Aufrufe
vor 11 Monaten

30.08.2017 Neue Woche

  • Text
  • Heidenheim
  • September
  • August
  • Heidenheimer
  • Giengen
  • Kommenden
  • Gerstetten
  • Anmeldung
  • Herbrechtingen
  • Schloss

neuewoche. Giengen

neuewoche. Giengen Mittwoch, 30. August 2017 6 NICHT ZU ÜBERSEHEN: Die ausgebrochenen Mauerteile an der westlichen Schildmauer links hinter den Vorstandsmitgliedern der Interessengemeinschaft Kaltenburg Hans Albrecht, Clemens Stahl und Ulrich Zimmermann. Foto: Markus Brandhuber Jetzt bröckelt die westliche Mauer Die nächste Baustelle an der Kaltenburg bei Hürben steht bevor mit dem westlichen Bauteil des historischen Gemäuers. Besucher sollten den abgesperrten Bereich keinesfalls betreten. Kaum ist die östliche Mauer vorbildlich saniert, tun sich an anderen Stellen der Kaltenburg bei Hürben neue Schadstellen auf. „Teile der Burganlage haben sich in letzten zwei Jahren deutlich im baulichen Zustand verschlechtert“, musste der Vorsitzende der Interessengemeinschaft Kaltenburg, Clemens Stahl, bei einer Besichtigung der Burganlage vor wenigen Tagen nüchtern feststellen. Die Liste hierfür umfasst in den geplanten Sanierungsabschnitten insgesamt fünf Posten: die Westmauer, den Eingangsbereich zur Burg, die Mauer des Wohnhauses, die Altburg und die Füße der beiden markanten Türme. Die Interessengemeinschaft schätzt die Sanierungskosten für all diese Maßnahmen auf nicht weniger als 500 000 bis 600 000 Euro. Ganz besonders dringend: die westliche Schildmauer. Clemens Stahl zeigt mit dem Finger auf die Stelle, was eigentlich kaum notwendig ist: Zu offensichtlich sind die Ausbrüche aus der Mauer, es bröckelt und bröselt ganz erheblich. Schuld sind Wasser und Frost, die zwischen die Mauersteine eindringen und die Fugen sprengen. Aus Sicht des Vorstands der Interessengemeinschaft herrscht dringende Notwendigkeit zum Handeln. „Schon ein Gewitter kann für große Schäden ausreichen“, sagt Vorstandsmitglied Ulrich Zimmermann. Clemens Stahl: „Wenn wir nichts tun, steht diese Mauer in einem Jahr nicht mehr.“ Also ist die Priorität unstrittig: In der Rangliste der Sanierungen steht die West-Schildmauer, als Bereich A bezeichnet, an erster Stelle. Hierfür wird mit Kosten von 150 000 Euro gerechnet. Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung, die als Grundlage für Sanierungsarbeiten unbedingt notwendig ist, wurde bereits beantragt, wie auch für den Eingangsbereich und die Mauer des Wohnhauses. Lange warten will man nicht: Wegen der nicht zu unterschätzenden Einsturzgefahr aufgrund von zu erwartenden Frostschäden in den Wintermonaten soll mit der Sicherung dieses Teils des Bauwerks noch 2017 begonnen werden. Angesichts des aktuellen Zustands der Burg ist für die Interessengemeinschaft das Thema Sicherheit äußerst wichtig. Besucher sollten den abgesperrten Bereich in den nächsten Wochen keinesfalls betreten - die Unfallgefahr ist hoch. Dieter Reichl suchen finden anrufen Kompetente Firmen bieten den perfekten Service BRANCHEN A – Z DER EINRICHTER BERND TEUFEL Siewiesenstr. 26 · 89537 Giengen Tel. 07322-919569 · Mobil 0172-8643241 info@der-einrichter.de www.der-einrichter.de PERFEKTE INSEKTENSCHUTZGITTER VON NEHER – NACH MASS Druck | Werbetechnik Beschriftung Herbrechtinger Str. 3|Giengen |07322/931460|www.typeprint.de KW 9, 17, 19, 27, 29 Wasserschapfstr. 43 89537 Giengen/Brenz Reiner Mack Mobil 01717548362 info@rema-fl iesen.de Telefon + 49(0) 73 22 - 955 89 10 www.rema-fl iesen.de Telefax + 49(0) 73 22 - 955 89 11 89537 Giengen Wiesenstraße 18 Tel. 0 73 22/5126 · Heizung · Sanitär · Solartechnik · Klimatechnik · Kundendienst · regenerative Heizsysteme Mayer Containerdienst GmbH • Transporte • Abbruch • Abfallentsorgung • Kies, Schotter, Humus • Aktenvernichtung (0 73 24) 98 26 Gestaltung 41 aller Printmedien inkl. Druck 89537 Giengen • Burenstraße 5 • Fax (0 73 22) 95 88 38 Raff Estrich GmbH Bleiche 20/1 Tel.: 0 73 22/2 24 28 89537 Giengen Fax: 0 73 22/93 39 55 Mobil: 01 71/9 72 99 70 Neubau – Sanierung – Renovierung Ihr Fachmann für Estriche Oggenhauser Straße 29 89537 Giengen Telefon 0 73 22/13 38 86 bodenbeläge, parkett, polsterarbeiten, neubezüge, autosattlerei, KW sitzbezüge 15, 21 www.proraum.com oggenhauser straße 29 89537 giengen Montagebau • Vertrieb und telefon: o7322 133886 Herbrechtinger Str. 3|Giengen |07322/931460|www.typeprint.de Montage von e-mail: info@proraum.com www.proraum.com Garagentoren und Antrieben Werner Wünsch raum • Rollladen, Jalousien und Service bodenbeläge Buchenweg 2, 89537 Giengen/Brenz parkett malerarbeiten Mobil 01 51/14 10 99 62 Tel. 0 73 22/24 05 18 sicht- und sonnenschutz Fax 0 73 22/9 55 76 85 montagebau-w.wuensch@web.de Alles aus einer Hand

neuewoche. Giengen Mittwoch, 30. August 2017 7 GIENGEN Wanne-Fest: Erlös für Fenster bestimmt Ein Fest der Begegnung soll das Wanne-Fest am Samstag, 9. September rund ums Werner-Haus im Giengener Viertel Memminger Wanne werden. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst um 14 Uhr, der Bezug nimmt auf die derzeit laufende Kinderaktionswoche, die noch bis kommenden Freitag, 1. September stattfindet. Danach wird es sportlich, denn die Kinder vor Ort laufen sozusagen für das Werner-Haus. Durch diesen Sponsorenlauf hofft der Arbeitskreis Wanne, dringend benötigtes Geld für die Renovierung der Fensterfront des Werner-Hauses einzunehmen. Auch der Reinerlös des ganzen Festes ist für diesen Zweck bestimmt. Außerdem gibt es an diesem Tag auch Tanzvorführungen der Kinder, eine Samba-Vorführung, eine Spielstraße, den Chor „Melody“ und ein Schätzspiel. Es wird gegrillt, zudem werden im Kirchenbus Kaffee und Kuchen angeboten. Alle Kinder und Jugendliche können beim vierten Wanne-Cup um den Wanderpokal spielen. Mit einem Luftballonstart endet das Fest gegen 19 Uhr. Das Wanne-Team der evangelischen Kirchengemeinde, das das Fest organisiert, hofft auf viele Besucher aus der Memminger Wanne wie auch aus allen anderen Stadtteilen. 65 Jahre DIE 30 000 SIND VOLL: Die Familie Pirkmann aus Graz (mit den Höhlenführern Eckard Baschin und Lisa Stadler machte die Zahl rund. Foto: pm 30 000 Besucher in der Charlottenhöhle Runde Sache: Vor Kurzem wurde der 30 000 Besucher in der Hürbener Charlottenhöhle begrüßt. Die runde Zahl voll machte die Familie Pirkmann aus Graz in Österreich. Die Besucher reihen sich ein in eine Vielzahl ausländischer Höhlenfreunde: Dieses Jahr wurden schon Besucher aus Spanien, Holland, Italien, Polen, Ungarn, England und den USA begrüßt. Eltern und Kinder zeigten sich angetan von der Höhlenerlebniswelt, vom informativen Schaukasten vor dem Eingang und natürlich von der Tropfsteinwelt in der Höhle. Ihren Spaß hatten die Pirkmanns auch an der Führung von Lisa Stadler. GROSSE NEUERÖFFNUNG Staudenmayer Schuhmoden Jubiläumsverkauf Bei einem Gespräch erfuhr Höhlenführer Eckhard Baschin noch, dass die Familie einen Tag zuvor schon vor dem Höhleneingang gestanden hatte, allerdings ohne Jacken und in kurzen Hosen, und angesichts der dick eingepackten anderen Höhlenbesucher beschlossen, einen Tag später noch einmal wiederzukommen. Das macht Sinn: Schließlich herrscht in der Höhle sommers wie winters eine konstante Temperatur von nur neun Grad. Die Saison geht noch bis Ende Oktober. Im vergangenen Jahr besuchten knapp 40 000 Besucher die Höhle. GIENGEN Rentenversicherung berät im Rathaus Die nächsten Sprechstunden der Deutschen Rentenversicherung im Giengener Rathaus finden am kommenden Mittwoch, 6. September sowie am Mittwoch, 4. Oktober von 8.30 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr im Rathaus Giengen statt. Die Versicherten werden gebeten, sämtliche Versicherungsunterlagen sowie ihren Personalausweis zum Beratungsgespräch mitzubringen. Eine vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 07361.96840 ist unbedingt erforderlich. GIENGEN Öffentliche Führung durch die Malzfabrik Ein interessanter Blick hinter die Kulissen der Giengener Malzfabrik wird am kommenden Samstag, 2. September ermöglicht. Die öffentliche Führung beginnt um 10 Uhr an der Malzfabrik (Oggenhauser Straße 1). Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um telefonische Anmeldung bis kommenden Mittwoch, 30. September in der Tourist-Info, Tel. 07322.952-2920 wird gebeten. Ein kleiner Kostenbeitrag wird erhoben. Vom 24. 5. bis 17.6.2017 10% Ausnahmslos auf die gesamte, reguläre Ware Rabatt auf alles 10 % Entdecken Sie bei uns Schuhe für die ganze Familie. reduziert Entdecken Sie bei uns Schuhe für die ganze Familie –zuPreisen, die eswirklich nur alle Jubeljahre gibt. www.schuh-staudenmayer.de www.schuh-staudenmayer.de GIENGEN www.schuh-staudenmayer.de a. d. BRENZ Süssen Bad Boll Lorch www.schuh-staudenmayer.de www.schuh-staudenmayer.de Donzdorf www.schuh-staudenmayer.de Über-&Untergrößen –auchbestellbar: Damenschuhe bis Gr.45, Herrenschuhe bisGr. 50 www.schuh-staudenmayer.de www.schuh-staudenmayer.de www.schuh-staudenmayer.de BequemeSchuhe in großer Auswahl–auchfür Ihre Einlagen. Öffnungszeiten Giengen, Marktstraße 54: Mo.-Fr. 9.30 – 18.30 durchgehend (ehemals Schuhhaus Brender) Sa. 9.30 – 16.00 durchgehend Süssen BadBoll Lorch Eislingen Faurndau Das größte Schuhfachgeschäft im Kreis Göppingen www.schuh-staudenmayer.de Donzdorf Über- Öffnungszeiten: & Untergrößen Montag bisFreitag – auch bestellbar: von9.00-12.30Uhr u. 14.00-18.00Uhr Jedes Kind in Donzdorf durchgehendbis Damenschuhe bis Gr. 44, Herrenschuhe bis Gr. 48, bequeme erhält 18.30Uhr ein Samstag 9.00-13.00Uhr in Donzdorf 9.00-16.00Uhr Schuhe in großer Auswahl – auch für Ihre Einlagen. Geschenk

Neue Woche

Heidenheim September August Heidenheimer Giengen Kommenden Gerstetten Anmeldung Herbrechtingen Schloss