Aufrufe
vor 1 Jahr

Heimspiel Nr. 7 Saison 2018/19

  • Text
  • Heidenheim
  • Paderborn
  • Mannschaft
  • Bundesliga
  • Spieltag
  • Spiel
  • Kinder
  • Sandhausen
  • Multhaup
  • Zeit

24 Die FCH Junioren

24 Die FCH Junioren werden Ihnen präsentiert von der »Offizieller Förderer der FCH Fussball-Jugend« 40 junge Keeper beim FCH Torwart- Talenttag auf dem Schlossberg Torwart-Talente aus der Region tummelten sich in den Herbstferien auf dem Trainingsplatz oberhalb der Voith-Arena Der 1. FC Heidenheim 1846 hatte Nachwuchs-Keeper zum 1. Torwart- Talenttag auf den Schlossberg eingeladen, um ihr Können zwischen den Pfosten unter Beweis zu stellen. Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 16 Jahren hatten sich im Vorfeld angemeldet, um unter der Anleitung der Torwart-Trainer aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum zu trainieren. Unterstützt wurden die NLZ-Coaches dabei von U19-Keeper Kevin Ibrahim und Matthias Köbbing aus dem Profikader. Auch die FCH Nummer eins, Kevin Müller, ließ es sich nicht nehmen und schaute gemeinsam mit Vitus Eicher vorbei. Auf die Jungs wartete ein Talenttag mit Spaß und qualifiziertem Training. Inhalte wie Spieleröffnung, Grundtechniken oder Eins-gegen- Eins-Situationen wurden hier von den Talenten abgefordert. „Es war uns wichtig“ betont Denis Jercic, Torwart-Koordinator im HARTMANN NLZ, „von jedem Teilnehmer einen Gesamteindruck zu gewinnen. So können wir den Jungs die Chance geben, eventuell auch einmal für den FCH zu spielen.“ Und war schon jemand dabei? Der eine oder andere Torhüter ist Denis Jercic und Bernd Weng, Torwarttrainer bei den Profis, in besonderer Erinnerung geblieben. „Wir können uns vorstellen, die Jungs mal zum Probetraining einzuladen.“ Denis Jercic, der seit Juli 2016 beim FCH arbeitet, kam die Idee, einen Torwart-Talenttag ins Leben zu rufen, weil er tagtäglich viele Anfragen zu einem Probetraining bekam. Einen Talenttag nur für die Position zwischen den Pfosten hatte es bislang noch nicht gegeben. „Auf diese Weise konnten wir uns an einem Tag viele Talente anschauen, die sonst vielleicht nicht die Möglichkeit gehabt hätten, vorzuspielen.“ Die jungen Torhüter, die sich am Talenttag präsentierten, kamen nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern waren auch aus Ingolstadt oder Großaspach angereist. Insgesamt zieht der FCH Torwart-Koordinator aus dem HARTMANN NLZ ein positives Fazit: „Das war auf jeden Fall ein gelungener Tag! Die Jungs, aber auch wir, hatten Spaß und alle haben gut mitgezogen.“ Im kommenden Jahr soll es dann einen weiteren Torwart-Talenttag beim 1. FC Heidenheim 1846 geben. Spaß und qualifiziertes Training unter der Leitung der NLZ Torwart-Coaches wartete auf die Jungs. Auch Kevin Müller (l.) und Matthias Köbbing (Mitte) aus dem Profi-Kader waren dabei. 40 junge Torwarttalente waren auf den Schlossberg gekommen, um ihr Können zu zeigen.

Die FCH Junioren werden Ihnen präsentiert von der »Offizieller Förderer der FCH Fussball-Jugend« 25 »Ich werde viel von dieser Reise für mich mitnehmen« Auf Zypern feierte FCH U19 Keeper Diant Ramaj sein Debüt im Trikot der deutschen U18-Nationalmannschaft Mit einem 6:1-Sieg über den FC Ingolstadt war die FCH U19 aus dem HARTMANN NachwuchsLeistungs- Zentrum in die Länderspielpause gegangen. Zwischen den Pfosten stand, wie auch in den anderen Partien zuvor in der A-Junioren Bundesliga, Diant Ramaj. Für den FCH Nachwuchs Torhüter, der regelmäßig im Profi-Team von Frank Schmidt mittrainiert, ging es nur einen Tag nach dem Ligaerfolg auf die 3.000 Kilometer entfernte Mittelmeerinsel Zypern – zum Trainingslager mit der deutschen U18-Nationalmannschaft. Für den 17-Jährigen, der seit Juli 2018 beim FCH unter Vertrag steht, war es die erste Nominierung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Zehn Tage lang trainierte Ramaj mit gleichaltrigen Talenten aus ganz Deutschland – und bestritt am 18. November 2018 sein Debüt in der Nationalmannschaft von Trainer Frank Kramer. Erster Einsatz im DFB-Dress Beim 5:0-Sieg der DFB-U18 über Apollon Limassol stand der FCH Keeper für eine komplette Halbzeit im Tor – ein Einstand nach Maß also. „Es war natürlich schön für mich, im ersten Spiel gleich zu Null zu spielen. Die Mannschaft hat insgesamt eine sehr überzeugende Leistung gezeigt“, berichtet Ramaj. „Für mich war das eine tolle Erfahrung und wertvolle Reise“, so das FCH Talent weiter. „Ich kann viel mitnehmen aus der Zeit mit der U18-Nationalmannschaft, auch aus den täglichen Trainingseinheiten, in denen wir gut gearbeitet haben. Daran möchte ich nun auch beim FCH anknüpfen und weiter Gas geben!“ Die Berufung freut naturgemäß genauso Jürgen Bastendorf, Leiter des HARTMANN NLZ: „Das ist für jeden Spieler etwas ganz Besonderes, für uns als FCH natürlich ebenfalls. Zum Kreis der besten deutschen Spieler zu gehören, ist einerseits Bestätigung, aber auch Motivation, konsequent und diszipliniert weiter zu arbeiten.“ Zwischen den Trainingseinheiten und den Testspielen blieb der DFB-U18 Zeit, die Stadt Limassol zu erkunden und den Sprung ins nicht mehr ganz so warme Mittelmeer zu wagen. „Die Atmosphäre im Team war richtig gut“, findet Ramaj „Ein paar Jungs kannte ich von früher, es waren aber auch ein paar neue Gesichter dabei. Und das Wetter war natürlich etwas besser als hier, sehr angenehm“, schiebt der U19 Keeper mit einem Grinsen nach. In der Bundesliga gehts weiter Zurück in Heidenheim muss sich Diant Ramaj wieder an etwas kältere Temperaturen gewöhnen. Für ihn und die FCH U19 steht nach der Pause in der Liga am Sonntag, 25. November 2018, ein Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt auf dem Programm. Die älteste Mannschaft aus dem HARTMANN NLZ ist nach dem elften Spieltag im Soll, hat sechs Punkte mehr auf dem Konto als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison. 17 Zähler sind es insgesamt, unterm Strich steht ein guter siebter Rang in der A-Junioren-Bundesligatabelle. „Das macht es uns möglich, weiter den Anschluss nach vorne zu halten und den Abstand nach hinten zu vergrößern“, erklärt U19 Cheftrainer Jens Bauer. „Nicht nur die Ergebnisse, sondern auch die Mannschaft und die einzelnen Spieler entwickeln sich gut, stand jetzt sind wir zufrieden.“ Mit den Siegen gegen die direkten Konkurrenten in der Tabelle konnte die FCH U19 wichtige Zähler einfahren – und auch gegen das Spitzenteam vom FSV Mainz 05 punkten. „Das zeigt, dass wir mit den Mannschaften ganz vorne mitspielen können“, ergänzt Bauer. „Wir müssen in den kommenden Spielen die gewohnten Tugenden im Ballgewinnspiel sowie in den mentalen Bereichen weiter verbessern, mit dem Ball mutig agieren, um uns weiter positiv zu entwickeln.“ Der U19-Keeper trainiert regelmäßig unter Bernd Weng und mit seinen Kollegen aus dem Profi-Kader. Hatte eine erfolgreiche Zeit auf Zypern: Diant Ramaj im DFB-Dress mit Blick auf die Mittelmeerküste.

Neue Woche

garten_oktober doppel
HEIMSPIEL NR. 12 SAISON 2019/20
HEIMSPIEL NR.11 SAISON 2019/20
Heimspiel Nr. 10 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 9 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 7 Saieon 2019/20
Heimspiel Nr. 6 Saison 2019/20
Heimspiel Nr 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 3 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 2 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 1 Saison 2019/20
Heimspiel Nr. 15 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr 11 Saison 2018/2019
Heimspiel Nr. 9 Saison 2018/19
Heidenheim Paderborn Mannschaft Bundesliga Spieltag Spiel Kinder Sandhausen Multhaup Zeit