Aufrufe
vor 5 Tagen

NW 07.04.021

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • April
  • Stadt
  • Heidenheimer
  • Telefon
  • Menschen
  • Kinder
  • Vollzeit
  • Brenz

18 MITTWOCH, 7. April

18 MITTWOCH, 7. April 2021 Giengener Stadtnachrichten Rahmenbedingungen: Kulturveranstaltungen – auch speziell für Kinder und Jugendliche unter Einbeziehung des Hauses der Jugend – für Besucher/innen mit tagesaktuellem negativem PCR-/Schnell-Test am Veranstaltungstag, maximal 100 Personen, zunächst ausschließlich für Bürgerinnen und Bürger der Stadt Giengen, unter Anwendung eines verschärften, mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzepts, bei strengen Einlasskontrollen und Überwachung der Hygieneregeln (u. a. Maskenpflicht bis zum Sitzplatz), mit personalisiertem Vorverkauf (über Eventim), um eine lückenlose Kontaktverfolgung zu gewährleisten (Einsatz einer App-Lösung). Systematisches Testen und hohe Sicherheit Zur Ausstellung von Testzertifikaten richtet die Stadt Teststraßen/-statioaus dem rathaus Fachstelle Wohnungssicherung der Caritas Ost-Württemberg Die Fachstelle Wohnungssicherung bietet ein kostenloses Hilfsangebot für Menschen mit Wohnungsproblemen an: • Kündigung der Wohnung • Mietschulden • Konflikte im Wohnumfeld • Räumungsklage Ziel ist es, durch individuelle Beratung und Unterstützung den Wohnraum zu erhalten. Sind Sie betroffen? Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns: Am 1. April 2021 beantragte die Stadt Giengen beim Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg die Genehmigung für Stufe 1 eines Phasenmodellversuchs zur Bewältigung der Corona-Pandemie. „Wir beobachten den Verlauf der Pandemie in Giengen sehr genau und möchten nun einhaken, um als Stadtgesellschaft nach und nach in ein vielfältiges Leben zurückzufinden“, kommentierte OB Dieter Henle diesen Antrag. „Voraussetzung für den Start ist aus unserer Sicht ein stabiler Inzidenzwert unter 50 – bezogen auf unsere Stadt. Zudem benötigen wir die Genehmigung des Landes, die wir nun beantragt haben.“ Veranstaltungen für uns in Giengen Der Modellversuch ist konzeptionell komplett ausgearbeitet. In Phase eins geht es der Stadt um kulturelle Angebote, insbesondere auch für Kinder und Jugendliche, unter sicheren Kontakt: Caritas Ost-Württemberg Kurt-Bittel-Str. 8 89518 Heidenheim Frau Silvia Reszt Tel.: 07321/3590-55 reszt@caritas-ost-wuerttemberg.de Frau Christina Teger Tel.: 07321/3590-55 teger@caritas-ost-wuerttemberg.de Beratungstermine sind auch in der Außensprechstunde in Giengen möglich. Nach Bedarf bieten wir Hausbesuche an. Mit Sicherheit zurück in ein vielfältiges Leben – Phasenmodellversuch der Stadt Giengen – nen ein. Dort führt geschultes Personal die Tests durch und dokumentiert die Ergebnisse in personalisierten Zertifikaten. Giengen sammelt bereits seit 09.03. Erfahrungen mit Tests, u. a. im Kommunalen Testzentrum der Stadt. Die Beschaffung der PCR-/Schnell- Tests kann die Stadt gewährleisten. DRK, DLRG, Apothekerschaft und viele Ehrenamtliche sind bereits heute in die Logistik eingebunden, ebenso eine Corona-Schwerpunktpraxis. Voraussetzung für den Zugang ist in jedem Einzelfall ein negatives Testergebnis, verbunden mit der Möglichkeit einer IT-gestützten Kontaktnachverfolgung durch das Landratsamt. Klarer Zusatznutzen sollen gesundheitsbezogene Erkenntnisse sein, die die Bekämpfung der Pandemie erleichtern. „Die hohen Sicherheitsanforderungen sorgen dafür, dass wir unser Modellprojekt erfolgreich durchführen können“, so der Oberbürgermeister. „Wir öffnen bewusst nicht alles auf einmal. So möchten wir das Auftreten nicht abgrenzbarer Inzidenzen und damit einen Abbruch des Projekts vermeiden.“ Der Phase 1 „Kultur“ sollen in Giengen in relativ kurzer zeitlicher Abfolge zwei weitere Phasen folgen, an deren Ende praktisch alle Angebote des öffentlichen Lebens wieder zur Verfügung stehen: in Phase 2 zunächst Vereinstrainings, Sportveranstaltungen und einzelne Gastronomieangebote, in Phase 3 die Gastronomie allgemein, Hotels, Einzelhandel und Bergbad. Besonders benachteiligt und sicher durchführbar: Kulturveranstaltungen Ganz bewusst startet die Stadt mit dem Thema Kultur: Kulturbetriebe und Künstler leiden besonders unter der Pandemie und sind vielfach in ihrer Existenz bedroht. Sie mussten bereits früh schließen und sind aus heutiger Sicht die letzten, die öffnen dürfen – es mangelt sehr an Perspektiven. Auf der anderen Seite fehlt die Kultur dem Publikum. Kultur live präsentiert zu bekommen, ist – so selbstverständlich es früher war – zu einem Vorzug geworden, den die Menschen sehr vermissen. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche, die im Modellversuch besonders berücksichtigt werden sollen. Zudem lassen sich Kulturveranstaltungen auf relativ einfache Weise sicher durchführen: Entsprechende Sitzplatzkonzepte mit großen Abständen und ein programmgemäßer Verlauf erleichtern die Kontrolle, der Zugang lässt sich ohne Probleme mit dem Absolvieren eines entsprechenden Corona-Tests verbinden. Daher sieht die Stadt Giengen Kulturveranstaltungen als guten Start in ein Öffnungskonzept. Zweitnutzen: Motivation zum Testen Die Ergebnisse des Modellversuchs werden vorgabegemäß dokumentiert. Sie erlauben die Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen für andere Lebensbereiche bzw. Kommunen und Regionen. Das Konzept ist mit Landrat und Gesundheitsamt abgestimmt und wird ausdrücklich von dort unterstützt. „Der auf sichere Weise nach und nach wieder gewährleistete Zugang zu kulturellen, sportlichen, gastronomischen und touristischen Angeboten ist nur eine positive Seite des Phasenmodells der Stadt Giengen“, ergänzte der Rathauschef. „Die andere besteht darin, dass klar erkennbare Nutzenangebote in Giengen gezielt zum Testen motivieren. Auch wenn Testen vor allem die Sicherheit erhöhen soll: In der Praxis braucht es zusätzliche Anreize. Der Giengener Ansatz eines Phasenmodells ist überfraktionell mit dem Gemeinderat und dem Vorsitzenden des Gewerbeund Handelsvereins abgestimmt und vereint Testen und Öffnen auf intelligente Weise.“ Wir arbeiten ökologisch! Marktstraße 10 - 89537 Giengen a. d. Brenz Tel. 07322/9546515 - Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 9 bis 17 Uhr Foto: Stadt Giengen

19 MITTWOCH, 7. April 2021 Giengener Stadtnachrichten Antrittsbesuch des neuen Ziegler CEO Andrew Zhang Stadtputzete 2021 Am Montag, den 29. März, waren Andrew Zhang, Vorsitzender und CEO der Albert Ziegler GmbH, und CFO Bernd Geiselmann im Giengener Rathaus zu Gast. Andrew Zhang hatte Mitte März den bisherigen CEO Youjun Luan abgelöst. OB Dieter Henle und Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter begrüßten die Gäste herzlich. „Die Zusammenarbeit mit Ihrem Vorgänger war ausgezeichnet und wir freuen uns darauf, sie in gleicher Weise mit Ihnen fortzusetzen“, erklärte der Oberbürgermeister. Der neue CEO bringt dafür viel Erfahrung mit. Seit über 20 Jahren ist er bei CIMC, dem chinesischen Mutterkonzern von Ziegler tätig, zuletzt war er in Indonesien und China. Daher kennt er sich gut mit den Strukturen und der Einbindung der Firma Ziegler in den Konzern aus. Andrew Zhang betonte, dass er sich freue, ein solch traditionsreiches Unternehmen hier am Standort weiterführen zu dürfen: „Ich bin stolz, auf eine solche Vielzahl gut ausgebildeter Fachleute am Standort zugreifen zu können!“ Trotz der aktuellen Situation sieht er Ziegler gut aufgestellt und auch auf einem guten Weg auch durch die Pandemie. „Wir können die kommenden Jahre optimistisch angehen!“ Foto: Stadt Giengen Liebe Bürgerinnen und Bürger, leider können wir wegen der nach wie vor anhaltenden Corona-Pandemie unsere „Stadtputzete“ schon zum zweiten Mal nicht wie gewohnt veranstalten. Dennoch wollen wir unsere Stadt natürlich auch in diesem Jahr mit einem Frühjahrsputz verwöhnen! Dazu führen der städtische Bauhof und die Stadtgärtnerei in der Zeit um Ostern eine Reinigungsaktion durch. Ihre Hilfe ist gefragt: Wir bitten Sie, unsere Bauhof-Beschäftigten im Rahmen der „Stadtputzete“ tatkräftig zu unterstützen! So funktioniert’s: Noch bis einschließlich 10. April stellt der Bauhof Müllsäcke zur Verfügung, die Sie nach Terminabsprache dort abholen können. Einen Termin erhalten Sie ab sofort im Tiefbauamt, Tel. 07322/952-2440, oder per E-Mail bei nicole.schmid@giengen.de. Den von Ihnen gesammelten Müll geben Sie bitte nach Rücksprache mit dem städtischen Bauhof entweder direkt dort ab oder Sie lassen ihn an einem von Ihnen bestimmten Standort von uns abholen. Auf diese Weise kann jede/r Einzelne von uns etwas Gutes für unsere Umwelt und unsere Stadt tun. Bitte bringen Sie Handschuhe, Eimer, Warnwesten und eventuell Abfallzangen mit. Leider kann aufgrund des Pandemiegeschehens dieses Jahr kein Vesper in der Feuerwache stattfinden. Also, helfen Sie mir!? Herzlichst Dieter Henle Oberbürgermeister Foto: Stadt Giengen (2018) Die Große Kreisstadt Giengen an der Brenz mit knapp 20.000 Einwohnern verfügt über zahlreiche Wirtschafts- und Handwerksbetriebe, eine gute Infrastruktur, alle Schularten, vielfältige Kinderbetreuungseinrichtungen und attraktive, vielseitige Freizeit- und Naherholungsangebote. Bei der Stadt Giengen im Amt für Bildung und Soziales ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: • Sachbearbeitung (m/w/d) Umsetzung des Digitalpakts in Teilzeit (2021/12) Den vollständigen Ausschreibungstext entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.giengen.de. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis spätestens Freitag, 23. April 2021 unter Angabe der oben genannten Kennziffer an die Stadt Giengen, SG Organisation und Personal, Marktstraße 11, 89537 Giengen an der Brenz. Foto: Stadt Giengen

Neue Woche

Heidenheim Giengen April Stadt Heidenheimer Telefon Menschen Kinder Vollzeit Brenz