Aufrufe
vor 4 Monaten

Hochzeit 2017

  • Text
  • Heidenheim
  • Heidenheimer
  • Messe
  • Hochzeit
  • Hochzeitsmesse
  • Konzerthaus
  • Weichert
  • Personen
  • Huber
  • Catering

Das

Das Hochzeitsfoto Trend: „Trash the dress“ „Trash the dress“ ist ein Subgenre der Hochzeitsfotografie, das auf den Gegensatz des eleganten Hochzeitskleids zu außergewöhnlichen Umgebungen wie Schrottplätzen, Graffitiwänden oder alten Fabriken setzt. Ursprünglich kommt „Trash the dress“ aus den USA. Ende des 20., Anfang des 21. Jahrhunderts sollen die ersten „Trash-the-dress-Shootings“ in Las Vegas stattgefunden haben. Ihre Wirkung entfalten diese Fotos hauptsächlich durch die Atmosphäre des traditionellen Brautkleides in einer komplett untypischen Umgebung. Beliebte Orte für „Trash-the-dress-Fotos“ sind Schrottplätze, Autofriedhöfe, Gewässer, Graffitiwände, alte Fabriken oder Häfen. Auch durch Schminke, Accessoires und „unpassende“ Schuhe wie etwa Gummistiefel kann der Kontrast unterstrichen werden. 26 27