Aufrufe
vor 11 Monaten

Neue Woche 17.05.2017

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Kommenden
  • Gerstetten
  • Brenz
  • Herbrechtingen
  • Kinder
  • Telefon
  • Anmeldung
  • Schloss

SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SONDERVERÖFFENTLICHUNG Tag der offenen Stalltür Besichtigung von Milchviehstall und Biogasanlage der SKL Agrar GbR am 25. Mai in Sontheim Milchvieh-Laufstall für rund 85 Kühe Die SKL Agrar GbR aus Sontheim an der Brenz lädt am Vatertags-Donnerstag, 25. Mai, zu einem Tag der offenen Stalltür auf dem Gelände Am Riedburren an der B 492 Richtung Gundelfingen. Im Ausschank köstlich, kühles ... Los geht’s um 10 Uhr, neben einem Vatertagshock mit Mittagstisch stellen auch viele Aussteller ihre Produkte vor. Selbstverständlich kann auch der in den vergangenen Monaten seit Beginn der Bauarbeiten im Oktober 2016 entstandene neue Milchviehstall besichtig werden, ebenso die bereits seit 2011 bestehende Biogasanlage. Die Firma Schmidt aus Bissingen stellt zudem eine Reihe von Landmaschinen aus. Für die jüngeren Gäste gibt es eine Hüpfburg und andere Aktionen, für die musikalische Untermalung der Feier sorgen ab 12.30 Uhr die Hohenmemminger Goißlschnalzer und die fidelen Melkkübel. In Sachen leibliches Wohl zeigen sich die Freiwillige Feuerwehr aus Sontheim/Brenz und der TV Brenz verantwortlich, die Feuerwehrleute und die Vereinsmitglieder kümmern sich um den Mittagstisch anlässlich des Vatertagshocks sowie Kaffee, Kuchen und ein Vesper. Doch warum ein Tag der offenen Stalltür am Sontheimer Ortsrand? Der alte Stall, der vor rund 40 Jahren zum letzten Mal renoviert wurde, liegt innerorts und ist damit aus Sicht von Simon Schweigardt, Margit Kastler und Leonhard Lindenmeyer, die gemeinsam im vergangenen Jahr die SKL Agrar GbR gegründet haben, nicht mehr zukunftsfähig. „Deshalb suchten wir nach einer Alternative und hatten bereits 2009 begonnen, einen neuen Laufstall zu planen. Als die Milchkrise kam, hatten wir das Projekt auf Eis gelegt“, erzählt Schweigardt. Dafür wurde ein anderes Projekt vorgezogen: der Bau der Biogasanlage im Jahr 2011 in unmittelbarer Nähe zum Kreisverkehr an der B 492. Die Planungen für den neuen Milchvieh-Laufstall wurden dann im Jahr 2015 angegangen. „Uns sind Tierwohl und Komfort sehr wichtig, deshalb haben wir die Idee zur Umsetzung des modernen Stalls wieder angegangen.“ Ende Oktober vergangenen Jahres wurde mit dem Bau des neuen Milchviehstalls begonnen, noch im gleichen Jahr wurde die SKL Agrar GbR gegründet: Aus den Einzelbetrieben von Leonhard Lindenmeyer und Simon Schweigardt sowie dem Betrieb von Margit Kastler soll sich ein zukunftsfähiger Betrieb entwickeln. In den Betrieben werden bisher rund 65 Milchkühe in zwei Anbindeställen gehalten. In dem Neubau finden nun rund 85 Milchkühe samt Nachzucht (also Kälber) Platz. Bei der Melktechnik fiel die Wahl auf einen modernen Melkroboter der Firma Lely. Der Stall wurde so konzipiert, dass nach Bedarf um einen zweiten Roboter erweitert werden kann. Die Laufgänge zwischen den Liegeboxen und am Fressplatz sind mit Schieberanlagen ausgerüstet, die an der Giebelseite des Stalls in einen Querkanal münden. Zusätzlich sorgt ein befestigter, großer Laufhof im Außenbereich für Frischluft und Tageslicht. Fotos: Privat Beteiligte Firmen: Lely Melkrobotersysteme, Bosch Stalleinrichtnung, Hörmann Stallbau, Engelhardt Milcherzeugerservice, OH Umwelttechnik, Stabler Welt. Merlo Teleskoplader,Agri Concept Baubetreuung. Interfon Solar, Milchprüfring Baden-Württemberg, Landmarkt Wiedenmann, Klauenpflege Maier, Weideglück Molkerei, Buchstelle des Landesbauernverbands, Süßigkeitenstand Kübler, Bauernhofeis der Familie Haide – Eisgenuss. FREUDE AM BAUEN ERLEBEN Ihr starker Partner im Straßenbau www.koenigsbraeu.de LEONHARD WEISS ist der Erfolgsgarant für alle Bauleistungen. Schnell, kompetent und wirtschaftlich haben wir die Erdarbeiten beim Neubau des modernen Viehstalls der SKL Agrar GbR am Riedbrunnen in Sontheim durchgeführt. Wir gratulieren und danken für das entgegengebrachte Vertrauen! KONTAKT ZUM DIALOG LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG - BAUUNTERNEHMUNG Junkerstr. 9, 89312 Günzburg, P +49 8221 207836-0 bau-de@leonhard-weiss.com - www.leonhard-weiss.de EINFACH.GUT.GEBAUT HerzlicHen GlückwunscH zum gelungenen neubau!! Wir sind dabei!! 25. Mai 2017 LANDTECHNIK FORST+GARTEN KOMMUNALTECHNIK Da weiß ich, wasdrinist! Am Viehtrieb 17 | 89542 Bissingen | 07324 / 30 088 0 www.schmidtlandtechnik.de www.weideglueck.de Milchwerke Schwaben eG,89077 Ulm

Radeln für einen guten Zweck Die AOK-Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ soll mehr Menschen dazu bewegen, das Fahrrad zu nutzen. Die PAUL HARTMANN AG sieht darin einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Belegschaft und unterstützt daher die Aktion. Jeder Beschäftigte kann teilnehmen „Unser Berufsalltag ist häufig mit wenig Bewegung und viel Sitzen verbunden“, sagt Gabriele Müller, Leiterin des Personalbereichs bei HARTMANN. „Mit einer Teilnahme an der Gesundheitsaktion ‚Mit dem Rad zu Arbeit‘ unterstützen unsere Mitarbeiter ihre Gesundheit und die Umwelt. Außerdem können sie sich damit gegenseitig im Team motivieren und vielleicht sogar gemeinsam einen Sieg erradeln“. Die AOK Ostwürttemberg lädt wieder alle Berufstätigen ein, sich an der Aktion „Mit dem Rad zu Arbeit“ zu beteiligen. „Wir wollen die Menschen motivieren, das Auto zuhause stehen zu lassen und die Strecke zur Arbeit mit dem Fahrrad zu bestreiten“, sagt Josef Bühler, Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg. „Schon 30 Minuten Bewegung am Tag senken das Erkrankungsrisiko für viele Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich.“ Der Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg und Kristina Hungele, zuständig für das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei HART- MANN und Michael Mak, zuständig für Health, Safety und Environment (HSE) trafen sich gemeinsam mit 13 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PAUL HARTMANN AG vor deren Kommunikationszentrum in Heidenheim, um gemeinsam das Startsignal für die Rad-Aktion zu geben. „Wir freuen uns, dass sichauch dieses Jahr unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Aktion beteiligen. Gesundheit aktiv zu leben und voranzutreiben, steht nicht nur im Zentrum unserer täglichen Arbeit, sondern ist auch für eingesundes Arbeitsklima unentbehrlich“, so der Chief Financial Officerund Arbeitsdirektor der HART- MANN GRUPPE, Stephan Schulz. Die Aktion läuft bis zum 31. August. Jeder Berufstätige, egal ob einzeln oder im Team mit bis zu vier Personen, kann teilnehmen. „Je mehr Menschen bewegt werden können, auf das Rad umzusteigen, desto besser ist das für die Umwelt und natürlich für die eigene Gesundheit“, sagt Josef Bühler, Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg. „Übrigens werden unter den Teilnehmern, die an mindestens 20 Tagen zur Arbeit radeln, tolle Team- und Einzelpreise verlost!“ ANZEIGE Sie haben Fragen zu der Gesundheitsaktion? Rufen Sie uns an! Gesundheitsörderung der AOK Ostwürttemberg Telefon 07321 314 250 Jetzt losradeln! Der Geschäftsführer der AOK Ostwürttemberg, Josef Bühler (3. v. rechts), hat mit Kristina Hungele, zuständig für das betriebliche Gesundheitsmanagement bei der PAUL HARTMANN AG, und Michael Mak, zuständig für Health, Safety und Environment (HSE) (2. v. l.) sowie weiteren Mitarbeitern von Hartmann das Startsignal für die Gesundheitsaktion gegeben. Mit dem Rad zur Arbeit – So machen Sie mit! Registrieren Sie sich im Internet mit Ihrem Namen und dem Namen Ihres Arbeitgebers und verwalten Sie Ihr Team online. • Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ läuft bis zum 31. August. • Teilnehmen kann jeder Berufstätige. • Fahren Sie jeden Tag zur Arbeit und sammeln Sie die Kilometer. Während des Aktionszeitraums gilt es, an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. • Sie radeln von zu Hause zur Arbeit auch Teilstücke, kombiniert mit Bus und Bahn, zählen. • Sie können alleine oder als Team mit maximal vier Teilnehmern Fahrradkilometer sammeln. Jeder radelt natürlich seine eigene Strecke. • Als gefahrene Strecke zählen pro Tag die Kilometer, die Sie für den Hinund Rückweg zur Arbeit mit dem Rad zurückgelegt haben. • Es winkt für alle Teilnehmer, die an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind, eine Verlosung mit tollen Team- und Einzelpreisen. Alternativ zum Online-Tool können Sie den Papier-Aktionskalender – erhältlich in jedem AOK-KundenCenter – nutzen und bis zum 19. September 2017 einsenden, um an der Verlosung teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de Hier finden Sie auch ein 100-Sekunden Erklärvideo zur Gesundheitsaktion der AOK Baden-Württtemberg.