Aufrufe
vor 1 Jahr

Neue Woche 03.05.2017

  • Text
  • Heidenheim
  • Giengen
  • Spargel
  • Kommenden
  • Heidenheimer
  • Herbrechtingen
  • Telefon
  • Haus
  • Anmeldung
  • Konzert

neuewoche. Mittwoch, 3.

neuewoche. Mittwoch, 3. Mai 2017 2 NOTDIENSTE Überfall-Unfall: Tel. 110 Feuerwehr: Tel. 112 Notarzt: Tel. 112 Giftnotruf Baden-Württemberg: Tel. 0761-1 92 40 Frauen- und Kinderschutzhaus: Tel. 07321.24099 Kinder- und Jugendtelefon: Tel. 0800.1110333 Ökumenische Telefonseelsorge: Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 APOTHEKEN Apotheken-Notdienstfinder Tel. 0800.0022833. ÄRZTE Landkreis Heidenheim: Von Freitag, 16 Uhr - Dienstag, 8 Uhr, Tel. 116 117. Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Samstag und Sonntag, Montag, 8 - 22 Uhr, Tel. 07321.480050. Bachtal/Wittislingen: Freitag, 18 Uhr - Montag, 8 Uhr, Dr. Keis, Mauthausstraße 4, Bachhagel, Tel. 09077.8043. Neresheim und Ostalbkreis: Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, Samstag, Sonntag, Montag, 8 - 22 Uhr. – Außerhalb der Öffnungszeiten, Tel. 116117. Oberkochen und Unterkochen: Tel. 0180.6073614. KINDER- UND JUGENDÄRZTE Landkreis Heidenheim: Samstag, Sonntag, 10 - 16 Uhr in der Notfallpraxis am Klinikum Heidenheim, Tel. 07321.480050. AUGENÄRZTE Notfalldienst, Tel. 0180.50112098. ZAHNÄRZTE Stadt und Kreis Heidenheim Notfalldienst, Samstag und Sonntag, 11 - 12 Uhr und 18 - 19 Uhr, Tel. 0711.7877777. Härtsfeld und Neresheim Notfalldienst, Tel. 0711.7877788 EiNES EiNt DiE VÖLKER: Der Wunsch nach Frieden ist kein exklusives Anliegen der westlichen, christlich orientierten Welt, sondern ist ein wesentlicher Bestandteil aller Religionen. Foto: Archiv/Rudi Weber Friedenstag unter dem Hellenstein Abzug statt Modernisierung der Atomwaffen: Unter diesem Motto findet am Samstag der 22. Heidenheimer Friedenstag auf dem Eugen-Jaekle-Platz statt. Diese Forderung, die in diesem Jahr auch bei den Ostermärschen in vielen Städten das Hauptthema war, wird in Heidenheim nicht nur von Pax Christi und dem Evangelischen Bildungswerk, sondern von weiteren 14 Gruppierungen unterstützt. Der Friedenstag findet am kommenden Samstag, 6. Mai von 10 bis 12.30 Uhr auf dem Eugen-Jaekle- Platz statt. Die Medien sprachen von einem Weihnachtswunder, als am 23. Dezember 2016 eine breite Mehrheit von 123 Staaten bei der Un-Generalversammlung in New York beschlossen hatte, dass im Jahr 2017 auf zwei Konferenzen über ein Atomwaffenverbot verhandelt werden soll. Deutschland hatte, wie die meisten Nato-Staaten und alle Atommächte, gegen die Resolution gestimmt. Die erste der vereinbarten Konferenzen fand im März 2017 statt, die Bundesrepublik nahm an dem Treffen nicht teil. Beim Friedenstag wollen sich Vertreter der Friedensgruppe und der unterstützenden Organisationen in kurzen Redebeiträgen für die Ächtung und Vernichtung aller Atomwaffen einsetzen. Als Gastredner wird Rainer Schmid von der Pressehütte Mutlangen sprechen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Gruppe „PK-Project“. Ein Preisrätsel mit Fragen zu Waffen und zu Themen der Friedensbewegung liegt aus. Die Fragen können gleich vor Ort beantwortet werden. Ein Blatt mit dem Lösungswort kann dort in eine Box gesteckt oder an die Friedensgruppe gesendet werden. WEITERE NOTDIENSTE VERSORGUNGSUNTERNEHMEN Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0, Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111. Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel. 0170.8904929. EnBW, ODR AG Ellwangen, Strom-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1401, Gas-Störungsdienst, Tel. 07961.9336-1402. Technische Werke Herbrechtingen, Tel. 07324.985198. neuewoche. Heidenheimer Wochenblatt Gegründet 1972 Verantwortlich Redaktion: Andreas Pröbstle, Anzeigen: Klaus-Ulrich Koch Anzeigenpreisliste Nr. 58 vom 1. Januar 2017 Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto beiliegt. Anonyme Leserzuschriften werden nicht berücksichtigt. Jeder Leserbrief gibt die Meinung des Einsenders wieder. Leserbriefe mit persönlichen Angriffen werden i. a. den Betroffenen zur Stellungnahme vorgelegt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzung vor. Von uns veröffentlichte Texte, Bilder oder Anzeigen dürfen nicht zur gewerblichen Verwendung durch Dritte übernommen werden. Verlag Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG, 89518 Heidenheim/ Brenz,Olgastraße 15 Redaktion Tel. 07321.347-175, Fax 347-102, E-Mail redaktion@nw-online.de Anzeigen Tel. 07321.347-131, Fax 347-101 E-Mail anzeigenmarkt@hz-online.de Zustellung Tel. 07321.347-142, Fax 347-108 E-Mail lesermarkt@hz-online.de Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Bei dem zur Zeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden 100 % Altpapier verwendet. Kostenlose Verteilung durch Boten an 71 400 Haushalte. Bei Versand durch Post: EUR 2,00 pro Ausgabe.

neuewoche. Mittwoch, 3. Mai 2017 3 Wer will mich? Die tierische neuewoche. Aktion ES iSt ANGERichtEt: Es gibt viele Möglichkeiten, Gärten durch vogelfreundliche Bepflanzungen und Gestaltungen in wertvollen Brut- und Lebensraum für die gefiederten Freunde wie diese Blaumeisen-Familie zu verwandeln. Foto: pm Futter tut Not Nahrungsmangel bedroht die heimische Vogelwelt vor allem während der Brutzeit. Mit ein Grund: aufgeräumte Gärten, in denen viel zu wenige Insekten leben. Keks, Border Collie, männlich, geb. 6.11.2016 braucht im Moment aufgrund eines gebrochenen Hinterbeines sehr viel Pflege, sucht aber Menschen, die ihn seiner Rasse entsprechend auslasten und beschäftigen können. NOTFÄLLE!!! MAMUSCH Mamusch wurde trächtig als Fundkatze bei uns abgegeben und war ziemlich durch den Wind. Inzwischen hat das hübsche Mädchen fünf zuckersüße Babys geboren, denen sie eine liebevolle Mutter war. Wer das Glück hat, einen Garten zu besitzen, kann in diesen Wochen die Natur auf ganz besondere Weise erleben. Blau- und Kohlmeisen beziehen ihre Nistkästen, Zaunkönige weben ihre Nestkugeln versteckt im Unterholz, und Amseln weisen mit Lehm im Schnabel darauf hin, dass auch ihr Nestbau nun fast legefertig ist. Zwar kann man nun auch schon bald beobachten, wie die Altvögel emsig von Sonnenaufgang bis -untergang versuchen, genügend Nahrung für ihre Nachkommen herbeizuschaffen, Brut und Jungvogelaufzucht finden jedoch weitgehend im Verborgenen statt. Was genau in den Nestern der heimischen Vogelwelt passiert, kennt man eher aus den Tierdokumentationen im Fernsehen. Mini-Kamera im Nistkasten ermöglicht Blicke ins Verborgene Heute gibt es allerdings noch andere Möglichkeiten, einen Blick ins Verborgene zu werfen: Immer mehr begeisterte Hobby-Ornithologen installieren rechtzeitig vor Beginn der Brutzeit Minikameras in den Nistkästen. „Es ist zauberhaft, auf einem Bildschirm das Brutgeschehen von Nestbau bis Flüggewerden mit zu verfolgen“, weiß Christine Welzhofer, Fachfrau für Wildvogelfütterung aus dem bayerischen Gessertshausen. Eine solche Installation ermöglicht zwar Einblicke, wie sie früher technisch gar nicht für jedermann möglich waren, die Entwicklung der Küken innerhalb der Eierschale bleibt jedoch für das menschliche Auge nach wie vor unsichtbar. Ein Geheimnis der gefiederten Tiere konnte von Wissenschaftlern gelüftet werden: „Untersuchungen an Vogelembryonen haben Erstaunliches zutage gebracht“, so Welzhofer. „In einem bestimmten Stadium ihrer Entwicklung hat man bei Küken am Ende der entstehenden Wirbelsäule lange Schwanzfortsätze entdeckt und in den sich bildenden Schnäbeln deutliche Zahnreihen. Wenngleich sich beides bis zum Schlüpfen zurückbildet, so belegt es doch eindrucksvoll, dass unsere Gartenvögel definitiv Nachfahren der Dinosaurier sind. Nahrungsmangel wird zur Gefahr für heimische Vögel Wendet man den Blick von der Evolutionsgeschichte auf die Gegenwart, so werden diese Wunder des Lebens derzeit allerdings handfest bedroht. Ausgerechnet Nahrungsmangel gefährdet die heimische Vogelwelt. Der Grund dafür: aufgeräumte Gärten und Agrarlandschaften, in denen bis zu 30 Prozent weniger Insekten leben - also viel zu wenige. Ornithologen raten daher zur Ganzjahresfütterung der Gartenvögel. Vor allem in der Brutzeit sollte man sie mit proteinreichem Aufbaufutter unterstützen. Christine Welzhofer: „Es gibt viele Möglichkeiten, Gärten durch vogelfreundliche Bepflanzungen und Gestaltungen in Brut- und Lebensraum für die gefiederten Freunde zu verwandeln. Damit es den Elternvögeln außerdem jetzt im Frühjahr und Sommer gelingt, mehr Bruten und Küken erfolgreich durchzufüttern: Laden Sie Ihre gefiederten Freunde doch mal zum Dinner ein!“ Wer kennt diesen Hund? Deutscher Schäferhund, geb. Anfang 2016, wurde am 03.04.2017 freilaufend in Dettingen aufgefunden. Bisher hat sich niemand gemeldet, dem der junge Rüde gehört. Wenn Sie den Hund kennen oder etwas über seine Besitzer wissen, melden Sie sich bitte bei uns im Tierheim. AMICO geb. Sommer 16, Freigänger nach gründlicher Eingewöhnung in ruhiger Umgebung, dieser vergnügte Bube trägt den Namen Amico und ist Anandas und Angels Brüderchen; er wurde wild in einem Schrebergarten geboren und von einer Ehrenamtlichen geborgen. Kreistierschutzverein Heidenheim • Tel. 0 73 21/4 11 00 Tierheim · Wilhelmstr. 300 · www.kreistierschutzverein.de BIC: GENODES1 HDH • IBAN: DE 8263 2901 1001 0211 1006 BÜCHER-FLOHMARKT: Jeden Freitag 15.30 – 17.30 Uhr Einladung zur Jahreshauptversammlung des Kreistierschutzvereins Heidenheim e.V. am 19. Mai 2017 um 19.30 Uhr (19 Uhr Saalöffnung) im Gasthaus „Zum alten Sägewerk“, Steinbeisstraße 13 in 89518 Heidenheim Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Vereinsleiter 2. Verlesung des Protokolls mit Abstimmung 3 a). Bericht des Vereinsleiters 3 b). Bericht des stellvertretenden Vereinsleiters 4 a). Bericht des Kassiers 4 b). Bericht des Kassenprüfers 5. Entlastungen Vorstand und Kassier 6. Berichte aus den Fachbereichen 7. Satzungsänderung: Der § 19 (Auflösung des Vereins) ist wie folgt zu ändern: Der § 19 Absatz 3 ist zu entfernen. Der Zeitpunkt der Vermögensverwendung ist an Anzeige einen Termin geknüpft (11.07.1991), der bereits verstrichen ist. Die bisher verwendeten Formulierungen sind daher nicht mehr zulässig. 8 a). Wahl des Öffentlichkeitsreferenten 8 b). Wahl des Marketingkoordinators 8 c). Wahl des Tierschutzberaters I 8 e). Wahl des Schriftführers 8 f). Wahl des Technischen Leiters 8 g). Wahl des Mitgliederwarts 8 h). Wahl des Kassenprüfers 9. Tierschutzthema 10. Sonstiges

Neue Woche

garten_oktober doppel
Heidenheim Giengen Spargel Kommenden Heidenheimer Herbrechtingen Telefon Haus Anmeldung Konzert