alb-Donau, Ravensburg, Biberach und Göppingen sowie die Stadt Ulm zuständig sind Wenn das Kreisimpfzentrum am 22. Januar in Betrieb geht, werden dann auch zusätzlich zwei mobile Impfteams im Landkreis Heidenheim unterwegs sein. „Diese nehmen direkt mit den stationären Pflegeeinrichtungen Kontakt auf und vereinbaren Termine zur Erst- und Zweitimpfung“, teilt Pia Schneider mit. Da momentan noch nicht genügend Impfstoff zur Verfügung steht, gibt es drei Stufen. Gestartet wird mit Stufe 1: Zu ihr gehören Personen im Alter von 80 Jahren und älter, Bewohner von Senioren- und Altenpflegeheimen sowie das dortige Personal und das Personal in der ambulanten Altenpflege. In rund zwei Monaten soll mit Stufe 2 begonnen werden. Dazu gehören Menschen im Alter von 70 Jahren und älter, Risikopatienten, enge Kontaktpersonen von Schwangeren und Pflegebedürftigen, Personen, die Menschen mit geistiger Behinderung betreuen, medizinisches Personal mit erhöhtem Ansteckungsrisiko, Polizei und Ordnungskräfte und Menschen, die in einer Flüchtlings- oder Obdachlosenunterkunft leben oder tätig sind. Erzieher, Lehrer und Menschen im Einzelhandel fallen in die Stufe 3. Auch Menschen, die 60 Jahre und älter sind, sowie weitere Risikopatienten gehören zu dieser Gruppe. Mit genügend Impfstoff für alle Bevölkerungsgruppen rechnet das Bundesgesundheitsministerium ab Juli. Weitere Informationen gibt es auf www.116117.de. Silja Kummer Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 8 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, sowie an Feiertagen, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag, Sonntag, Feiertage, 8 - 22 Uhr. Bachtal/Wittislingen: Bereitschaftszentrale, Tel. 116117. Sprechstunde im Krankenhaus Dillingen, Samstag, Sonntag, Feiertage, 9 - 21 Uhr. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, Feiertage, 8 - 22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim: Samstag, Sonntag, Feiertage, 10 - 16 Uhr in der Ärztlichen Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag, Sonntag, Feiertage, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 TIERÄRZTE Für Notfälle wenden Sie sich bitte an Ihren Haustierarzt. WEITERE NOTDIENSTE VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. neuewoche Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Christoph Brosius, Barbara Heinle Anzeigenpreisliste Nr. 62 vom 1. Januar 2021 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz, Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail laendle@hz.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100% Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 68.800 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe. Das Datenschutzteam ist über die E-Mail-Adresse datenschutz@hz.de erreichbar.

neuewoche. Mittwoch, 13. Januar 2021 3 lokale wirtschaft Schicke Mode und mehr bei di piu ANZEIGE Von links: Ursula Bajtek, Ingrid Oelkuch-Kiefitz, Karin Hoffmann und Sarah Michalek freuen sich auf ihre Kundinnen im di piu. Foto: Natascha Schröm In diesem kleinen und doch besonderen Geschäft, das von Karin Hoffmann mit viel Liebe zu den Kundinnen und zur Mode geführt wird, ist die angenehme Atmosphäre und die Freude des „di piu“-Teams spürbar, mit der jede Kundin individuell und typgerecht beraten wird. Sportlich schicke Mode, ergänzt von besonderem Schmuck, schönen Tüchern und Taschen sowie einem kleinen Sortiment von Schuhen, ist hier zu finden. Längst ist das „di piu“ in der Wilhelmstrasse 10 in Heidenheim (außerhalb von Corona) zu einem Treffpunkt geworden, an dem man leckeren Espresso genießen kann und sich dabei von der geschmackvollen Mode inspirieren lässt. Kundinnen können sich auch auf Facebook oder Instagram über die neuesten Outfits informieren. Das Geschäft hat Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr, an den Adventssamstagen bis 14 Uhr und ist zu den Öffnungszeiten unter Tel. 07321.949101 zu erreichen. Kaufen 1.000€ Jubiläumsfinale leicht gemacht! 000 0 ER € 0 M1M MU0US 0S0ST TER . bei Video-Beratung Einfach Küchen- & Badplanung: 0931/359 550 300 Beratung & Verkauf: geschenkt! 030/25549 254 600 Vor-Ort-Beratung bei Ihnen Zuhause* Click & Collect Warenausgabe/Lieferservice 24/7 online bestellen: xxxlutz.de Für Druckfehler keine Haftung. Die XXXLutz Möbelhäuser, Filialen der BDSK Handels GmbH &Co. KG, Mergentheimer Straße 59, 97084 Würzburg. 0 Mo.-Sa. 09.00 bis 19.00 Uhr *Unter strenger Einhaltung der geltenden Hygieneregeln. 1) Gültig bei Neuaufträgen bei Kauf ab 3.000 €z.B. für freigeplante Küchen. Ausgenommen: Online Shop. Keine weiteren Konditionen möglich. Basispreis ist Grundlage für alle Abschläge. Gültig bis mindestens 31.01.2021. Nähere Bedingungen erhalten Sie unter den oben aufgeführten Telefonnummern. 1) telefonisch oder online Termin ausmachen! Öffnungszeiten siehe xxxlutz.de Nattheim Christbäume werden am 21. Januar geholt Bei der Bekanntgabe für die Abholung der abgeschmückten Christbäume in Nattheim gab es eine Falschmeldung. Die Christbäume werden wie geplant am Donnerstag, 21. Januar an den ausgewiesenen Sammelstellen abgeholt. Die teilweise angekündigte Verlegung auf den 12. Januar betraf nur die Altpapiersammlung. Wichtig beim Abräumen: Jeglicher Baumschmuck wie Kugeln, Lametta und Lichterketten muss vollständig entfernt werden. heideNheim Neue Leiterin für den Fachbereich Verkehr Der Fachbereich Straßenverkehr im Landratsamt, die zugehörige Behörde sowie die Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde hat eine neue Leitung: Regina Fried übernimmt die Aufgaben von Gerd Heideker. Die 53-Jährige ist in Stuttgart geboren und absolvierte nach ihrem Abitur eine vierjährige Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst. Nach ihrem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg startete sie 1990 beim Landratsamt Rems-Murr-Kreis in der Öffentlichkeitsarbeit. Im Landratsamt Heidenheim begann Fried Anfang 2015 als Koordinatorin der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe und Geschäftsbereichsleitung Integration. Weitere Stationen folgten. „Während meiner Tätigkeiten in Fach- und Querschnittseinheiten des Landratsamtes konnte ich mir das Rüstzeug aneignen, um nun die Verantwortung für den publikumsintensiven Fachbereich Straßenverkehr mit 25 Mitarbeitern zu übernehmen. Auch eine gute Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Organisationen ist mir wichtig“, so Fried. Foto: Landratsamt

Neue Woche

03.06.20_NEUE WOCHE
garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Januar Heidenheim Giengen Telefon Menschen Patienten Informationen Region Gerstetten Woche