Aufrufe
vor 10 Monaten

Neue Woche 19.04.2017

  • Text
  • Anzeigen
  • Woche
  • Heidenheim
  • April
  • Giengen

neuewoche. Kino

neuewoche. Kino Mittwoch, 19. April 2017 16 20. – 26. April 2017 Hauptstraße 3 | 89518 Heidenheim www.kino-hdh.de ABGANG MIT STIL ab 6 J. | 96 Min. BIBI & TINA – TOHUWABOHU TOTAL ab 0 J. | 111 Min. CONNI & CO 2 - DAS GEHEIMNIS DES T-REX ab 0 J. | 96 Min. DIE HÜTTE – EIN WOCHENENDE MIT GOTT ab 12 J. | 132 Min. LIFE ab 16 J. | 105 Min. THE BOSS BABY ab 0 J. | 97 Min. THE BYE BYE MAN ab 16 J. | 96 Min. NEU! NEU! Donnerstag 18.15 20.30 18.15 20.30 22.45 18.15 20.30 22.45 18.15 20.30 18.15 20.15 18.15 20.15 18.15 20.15 14.30 14.30 14.30 14.30 15.15 15.15 15.15 14.00 16.15 17.00 20.00 13.45 16.00 18.30 20.45 Freitag 14.00 16.15 17.00 20.00 14.00 16.15 17.00 20.00 22.45 22.45 13.45 16.00 18.30 20.45 22.50 Samstag 13.45 16.00 18.30 20.45 22.50 Sonntag 14.00 16.15 17.00 15.45 18.00 15.45 18.00 15.45 18.00 20.00 20.00 20.00 20.00 13.45 16.00 15.30 15.30 15.30 18.30 20.45 Montag 17.45 20.30 Dienstag 17.45 20.30 Mittwoch 17.45 20.30 20. – 26. April 2017 Siemensstraße 79 | 89520 Heidenheim www.kino-hdh.de BLEED FOR THIS ab 12 J. | 116 Min. DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI ab 0 J. | 76 Min. DIE SCHLÜMPFE – DAS VERLORENE DORF ab 0 J. | 91 Min. DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ab 6 J. | 130 Min. FAST & FURIOUS 8 ab 12 J. | 136 Min. GHOST IN THE SHELL ab 16 J. | 107 Min. MET 2016/17: TSCHAIKOWSKY EUGEN ONEGIN ab 6 J. | 245 Min. POWER RANGERS ab 12 J. | 125 Min. WIR SPIELEN JEDE WOCHE EINEN FILM IN ORIGINALSPRACHE DIESE WOCHE FÜR SIE IN ENGLISCH: D A S A N S P R U C H S V O L L E P R O G R A M M I N B E S T E R D I G I TA L E R QUAL NEU! 3D Donnerstag 16.45 19.45 16.45 19.45 22.15 19.45 22.15 16.45 19.45 18.00 20.15 18.00 20.15 18.00 20.15 14.45 14.45 13.45 14.45 15.15 15.15 15.15 14.15 16.30 18.30 14.15 17.00 20.00 14.00 17.00 20.00 20.30 Freitag 14.15 16.30 18.30 14.15 17.00 20.00 14.00 17.00 20.00 20.30 23.00 Samstag 14.15 15.30 17.45 14.15 17.00 20.00 14.00 17.00 20.00 23.00 23.00 23.00 19.00 Sonntag 14.15 16.30 18.30 14.15 17.00 20.00 14.00 17.00 20.00 20.30 Montag 15.30 17.45 15.15 17.45 20.15 15.15 17.00 20.00 20.30 Dienstag 15.30 17.45 15.15 17.45 20.15 15.15 17.00 20.00 20.30 Mittwoch 15.30 17.45 15.15 17.45 20.15 15.15 17.00 20.00 20.30 14.45 14.45 14.45 14.45 15.30 15.30 15.30 FAST & FURIOUS 8 ab 12 J. | 136 Min. 22.45 22.45 LION ab 12 J. | 118 Min. 18.00 20.30 Bleed for this Boxer Vinny Pazienza (Miles Teller) weiß, wie er sich aufrappelt: Nachdem er eine herbe Niederlage einstecken musste und ihm von Promoter Lou Duva (Ted Levine) geraten wurde, aufzuhören, sucht er sich mit Kevin Rooney (Aaron Eckhart) einen neuen Trainer und steigt zwei Gewichtsklassen auf. Rooneys radikale Strategie zeigt Wirkung, als Vinny, jetzt gut sechs Kilo schwerer, gegen Gilbert Delé (Jean Pierre Augustin) gewinnt und damit neuer Weltmeister im Supermittelgewicht wird. Doch das Aufstehen nach dem Knockout, den Vinny I T ÄT 18.00 20.30 18.00 20.30 18.00 20.30 18.00 20.30 18.00 20.30 18.00 20.30 www.kino-hdh.de Änderungen und Irrtümer vorbehalten. alias „The Pazmanian Devil“ als nächstes erfährt, kostet ihn mehr Kraft als alles zuvor: Bei einem Autounfall bricht er sich das Genick und bekommt die Diagnose, dass er vielleicht nie wieder wird laufen können. Doch Vinny bleibt nicht am Boden liegen. Er wählt eine riskante Therapie, erholt sich zu Hause bei Vater Angelo (Ciarán Hinds) und Mutter Louise und fängt im Geheimen an zu trainieren. „Bleed for this“ ist frei ab 12 DiESE SENioREN SchiESSEN SchARF: Willie (Morgan Freeman), Joe (Michael Caine) und Albert (Alan Arkin) wollen sich ihre Pensionen auf etwas unkonventionelle Art und Weise zurückholen. Foto: Warner Keine Spur von Alterserscheinungen Im Remake „Abgang mit Stil“ werden Michael Caine, Morgan Freeman und Alan Arkin zu rüstigen Bankräubern Millionen von Fernsehzuschauern werden Zach Braff sofort mit seiner Kultrolle als Dr. John „J.D.“ Dorian in der Hit-Sitcom „Scrubs – Die Anfänger“ (2001 bis 2010) assoziieren. Dass sich der 42-jährige Schauspieler aber bereits während seiner Arbeit an der Krankenhaus-Komödie sehr für das Regieführen interessierte und auch sieben „Scrubs“- Episoden inszenieren dürfte, wissen dagegen wenige – ein Berufsfeld, in dem sich Braff scheinbar weiterentwickeln wollte. Sein Regiedebüt, die Tragikomödie „Garden State (2004) kam auf diversen Filmfestivals gut an, dennoch dauerte es zehn Jahre, bis Braff 2014 mit „Wish I was here“ seinen zweiten Spielfilm ablieferte. In beiden Streifen war zudem auch als Hauptdarsteller zu sehen. Mit der Krimi-Komödie „Abgang mit Stil“ legt Braff nun seinen dritten Kinofilm ab und beschränkt sich dabei voll und ganz auf den Regie-Job. Sein Remake von Martin Brests „Die Rentner-Gang“ (1979) erzählt die Geschichte der drei lebenslangen Freunde Joe (Michael Caine), Willie (Morgan Freeman) und Albert (Alan Arkin), die, als ihnen die Rentengelder gestrichen werden, einen Überfall auf die verantwortlichen Banken aushecken. Dem hochkarätigen Cast des Originals, bestehend aus George Burns, Art Carney und Lee Strasberg, steht die Besetzung der Neuverfilmung in nichts nach: Mit Caine, Freeman und Arkin konnte Zach Braff drei Oscar- Preisträger vor die Kamera locken, deren Schauspieltalent trotz der deutlich niedrigeren Anforderungen eine absolute Bereicherung für diesen Film darstellt. Dabei überzeugt das in die Jahre gekommene Trio (Caine ist 84, Arkin 83 und Freeman 79) sowohl als rüstige Rentner-Truppe als auch in den flotten Bankraub-Szenen. Die Chemie zwischen den Protagonisten stimmt dabei perfekt und sorgt dafür, dass ein Großteil der Gags wirklich zündet und man den Gesprächen der drei stundenlang zuhören könnte. „Abgang mit Stil“ will lockere Feel- Good-Unterhaltung liefern und geht deshalb auf einige ernstere Themen wie die Beziehungen der Opa-Helden zu ihren Enkelkindern gar nicht weiter ein. Diese Herangehensweise sorgt zwar letzten Endes dafür, dass sich die emotionale Bindung des Zuschauers an den Film doch eher in Grenzen hält, doch den Unterhaltungswert und den Spaß mit den drei Protagonisten schmälert das keinesfalls. Allein wegen dem großartigen Hauptdarsteller-Trio Caine/Freeman/ Arkin lohnt es sich schon, den kurzweiligen 96 Filmminuten zumindest eine Chance zu geben. Dann kann man sich auch über eine großartige Nebenrolle von „Zurück in die Zukunft“-Doc Christopher Lloyd freuen. Aaron Tanzmann

neuewoche. Kino Mittwoch, 19. April 2017 17 ab Weitere Infos unter www.kino-hdh.de 27.04. www.kraehativ.de AUF DER SUCHE NACH DEM KNOCHEN: Conni (Emma Schweiger, mit Lui Eckhardt, Oskar Keymer und Rafael Koussouris) wollen verhindern, dass ein Naturparadies zerstört wird. Foto: Warner Conni & Co 2 Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni (Emma Schweiger) und ihre Freunde die Ferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies – doch das gerät in Gefahr: Der Bürgermeister, Connis ehemaliger Schuldirektor Möller (Heino Ferch), will ein gigantisches Hotel an dem schönen Ort errichten und hat vor den Anwohnern ein gewichtiges Argument: neue Jobs. Eine schwere Situation für Conni, zumal ihr Vater Jürgen (Ken Duken) auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden soll. Als Hund Frodo einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein, doch dann geht der wertvolle Fund verloren - und ausgerechnet Connis bester Freund Paul (Oskar Keymer) ist schuld daran, dass kein Beweis für die Existenz des Knochens bleibt. Aber so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen. „Conni & Co 2: Das Geheimnis des T-Rex“ ist frei ab 0 Die Fleischer-Angebote der Woche Gültig 20. bis 22.4.17 Gutes aus der Region Zartes Schweinefilet 100 g 1,69 Saftiger Krustenbraten 100 g 0,78 Schinkenwurst frisch 100 g 1,08 Schwarze Wurst 100 g 0,69 Deftige Bauernwürste 100 g 1,05 Würzige Kabanos 100 g 1,18 Erbisberg-Metzg Mergelstetten Landmetzgerei Mack 4x im Landkreis Metzgerei Hasen Schnaitheim Metzgerei Köpf Gerstetten Metzgerei Schwanen Schnaitheim Rathaus-Metzgerei Steinheim NUR NICHT AN IHN DENKEN: Elliot (Douglas Smith) macht nähere Bekanntschaft mit dem „Bye Bye Man“ (Doug Jones), als ihm lieb ist. Foto: Paramount The Bye Bye Man Elliot (Douglas Smith), John (Lucien Laviscount) und Sasha (Cressida Bonas) ziehen in ein altes Haus und stoßen auf die Ursprünge einer ebenso alten wie unheilvollen Geschichte: Dort soll das pure Böse hausen, das die Einheimischen hier nur den „Bye Bye Man“ (Doug Jones) nennen, das Böse, das Menschen dazu zwingt, grausame Dinge zu tun. Fortan hat die Gruppe nur noch ein Ziel: Das eigene Überleben sichern. Der Schlüssel zur Umgehung des Fluches liegt in der Vermeidung jedweden Gedankens an das düstere Wesen. Doch das erweist sich als gar nicht so leicht, denn wie soll man vermeiden, an etwas zu denken, von dem man weiß, dass man daran nicht denken darf? Die Studenten müssen einen Weg finden, sich von der Kreatur zu befreien, während Detective Shaw (Carrie-Anne Moss) Ermittlungen wegen der mysteriösen Todesfälle beginnt, die sich in ihrem Revier häufen. „The Bye Bye Man“ ist frei ab 16